Beiträge von LEO70

    Hallo und herzlich willkommen liebe Vollmondalarm,


    toller Name, der wohl am derzeitigen Vollmond liegt:/;). Ich hab in deinem Profil gelesen ,daß du ja schon so einiges mitgemacht hast.

    Ich gehöre ebenfalls zu denen die bereits seit 13 Jahren betroffen sind, leider auch mit Rezidiven.....trotz vollem Programm und AHT.

    Das mit deinen Metas tut mir Leid, es gibt aber einige hier im Forum, die schon viele Jahre mit Metastasen in den Knochen leben.....die melden sich bestimmt noch bei dir.

    Ich habe zwar einige Freunde mit denen ich mich auch jederzeit austauschen kann, trotzdem tut mir das Schreiben und Lesen hier sehr gut. Betroffene können einfach besser verstehen was in einem vorgeht, hier ziehen wir alle an einem Strang.

    Ich wünsche dir einen guten Austausch und ALLES GUTE:hug:


    LG LEO

    Hallo HeXenrache ,

    Super, dann ist dein Problem ja gelöst. Bei mir war es damals ähnlich.....ich wurde im KH zwei Tage nach OP Erstversorgt. Würde ich inzwischen davon abraten. Die hatten praktisch keine Auswahl dabei und die Prothese war nicht wirklich optimal. Wie bereits geschrieben hatte ich dann das gleiche Problem wie du und konnte mir dann im Sanitätshaus eine neue Aussuchen, welche ebenfalls besser passt. Die Auswahl und Beratung ist in einem gut sortierten Sanitätshaus vor Ort auf jeden Fall besser, und man sollte unbedingt mehrere Prothesen anprobieren.

    Die verschiedenen Modelle sitzen und passen einfach alle unterschiedlich.


    LG LEO

    Hallo HeXenrache,


    das Problem mit der Naht hatte ich auch schon mal. Die Naht der Prothese ging an einer Stelle ein kleines Stückchen auf. Ich hab im Sanitätshaus direkt Ersatz bekommen, war gar kein Problem.

    Alles Gute für dich....


    LG LEO

    Liebe Pschureika ,


    TOLL, das freut mich für dich. :)^^:thumbup::thumbup::love: Weiter so.....

    Ich hatte gestern ebenfalls Nachsorgeuntersuchung (auch ein o. B.;):love:) und hab mir auch diesmal wieder ziemliche Schmerzen und ein sonderbares ziehen in der gesunden Brust eingebildet......geht immer ca, eine Woche vorher los....;):/


    LG und Alles Gute LEO

    Hallo Piepgras ,

    ich hatte das Problem bei Tamoxifen auch einmal....war genauso wie bei Kalinchen, Ausschabung und alles war wieder OK. War auch gar nicht schlimm.

    Alles Gute und LG:)

    Hallo joinma  

    es tut mir Leid, daß du solche Schwierigkeiten mit deiner AHT hast.....

    Ich hatte bereits Tamoxifen für 5 Jahre, bei meinem ersten Rezidiv dann Anastrozol und nun Exemestan. Ich muß sagen, daß ich bei allen drei dieser Medis mit den Nebenwirkungen leben konnte. Hitzewallungen hatte ich jedesmal, am schlimmsten bei Anastrozol. Auch die Gelenksteifigkeit mit "erträglichen" Schmerzen war beim Anastrozol am schlimmsten. Im großen und ganzen finde ich das Exemestan am verträglichsten. Anfangs hatte ich die bekannten Gelenkschmerzen in den Fingern und Beinen (die ersten Schritte in der Früh hat glücklicherweise nur meine Familie gesehen;)), diese sind aber mit viel Sport gut zu händeln. Was für mich am Anfang eigentlich am schlimmsten war, waren meine Leberwerte, welche die ersten ca. 4 Monate ziemlich erhöht waren .......Kopfkino.......

    Meiner Gyn war das ganze allerdings nicht neu und nach einigen Monaten haben sich die Werte wieder im Normalbereich eingependelt.

    Die Hitzewallungen sind bei Exemestan für mich am erträglichsten - das wiederum kann meine Gyn kaum glauben;):)


    Du siehst also alles kann nichts muss:)

    Ich wünsche dir alles Gute:hug:


    LG LEO

    Hallo liebe Unicorn ,

    ich freu mich sehr für dich, daß du deine Behandlungen abegeschlossen hast, es dir soweit gut geht und du bald wieder ins "normale" Leben startest.:):):):hug:

    Ich wünsche dir erstmal eine erholsame Reha und alles Gute für deine Zukunft.

    Genauso soll es sein, das Leben geht weiter und nimmt seinen Lauf ......die einen lesen und schreiben noch regelmäßig hier (ich weiß nicht wie die das schaffen;)) und die anderen, so wie ich z. B., versuchen sich halt so auf dem Laufenden zu halten;). Mich komplett aus dem Forum zu verabschieden schaff ich allerdings nicht.:):saint::)


    Piep, Piep und liebe Grüße LEO:hug:

    Liebe Mecki65 ,

    Gute Einstellung:thumbup:

    Ich finde es zwar äußert ärgerlich wie mit dir umgegangen wird und kann deinen Frust sehr gut verstehen,X( habe aber selbst oft schon die Erfahrung gemacht, daß vieles im nachhinein betracht dann doch richtig gelaufen ist:).

    Ich wünsche dir einfach nur gute Nerven;) und Geduld und vor allem ALLES GUTE.


    LG LEO