Beiträge von Leni

    Hallo,


    ich bekomme von meiner KK zwei BH`s im Jahr und alle zwei Jahre einen Badeanzug bezuschusst. Das mit dem vorne schließen finde ich gut. :) Danke für den Hinweis, ich werden mir gleich welche holen. Bin wieder mal dran :D

    Hallo Helen,


    ich hatte genau so viel Zweifel wie Du. Bei mir wurde auch zuerst kein Konochenzintigramm gemacht. Ich bekam die selbe Antwort wie Du. Nach einem Jahr meinte mein Arzt, dass wir vielleicht doch einmal eins machen könnte. Es war zum Glück OB. Für mich war es aber eine Beruhigung und ich konnte es abhaken. Ich kann Dich gut verstehen, vielleicht sprichtst Du noch einmal mit Deinem Arzt über Deine Befürchtungen. Alles Gute für Dich

    Hallo alchmi,


    der Tag beginnt gut, denn ich habe Deine so positive Nachricht gelesen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCh :hug: Ich freu mich, dass das Forum Dir in Deinen schwersten Stunden eine Stütze war.


    Jetzt kann das Weihnachtsfest beginnen. Für die Zukunft wünsche ich Dir alles gute und vielleicht hören wir ja wieder einmal von Dir

    Hallo Fairway62,


    ich kann Deine Ängste gut verstehen. Bei mir ist es 6Jahre nach Brustkrebs und meine Ängste sind immer noch da. Zur Beruhigung: Die Angst schwächt etwas ab je länger Du OB bist. Für heute Mittag wünsche ich Dir viel Kraft und alles Gute.

    Liebe Miss Elli,


    auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich kann Deine Unsicherheit verstehen. Wir sind ja alles Laien, wenn es darum geht: Was ist das Beste für mich. Ich bin 2010 an BK erkrankt und war auch verunsichert, was soll ich tun, wie soll ich mich entscheiden? Ich habe mich informiert unter anderem beim Krebsinformationsdienst in Heidelberg. Auch der Austausch im Forum hat mir geholfen, aber was ich sehr wichtig finde : Das Vertrauen zu den Ärzten die mich behandelt haben. Ich wünsche Dir alles Gute. Bis bald einmal

    Hallo Brownie,


    ich kann Dich sehr gut verstehen, mir geht es wie Dir - Die Angst - mein ständiger Begleiter.


    Bei mir war es im August 5 Jahre, aber meine Angst bleibt. Sie ist an manchen Tagen heftig, gerad an denen Tagen, wo ich mich mit mir und der Familie beschäftige. Das Weihnachtsfest, ein schönes Fest, ich freue mich ja auch darüber, aber es holt immer alte Erinnerung hervor. Mir hilft: Ablenkung, Beschäftigung, und nette Menschen.


    Es wird immer die Angst geben, aber wie hier schon oft erzählt wurde, sie wird nicht mehr unser Leben bestimmen. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und ganz viele schöne Dinge, die Dich ablenken. Du hast schon so viel geschafft, wir schauen jetzt nach vorne und Denken an die Menschen, die wieder ganz gesund geworden sind. Nur das zählt. Bis dann einmal :)

    Liebe Wagrann,


    ich wünsche Dir gute Besserung, und dass die Blutwerte sich gebessert haben. Es ist gut, dass Du Dich in der Klinik aufgehoben fühlst. Lass Dich ruhig verwöhnen.


    Ich nehme Dich auch mal in den Arm :hug: und hoffe, dass wir bald gute Nachrichten von Dir bekommen. Bis bald

    Hallo Marie,
    herzlich willkommen hier bei uns, auch wenn der Anlass schöner sein könnte. Es ist immer wieder ein Schock und ich kann Dich gut verstehen, dass deine Gedanken Karussell fahren. Mut machen........dass ist manches mal sehr schwer, natürlich kann das Ergebnis auch gut ausfallen. Es gibt viele Beispiele dafür. Du hast schon vieles geschafft,.... und Du schaffst das. Ich wünsche Dir alles Gute.

