Beiträge von Kaffeemaus

    Guten Morgen ihr lieben

    Ich hatte endlich mal wieder eine ruhige Nacht. Heute morgen bin ich immer noch sehr erleichtert. Trotzdem ist mir bewusst das der Weg noch lange und schwer ist.

    Zu wissen das ich gesund werden kann gibt mir Auftrieb und ich hoffe das es keine Überraschungen mehr gibt.

    Ich bin dankbar dafür euch gefunden zu haben und für alle in meinem Leben die bei mir sind und hinter mir stehen.

    Kopf hoch und kämpfen

    Ich stehe ja noch am Anfang. Habe aber diese Woche auch erlebt wie eine Aussage einen aus der Bahn werfen kann. Ich hab mich bei meiner Ärztin im BZ beschwert.

    Sie war stinksauer und meinte jeder sollte besser auf seinem Fachgebiet bleiben.

    Sie hat mir heute gesagt sie hat das klargestellt und dad es richtig war das ich es ihr gesagt hab

    Auch ich hab heute gemerkt wie sehr mein Schatz leidet.

    Er hat so geweint nach dem "Ohne Befund"meiner Ärztin. Mein wunderbarer liebevoller und starker Fels in der Brandung. Er leidet und ich hab es kaum wahrgenommen in meinem Nebel aus Panik und Angst.

    Jeder geht anders um damit und verstehen kann man sich nur wenn man redet. Schwere Zeiten für alle Kinder Männer Familie und Freunde

    So ihr lieben Tumorschwestern und Foris

    Ich hatte einen unglaublichen Tag. Aber als aller erstes alles OHNE BEFUND.

    Ich hoffe ihr seit bereit für meine Story.

    Heute morgen hab ich als erstes festgestellt das meim Termin nicht um 11.30 sondern um 11 Uhr ist. Na toll Hektik. Dann 10 vor elf endlich da. Fehlt ein Blutwert!=OIm laufschritt von der Radiologie ins BZ. Hektik schnell Blutabnahme zurück zur Radio.

    Warten auf den Wert und dann gings los.

    Mir haben die Knie geschlotter vor Angst aber der Arzt war soooo lieb. Er hat mir versprochen gleich einen vorbefund zu machen obwohl das nicht üblich ist. Nach dreißig Minuten kam er und hat mir alles erklärt sagte zwar immer "unter Vorbehalt" weil die Oberärztin das noch anschauen muss. Trotzdem war ich total erleichtert.

    Schatz und ich sind dann erstmal zu Ikea Mittagessen.

    In dem Moment als ich Zuhause zur Tür rein bin klingelt das Telefon. Meine Ärztin vom BZ. Endgültiger Befund von der Oberärztin alles OB.

    Und dann haut sie noch raus das der Termin für die Vakuum Biobsie der anderen brust abgesagt ist weil die Verkalkung nur in der Haut und nicht im Gewebe sitzt.

    Gott es ist ein riesen Fels von mir gefallen. Ja ich habe Krebs aber ich werde wieder Gesund meine Prognose ist gut.

    Jetzt beginnt mein kampf ich werde ihn in den Hintern treten und mir mein Leben zurück holen.

    So das war meine Story ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt aber ich musste es einfach los werden.

    :P^^:hug:

    Liebe Schwestern ich bin heute so daneben das ich was zur Beruhigung eingenommen hab. Meine Angst vor morgen lässt mich nicht los ist. Ich denke die ganze Zeit das ich wohl nur Glück hatte das die Knochen OB sind und das jetzt der große Hammer kommt. Ständig höre ich in meinen Körper der fühlt sich an wie immer. Keine Beschwerden ich kann alles essen kein schwitzen kein Husten ich bin nicht erschöpft oder so. Ich weiß wie idiotisch das ist vor der knochensynti tat mir der Oberschenkel weh und es ist nix. Ich bin so am Ende wann hört das endlich auf.

