Beiträge von giecher71

    Hallo liebe Margarete Eva , da gibt es leider keine Tipps.....entweder man bekommt eine oder eben nicht.Ich hatte schon eine an meiner bestrahlten Brust( wurde schon operiert) und eine meiner beiden Töchter ( beide nach vorsorglicher Mastektomie) hat momentan auch eine Kapselfibrose.Wir warten bei Ihr mit der Op noch ab,da sie erst Stufe 1 hat( ich hatte schon Stufe 4).

    Ich wünsche Dir alles Gute

    Gruß Giecher71 🙂

    Hallo smilla ,

    ich bin ja durch die Chemo schon mit 45 Jahren in die Wechseljahre gekommen......Die Eierstock/ Gebärmutterentfernung war nicht schlimm und ich bin echt froh,dass alles weg ist😃

    Liebe smilla ,

    ich hab damals im März 18 mit Tam angefangen und 1 Jahr später hat sich auch die Schleimhaut stark aufgebaut.... ich wurde dann im März 19 ausgeschabt.Im Juli 19 das gleiche Spiel und zusätzlich Zysten und Polypen in der Schleimhaut.. .. habe mir dann die Gebärmutter entfernen lassen.

    Ich will Dir keine Angst machen und es muß ja nicht bei Dir so sein....dafür drücke ich Dir die Daumen🍀🍀🍀

    Alles Gute sendet Dir Giecher71 ;)

    Hallo Floraly ,

    bei uns in der Familie haben die meisten das BRCA2 Gen und es ist wie Du schon geschrieben hast zu 50 % vererbar.Ich kann Dir mit Sicherheit beim BRCA Gen sagen,dass es keine Generation überspringt.Entweder hat man es und gibt es weiter oder nicht.

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute 🍀

    Liebe Grüße sendet Dir Giecher71 😊

    Hallo liebe Yatoyo ,

    ich kann Dir nur etwas zur bestrahlten Brust mit Silikonaufbau sagen.Die beidseitige Mastektomie wurde 2018 durchgeführt und 1 1/2 Jahre später hatte ich in der bestrahlten Brust eine sehr starke Kapselfibrose.Die wurde im Mai 20 operiert und seitdem habe ich keine Probleme mehr.Meine Töchter hatten eine vorsorgliche Mastektomie ( haben alle das BRCA2 Gen)und bei meiner kleinen hat sich auch eine Kapselfibrose gebildet.Also das Risiko besteht auch bei nicht bestrahlter Brust.Wir ziehen die Op aber so lange wie möglich raus,da die Haut bei entfernen der Kapselfibrose noch dünner wird und man das nicht so oft machen kann.Mein damaliger Arzt meinte damals zu mir,dass wenn es wieder passiert,ich dann zu einen Spezialisten müßte. ( Bin 1,65 m und wiege 50 kg) also auch kein Eigenfett......meine Hoffnung ist,dass die Medizin sich auch in diesen Bereich weiterentwickelt.

    Ich hoffe,dass Du für Dich die richtige Entscheidung findest und wünsche Dir dabei alles Gute.

    Liebe Grüße sendet Dir Giecher71 🍀 :*

    Hallo liebe Polar Bear ,

    erstmal wünsche ich Dir für die Therapie weiterhin alles Gute 🍀 wir haben das BRCA 2 Gen in der kompletten Familie mit einigen erkrankten und nicht erkrankten.Meine beiden Töchter hatten sich deswegen auch vorsorglich 2020 für eine Mastektomie entschieden.Die kleine war damals 25 Jahre und die große 27 Jahre alt.Beiden geht es gut mit dieser Entscheidung und mit ca. 38 - 40 Jahren werden noch die Eierstöcke entfernt.Wir haben uns alle für Silikonbrüste entschieden und sind damit zufrieden.Klar,gibt es auch mit Silikon Probleme.......bei mir ( aber an der bestrahlten Brust) und bei meiner kleinen Tochter hat sich eine Kapselfibrose gebildet.Meine wurde 2020 schon operiert und bei meiner Tochter wird noch gewartet,da man ja nicht so oft ( die Haut wird bei jeder Op dünner) operieren kann.Das muß aber nicht bei jedem passieren......wir alle würden uns aber jederzeit wieder für Silikon entscheiden.

    Ich wünsche Dir für Deine Entscheidung alles gute

    Liebe Grüße sendet Dir Giecher71