Beiträge von Zebralilly

    Gonzi Boah, süß die kleine Frieda. Guckt so unschuldig, echt ein nettes Foto.


    Pema dein Profilbild gefällt mir auch total gut, schauen sehr knuffig aus die beiden!

    Meine nächste Katze wird auch eine rote, finde die total cool. Die sind ja meistens genetisch bedingt Kater. Ich finde ja, die haben mehr Allüren als die Damen. Was meint ihr? Habt ihr Vergleiche. Meine vorherige Katzendame war etwas unkomplizierter, meine ich jedenfalls.

    Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.


    Kylie , was bin ich froh, dass es Kylie wieder besser geht. Du weißt, wir hatten uns ja noch unterhalten..... :hug:


    Klabautermann auch mir tut es leid, dass du dein geliebtes Tier verloren hast. Ich fühle mit dir, bei meinem Kater ist es ja auch erst knapp 4 Wochen her.

    Gonzi Nach jeder Blutentnahme in einer Praxis sagen die Schwestern:“Drücken Sie noch ein wenig fest auf die Stelle.“ Der Druck ist gegen die Hämatome, daher natürlich auch ein Sandsäckchen als „Druckmittel“ . Das ist durchaus kein Mittelalter :-).


    Ich hatte bei Port-OP auch einen. Ich bin dankbar um meinen Port, auch wenn er jetzt arbeitslos ist und hoffentlich auch bleibt. Bei meinen Venen wäre die Chemo über die Vene ne Tortur geworden. Ich erinnere mich schmerzlich an die Ärztin, die mir bei einer Blutentnahme bei einer anderen OP gleich viermal in den Arm gestochen hat, um was zu finden. Rumgebohrt hat sie auch noch und als ich aufschrie meinte sie:“Tut es weh?“ Nöööööööööö! Ich schrie ohne Grund 🤦‍♀️😳


    Nachtigall69


    Ja, die Portlegung und Nutzung ist für die Onkoschwestern tatsächlich auch eine Erleichterung. Man darf nicht vergessen, dass unsere Chemo toxisch ist und ich glaube, ich hätte es auch nicht gerne, wenn mir das Zeug über die Hand läuft, was durchaus mal drin ist. Ich gebe hier wieder, was eine Freundin von mir (Arzthelferin) sagte, die damit zu tun hat. Es braucht halt besonderen Schutz, Handschuhe etc., das ist klar. Die Gefahr, was abzukriegen ist da ein wenig höher. Aber wie gesagt, es kommt einfach auf die Venen an, die jemand hat.


    Ich habe auch bei einer anderen OP und in Praxen nachgefragt, ob man Blut via Port entnehmen kann. Ja, könnte man, aber es wird in der Regel nicht gemacht, weil der Aufwand mit dem Spülen vor und hinterher zu groß ist. Dabei wäre es so praktisch.


    Angst vor einer Infektion habe ich nicht, jede kleine Schramme kann eine Entzündung auslösen.

    Hallo ihr beiden Caro_caro und BiggiL ,


    also ich würde an deiner Stelle zumindest mal nachhaken. Mir ist es jetzt auch schon wiederholt passiert, dass Ärzte zuviel abgerechnet haben oder auch Krankenhäuser. Wenn man dann die Rechnung nicht genau anschaut, geht das unter und ich glaube, damit rechnen manche wirklich auch. Ich will keinem Arzt zunahe treten, aber ich habe schon Dinge moniert, die dann tatsächlich zurückgenommen werden mussten. Auf einer Rechnung hatte ich diverse Posten doppelt stehen. Auf meine Nachfrage überprüfte man dies, entschuldigte sich dann, schob es aber auf das neue Computerprogramm. Sorry, aber jemand muss die Rechnung ja endüberprüfen!

    Jüngster Fall waren bei mir zwei Krankenhausaufenthalte. Da hätte ich es gar nicht mitbekommen, denn man kapiert ja wirklich nicht, was da alles drauf ist auf den Rechnungen. Die Krankenkasse holte sich bei mir eine Schweigepflichtsentbindung für das Krankenhaus ein und wickelten das selbst mit der Klinik ab. Ergebnis: beide Rechnungen waren überzogen, so dass das Krankenhaus insgesamt runde 1500 € zuviel berechnet hatte!


    Wenn du bei ihr nachfragst Caro_caro, dann merkt sie zumindest, dass jemand auf die Rechnung schaut und ist vielleicht in Zukunft vorsichtiger.


    @an alle seriös abrechnenden Ärztinnen hier: sorry, geht nicht gegen euch, sondern gegen diese schwarzen Schafe, die es leider überall gibt.


