Beiträge von Ghetta

    Wie geht es eurer Verdauung ? Ich habe seit Wochen Probleme damit. Das kannte ich vorher nicht. Immer sehr viel abgehende Winde....und eigentlich keine vernünftige Verdauung.

    Mit viel Luft durchsetzt, immer mal wieder Durchfall.

    Ich hatte eine Darmspiegelung vor ein paar Wochen, alles ok.

    Stuhluntersuchung, da sagte mir die Ärztin die Elastase sei etwas niedrig.

    Diese wird von der Bauchspeicheldrüse produziert.
    Jetzt geht das Kopfkino wieder los.

    Kennt ihr das.... am Tag ist alles gut. Man arbeitet, genießt viele Dinge....viel mehr als früher👍 es gelingt auch nach vorne zu schauen.

    Aber nachts.... sind alle Katzen grau und auch meine Gedanken. Da ich oft wach bin rutsche ich nachts immer ab in Ängste, negative Gefühle. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Tag schön wird.

    Gut, dass mich das Leben dann oft wieder vom Gegenteil überzeugt, aber es kostet jeden morgen wieder Kraft .

    Ich würde es Nachtdepressionen nennen .

    Eli_69

    Ich habe das Kribbeln auch seit 1 Jahr

    Der Neurologe war nicht davon überzeugt, dass es ein KS ist.

    Es kommt und geht in der Intensität. Mein Mittelfinger ist taub. Aber auch da wechselt es in mehr und weniger. Ich hatte schon eine Überweisung für eine OP. Aber ich trau mich nicht . Ich glaube das hat auch mit Exemestan zu tun und dem ganzen Geschnibbel 😀 ich werde die OP nur machen lassen wenn es nicht mehr geht

    Hab mal wieder ein paar Fragen zu Nebenwirkungen

    Probleme mit den Augen. Speziell gerade gucken 😊also, meine Augen eiern immer gefühlt herum. Man sieht das nicht. Mit Gleitsichtbrille noch viel schlimmer als ohne.

    Sie wollen auch immer zufallen.....


    Ein etwas delikates Thema 😊 ich muss gefühlte 50 x pupsen am Tag.

    Und das schon seit Monaten.


    Kennt ihr das auch und habt ihr Tipps ?

    Nicki1982

    Liebe Nicki, klar, wenn du das alles liest, verstehe ich wohl deine Angst. Aber du bekommst ja Tamoxifen.

    Das ist lange nicht mit so viel NW behaftet wie die Aromatasehemmer.

    Aber auch da reagiert jede Frau anders.

    Zwei Freundinnen von mir haben Tamoxifen beide 5 Jahre genommen und es ging ihnen gut.

    Sie haben etwas Sport getrieben, was das Wohlbefinden steigert und gut für alles ist.

    Jeder von uns hat immer wieder mit Angst zu tun. Wer gut ist im Positiven Denken hat es gut. Wir anderen müssen daran arbeiten.

    Auch psychologische Hilfe ist sinnvoll.


    Du bist noch da ! Du hast viel mehr Kraft in dir als du glaubst. Mach es dir schön! Jeder lebt nur einmal. Keiner weiß wann er gehen muss. Auch die nicht, die bis jetzt keine schlimme Erkrankung haben.

    Die Sonne scheint morgen auch für dich 😘👍

    Dann will ich auch nochmal n bisschen jammern....😌

    War gerade 3 Std shoppen mit meiner Tochter.

    Ich werde immer wackliger von Stunde zu Stunde. Dann kommt Schwindel und Druck auf den Augen. Schmeiß dann immer gerne meine Brille weg. ( natürlich nicht im Geschäft 😀)

    Der Autositz ist dann meine Rettung und alles wird besser.

    Ich gehe sehr gerne shoppen aber manchmal glaube ich, dass viele Menschen, die vielen Eindrücke und das Schlendern mir zu anstrengend wird. Schade.....

    Ja und ich bin 57 .... und fühle mich wie 80 😩

    Mariechen54 auch ich nehme Oekolp 0,03 mg seit 12 Tagen

    Ich habe mir schon überlegt, ob es vielleicht davon kommen kann, dass mein Gewebe zwischen

    amputierter Brust und Achsel deshalb etwas schmerzt. In der Packung steht ja, dass man eine gespannte Brust kriegen kann . Ich habe zwar keine mehr, aber es ist ja doch noch Gewebe im Umfeld da.

    Hast du oder ihr anderen etwas an eurem Körper bemerkt durch das Estriol,?

    Sonnenglanz

    Danke. Es gibt immer wieder neue Erkenntnisse.

    Ich mache seit einiger Zeit Training im Wasser, da werden die Arme schon häufig beansprucht.

    Es kann natürlich auch eine Reizung des Muskel, Major..heißt der glaube ich, sein.

    Wetter verändert sich gerade.....mhhh

    Und ich habe natürlich den Focus auf den Schmerz.

    Trotzdem habe ich einen Termin zum US am 18.9.sicher ist sicher

    Seit einer Woche schmerzt meine Achsel wo 12 Lymphknoten entfernt wurden.

