Beiträge von Annillein

    Liebe Kylie ,


    Vielen Dank für Deine Glückwünsche, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.

    Leider hat sich als Gast Corona bei uns eingeladen und damit durften keine anderen Gäste erscheinen. 😩


    Naja es wird schon wieder.....!


    Dir wünsche ich auch alles Gute, noch einmal vielen Dank,

    Anja 😊

    Hallo Ihr Lieben,


    was denn, es hat sich noch keiner gemeldet?

    Dann fange ich mal an. 😁


    Heute ist der Tag der Krebsüberlebenden und ich zähle mich einfach mal dazu, denn meine Diagnose bekam ich vor ziemlich genau 5 Jahren.

    Ich bin also jetzt bald 5 Jahre krebsfrei.


    Meine Mädels waren damals 4 und 8 und heute sind sie schon 9 und 13. Wir konnten neulich die Erstkommunion meiner Kleinen feiern und ich bin so dankbar, dass ich es bis hierher geschafft habe.


    Mir geht es eigentlich ganz gut, ein paar Zipperlein sind von der Therapie geblieben, aber bisher ist das alles gut auszuhalten.


    Mein altes Leben hat mich zwar nicht wieder, aber wer weiß vielleicht ist das auch gut so, aber ich stecke mitten in meinem neuen Leben, in dem ich versuche jeden Tag zu genießen.


    Ich wünsche allen Neuankömmlingen, dass die Therapie ihren Dienst tut und sie auch spätestens nächstes Jahr hier schreiben können und auch zu den Überlebenden zählen.


    Allen alten Hasen wünsche ich weiterhin Gesundheit und dass sich doch viele hier im nächsten Jahr wieder melden.


    Ganz liebe Grüße

    Anja☀️🍀

    Hallo liebe Kontrollfreak ,


    genau wie Trine es geschrieben hat....

    Ich habe mit der Antihormontherapie 3 Wochen nach der Chemo begonnen.

    AntiKÖRPERtherapie wird gleichzeitig mit der Chemo verabreicht und dann auch noch nach der Chemo.


    Also keine Bange, du musst noch nicht mit der Antihormontherapie anfangen.


    Liebe Grüße und alles Gute für dich,

    Anja

    Liebe black guitar ,


    Das finde ich jetzt ungewöhnlich und habe das auch so noch nicht gehört.

    Ich würde lieber einmal nachschauen lassen. Sicher ist sicher.

    Und wenn nichts ist, dann weißt du es aber wenigstens und musst nicht ständig grübeln.


    Liebe Grüße und viel Glück

    Anja

    Hallo kathi0919 ,


    bei mir war das auch so, dass ich bei einem Herstellerwechsel fürchterliche Schwierigkeiten bekam, ich nehme immer TAM von AL und hatte zwischendurch mal He...al. Mir war jeden Tag speiübel, als ich die anderen Tabletten wieder genommen habe, war es recht schnell wieder weg.

    Meine Frauenärztin sagte mir aber, sie glaubt, dass das Einbildung war....


    Naja ich weiß ja nicht.


    Liebe Grüße Anja

    Hallo Ihne ,


    Ich habe heute einen Anruf meiner Apotheke bekommen und MEIN Tam ist bis zum Sommer, ich wiederhole .... bis zum SOMMER..., nicht mehr zu bekommen. Dieser Hersteller hat gesagt, dass erst wieder im Juli Tam ausgeliefert wird.

    So wie ich das verstanden habe ist der Wirkstoff das Problem, er ist nicht mehr zu bekommen. Und ich habe jetzt ein Tamoxifen von einem anderen Hersteller bekommen, aber auch da sagte meine Apothekerin, dass es nicht mehr lieferbar sein wird, wenn die Packungen weg sind.


    Es ist unfassbar, dass man seinen Medikamenten soo hinterher laufen muss.


    Da muss sich doch in der Politik wirklich dringend was ändern...


    Liebe Grüße Anja

    Hallo Elfriede ,


    Das hatte ich auch schon 2x, dass meine Tabletten nicht zu bekommen waren, aber dass es jetzt gar nichts mehr gibt, das ist ja echt schrecklich.


    Welche Tabletten nimmst du denn?


    Ich musste auch einmal umsteigen und habe das neue Medikament nicht gut vertragen. Lass von deinem Apotheker nachschauen, welche Hersteller genau die gleiche Zusammensetzung haben, dann ist das kein Problem.


    Ich drück die Daumen, dass dieser Medikamentenmangel bald mal ein Ende hat. Die Politik sollte doch aus diesem ganzen Schlamassel gelernt haben.


    Liebe Grüße Anja