    Zebralilly, die aus eigener Erfahrung spricht

    Um jetzt nochmal alle mit ihren Fragen zufriedenstellen. In meinem Bundesland Bayern ist es Frauenärzten verboten, Männer zu behandeln, warum auch immer. Ich verstehs nicht. Eine weibliche Brust unterscheidet sich in nichts von einer männlichen.

    Hm, ich glaube es geht weniger drum, uns mit unseren Fragen „zufriedenzustellen“. Ich habe zumindest meine Fragen gestellt, weil ich manches auch nicht nachvollziehen kann.Aber vielleicht sind es auch die Dinge, die zwischen den Zeilen stehen und ich nicht herauslesen kann.

    Zu deinem letzten Satz: da muss ich wohl in Biologie (immerhin nen Leistungskurs!) geschlafen haben.

    Saphira hat Dir in meinen Augen einen sehr kostbaren Tipp mit dem Link zu dem speziellen und richtigen Forum zu deiner Erkrankung gegeben. Da kannst du auf jeden Fall deine Fragen stellen und findest sicher kompetente und erfahrene Männer in der Sache.


    Paul , Danke für deinen Kommentar. Mir ging es genauso.

    Sonnenglanz , Kylie , Bonny und Frieda , Hosimo , kruemelmotte


    Danke euch, ich habe es hinter mir. Ich habe meinen Tierarzt gleich gefragt, ob er eine Wasserschadensversicherung hat, denn ich werde ihm die Praxis unter Wasser setzen. Im Lachen darüber hat er mir dann noch einiges sagen können und meine Tränen standen erstmal still. Todesursache ist tatsächlich eine Vergiftung gewesen, er muss irgendwas gefressen haben, was so ein heftiges multiples Organversagen ausgelöst hat. Die Leberwerte waren 100 fach höher, als sie hätten sein dürfen. Unglaublich! Gestorben ist er dann noch vor Mitternacht, nicht zu der Zeit, als ich aufwachte. Dazu sagte die Tierarztfachgehilfin aber: „Naja, bis der in Rom war...., das passt dann schon!“

    Ich bekam ihn dann - in der Tüte, in der die Tierärzte das Tier einpacken müssen. Ich habe ihn mir nicht mehr auspacken lassen, das habe ich nicht gepackt, durfte aber eine Weile mit ihm alleine bleiben. Ich habe selbst durch die Tüte das Fell noch gespürt und er war auch nicht eisekalt, wie man es erwartet hätte. Es gab noch ein paar Streicheleinheiten für ihn und Küsschen. Ich habe mir die letzten Monate immer wieder mal Gedanken gemacht, wie lange wir noch gemeinsam haben. Dass es so extrem kurz sein würde, habe ich nie gedacht.

    Ich habe entschieden, dass er eingeäschert wird. Die Asche bekomme ich dann und kann sie begraben oder in einer Tierurne aufbewahren.


    Hosimo, du hast ganz recht. Es ist still und genau das fehlt. Kein lautes Klagen wegen Hunger, kein knirschendes Entlangstreifen an der Scheibe, kein schnarchender Kater neben mir auf der Decke, keiner, der seine Fellfetzen überall hinterlässt. Was haben die genervt, jetzt such ich jedes Haar! :-D Und ich konnte drauf wetten....saß ich auf dem Topf, kam er um die Ecke und drückte die angelehnte Tür auf. Ein Ritual, da konnte er noch so tief schlafen!


    Irgendwann werde ich mich nur noch an diese Eigenheiten erinnern, die ihn liebenswert gemacht haben, dann ist nur noch die Dankbarkeit da. Und dann ist es vielleicht auch Zeit für eine andere Katze an meiner Seite. Ich habe dem Tierarzt gesagt, dass wir uns wiedersehen.


    Danke euch allen für euer Mittragen. „Nur“ ein Tier, dennoch er hat 15 Jahre meines Lebens mit mir geteilt und gerade die letzten meiner Krankheit. Danke Schnüffel!

    Kriegerin64


    Hallo du,


    Ich hatte auch Probleme mit Blutungen, ob nu eingerissen oder auch mal Schleimhäute, die bei mir das Bluten anfingen, u.a. auch in der Nase.

    Ich habe von meinem Onkologen Sitzbäder mit Tannol..t bekommen, dazu auch die Salbe mit dem gleichen Namen. Die haben mir gut getan. Darin enthalten ist ein Gerbstoff, der die Schleimhäute stärkt. Die Salbe ist in der Konzentration weniger stark als die Sitzbäder, aber für schnell mal zwischendurch war die auch gut. Ich benutze sie heute noch hin und wieder und sie hat mir interessanterweise auch bei Ausschlägen an den Händen geholfen. Vielleicht magst du das mal probieren?


