Beiträge von Moni75

    Liebe Rheinkies,


    da sind wir ja schon zu zweit 😊. Hab am Donnerstag um 9 Uhr auch eine Leberbiopsie - ich denke an dich :hug:


    In Heidelberg wird das ambulant gemacht. Danach zwei Stunden liegen und gut is...


    Liebe Grüße

    Moni

    Liebe Rheinkies,


    es tut mir sehr leid, dass jetzt doch alles auf einen Progress in der Leber hindeutet. Fühl dich gedrückt :hug:


    Deine Gedanken bzgl Chemo kann ich nachvollziehen. Bei mir geht es am 21.4. los. Ist auch mein erstes Mal und ich hab ganz schön Bammel.


    Aber wir kriegen das schon hin 💪


    Liebe Grüße

    Moni

    Liebe Susanne ZK ,


    Lt. G... gle maps sind es genau 113 km nach Heidelberg. Wobei ich bisher immer mit dem Zug gefahren bin.


    Nächste Woche habe ich an zwei Tagen nacheinander Termine in H. Da werde ich wohl dort bleiben und in der Jugendherberge übernachten. Das ist weniger Stress.


    Liebe Grüße

    Moni

    Liebe Kleeblatt69,


    Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir teilst.

    Mittlerweile hab ich mich entschieden. Als nächstes geht es mit NabPacli und Antikörper weiter. Am 21.4. bekomme ich die erste Infusion.


    Grundsätzlich habe ich vor, die Therapie so lange wie möglich zu machen bzw so lange wie sie wirkt.

    Im Rahmen der Catch Studie werden bei mir bei jedem Staging auch die frei im Blut zirkulierenden Tumorzellen kontrolliert. Da kann man gut sehen, wie die Therapie anschlägt und ggf. schneller reagieren, bevor es zu einem sichtbaren Progress kommt


    Die BRCA Mutation hab ich nicht.


    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Therapie lange und gut funktioniert.


    Liebe Grüße

    Moni

    Liebe Anirit

    Liebe Waldmaus52


    Danke :hug:


    Die Krebstherapie wird ja immer personalisierter. Und hier setzt die Studie an.


    Je nachdem, was bei der Analyse raus kommt, kommen dann eben eventuell auch andere als die Standarttherapien in Frage. Also Therapien die eigentlich für andere Krebsarten zugelassen sind oder Teilnahme an Studien etc.


    Es kann aber natürlich auch sein, dass bei der Analyse keine Veränderungen gefunden werden. Dann bleibt es bei den Standarttherapien.


    Auch wenn die Fahrt nach Heidelberg für mich mit Aufwand verbunden ist, weil nicht gerade um die Ecke. Aber das ist es mir wert.


    Liebe Grüße

    Moni

    Hallo,


    ich wurde gestern in Heidelberg in die Catch Studie aufgenommen.


    Es wurden mir 16! Röhrchen Blut abgenommen. Am kommenden Donnerstag erfolgt noch eine Leberbiopsie. Das dort gewonnene Gewebe sowie das Blut werden detailliert auf genetische Veränderungen untersucht.


    Mit dem Ergebnis ist in ca. 3 Monaten zu rechnen. Bis dahin kann ich mich noch in meinem hiesigen BZ behandeln lassen. Danach wird die weitere Behandlung in Heidelberg stattfinden.


    Zu jedem Staging wird dann wieder Blut für Catch abgenommen und die zirkulierenden Krebszellen werden auf Veränderungen untersucht.


    Damit die Vergleichsmöglichkeit gegeben ist, muss die erste Blut-und Gewebeprobe in einer therapieren Phase genommen werden.


    Ich werde berichten, wie es weitergeht.


    Liebe Grüße

    Moni

    Iiebe Reen ,

    für deine Biopsie heute drück ich dir ganz fest die Daumen


    Liebe Rheinkies

    wie geht es dir? Habe in deinem Profil gelesen, dass Untersuchungen wegen deiner erhöhten Leberwerte statt gefunden haben. Weißt du schon, wie es weitergeht?


    Liebe Grüße

    Moni

    Hallo liebe Tonalina,


    Vielen Dank 😊.


    Wie geht es dir denn?


