Beiträge von Nordlicht42

    Hallo Danka und alle anderen,


    es ist halt schwierig, komplexe Gedanken in Worte zu fassen. Wenn man sich im Gespräch gegenübersitzt, kommt ja noch die Körpersprache dazu und man kann sein Gegenüber auch direkt fragen, ob man seine Äußerungen richtig verstanden hat. Das geht in einem Forum natürlich nicht, deshalb entstehen viel leichter Missverständnisse. Ich habe jedoch den Eindruck, dass alle sich bemühen, solche Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Und der Umgangston hier ist freundlich und keiner greift den anderen absichtlich an. Das finde ich hier sehr angenehm.


    Einen sonnigen Tag wünscht euch Nordlicht

    Liebe Blume,


    gibt es bei dir im Brustzentrum einen Psychoonkologen? Mit dem kannst du über deine Probleme sprechen und dich auch mal ausheulen. Die Psychoonkologin in meinem Brustzentrum kennt sich auch gut mit den ganzen Strukturen aus und wer für was Ansprechpartner ist, und notfalls ruft sie auch mal einen Arzt an, um einen Termin zu vereinbaren. Vielleicht ist das ja für dich eine Möglichkeit, nicht so alleine dazustehen.


    Alles Liebe
    Nordlicht

    Na, wie ich schon im Daumen-drück-Thread geschrieben habe, wurde die OP auf Montag verschoben :(
    Die wollten mich eigentlich Freitag noch nach den anderes OPs drannehmen, aber die haben sich alle so verzögert, dass das nicht mehr ging.

    Ich bin immer wieder fassungslos, wenn ich in euren Beiträgen lese, dass die Krebsdiagnose per Telefon mitgeteilt wird. Das finde ich unmöglich!!


    Bei mir war es glücklicherweise so, dass die Praxis, in der die Mammographie und die Biopsie gemacht wurden, mir direkt einen Termin gegeben hat, bei dem ich die Diagnose bekam. Die Ärztin war auch sehr einfühlsam und hat alles gut erklärt.
    Super war auch, dass die Praxis meiner Gynäkologin alle Termine für mich vereinbart hat, da musste ich mich um nichts selber kümmern. Die Arzthelferin hat mich auch von ihrem Privathandy angerufen an einem Freitagnachmittag, weil sie mir meinen OP-Termin noch vor dem Wochenende mitteilen wollte, damit ich Klarheit habe. Das fand ich extrem nett von ihr.


    Im Brustzentrum habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht, ich hoffe, das bleibt so.


    LG Nordlicht

    Liebe Viva,


    ich glaube, wir können gut mir dir mitfühlen, die ganze Warterei ist einfach furchtbar.


    Bei mir im Brustzentrum kam am Tag nach der OP die Psychoonkologin vorbei und wir haben ein langes Gespräch geführt. Das ist hier Standard bei allen Krebspatientinnen. Ich weiß jetzt, dass ich immer eine Ansprechpartnerin habe, falls ich eine brauche. Die kuckt von außen auf die Situation, die steckt nicht drin und muss nicht geschont werden oder so was, und die ist dafür ausgebildet, Menschen in der Situation einer Krebserkrankung aufzufangen.
    Vielleicht hilft dir das ja auch, mal mit einer solchen Person zu sprechen. Ich habe erst gedacht, ich brauche das nicht, ich habe bisher auch alles alleine durchgestanden, doch das Gespräch hat mir sehr gut getan. Ich weiß nicht, ob ich das nochmal in Anspruch nehmen werde (hängt sicherlich vom weiteren Krankheitsverlauf und der Therapie ab), aber es gibt mir einfach Sicherheit, dass ich mich an sie wenden kann, wenn ich es will.


    LG Nordlicht

    Hallo zusammen,


    nach der Biopsie haben die mir den Befund für meine Gynäkologin mitgegeben, den habe ich mir dann bei uns in der Schule kopiert. Andernfalls hätte ich in der Praxis Kopierkosten zahlen müssen, weiß nicht, wie hoch die gewesen wären, in der Schule kostet es mich halt gar nix :D


    Nach der OP hat die Ärztin mir den Pathologiebefund kopiert, sie hat von sich aus gefragt, ob ich den gerne haben möchte. Gekostet hat das nichts.
    Ich bin gespannt, was ich dann bei der Entlassung aus dem Krankenhaus nächste Woche bekomme.