    Alles Gute, Zebralilly

    positiv_denken , Bonny und Frieda , KatzenMom 64


    Danke euch. Werde morgen mit dem Tierarzt entscheiden, was ich mache...mit nachhause nehmen und beerdigen oder einzeln einäschern lassen. Ich denke, ich werde ihn einäschern lassen. Ich habe zwar einen eigenen Garten, aber in 15 - 20 Jahren (so Gott will!!!) will ich in meine Heimatstadt zurückziehen und dann will ich ihn nicht hier lassen.


    Denkt morgen an mich, wird ein schwerer Gang :-(.

    Feldmaus


    Irgendwie kapiere ich deine Posts nicht so ganz.


    Dein Hausarzt diagnostiziert ein Mammacarcinom? Wie kann das ein Hausarzt tun? Damit etwas als Carcinom diagnostiziert werden kann, muss eine Biopsie erfolgen, damit die Gewebeprobe untersucht werden kann. Die macht der Gyn und kein Hausarzt, soviel ich weiß.


    Wenn deine Probe gutartig war, dann ist es kein Carcinom. Ein Carcinom ist bösartig! Dann mag es ein Tumor sein, die können gut-/bösartig sein.


    Warum bist du selbst 10 Wochen mit einer tennisballgroßen Schwellung rumgelaufen und hast nicht einen anderen zusätzlichen Arzt aufgesucht, der dein Anliegen etwas ernster nimmt? Tennisballgroß sind 6 - 7 cm! Hast du dich nicht getraut oder was war der Grund solange zu warten?


    Natürlich ist der Frauenarzt der richtige Ansprechpartner. Ist zwar doof für einen Mann, aber ist halt so. Brustkrebs bei Männern ist selten, aber wenn, dann ist der Gyn der richtige Mann! Da darf es auch normalerweise keine Probleme mit der KK geben.


    Das Multiple Myelom ist eine bösartige Erkrankung der Plasmazellen im Knochenmark. Du sagst, dass es im Moment nicht bösartig ist? Kapier ich nicht, entweder oder......


    Was hast du denn für einen Aufbau machen lassen? Silikon, Expander?


    Dass du eine Weile auf See verzichten musst, hat sich bei den Außentemperaturen ja bald erledigt :-D. Ansonsten geht es uns allen so, dass wir eine Weile auf Sauna verzichten müssen.

    Fürs Schwimmen gibt es aber tolle Schwimmshirts, also da solltest du dich nicht aufhalten lassen, aber erstmal musst du eh die Schmerzen in den Griff kriegen. Erkundige dich doch mal bei besonderen Schmerztherapeuten, was du machen kannst, andernfalls im Krankenhaus, das den „Aufbau“ gemacht hat.


    Alles Gute!


    Zebralilly

    Oh Mann Annie1258 ,


    ich musste zweimal hinschauen, ja das ist meiner auf dem Bild. so emotional, dass ich gleich losgeheult habe. Danke dafür.


    Auch allen anderen ein Danke für eure Anteilnahme. Ich bin so traurig und erinnere mich gerade an die ersten Tage, als er als Babykatze zu mir kam. Wie putzig er da war, passte gerade in meine Hand. Und an all die Eigenheiten erinnert man sich auch. Es ist so traurig, alles vorbei und es kommt nie wieder. Im Kopf ist das klar, aber im Herzen nicht.


    Schmerzen hatte er nicht, dafür hat der Tierarzt gesorgt und darum bin ich froh. Am Ende sind Leber und Niere wohl zusammengebrochen.

    So blöde es klingt, aber ich bin froh, dass er beim Tierarzt starb und wir ihn nicht irgendwo tot gefunden haben und auch darüber, dass ich ihn nicht zum Einschläfern bringen musste. Das war bei meiner letzten Katze so und fast unerträglich. Sie hat nur die Beruhigungsspritze auf meinem Arm bekommen, alles andere hat der Tierarzt dann im Hinterzimmer gemacht. Auch nicht schön!

    An die Leere im Haus muss man sich dann erstmal gewöhnen. :-(


    Zebralilly

    Danke Mädls für eure einfühlsamen Worte.