    Liebe Puchel,


    kann mich Flora nur anschließen. Ich träume auch immer von einem schönen Strand wo wir immer Urlaub machen. Wenn es gelingt, immer Augen zu lassen. Ich bekomme immer ein Kopfhörer, dann ist das laute klopfen zu ertragen . Keine Angst es tut nicht weh. Ich denke an Dich und wünsche Dir für die Besprechung alles Gute. Du schaffst das :hug:

    Hallo Baumhaus,


    herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Deine Diagnose ist ja noch ganz "frisch" und Du hast schon einiges hinter Dir. Meine Diagnose Brustkrebs ist jetzt fünf Jahre her. Das Knochenszintigramm wurde erst ein paar Wochen später gemacht. Ich habe es nicht für schlimm empfunden. Das mit dem Trinken.....naja .ich habe es geschafft. Du hast ja einige Stunden Zeit die Flüssigkeit (Wasser) zu Dir zu nehmen, so war es bei mir. Ich bin spazieren gegangen und habe immer wieder getrunken, bevor es in die Röhre ging. Vielleicht kannst Du es für Dich auch so machen. Ich wünsche Dir einen guten Austausch und viel Kraft. :)

    Hallo Banni,


    vielleicht bekommst Du ein wenig Klarheit hier auf der Seite: www.deutsche-rentenversicherung.de . Du kannst auch kostenlos dort anrufen unter Tel.: 0800-1000 4800. Mein Ansprechpartner war damals meine Krankenkasse. Mir wurde kurz vor der Austeuerung(1 1/2 Jahre krank geschrieben) geraten meine Rente zu beantragen. Dies habe ich mit Hilfe eines Rentenberaters gemacht. Den findest Du im Rathaus oder auch bei der Krankenkasse.


    Bei Dir kann es natürlich ganz anders laufen. Frage bei Deiner Krankenkasse nach, wenn nicht kann man Dir dort weiterhelfen und Dich an die richtige Adresse verweisen. Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute

    Hallo Fighting Spirit,


    herzlich Willkommen. Dein Beitrag hat mich sehr berührt. Du hast ja schon einiges hinter Dir. Der nette Professor hat recht , denke ich. Wir sind alle verschieden und kein Krebs ist gleich, weil wir verschieden sind. Darauf können wir bauen und Kraft schöpfen. Ich wünsche Dir viel Kraft für den Marathon. Ich bin auch dabei, ich laufe nicht schnell, aber ich laufe mit. Alles Gute und bis bald einmal :)

    Hallo Gudi,


    herzlich willkommen hier im Forum. Du bist nicht alleine.......genau wie es Dir ergangen und ergeht ist es mir auch ergangen. Ich habe genau vor fünf Jahren die Diagnose bekommen. Heute bin ich froh, dass ich Lebe, aber die Angst bleibt. Ich muss jetzt wieder zur Mammo, dass sind immer meine schwersten Stunden, aber es muss sein. Angst , Weinen , Gedanken und auch Panik gehören dazu. Die Angst wird weniger, dass Weinen auch und bei der Panik.......naja manches Mal noch. Lass Deine Tränen fliesen sie gehören dazu. Wenn Du kannst, genieße Dein Leben und mach all die Dinge die Dir Spaß machen, gelingt mir nicht immer, aber immerhin denke ich daran. Ich wünsche Dir einen guten Austausch und viele Antworten auf all Deine Fragen. :)

    Hallo teddybär,


    ich begrüße Dich herzlich hier im Forum. Du hast ja schon einiges hinter Dir. Schön, dass Du da bist, auch wenn der Anlass nicht so schön ist. Wie Du schreibst hast du ja alles gut vertragen und bist mit dem Ergebnis zufrieden. Jeder reagiert anderes auf das Tamoxifen und Du musst abwarten wie es bei Dir wirkt. Ich habe auch so eine Karte vom Erdmännchen und finde sie auch süss. Ich bin 2010 an Brustkrebs erkrankt und es geht mir gut. Diese Heulphasen sind mir auch bekann, wenn es mir danach ist, lasse ich es zu. Deine Entscheidung Dir profisionelle Hilfe zu nehmen ist gut. Auch hier helfen wir Dir so weit wir können. Schreib alles auf, wenn Du magst und stelle Deine Fragen. Ich wünsche Dir einen guten Austausch und alles Gute. Komm gut durch die Hitze. :hot:

    Hallo Hoffnung,


    Herzlich willkommen hier bei uns, auch wenn der Anlass nicht so schön ist. Ich wünsche Dir für morgen alles Gute, ich denke an Dich. Bis bald. :hug: