Beiträge von Zebralilly

    Liebe Katrin T. ,


    yeah, du bist durch. Ab jetzt geht es steil bergauf, damit kannst du rechnen. Die Antikörper waren bei mir überhaupt kein Problem. Diese Phase habe ich auch sehr genossen, täglich ging alles besser. Und der Geschmack kommt schnell wieder. Halte also genug Lieblingskäse bereit :-).


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

    Tanjaxxx


    Huhu, ich habe gerade heute meinen Onkologen dazu befragt. Ich habe die gleiche Variante wie du, Dekr… 20000. Bei mir war der D3 Spiegel auch im Keller zu Beginn der Behandlung. Ich fing an mit 1 Kügelchen alle 14 Tage. Beim letzten Blutbild war ich aber so an der unteren Grenze, also habe ich heute gefragt, wie ich weiter verfahren soll.. Ich soll jetzt wöchentlich 1 nehmen. Aber sprich das mit dem Arzt ab und lass zwischenzeitlich mal den Wert messen, um ihn im Auge zu behalten.

    Ich hatte Erstdiagnose 2017 und habe D3 bezahlt bekommen bis zum letzten Rezept in 2021. Beim letzten Rezept hat die Beihilfe dann gemeckert und ich musste es selbst zahlen. Aber die Packung reicht ja auch ewig, kein Drama.

    Katzi64


    Selbst mein Draußen-Räuber wird tatsächlich etwas häuslicher und schläft mal 3 - 4 Stunden im Haus. Aktuell ist er wieder draußen.


    Komisch, mein Tierarzt arbeitet seit Corona auch nur noch mit Terminen, was ich auch schade finde. Denn so einen Outdoor-Kater erwischt man halt nicht unbedingt termingerecht. Aber beim letzten Mal habe ich einfach in der Praxis angerufen, sein noch nicht Erscheinen kundgetan und sie haben den Termin rausgenommen und gemeint, wenn er da ist, soll ich ihn packen und bringen. Hat dann auch geklappt und wir waren nur eine halbe Stunde nach Termin dort.

    Kath, ich weiß jetzt nicht, was du bekommst - verzeih.


    Ich hatte EC und Pacli und nach der 2. EC alle Haare weg. Unter Pacli verlor ich dann Wimpern und Augenbrauen. Irgendwann in der Pacli fingen die Haare wieder an zu wachsen, Wimpern und Augenbrauen waren echt schnell wieder da. Aber schön sah es damals natürlich nicht aus. Ich hatte dazu noch einen Hautausschlag. Mein ganzes Gesicht war übersäht mit einer Art dunklen Sommersprossen (habe sonst keine!) die sich dann zu dunklen Flächen ausweiteten. Das war die schlimmste Phase.


    Die Haare wuchsen wieder. Unter den Achseln und an den Beinen kamen und kommen sie spärlich bis heute, was sehr praktisch ist, gerade an den Beinen ging mein starker Haarwuchs nach Chemo gegen 0. Sonst ist alles 😙wieder da.

    Katrin T.


    Oje, kann dich gut verstehen. Mir ging es auch so, irgendwann war dann Schluss mit aller Geduld. Aber die letzten beiden wuppst du noch. Wenn du die nächste hinter dich gebracht hast, weißt du: die nächste wird die Letzte sein. Das ist unglaublich motivierend. Meine Onkoschwester hat mir in den Chemo-Pass ein Smiley bei der letzten reingemalt :-).

    Halt durch, liebe Katrin und lass dich hier noch ein wenig tragen.

    Katrin T. Hui, du bist schon fast durch? Wahnsinn! Im Nachhinein geht es dann doch schnell.

    Ich kann dir leider nichts dazu schreiben, ob Antikörper mit Spritze oder Infusion besser sind, ich habe sie per Infusion bekommen und fand das okay. Und das Beste an den Antikörpern: ich habe keinerlei Nebenwirkungen gehabt. Am Ende vielleicht ein bisschen Müdigkeit, aber sonst war alles super! Das ist so ne Zeit zum Aufatmen gewesen für mich.

    Glückwunsch Risoni zu den überstandenen EC. Die Paclis sind für bestimmt 90 % aller Mädls recht gut verträglich. Ich selbst hatte zwar auch meine Querelen damit, aber ich gehörte - glaub ich - auch eher zu den Ausnahmen. Wobei ich körperlich bei weitem nicht so schlapp war wie unter EC. Es waren dann so Dinge wie Hautausschlag oder Geschmacksverlust. Aber ein Gros sagt einfach, dass die gut zu machen sind. Also, das wirst du wuppen. Und ich fand, die gingen trotzdem schnell rum, weil sie halt wöchentlich waren.

    Mein persönliches "Highlight" waren die Bestrahlungen. Aber da habe ich auch nicht so das fähigste Zentrum gehabt, schätze ich.


    Bei den Pacli bin ich auch immer eingeschlafen :-D. Da haben die Vorläufe für Ruhe bei mir gesorgt - im wahrsten Sinne des Wortes :-D.


    Ah und Risoni, Glückwunsch, dass Herr P. am Ausziehen ist. So einen Mitbewohner braucht man nicht!

    Freigeist


    Ojeeee, mein Nasenpiercing möchte ich auch nicht einfach gerade rausgezogen bekommen. Das tut ja schon beim dran denken weh!!! Ich habe zwei Piercings, die tatsächlich einen geraden Stift haben, aber die kriege ich gar nicht rein, leider! Und wenn ich sie nicht rein kriege, wollte ich da auch keinen haben, der sie rausrupft! 😖

    Hm, ist es tatsächlich so schwer, manche Piercings wieder einzusetzen? Kenne mich da echt nicht aus. Ich selbst trage ein Nasenflügelpiercing und das flutscht rein und raus. Ich musste es auch nicht zu jeder Untersuchung raus machen. Zu manchen Gelegenheiten muss es raus, aber das war auch kein Problem, dann kam es danach gleich wieder rein. Ich war während meiner Erkrankung nie länger ohne.

    Ein Nasenpiercing wollte ich schon lange und habe mir eines mit etwa 34 Jahren stechen lassen. Ich trage es jetzt seit 22 Jahren und finde es total schön, passt einfach zu mir.

    Nur einmal meinte ein Arzt mir sagen zu müssen, ich muss es wieder rausmachen. Er argumentierte tatsächlich damit, dass das in unserem Kulturkreis nicht üblich sei und nicht zur europäischen Haut passe! So ein Gschmarri!!! Ich hatte den Eindruck, er wollte austesten, wie sehr er mich beeinflussen kann. Und da ich halbe coloured Amerikanerin bin, habe ich prompt mit diesem Argument dagegengehalten und er hat seine Aussage revidiert.Hehe….


    Tatoos sind nicht so meines, allerdings kann ich mir für die Portnarbe tatsächlich eines vorstellen. Mal sehen.

    Mäusel91


    Was für eine Geschichte! Ich habe ja Schiss, dass meiner auch irgendwann mal abhaut. Den Sommer über war er am Tag keine 20 Minuten zuhause. Fressen, raus…. am Abend rein, fressen und raus! Heute hat er das erste Mal seit Monaten wieder annähernd 3 h drinnen geschlafen. Hat ja auch geregnet!!! Bei Pepe merkt man, dass er die ersten 10 Wochen seines Lebens nur draußen verbracht hat. Er war, zusammen mit seiner Mutter und seinen Geschwistern ein Fundtier. Er liebt das Rumstromern.


    Dani1507 , schön von dir zu lesen. Geht‘s dir gut?


    Zebralilly