    Das ist jetzt 1 3/4 Jahr her

    Es tut immer mal weh, aber jetzt habe ich manchmal das Gefühl, ich kann meinen Arm gar nicht ganz anlegen. Fühlt sich leicht angeschwollen an.

    Kennt das jemand ?

    Wie geht es euch denn so bei den Temperaturen?

    Ich bin ziemlich platt den ganzen Tag. Schaffe kaum etwas. Gut, dass ich nicht from Nine Til Five arbeiten muss. Das würde ich niemals schaffen.

    Seit mehreren Wochen habe ich Probleme mit der Verdauung. Luft ohne Ende, mein Bauch ist vom Rippenansatz bis unten ein großer Ballon. Und das täglich.

    Es kann ja immer mal sein, dass man essensbedingt ein paar Probleme hat, aber das bessert sich dann wieder. Ich bin mir natürlich nicht sicher, ob es vom Exemestan kommt, man will ja nicht alles darauf schieben. Aber hat das noch jemand bemerkt ?

    Die Angst es könnte was schlimmes sein, ist natürlich auch immer mal da.

    Aber ich habe Appetit und nehme auch nicht ab. Halte mein Gewicht ziemlich.

    Bin 1,74 und wiege 76 kg

    Vorher 72 kg

    Wenn’s nicht mehr wird bin ich zufrieden.

    Hallo ihr lieben

    ja, es sieht wohl so aus, dass fast alle Nebenwirkungen haben.

    Und ja, ich hoffe auch mich damit zu arrangieren. Ich hätte nicht den Mut Sie abzusetzen.


    Die Zäpfchen werde ich jetzt aber ausprobieren. Auch meine Ärztin hat sie mir empfohlen.

    Bisphosfonate hat sie mir nicht empfohlen, würden laut Studie nicht greifen.

    Aber da gehen die Meinungen wohl auch sehr auseinander.


    Wenn ich anderen von meinen Beschwerden berichte , erhalte ich immer dieselben Antworten.

    Das hab ich auch, das ist normal, wir werden alle älter....

    Ich kann außer meinem Mann , niemanden davon überzeugen, dass ich durch die AHT wirklich Probleme habe.

    Muss ich auch nicht, das ist mir klar. Aber überall auf Unverständnis zu stoßen und abtun mit diesen Argumenten, finde ich auch doof.

    Ich meine, tatsächlich nimmt eine Freundin auch die Zäpfchen, hat auch trockenen Mund,

    viele haben auch immer wieder Schmerzen in den verschiedensten Skelettregionen.

    Ach und Haarausfall....auch


    Mhhh, vielleicht müssen wir, zumindest die Ü 50 er auch ein paar Beschwerden tatsächlich dem älter werden zuschreiben und nicht alles auf die AHT schieben.

    Wir wissen ja nicht, wie es uns ohne ginge.


    Ich sage immer, vorher war alles bestens. Na ja....stimmt vielleicht auch nicht so ganz.


    Ich war in den letzten beiden Tagen mit dem Ebike unterwegs und bin 130 km gefahren.

    ( mit Übernachtung) 😊

    Ich dachte nicht, dass ich das schaffe. Aber es war völlig unproblematisch und einfach nur fantastisch. Heute....habe ich natürlich wieder alles mögliche, was in den letzten zwei Tagen keinen Platz hatte 😊 Bewegung, Natur, Ablenkung. Alles was gut tut für Kopf und Seele.

    In diesem Sinne einen schönen Tag für euch alle.

    Seit ein paar Wochen spüre ich immer wieder Übelkeit. Mein Bauch ist unnatürlich aufgebläht und auch meine Verdauung ist anders.

    Aber am unangenehmsten empfinde ich die Übelkeit.

    Auch dieses steht als Nebenwirkung beschrieben. Hatte ich bisher aber noch nicht. Erst jetzt nach 1,75 Jahren.

    Kennt das noch jemand ? Und was tut ihr?

    Meine Blutwerte sind gut, ich habe nicht abgenommen 😩 ...sonst würden ja auch andere Dinge in Frage kommen. Da mache ich mir natürlich auch wieder Sorgen, aber zunächst habe ich das Exemestan in Verdacht.

    Ich nehme jetzt knapp 2 Jahre die AHT . Erst Letrozol dann Exemestan.

    Es wird immer schlimmer mit den Schmerzen. Das ISG im Rücken, was keine Ruhe gibt und bis in den Fuß zieht. Seit ein paar Wochen Nackenschmerzen immer wieder. Sonst sind diverse Schmerzen auch immer mal verschwunden, aber momentan fühle ich mich wie 80.

    Ich bin gefrustet.

    Heute habe ich eine gute Nachricht.

    Unsere Tochter hat meine Genmutation nicht geerbt.

    Wir sind sehr glücklich darüber.


    Was mich etwas irritiert ist, sie haben wohl gesagt, dass sie nur das Gen getestet haben.

    Sie wollen aber noch mehr testen und haben ihr deshalb direkt wieder Blut abgenommen. Sie müsste dann aber nicht nochmal kommen. Sie bekäme alles per Post.

    Was soll das denn ?

    Muss man alles wissen ?

    Schlussendlich muss meine Tochter selbst entscheiden was sie wissen will, aber manchmal ist man den Wissenschaftlern auch ein bisschen ausgeliefert .....