Beiträge von Cookie

    Liebe Conzi , das freut mich sehr zu hören. Auch, dass dein Weg durch uns ein kleines bißchen leichter geworden ist.

    Mir wurde auch viel geholfen und ich bin froh, dass ich dir helfen konnte. 🌷😊👋

    Alles Gute für den Rest der Therapie, das Schlimmste hast du ja überstanden 👍💪


    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

    Liebe Annillein , deine Worte könnten von mir sein.

    Ich habe in der letzten Zeit auch desöfteren gesagt, dass es doch nicht sein kann, dass immer irgendwas ist, was mich einschränkt.

    Meine Knie schmerzen auch ziemlich und auch meine Hände und Fersen.

    Ich hoffe einfach, dass es sich irgendwann mal bessert.

    Ich verstehe dich gut.

    Nimmst du Equi....?


    Das soll helfen. Ich bin noch in der Testphase.


    Ich drück dich mal. :hug:

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe AliceImWunderland , ich denke auch, dass es psychisch ist.

    Denn ich erinnere mich daran, dass ich die Zeit nach der Diagnose so geschockt war, dass ich auch nicht richtig atmen konnte.

    Ich habe immer versucht, die Luft ganz tief einzuatmen, aber sie erreichte irgendwie nie den letzten Winkel der Lunge, ganz fieses Gefühl.

    Wenn du beschwerde hast, wird sicher in der Reha mal jemand drauf gucken.

    Wenn du entspannt bist, bekommst du Luft, das ist doch ein Hinweis auf Stress, würde ich sagen.

    Versuch mal etwas ganz entspannendes für dich zu tun. :hug:

    Liebe Grüße

    Cookie

    kruemelmotte , deine Haare sehen ja schon wieder super aus!

    Ich habe gerade auch die Stoff - Kaufsucht und nähen lenkt mich sehr ab.

    Bei Mak...st gibt es gerade viele Schnittmuster für 2 Euro...nur heute noch.

    Gut, dass mein Warenkorb nur virtuell war, ich hätte ihn nicht tragen können.

    Nur Mützen muss ich jetzt endlich nicht mehr nähen... 😊

    Liebe Grüße.

    Cookie

    Hallo Rhynocoris , genau wie Anne79 es sagt, es hängt vom Tumor ab.

    Wenn der Tumor deiner Mutter zb eine sehr niedrige Wachstumsrate (KI67 Wert) hat, bringt eine Chemo nicht so viel und würde ggf mehr schaden als nutzen.

    Daher entscheiden die Ärzte, dass deine Mutter von der OP, Bestrahlung und AHT mehr profitiert.

    Eine Chemo ist machbar, aber auch eine Belastung, daher kannst du dich mit ihr freuen, dass ihr das erspart bleibt.

    Alles Gute für euch! 🍀🍀🍀

    Liebe Grüße

    Cookie

    Lebe Angel12 , da gebe ich Sonmenglanz recht, die AHT ist eigentlich auch nichts anderes.

    Es ist zwar fies, wenn sich etwas ändert was so nicht geplant war, aber vielleicht kann dir Kajuscha ja noch von ihter Tablettenchemo berichten, ich meine mich zu erinnern, dass sie es sehr gut verträgt.

    Das wünsche ich dir auch. :hug:

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe Emilla ,

    willkommen hier im Forum.

    Es ist gut, dass du uns in dieser schweren Zeit gefunden hast.

    Der Diagnoseschock ist so widerlich und es hilft sehr, zu wissen, dass man nicht alleine ist.

    Und das bist du nicht.

    Wir alle hier kennen deine Ängste und die Verzweiflung, die man anfangs empfindet.

    Es ist brutal.

    Aber es wird besser. Und du wirst hier immer eine Fori finden, die gerade Ähnliches erlebt.

    Zum Thema Port....ich habe ihn unter Vollnarkose gelegt bekommen.

    Aber nur, weil man gleichzeitig die Lymphknoten entfernt hat.

    Die Option gibt es bei dir ja nun nicht mehr.

    Ich bin eher der Typ, der das alles nicht mitbekommen will.

    Wenn du dir zur örtlichen Betäubung etwas zur Beruhigung geben lässt, ist es sicher unproblematisch.

    Ich drück dir die Daumen für die Port OP und für den Chemostart.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

    Liebe Kylie , ich kann mir persönlich zwar (noch) nicht vorstellen, gar keine Brust mehr zu haben, aber ich kann verstehen, dass die Einseitigkeit dich stört, besonders, wenn dir Brust sehr groß ist.

    Da du es so sehr möchtest und das schon so lange, freue ich mich mir dir, dass dieser Wunsch die jetzt endlich erfüllt wird.

    Alles Gute für die OP, ich drücke dir die Daumen, dass du bald einen Termin bekommst 😊👍

    Liebe Grüße

    Cookie

    Die Wimpern und Augenbrauen waren recht plötzlich wieder da und sind genauso wie vorher. Ich war nur zu 95 % kahl, den Rest habe ich getuscht.

    Und Lidschatten habe ich benutzt, das half sehr.


    Meine Haare sind ebenfalls genauso zurück gekommen, nur mit mehr Lametta dazwischen. 😊

    Aktuell stehe ich vor der Entscheidung, sie wieder abzuschneiden oder auf die frühere Länge wachsen zu lassen, wie meine Tochter es sich wünscht.

    Die kurzen Haare gefallen mir gut, aber zur Zeit sind sie so dicht und ohne Schnitt.

    Also, 3,5 Monate nach der letzten Chemo sehe ich aus wie ein Monchichi.

    😊

    Es geht also doch sehr schnell....

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe D.D , es hat mich auch so dermaßen angenervt, ständig darauf zu warten, daß irgendwas endlich vorbei geht.

    Irgendwann reicht es einem.

    Aber es nützt nichts, leider.

    Mir hat kühlen geholfen.

    Pass nur auf, dass du deine Haut nicht erfrierst, falls bei dir auch die Brust taub ist.

    Liebe Grüße

    Cookie

    D.D , Heideblüte hat recht.

    Ich habe echt gedacht, ich gehe die Wände hoch und konnte mir nicht vorstellen, dass es besser wird und der Schmerz nachlässt.

    Erst nach ca 4 Wochen wurde es besser und vorher hatte ich überhaupt kein Gefühl der Besserung.

    Und auf einmal war der Schmerz ganz weg.

    Meinen Arm konnte ich bis zur Schulter heben.

    Geschwollen war meiner Meinung nach nichts.

    Du musst Geduld haben, aber mir fiel es auch unsagbar schwer.

    Gute und schnelle Besserung.

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe Ticino , das klingt furchtbar, ich drücke dir die Daumen, dass es bald aufhört und es eine einfache Lösung dafür gibt. 🍀🍀🍀

    Liebe Grüße

    Cookie