Beiträge von Marie Louise

    Hallo ssomm !


    Ich hatte zwei mal Bauchfellmetas. Bei der Ersterkrankung konnte alles Sichtbare operativ entfernt werden. Dann folgte Chemo.

    Bei der Zweiterkrankung ging "nur" mehr Chemo. Obwohl es heißt, dass Bauchfellmetas nicht so gut durchblutet werden, hat sie sehr gut gewirkt.

    Wichtig ist, in den Händen erfahrener ÄrztInnen zu sein!


    Alles Gute Dir und viel Kraft!

    Liebe IBru !


    Beschäftige mich immer wieder mit dieser Thematik, bin aber trotzdem keine Fachfrau. ;)

    Auf youtu... habe ich kürzlich Fr. Prof. Jutta Hübner gefunden. Es gibt mehrere Videos von ihr...

    "Komplementäre Medizin in der Onkologie" - bisher das aussagekräftigste, das ich zu diesem Thema gefunden habe.

    Es geht nicht nur um Vit. D, sondern gibt einen allgemeinen Überblick, nicht zuletzt zu den Zusammenhängen, die du anführst.

    Zumindest haben sich die Fragen für mich eingegrenzt und konkretisiert.


    LG ML

    Liebe Perle68 !


    Ich lese immer wieder gerne deine Einträge! Umso trauriger macht mich deine Sorge wegen der "verirrten" Werte!

    Weiß jetzt nicht, ob es außer der Leber noch andere betrifft. ;) Bei mir war die Chemo schuld daran; ich hatte auch Taxol dabei. Ist so explodiert, dass bei der letzten (in meinem ersten Durchgang vor 5 Jahren) sogar die Dosis reduziert wurde.

    Nun hab´ich die gleiche wieder bekommen, und sie hat super gewirkt. Gott sei Dank!

    Gute Tage bis zur Befundbesprechung und dann nur Harmloses, das dir berichtet wird! :hug:

    ML

    Liebe Milli !


    Jetzt fühle ich mich superweich "bauchgepinselt", dass du aus der Forumspause aufgetaucht bist. ;)


    Hatte mir schon Gedanken gemacht, inwieweit Kinobesuch jeweils möglich ist, aber da fehlt mir der Überblick!

    Der Kinobesuch war mit Maske. Ich muss in der Arbeit ganztags Maske tragen, so bin ich´s zwangsweise gewöhnt, soweit man sich überhaupt daran gewöhnen kann....


    Den Film gibt´s hoffentlich ewig!

    Ja, Frances McDormand ist spitze! :thumbup:


    glg Marie Louise

    Liebe Gaertnerin !


    Das Hand-Fuß-Syndrom ist als "palmoplantares Erythrodysästhesie-Syndrom" im NW-Katalog von Avastin angeführt.

    GsD haben mir die meisten der angeführten NW keine Probleme bereitet, aber die Nervenschäden der vorangegangenen Chemo haben mir im Laufe der Zeit zusammen mit den Auswirkungen des Avastin, dem H-F-S, das Gehen sehr erschwert.

    Ich arbeite - zumindest bis zum erneuten Krankenstand, in der Pflege, und bin viel auf den Beinen. Nach dem Dienst musste ich meinen Füßen eine Stunde Pause gönnen, um überhaupt wieder halbwegs erträglich auftreten zu können. Sorgfältige Hautpflege und -kontrolle konnten nicht verhindern, dass ich Blasen an den Zehen bekam. Einen wieder längeren Krankenstand, um das auszukurieren, wollte ich mir damals nicht leisten und verzichtete auf die letzten 2 geplanten Infusionen. Nach 3 Monaten wurden die Beschwerden wesentlich besser und erholten sich fast zur Gänze. Das war eine wesentlicher Beitrag für die Wiedererlangung einer guten Lebensqualität. :)

    Mit "Belastungsreduktion" meinte ich, Druck auf Fußsohlen und Handflächen einzuschränken, um die Hautschichten nicht übermäßig zu strapazieren und Blasenbildung,.... hintanzuhalten.

    Wie so oft hier geschrieben, "vieles kann, nichts muss" an Nebenwirkungen auftreten.



    Tanja61 :)

    Liebe Reen !


    Ich komme aus einer anderen K-Ecke, aber ab Mitte Juli werde ich auch auf einen Parb-Inhibitor (Nirapar... ) eingestellt.

    Habe nach einem Rezidiv die 2. Chemorunde hinter mir, und was lt. CT davon noch zu sehen ist, "sitzt" u. a. an der Leberkapsel.

    Die Bildgebung gibt keine Auskunft, ob sich auch noch lebende Zellen in den Restbeständen tummeln. Da müssen wir unseren ÄrztInnen glauben, die die Therapie festlegen. :| Ich musste sogar um eine bildgebende Verlaufskontrolle "betteln".

    Trotzdem bin ich voll happy, dass die Chemo gute Arbeit geleistet hat, und vertraue darauf, dass das neue Medi diesen hoffnungsvollen Weg weiterführt. Mein Onkologe ist davon überzeugt. Möge es bei uns lange seine Wirkung tun, und dann wird es weitere Optionen geben...


    Du bist noch so jung, musstest extrem harte Entscheidungen treffen und dich mehrmals mit einer veränderten, noch schwierigeren Situation auseinandersetzen. ! Da verstehe ich Deine Ängste schon! Ich unterschreibe die Zeilen von Kampfjule . :)

    Ich wünsche Dir sehr gute Verträglichkeit vom Olap.... und eine wunderschöne Zeit mit Deiner Familie!


    Alles Gute und Liebe Dir! ML

    Liebe Gaertnerin !


    Super! Zurück im Leben! Da freu´ich mich auch mit dir!

    Gaertnern ist ein schönes Stück Leben....:thumbup::)

    Das bedeutet hoffentlich, dass die Schmerzen in den Füßen auch wieder besser sind? Das Avastin hat mir diesbezüglich auch zugesetzt. Bei mir hat sich im Laufe der Zeit ein Hand-Fuß-Syndrom herausgestellt; fälschlicherweise dachten alle an PNP. Mit Belastungsreduktion auf den Fußsohlen kann man ein bißl bremsen; zumindest bei mir war es so. Bin aber sehr spät draufgekommen....


    Ich hoffe, der geplanten Radreise steht nun nichts im Wege! Finde deine Pläne super! :)

    Schließe mich den guten Wünschen von Astevi an! LG ML

    Liebe Sula !


    Auch dir ein herzliches Danke für die guten Wünsche! Die standen so weit vorne, dass ich sie leider fast übersehen hätte.

    Du hast auch schon viel geschafft!

    Bin gespannt, wie ich das Niraparib vertrage. :/ Mitte Juli soll´s losgehen.


    Liebe Wyogirl !


    Danke schön! :)

    Wünsche dir einen sehr zufriedenstellenden Blutbefund nächste Woche, und dass es so gut weiterläuft mit der Therapie!

    Du hast schon vieles geschafft; ein Vorbild!


    LG ML

    Liebe Silvi123 !


    Ja, ein schattiges Plätzchen wünsche ich auch uns allen!

    Früher wurde gesungen: "Wann wird´s mal wieder richtig Sommer?" Jetzt ist er da...:hot:


    Schön, dass deine Lebensqualität wieder zufriedenstellend ist! Das ist es doch, was wir uns alle wünschen!

    Und dass du dich gut versorgt fühlst! Ja, ich erinnere mich, dass du in Brandenburg einen Neustart gewagt hast.

    Mit den jungen Leidenskolleginnen möchte ich maches Mal mitweinen, aber leider hilft das keiner! So verlege ich mich auf´s Beten... Ich kann es nicht tragen, also muss ich es abgeben.


    Angenehmes Wochenende und LG

    Liebe Naticatt !


    Spät, aber doch, auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu deinem Geburtstag! :hug:

    Was du dir wünschst, soll in Erfüllung gehen! - und noch weitere schöne Überraschungen dazu! :)

    Alles Liebe ML


    Liebe Staeubchen !


    Alles Gute zum Geburtstag! Du bist hoffentlich heute so richtig gefeiert worden! :cake:

    Ich wünsche dir Therapien, die dir helfen und dich nicht schwer, oder besser kaum beeinträchtigen, und alles, was dein Leben lebenswert macht!

    glg ML

    Liebe Silvi123 !


    Danke auch dir für die lieben Worte!

    Freu´mich so für dich, dass sich die Schmerztherapie so gut eingependelt hat! So möge es bitte bleiben, außer der Schmerztherapeut kann noch ein bißchen an der Schraube drehen, um sie weiter zu optimieren.


    Dass deine Nachsorge im Husch-Husch-Verfahren verläuft, tut mir leid! Gäbe es eine andere Arztwahl? Ist leider des öfteren schwierig!

    Ich bin auch froh, wenn die Nachsorge erweitert wird. Für zusätzliche Untersuchungen bin ich von der Entscheidung meines Gyn abhängig. Bin mal gespannt, wie das jetzt nach dem Rezidiv läuft.

    Wenn man nach einem CT mit der Schockdiagnose eines Rezidivs konfrontiert wird, ist es kein Wunder, dass du vor dem nächsten zitterst.

    Ich musste mit einem Rezidiv rechnen, da der TM eindeutig darauf hinwies. Aber das Ausmaß hat mir dann den Boden unter den Füßen weggezogen. Und trotzdem gibt es wieder einen Weg, auch wenn er steil und mühsam ist.


    Am 05.07. denke ich an dich! :hug:

    Liebe Astevi !

    Ganz lieben Dank! Freu´mich noch einmal, wenn andere sich mit mir freuen! glg :hug:

    Ich hatte vor etlichen Jahren ein Problem mit dem Scheidenmileu. Mein Gyn verbot mir, Vollbäder zu nehmen und in öffentliche Schwimmbäder zu gehen. Seitdem dusche ich nur mehr, und meine Badeausflüge gehen in Richtung natürlichem Badesee.

    Der Tipp von Marianne80 ist mir auch bekannt. Ich hatte seitdem keine Probleme mehr diesbezüglich.

    P.S. Von Pilzinfektionen blieb ich bisher GsD verschont, aber wenn das Mileeu nicht passt, kann sich so manches breit machen.


    Liebe Naticatt !

    Du hast es mir u. a. vorgemacht, wie man die Rezidivtherapie durchzieht! :):thumbup:

    Jetzt kontentrieren wir uns wieder auf das Leben....Wie du sagst; jetzt den Sommer genießen.

    Alles Gute Dir! - dass das Avastin seine Wirkung tut und sonst "Ruhe gibt", will sagen, dass es sich mit NW zurückhält! Das wäre schön!!


    Sanne972 !

    Ich hoffe, Du hast gestern wirklich gut schlafen können! ;)

    Wünsche Dir eine wunderbare Zeit in der AHB! Laß´dich verwöhnen, lauter nette Menschen sollen um dich sein, und die Therapien sollen dir einen Megasprung nach vorne verschaffen! :thumbup:Einfach genießen....und mal die anderen machen lassen.


    Liebe Lani28 !

    Das freut mich, dass Deine Mama ihre Therapien so tapfer durchzieht und trotzdem ihr Leben leben kann! Dass die Kraft endenwollend ist in dieser Phase, ist sowas von vormal. Der TM ist super! Nur wenige schaffen einen Wert von 10 und darunter; die Spanne geht ja viel höher hinauf, aber mir ist auch leichter, wenn er unter 20 ist. Und dort bin ich jetzt wieder. :)


    glg an Euch alle! Genießt die warmen Tage! ML

    Liebe Taima !


    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen vollinhaltlich an und unterschreibe es! :)

    Es schaut alles klasse aus, was auf dem Foto zu sehen ist! Dass sich Muskelgewebe leider sehr schnell in unbeliebtere Zellen umwandelt, sobald man nicht mehr so viel Bewegung macht, und das ist im Rahmen eines Therapiemarathons einfach nicht möglich, wenn der ein Jahr dauert, ärgert jeden, der so gut trainiert ist wie du! Aber, das wird mit Sicherheit wieder! Und außerdem, alle anderen können das keinesfalls erkennen, wenn die Proportionen so schön verteilt sind! ;)


    Lieben Gruß nach Wien ML


    Liebe KarAch !


    Wenn ich in 11 Wochen wieder eine so coole Frisur habe, bin ich superglücklich. :)

    Schaut wirklich gut aus!

    LG ML

    Liebe Tanja61 , Sanne972 , Naticatt, SveniBanani, Astevi, Lani28 und alle anderen!


    Danke für Eure guten Gedanken und Wünsche!