    Ursprünglich hätte ich gerne an der Capitello Studie teilgenommen. Das geht wegen Everolimus nun leider nicht mehr.


    Bei der Catch Studie geht es darum, das Tumorgewebe genauestens auf mögliche Gen Mutationen zu untersuchen und so weitere mögliche Therapieansätze ausfindig zu machen. Hier steht also im Gegensatz zu Capitello kein neues Medikament dahinter, das getestet wird.


    Liebe Grüße

    Moni

    Vielen Dank für deine Rückmeldung liebe Susanne ZK,


    Wirklich wahr, wie unterschiedlich die Therapieempfehlungen sind. Aber das zeigt ja auch, dass individuell entscheiden wird.


    Es haben sich bei mir in den letzten zwei Wochen Beschwerden entwickelt. Vergrößerte Lymphknoten in der linken Achsel drücken auf einen Nerv. Deshalb sind der Daumen und der Zeigefinger der linken Hand gerade relativ gefühllos.


    Und die Leberwerte steigen. Im Dezember waren GOT 32, GPT 34. Aktuell GOT 72 und GPT 114.


    Auf Grund dieser Entwicklung sehen sie einen Therapiedruck. Vor allem den Progress in der Leber zu stoppen. Mein KI von 70 spielt da sicher auch mit rein. . Das ist ja für einen hormonabhängigen BK echt hoch.


    NabPacli plus Antikörper spricht wohl einfach schneller an als Xeloda.


    Tumormarker CA15-3 ist im Vergleich zum Dezember von 29,3 auf 26 gefallen, trotz Progress 🤷‍♀️, Scheint bei mir wohl nicht aussagekräftig zu sein.


    Erna66

    Wie geht es dir? Hast du die Biopsie gut überstanden?


    Liebe Grüße

    Moni

    Liebe Quietsche ,

    mach das ruhig, das kann entlasten.


    Ich habe mich 2018 im Hospiz angemeldet und habe das als befreiend empfunden. Ich möchte nicht zu Hause sterben und bin bestimmt ein Jahr mit dem Gedanken "schwanger" gegangen, bis ich mich dazu überwunden habe. Meine Hausärztin hatte mich damals auf die Möglichkeit hinweisen.


    Nun stehe ich dort auf der Warteliste. Hin und wieder rufen Sie mich an und fragen, wie es mir geht. Ansonsten soll ich mich melden...


    Alles Gute, meine Daumen sind fest gedrückt 🍀🍀


    Liebe Grüße

    Moni

    Hallo ihr Lieben,


    ich hoffe, ihr habt die Osterfeiertage schön verbracht 😊.


    Ich sitze gerade in Heidelberg wegen der Zweitmeinung. Nachdem Afinitor so grandios versagt hat, empfehlen sie nun eine Chemo mit NabPacli plus Bevactizumab. Oder Xeloda plus diesem Antikörper. Wobei sie klar zur Pacli Chemo raten. Aber die Entscheidung liegt letztendlich bei mir =O. Ahhh, ich weiß nicht. Hab Bammel vor Pacli....


    Und ich soll überlegen, ob ich an der Catch Studie teilnehmen will. Dann würde nächste Woche nochmal eine Leber Biopsie gemacht werden.


    Bin grad überfordert, Hilfe....


    Liebe Grüße

    Moni

    Liebe Susanne ZK,


    oh je, da war bei dir die letzten Wochen aber auch Unruhe drin, wenn ich das richtig gelesen habe.


    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, daß Caelyx seinen Dienst tut und die fallenden Tumormarker auch in der Leber sichtbar sind.


    Vielen Dank auch für deine Ausführungen. Werde das auch mal im BZ ansprechen, da auch bei mir nicht alle von dir genannten Parameter getestet wurden.


    Da bei mir als nächstes Xeloda angedacht ist, wurde bereits Blut abgenommen und der DPD Test veranlasst. Das Ergebnis steht aber noch aus.


    Mädels, irgendwie häufen sich gerade die nicht so guten Nachrichten, hab ich den Eindruck.

    ich wünsche uns wieder ruhigere Zeiten mit wirksamen Therapien


    Liebe Hosimo

    :hug:


    Grüße Moni