    Ich kann nicht mehr;(;(

    Ahja schwiegermonster:Dich will jetzt nicht nur schlechtes sagen. Sie versucht zu helfen wo es geht und zumindest weiß ich das sie für die kinder alles geben würde. Sie ist Griechin und daher such immer etwas theatralisch.

    Meine sind 25 16 14 und 12. Es ist die Hölle zu sehen wie sehr sie das mitnimmt. Aber ich bin für Ehrlichkeit sonst bricht vielleicht irgendwann eine riesen welle über ihnen zusammen.

    Großes Lob. .ich hab dreißig Jahre geraucht. Seit fünf Wochen bis auf paar frustzüge rauchfrei. Ich denke wenn alles endlich läuft brauch ich auch die nicht mehr.

    Lustig das wir in so einer Situation aufhören können. Eigentlich wäre es ja eher ein Grund zu rauchen. ..du kennst das ja bestimmt auch." Jetzt erstmal ne kippe".

    Übrigens habe ich bei allen Schwangerschaften aufgehört und kaum war die stillzeit vorbei zack wieder angefangen.

    Ich werfe jeden zweiten Tag 6 Euro in eine Kasse ganz nettes Sümmchen.

    Also alles richtig gemacht..stolze Grüße

    Puh ich hab keine Lust zum putzen. Ausserdem bin ich schon fünf Wochen daheim und mach jeden Tag bissi was. Dazu kommt das meine Kids echt drauf achten ordentlicher zu sein als bis her und sie besuchen jetzt 2-3 mal die woche papa und oma. Da waren sie immer nicht so gern aber sie müssen sich arrangieren sollen sie doch soviel wie möglich dort sein wenn ich die OP hab und auch während der Chemotage.

    Es muss alles organisiert sein die Kinder sollen möglichst weiter ihren Alltag haben.

    Lustig ist für mich zu sehen wie Ex Schwiegermutter auf einmal total froh ist das ich mich getrennt hab und einen neuen Mann an meiner Seite hab. Weil ihr geliebtes Söhnchen...gar nicht klar gekommen wäre mit meiner Krankheit.

    Haha ich bin in plauder Laune. .sorry manchmal muss es eben raus:D

    Hey ihr zwei Blumenstrauß und Kathy!!!

    Tumorschwestern ist gut^^

    Als Einzelkind hab ich mir immer Geschwister gewünscht. Ihr seit adoptiert von mir.

    Ich hoff ich bleib ne Meta freie Schwester damit ich euch beim Forumstreffen knuddeln kann.

    LG

    Hallo ihr lieben. ..hab heute dem Befund erhalten.

    Her2 3+ KI67 30% steht da. Ausserdem meinte die Ärztin wenn keine weiteren Metastasen auftauchen sei das mit OP und chemo 4×EC 12× Paclitaxel gut behandelbar und vorallem heilbar.

    Das die Knochen OB sind ist gut sagt sie weil er da einfach am liebsten rumlumgert (o-ton meiner Ärztin). Also bitte bitte haltet mir die Daumen für Freitag ich hoffe so sehr.

    :*:hug:

    So geschafft.

    Die rechte Brust ist weiterhin unauffällig bis auf die Verkalkung. Keine Ahnung was die jetzt machen.

    Ich hatte do einen hanz jungen Arzt. Der meinte das er noch die Oberärztin fragen muss. Und dann sagte der noch...oh die Lymphknoten links das ist aber nicht gut sind so viele. Toll ich bin jetzt noch unsicherer ich wusste das schon aber der hat das so blöd rūber gebracht. Meine Angst vorm CT ist riesig bei soooo vielen Lymphknoten kann das Ergebnis nur schlecht sein=O

    Wiedermal bin ich total aufgeregt. Ich muss gleich los. Eine gute Stunde Autofahrt liegt vor mir und ich muss zum erstenmal alleine gehn. Mein Lebensgefährte muss arbeiten und ich will niemand anderes dabei haben. Ich weiß das die Untersuchung heute nur der Sicherheit dient und nicht schlimm ist, trotzdem rast mein Puls.

    Grüße von der Panikmaus