Beiträge von Cookie

    Liebe Star ,

    Ich habe ebenfalls Zysten in der nicht betroffenen Brust und habe auch immer schon welche gehabt.

    Sogar unter der Chemo.

    Ich habe meine Ärztin mal gefragt, ob aus einer Zyste ein Tumor werden kann, das hat sie verneint.

    Hier ist es natürlich schon vorgekommen, dass ein Tumor als Zyste diagnostiziert wurde, aber wenn man sich sicher ist, dass es eine Zyste ist, ist es eigentlich harmlos.

    Ich war heute noch beim Ultraschall und da wurden sie bestätigt.

    Ein MRT steht noch an, da ich ein Implantat habe und sich das schlechter beurteilen lässt.

    Also, mach dir wegen der Zysten keine Sorgen.

    Liebe Grüße

    Cookie

    Huhu Ronda , da bin ich 😊👋

    Ich war jetzt die letzten Tage beschäftigt und seit Montag arbeite ich wieder.

    Zwar nur 2 Std, aber so komm ich wieder rein und die Kollegen/innen waren echt lieb.

    Es läuft also 😊

    Die Idee, hier mal ne Runde über alles zu plaudern, find ich schön, denn auch wenn ich bei weitem nicht mehr so viel schreibe, denke ich oft an euch. 😘


    Ansonsten habe ich gerade ne typische P...mobilfrisur und versuche, das Deckhaar etwas wachsen zu lassen 😊


    Bin gespannt, was du sagst, wenn es bei dir am 1 Februar los geht....

    Ich drück die Däumchen für einen guten Start. 🍀🍀🍀

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe Antje1203

    Willkommrn hier im Forum.

    Was du jetzt gerade erlebst, ist das Härteste und Schlimmste in der ganzen Krebs-Geschichte, falls es überhaupt Krebs sein sollte.

    Also, angenommen, es ist Krebs, dann wird die Therapie leichter sein, als das, was du gerade mitmachst.

    Auch wenn man nicht leugnen kann, dass es anstrengend ist.


    Der Schock über den Befund ist so grausam, mir hat fast nichts geholfen.

    Ich habe mir irgendwann ein leichtes Beruhigungsmittel geben lassen, brauchte es dann aber nur ein mal.

    Brustkrebs ist nicht das Ende. Die Ärzte werden eine Therapie für dich haben und diese wirst du (gemeinsam mit uns wenn du magst) meistern.

    Du bist nicht allein. Kopf hoch.

    Halt noch etwas durch, wenn du Gewissheit hast, wird es besser, so oder so.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

    Oh nein, liebe Kylie , was lese ich da? 😥

    Ich drücke dir von Herzen und so fest ich kann die Daumen und wünsche dir, dass es ein Fehlalarm ist.

    Es tut mir so leid, dass du solche Sorgen hast und auch noch bis zum 15. warten musst. :hug:

    Ich drück dich und schicke dir gedanklich eine fette Portion Glück 🍀🍀🍀

    Liebe Grüße

    Cookie

    Lieber octo2 ,

    wenn man liest, was du schreibst, bricht es einem echt das Herz.

    Man denkt, man hat diese miese Krankheit endlich überstanden und dann taucht völlig unerwartet eine andere Hürde auf.

    Mein Gedanke war auch direkt, dass sie ggf eine depressive Phase haben könnte.

    Sie scheint in dir den idealen Partner fürs Leben zu sehen, es liegt also wohl nicht an dir.

    Das Ergebnis ist dasselbe, aber ich glaube, dass auch diese Phase vorbeigehen wird.

    Deine Gedanken, dass du deine Schuldigkeit getan hast und dich fallen gelassen fühlst, verstehe ich sehr gut.

    Krebs zu bekommen ist unfassbar hart und selbst wenn die Therapie vorbei ist, ist es nicht vorbei. ABER....und das muss man sich als Betroffene auch immer wieder sagen...es ist auch für die nahen Angehörigen und besonders für die Partner sehr hart.

    Und die werden oft etwas vergessen und können nur abwarten, was passiert.

    Sie sind doch oft in der akuten Phase schon irgendwie hilflos und versuchen alles möglich zu machen.


    Insofern verstehe ich, dass zu deiner Trauer auch ein Gefühl der Ungerechtigkeit kommt.


    Ich kann dir leider nichts raten, ausser, dass ich auch denke, dass Druck, bzw Forderungen die Sache verschlimmern würden.

    Ich vermute, es ist deine Geduld und Durchhaltevermögen (mal wieder) gefragt.


    Sie wird in der Reha einiges auch über die Psyche erfahren und ggf wird sie wieder erkennen, was sie an dir hatte.

    Vermutlich weiß sie es auch, kann es zur Zeit aber nicht empfinden.