    Ich darf heute eine richtige Mutmachgeschichte erzählen: Im CT ist in dem untersuchten Bereich nur mehr ein Tumorrest zu sehen, alle anderen sind so weit geschrumpft, dass sie nicht mehr zu sehen sind. Das heißt, auch die großen sind kleiner als 1 cm, wo ich natürlich hoffe, dass das nur mehr totes, geschrumpftes Gewebe ist! Und ein paar waren fast 3 cm groß. Ich bin so glücklich!! ^^

    Heute war die 6. und letzte Chemo; ein Mal noch die Nachwehen durchstehen, dann Erholung. Mit der Info im Hinterkopf halte ich das gerne aus. :S In 4 Wochen geht´s los mit Zeju...., das wird alles in Schach halten. Daran muss ich einfach glauben....


    Ich musste etwas diskutieren wegen dem Umfang der Untersuchung, und es wurde auch vom MRT in ein CT umgewandelt, aber ich bin froh, dass ich das durchgezogen habe. Immer wieder was zu lernen....


    Liebe SveniBanani !

    Freu mich sehr, dass bei Dir heute auch alles gut ausgegangen ist! :)

    Hab´keine Angst vor dem CT. Was soll da jetzt sein, so kurz nach den Therapien? Was nicht heißen soll, dass ich dein Kopfkino nicht nachvollziehen kann. Ich würde auch "im Kreis gehen"! Bei der OP wurde unser Bauchinhalt "auf den Kopf gestellt", und wieder so gut wie möglich einsortiert. ;) Das geht leider nicht ohne Folgen ab.

    Ich habe auch ungleiche Bauchseiten, und manchmal wirklich starke Schmerzen im rechten Oberbauch seit meiner OP vor fast 5 Jahren, wo ich mich öfters hinlegen muss und die Stelle vorsichtig massiere. Bei den Untersuchungen war an dieser Stelle nichts Auffälliges zu sehen, also führe ich es auf Verwachsungen zurück. Es wurde tendenziell mit der Zeit besser.

    Dein neues Profilbild ist voll hübsch! Da gucken bereits freche Häärchen hervor... :)


    Drück´euch alle vor Freude :hug: ML

    Liebe SveniBanani , Astevi , Naticatt , Tanja61 und Sanne972 !


    Alles Gute für Eure Nachsorgetermine :!::!:

    Ich würde genauso Bammel haben, aber wir rechnen jetzt mal nur mit guten Befunden!

    Bitte, bitte....:saint:


    Ich hab´am 17. ein MRT, um einem immer wieder auftretenden Schmerz auf die Spur zu kommen. Außerdem sollte sichtbar sein, wieviel die Chemos geleistet haben. Mal sehen....


    Lymphe

    Viel Erfolg mit den Behandlungen!

    Wünsche Dir gute Besserung! - echt bescheiden, dass eine Spezialklinik diese Blutwerte nicht in ihrem Leistungskatalog hat!


    :hug: für alle ML

    Liebe Silvi123 !


    Gut, dass die Einstellungstage vorbei sind und du endlich Besserung verspürst! Essen kann so schön sein....

    Nun darf es noch ein Stückchen aufwärts gehen, dass du möglichst ohne lästige Nebenwirkungen wieder "leben" kannst!


    Alles Liebe! :hug: ML

    Liebe Staeubchen !


    Ich hatte in der 2. Hälfte 2016 meine ersten Chemorunden und nun das gleiche Procedere wieder.

    Meine Beschwerden haben sich im Laufe der Zeit fast vollständig zurückgebildet; das hoffe ich dieses Mal auch! Ich bekomme Carbo/Pacli im

    3-Wochen-Rhythmus, dafür höher dosiert. Seit dem 4. Durchgang nahmen die Nervenschmerzen stark zu; einen hab´ich noch vor mir.

    Es ist schon mühsam; man will leben, aber wie viel an Beeinträchtigung nimmt man in Kauf? :|


    Freu mich sehr für dich, dass die Chemo den Übeltäter vernichtet hat! Dann sollen bitte auch die Nebenwirkungen wieder zurückgehen!

    Ergotherapie ist super; evtl. auch eine Stromtherapie? Habe ich auf der Reha bekommen.

    Alles Gute für Dich!