Beiträge von giecher71

    Hallo Peterle54 ,herzlich Willkommen.

    Deine Tumordaten würden mich auch interessieren ,da ich auch Her2+3 positiv bin/ war.Näheres steht in meinem Profil.......wenn Du irgendwelche Fragen hast,würde ich Dir gerne helfen.....da es bei mir schon 3,5 Jahre her ist als ich die Diagnose bekam.

    Liebe Grüße und alles Gute sendet Dir Giecher71 :)

    Hallo katja1965 ,erstmal freue ich mich,dass Du die OP gut überstanden hast.

    Meine Frage an Dich wäre,wie der Brustaufbau aus den Oberschenkeln gemacht wird? Meine beidseitige Mastektomie mit gleichzeitigem Silikonaufbau war im Juni 2018 und im November 2019 fing in meiner bestrahlten Brust die Kapselfibrose an.Diese ließ ich im Mai 2020 wieder operieren und mein Arzt meinte,dass ich wieder eine Kapselfibrose ( wegen der Bestrahlung) bekomme.Leider habe ich kein Eigengewebe........sonst hätte er gleich anders operiert.Wieviel Eigengewebe haben die Ärzte bei Dir genommen? Bei mir würde es ja nur um die bestrahlte Brust gehen,da ich mit der anderen Brust mit dem Silikon keine Probleme habe.

    Würde mich auf eine Antwort freuen.

    Dir noch alles gute für Deine

    Genesung.

    Gruß Giecher71 :)

    Liebe Anke ,

    meine beiden Töchter haben dieses Jahr die beidseitige Mastektomie mit gleichzeitigem Sillikonaufbau erfolgreich hinter sich gebracht.Bei beiden ist die Narbe seitlich der Brust( Brustwarzen wurden auch ausgehöhlt)ca.5 cm lang und sehr gut verheilt.Bei mir sieht es leider anders aus,da ich ja erkrankt war.Aber meine Narben sieht man auch fast gar nicht mehr. Klar ist es eine große Op und nicht so einfach.....Bei und war auschlaggebend ,dass meine Mama und Cousine an BK verstorben sind.....und ich trotz intensivierter Vorsorge 2017 an BK erkrankt bin.Dabei wurde das BRCA2 Gen entdeckt.

    Meine Schwester und Ihre beiden Töchter wollen nichts davon wissen und haben sich nicht testen lassen.......jeder geht anders damit um.

    Wir sind aber sehr froh es getan zu haben .

    Ich wünsche Dir für Deinen weiteren Weg alles Gute:*

    Hallo gistela ,

    ich denke nicht,dass man da sich darauf einstellen kann....ich mußte damals bei meiner Mama wegen dem BK 4 Jahre zuschauen bis sie erlöst wurde.


    Liebe Flocke90 ,

    es tut mir furchtbar leid, dass Du Deine Mama verloren hast.Ich wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht für die Zukunft:*

    Hallo Ihr Lieben,

    möchte auch noch meine Meinung dazu schreiben.Meine Mama ( ging erst im Endstadium von Ihrem Brustkrebs zum Arzt)war damals auch so eine die alles heruntergespielt hat.....und ich habe Ihr zuliebe mitgespielt.....bis Sie gestorben ist.Fiel mir auch sehr schwer aber wen hätte es was genützt?Der Arzt hat damals auch zu mir gesagt, dass sie nichts über Ihre Krankheit/ Verlauf wissen will und ich das Bitte so akzeptieren soll.

    Ich wünsche Euch allen alles Gute

    Giecher71

    Liebe Hopeneverdies ,

    es tut mir leid, dass Du jetzt in so einer Situation steckst.Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung schreiben aber letztendlich sollte Deine Mama das letzte Wort haben.Grundsätzlich bin ich für Chemo( habe das ja selbst hinter mir)kommt aber darauf an wie weit der Krebs fortgeschritten ist.Leider mache ich mir heute noch Vorwürfe gegenüber meiner Mama.....diese starb 2012 mit 63 Jahren an Brustkrebs.Sie ging erst zum Arzt als es nicht mehr anders ging und der Körper schon voll Metas war.Die Ärzte fragten meine Mama ob sie Chemo machen will( lebensverlängert)Sie wollte keine Chemo,ließ aber mir die entgültige Entscheidung, da sie mit der Situation überfordert war..Damals mit meinem Unwissen , entschied ich mich mit den Ärzten für die Chemo.......was ich heute zutiefst bereue.Sie bekam die Chemo immer mit Unterbrechungen( weil es Ihr immer schlechter ging) 2 Jahre lang und das war echt kein Leben mehr, bis irgendwann die Leber kaputt war und meine Mama daran verstarb.Heute würde ich das gerne rückgängig machen.

    Wünsche Dir und Deiner Mama alles Gute und viel Kraft.

    Giecher71 :*

    Hallo Momo16 ,

    dass mit der Mutation tut mir leid......ich habe auch das BRCA2 Gen und meine beiden Töchter leider auch.Sind alle drei schon operiert.Mehr Infos bekommst Du wenn Du auf die Seite Krebsarten gehst, da steht schon einiges über die Genmutation drin.

    Ich wünsche Dir alles Gute

    Giecher71 :*

    Hallo Mareeni ,

    leider muß man da selber nachhaken......was man bekommt oder nicht.Mein Brustzentrum ist da raus und ich mach alles mit meiner Gyn.Ich hab ja auch beidseitig Silikon und bekomme alle 6 Monate im Wechsel ein Ultraschall und MRT.Es ist übrigens normal, dass man ein Ultraschall/ MRT erst 6 Monate nach der OP bekommt.....wegen Wundheilung.

    Liebe Grüße sendet

    Giecher71 ;)

    Hallo Troll und Bine72 ,

    ich habe im Mai20 von Tam auf Anastrozol umgeswitcht.Meine Knochen/Muskelschmerzen sind auch heftig.....hatte diese bei Tam nur ganz leicht.Ich trinke jeden Abend eine goldene Milch mit einem Teelöffel Leinöl und Hagebuttenpulver ....hoffe dass es besser wird.Bei Bewegung habe ich die Schmerzen auch nur ganz leicht.

    Ich wünsche Euch alles Gute

    Gruß Giecher71 :*