    Lupine irgendwas muss er gefressen haben, ja er ist Freigänger. Ob jetzt eine giftige Pflanze oder etwas anderes, kann man nicht feststellen. Vor Jahren hat er mal Frühblüher mit Alkaloiden erwischt, da ging es ihm auch schlecht, aber das war einfach ersichtlich, dass was nicht stimmt. Er erbrach und blieb apathisch liegen. Hab ihn damals gepackt und zum Arzt gebracht und er hats geschafft. Diesmal war es anders. Am Samstag ging es ihm noch gut, gestern Abend kam er nicht heim. Heute morgen fand ihn meine Freundin bei uns im Bambus. Er trat nicht mehr auf das rechte Bein auf. Letzte Woche war ich mit ihm erst beim Bruder meines Tierarztes, der auch ne Praxis hat (meiner hatte Urlaub), weil er nach ner Keilerei nicht mehr auf dem linken Bein auftreten konnte. Deswegen fiel es jetzt gleich auf, dass es das andere Bein ist. Und denen wäre gleich aufgefallen, wenn er was gehabt hätte. Ich war ja erst am Freitag letzter Woche dort. Es muss von Samstag auf Sonntag oder sonntags passiert sein.

    Ich wohne mit meiner besten Freundin unter einem Dach und die hat den Schnuffel heute morgen zum Tierarzt gebracht. Dort ist er jetzt. Ich habe vorhin in der Praxis angerufen und mit dem Arzt gesprochen. Es sieht echt nicht gut aus. Schmerzen hat er keine, aber es ist unklar, ob er die Nacht übersteht.


    Kylie Danke, neulich hatten wir es noch davon. Ohne Katze.....geht gar nicht :-((((.


    Hosimo

    Habe keine Ahnung, was er abgekriegt hat. Wir haben in der Straße (eine Stichstraße mit 6 Partien Anwohnern) alleine 4 Katzen leben plus die bei uns rumstreunenden. Also Nachbarn waren es auf keinen Fall. Etwa 500 m weiter unten und über die Straße wohnt aber eine Frau, die auch schon vergiftete Katzen hatte. Wenn mein Kater draufgeht, frage ich mal bei ihr nach.


    Peppe vielen Dank auch für dein Daumendrücken.


    Eine Katze hat sieben Leben und die sind unglaublich zäh, aber der Tierarzt sagte auch, sie kämpfen ja bei zwei Organen. Er hat mir die Referenzwerte genannt. Snorres Werte sind weit davon entfernt. Der Arzt meinte, jetzt wisse er auch, warum der Kater so alles mit sich habe machen lassen. Er war ihm viel zu brav bei der Untersuchung :-(. Ich rufe morgen früh wieder an. Wenn er die Nacht übersteht, gibt es eine Chance.


    Zebralilly

    Benschnulli


    Das kann ich so bestätigen. Die OP war das geringste! Bei mir kamen allerdings blöde Begleitumstände dazu, weil ich (aber schon seit langem) Herzrhythmusstörungen hatte. Dennoch, die Internisten haben mich so stabilisiert, dass sie mich die Gyns operieren konnten. Danach war ich erstmal wieder eine Nacht in Obhut der Internisten, aber die OP an sich war kein Problem. Ich kam am Montag zu allen Voruntersuchungen, OP am Dienstag und durfte am Samstag raus ohne weitere Probleme mit Drainagen. Meine Narbe ist gut verheilt. Ich wurde brusterhaltend operiert und wenn ich nicht die Naht hätte, würde kein Mensch sehen, dass ich an der Brust operiert wurde. In einem guten Brustzentrum ist das echt keine Sache mehr.


    Mach dir keine Sorgen, das läuft so routiniert ab.


    Zebralilly

    Hosimo und Kylie



    Kylie, hatten wir es nicht neulich davon....Angst, wann es unser Haustier trifft?


    Mein Kater (15) ist seit heute morgen beim Tierarzt und es schaut sehr schlecht aus. Er hat sich irgendwie eine Vergiftung zugezogen, Leber- und Nierenwerte sind katastrophal und um ein vielfaches erhöht. Überlebenschance 10 %. Am Samstag war noch alles okay.

    Zu allem Übel sitze ich in Rom und das bis Samstag. Ich kann nicht mal bei ihm sein.

    Jetzt sitze ich schon seit zwei Stunden da und heule nur noch. Wenn er die Nacht überlebt, hat er eine Chance aber es sieht übel aus bei zwei betroffenen Organen.


    Eine traurige Zebralilly

    Ich habe jetzt schon Angst, wenn meine Katze nicht mehr da ist.

    Geht mir auch so Kylie, meiner ist jetzt 15. Als die Tierärztin neulich sagte, das Herz sei nicht mehr ganz okay, wurde mir auch ganz traurig ums Herz, auch wenn er noch echt gut beieinander ist und außer einem Biss gerade mal nix hat.


    Hosimo auch von mir ein Trostpaket. Als unser Hund mit 12 Jahren eingeschläfert werden musste, kam mein Vater mit der leeren Leine vom Tierarzt. Ich ging danach eine Stunde im Regen laufen und war froh, dass man meine Tränen nicht vom Regen unterscheiden konnte!


    Zebralilly