    LG Nordlicht

    Hallo Kirsche,
    super, dass du zu Hause bist. Zu Hause ist es einfach doch am schönsten.


    Ich sitze auch gerade zu Hause, bin für das Wochenende beurlaubt. Am Sonntag Abend muss ich wieder in die Klinik, Montag Morgen werde ich dann nachoperiert. Und Mittwoch habe ich das Nachgespräch für die weitere Therapieplanung. Drückt mir die Daumen, es steht die Hoffnung im Raum, dass ich keine Chemo brauche.


    LG Nordlicht

    Oh, kleiner Vogel, du kannst zum Kirchentag fahren, du Glückliche! Ich wünsche dir eine gute Zeit in Berlin mit vielen tollen Erlebnissen und neuen Impulsen.
    LG Nordlicht

    Wind und Seeluft sind echt wunderbar. Ich werde das auch genießen, sobald ich aus der Klinik raus bin. Meine OP soll heute noch sein, aber es kann noch ein paar Stunden dauern. Hauptsache heute, will nicht noch länger warten

    Ich stehe ja erst am Anfang der ganzen Behandlung, habe ja gerade erst die OP hinter mir. Aber wenn mir jemand sagt "Nichts wird sein wie vorher", dann macht mir das in dieser Absolutheit Angst. Ich möchte doch bitte, dass die schönen Dinge wieder wie vorher sein werden.
    Im Moment kann ich mir das noch alles nicht so richtig vorstellen, mal abwarten, wie es in ein paar Monaten aussieht.


    LG Nordlicht

    Liebe Annemone,
    wo an die Nordsee fährst du denn hin? Das interessiert mich echt, weil ich an der Nordsee wohne. Hier scheint gerade die Sonne und der Wind pustet ordentlich, das kann man schön genießen.
    Ich wünsche dir alles Gute für deine Reha. Genieße sie.
    LG Nordlicht

    Hab nicht so viel geschlafen letzte Nacht, das werde ich heute Nacht nachholen.
    Ansonsten war heute ein guter Tag:


    Meine OP war 1,5 Stunden früher als geplant, also nicht so lange warten. Narkose lief super, habe nicht mal Halsschmerzen, weil sie keinen Tubus benutzt haben. War nach 2 Stunden wieder wach. Nur der Wächterlymphknoten kam raus, sonst keine. Habe meinem Immunsystem gesagt, es soll jetzt von kämpfen auf heilen umschalten.


    Mein Vater hatte letzte Woche eine Speziabestrahlung an einem Tumor im Auge. Er kam gestern aus dem Krankenhaus und musste heute zur ersten Kontrolle zum Augenarzt. Alles sieht gut aus und er fühlt sich wohl.


    Und mein Sohn hat ein gutes Gefühl bei der Abiturklausur, die er heute geschrieben hat.


    Ich bin gerade sehr glücklich.


    LG Nordlicht

    Danke, dass ihr mich in die Liste aufgenommen habt. Die OP kann ja morgen eigentlich nur gut werden, bei so vielen gedrückten Daumen. Sobald ich wieder wach bin, drücke ich die Daumen für alle, die diese Woche auch noch dran sind, egal womit.

    Das das mit der Pathologie dauern kann, haben die mir auch schon gesagt.
    Eben war ich im Park spazieren, denn hier scheint wunderbar die Sonne.
    Leider sind meine Angehõrigen entweder zu weit weg oder noch zu jung, um alleine Auto zu fahren. Aber auf der Station hier sind alle sehr nett, das wird schon gehen nach dem Aufwachen. Inzwischen mache ich mir auch echt weniger Sorgen, der Austausch hier und die Erfahrungen der anderen sind wirklich hilfreich.

    Dankr für eure lieben Antworten. Ich sitze jetzt im Krankenhaus und muss bloß noch warten. Morgen um 12 ist es dann so weit. Bis dahin werde ich hier noch lesen.
    Vielen Dank fürs Mutmachen,
    Eure Nordlicht