Beiträge von Salamanda

    Ach ihr Lieben ich danke euch für eure schnellen und aufmunternden Antworten. Es tut unheimlich gut in dieser
    Achterbahn der Gefühle sich verstanden und nicht alleine zu fühlen! Achterbahn, ja so kann ich das momentan am besten beschreiben...
    Ich werde versuchen euren Ratschlägen zu folgen und versuche positiv zu denken und mich ablenken.
    Ich danke und drücke euch unbekannter Weise.

    Hallo ihr Lieben,
    Ich bin froh hier gelandet zu sein um endlich alle meine Gedanken mit euch teilen zu können. Ich bin 38 Jahre alt und habe
    vergangenen Montag eine harte in meiner linken Brust entdeckt. Gleich am nächsten Tag war ich bei meiner Gynäkologin,
    die ein Sono der Brust machte und mich anschließend zur Mammographie überwies. Das Ergebnis ist leider nicht eindeutig
    und nun soll morgen eine Stanzbiopsie gemacht werden. Ich habe fürchterliche Angst davor einen schlechten Befund zu
    bekommen
    Meine Welt steht Kopf und ich kann an nichts mehr anderes denken. Ich bin selbst Anästhesieschwester und weiß sehr wohl
    was mich erwarten könnte, aber auch dass es nicht unbedingt ein karzinom sein muss. Nur leider hören sich die ärztliche
    Meinungen nicht so positiv an.
    Am meisten Angst habe ich nicht für mich sondern für unsere Familie, wir haben eine 13 jährige Tochter und stehen
    endlich da wo wir wollen. Wir hatten lange finanzielle Probleme aus denen wir uns endlich erholen, ich habe seit 6 Monaten
    meinen Traumjob gefunden.... und jetzt das.
    Ich weiß gerade nicht wo mir der Kopf steht und wollte mich einfach austauschen