Beiträge von Pschureika

    Liebe Marina,


    herzlich Willkommen hier in diesem Forum - und mein aufrichtiges Beileid zum Verlust deiner tapferen Mama ;(.

    Es tut mir unendlich leid, dass du sie gehen lassen musstest.

    Du bist jetzt in der Trauerphase - es ist alles noch sehr frisch - und Aussagen aus deinem Umfeld, du solltest das alles schon verarbeitet haben, kann ich nicht nachvollziehen! Was für unsensible Aussagen... Du musst kein schlechtes Gewissen haben, weil du traurig bist und eventuelle Erwartungen nicht erfüllst. Nimm dir die Zeit zur Aufarbeitung, die du brauchst! Dein Verlust ist schlimm genug, da solltest du dich nicht noch um Aussagen deines Umfelds kümmern müssen.

    Hast du schon mal darüber nachgedacht, dir Unterstützung bei einer Psychologin zu holen? Sie könnte dir helfen bei der Trauerbewältigung und auch im Umgang mit deinen Ängsten.


    Sei lieb gedrückt :hug: - hier bei uns kannst du dir alles von der Seele schreiben.


    LG

    Pschureika

    Liebe Ticino ,


    deine Verwirrung kann ich gut verstehen. Ich habe jetzt drei unterschiedliche Aussagen deiner Ärztin herausgelesen - wie soll Frau also wissen, was nun das beste und richtige ist? :/.

    Ich kann dir nur raten, mal beim KID anzurufen. Selber hatte ich schon mal per E-mail Kontakt mit den Ärzten dort und wurde sehr kompetent beraten; und ich war danach wesentlich beruhigter.


    Für deine Zehen wünsche ich dir gute Besserung - und für die weitere Therapie die für dich richtige Entscheidung.


    LG :hug:
    Pschureika

    Liebe LaleLuu ,


    wie schön, dass du dich meldest! :):) Ich habe oft an dich gedacht.

    Puh, da hast du ja wirklich eine heftige OP hinter dir :hot:. Es tut mir echt leid, dass es dir danach so schlecht ging. Du hast sehr viel mitgemacht und ich finde es bewundernswert, wie stark du damit umgehst! Ich freue mich sehr, dass es dir langsam etwas besser geht und dass alles entfernt werden konnte :thumbup::thumbup:.


    Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung und drück dich mal :hug:


    LG
    Pschureika

    Liebe Blume 59 ,


    ach wie schön, ich freue mich riesig mit dir über dein o. B. bei Mammografie und Ultraschall :):).

    Dass du das Ergebnis deines CT immer noch nicht erhalten hast, finde ich auch sehr langwierig und verstehe sehr gut, dass die Warterei an deinen Nerven zerrt. Unglaublich, wie lange sie dich warten lassen.X/ Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du das Ergebnis schnellstmöglich erfährst und dieses auch positiv ausfällt :thumbup::thumbup:.


    LG
    Pschureika

    Liebe Kylie ,


    deine Nachrichten sind einfach nur wunderbar :). Ich freue mich so sehr, dass dein Gesundheitszustand stabil ist - und das sogar in der Chemopause bzw. ohne Chemo :thumbup::thumbup:.

    Du hast dich im Januar absolut richtig entschieden - die Pause tut dir unendlich gut! Höre weiterhin auf dein Bauchgefühl und lass dich nicht von den Ärzten verunsichern! DU bist diejenige, die entscheidet, denn es ist DEIN Körper ;). Mit Sicherheit weißt du, was dir gut tut und richtig ist.


    LG:hug:

    Pschureika

    Liebe Miriam,


    ich habe 4 EC und 12mal Pacli hinter mir. Auch ich hatte während der Paclis Empfindungsstörungen bzw. Schmerzen in den Fingern und Zehen.

    Meine letzte Pacli war am 16.11.2017 - und heute habe ich keinerlei Beschwerden mehr. Es sind bei mir keine dauerhaften Beeinträchtigungen eingetreten, alles hat sich wieder normalisiert :). Einige hier hatten auch überhaupt keine derartigen Nebenwirkungen. Also mach dich nicht verrückt und lass es auf dich zukommen ;).

    Ein kleiner Tipp, was zumindest mir geholfen hat: Ich habe während der Sitzungen Hände und Füße durchgehend gekühlt; die Coolpacks dafür habe ich in der Praxis erhalten. Durch die Kälte werden die Blutgefäße in Händen und Füßen schlechter durchblutet; somit dringt auch weniger von der Chemo bis dahin durch. Mir hat es sehr gut getan :)


    LG

    Pschureika

    Liebe Busenwunder ,


    ich finde die täglichen Fahrten zur Klinik auch sehr nervig, obwohl ich mich vom Taxi chauffieren lasse.

    Aber auch mit den Bestrahlungen ist es wie mit der Chemo: Anfangs scheint der Berg unüberwindbar, aber wenn man mal mit dem Erklimmen begonnen hat, geht es irgendwie doch schneller als gedacht ;). Ich hatte heute meine 10. - nur noch 18 - dann wartet die neue Freiheit schon auf mich :).

    Ich wünsche dir, dass du die Bestrahlungen gut verträgst und die Zeit wie im Fluge vergehen wird :)


    LG

    Pschureika

    Liebe Garbo,


    nach meiner ersten EC waren meine Leukos auch im Keller und ich musste mir dieselben Spritzen geben wie du. Die Rückenschmerzen waren auch bei mir unerträglich; das mir empfohlene Para... wirkte null, hätte auch ein Placebo nehmen können. Was gut getan hat, war Bewegung! Ich bin fleißig Treppen auf und ab gegangen, wenn auch im Schneckentempo und ächzend wie eine Oma ;). Aber es hat wirklich gut getan und die Schmerzen etwas gelindert.

    Aber nun die gute Nachricht: Meine Leukos sind mit Hilfe der Spritzen regelrecht explodiert und waren bis zur nächsten Gabe (1 Woche darauf) bei 10.000 :).

    Ich bin sehr zuversichtlich, dass du einen ähnlichen Erfolg haben wirst und die Chemo gegeben werden kann :thumbup:


    LG
    Pschureika