    Meine Therapie ist seit Juli vorbei und ich habe immer noch schnell ein Gefühl der Überforderung und brauche dann etwas Ruhe.

    Die Zeit wird es besser machen....


    Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr auch diese Phase übersteht und wieder zusammen findet.

    Ob du den Kontakt hältst, ist deine Entscheidung, bzw kann man da mMn nichts raten, denn du hast ja auch ein Recht darauf, dass es dir wieder besser geht.

    Also tu das, was dir gut tut und selbst wenn es die totale Funkstille ist.

    Es geht auch um dich!


    Liebe Grüße,

    Cookie

    Liebe Lakritzpfote (was für ein süßer Name)

    Herzlich willkommen hier in diesem Forum. Da hast du schon der ersten, richtigen Schritt gemacht, mit der Krankheit umzugehen, indem du dich hier angemeldet hast.

    Du wirst sehen, wie gut Dir der Austausch tun wird.

    Ich habe meine Diagnose auch kurz vor Weihnachten bekommen, aber vor 1 Jahr.

    Das Weihnachtsfest war entsprechend bedrückend.

    Ich habe auch 2 Kinder und einen Freund, der mir zur Seite steht.

    Ich weiß sehr gut, wie du dich fühlst.

    Das wissen alle hier.

    Diese elende Ungewissheit strapaziert die Nerven dermaßen, es ist schrecklich.

    Aber so bleibt es nicht.

    Du wirst ruhiger werden und die Zuversicht und der Mut werden wachsen, sobald die Therapie begonnen hat.

    Tausch dich hier aus, teile deine Ängste mit, das wird dir helfen. :hug:

    Wir sind hier füreinander da. Das ist das Besondere hier.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

    Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr und dass es euch eine riesige Portion Glück und Gesundheit bringt. 🍀🍀🍀🍀

    Letztes Jahr Silvester lag ich nach der 1 EC im Bett und dachte, ich schaffe das alles nie. Aber, das hab ich und ihr werdet das auch (oder habt es schon) 😊


    Alles Liebe

    Cookie

    Hallo, ihr Lieben.

    Als ich zur AHB war, hat eine Frau dort von der Brustuntersuchung durch blinde Frauen berichtet.

    Ich habe das dann mal im Internet nachgelesen und beschlossen, mir einen Termin geben zu lassen.

    Am 9 Januar ist es soweit.

    Ich habe eine echte und eine Silikonbrust.

    Ich weiß gar nicht, ob das bei einem Implantat auch geht. 🤔


    Die Untersuchung kostet 45 Euro und dauert ca 30 Minuten.

    Ich habe natürlich auch schon selbst getastet, aber ich bin oft unsicher, was Gewebe oder ggf ein Knoten ist.


    Wenn ich einen guten Eindruck davon habe, werde ich mir das zwischen den Nachsorgeterminen "gönnen" .


    Hat das schon mal jemand hier gemacht?


    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe Gina94 ,

    ich nehme TAM auch seit Juli 2018 und habe ebenfalls diese Nebenwirkungen.

    Allerdings schlafe ich manchmal auch fast durch.

    Bevor ich es absetzen würde, würde ich 2 Dinge versuchen....

    Homöopathie gegen die Nebenwirkungen, z. B. Akupunktur, wenn das nicht hilft, würde ich mir dem Arzt eine Verringerung der Dosis besprechen

    Ich las hier neulich eine interessanten Beitrag zu einer Studie. Dort hieß es, dass 5 mg Tamoxifen (also auch alle 2 Tage 10mg), die gleiche Wirkung hätten.

    Aktuell nehmen wir alle ja 20 mg pro Tag.


    Natürlich behandeln die Ärzte nach Leitlinie, aber bevor ich es ganz weg lasse, würde ich eher das versuchen.

    Vielleicht ist das ja eine Option für dich!?


    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀

    Liebe Artemis_ , zu lesen wie du dich fühlst, macht mir sofort die Kehle enger.

    Ich erinnere mich so gut daran, ich habe nichts vergessen.

    Weihnachten vor einem Jahr habe ich den gleichen Horror erlebt und mir immer gesagt, dass es zum nächsten Weihnachten wieder gut sein wird.

    Was du jetzt erlebst, ist der Schock.

    Ich verspreche dir, dass du dich bald besser fühlen wirst

    Du wirst sogar auch während der Therapie glückliche Tage haben. Ich konnte es mir nicht vorstellen, aber es ist so.


    Halte noch etwas durch, wenn die Therapie beginnt, wird es besser für die Psyche.


    Alles Liebe,

    Cookie

    Liebe DerKnuppimussweg

    Ich nehme seit Juli TAM und habe nicht zugenommen.

    Ich hatte das allerdings auch mit 12 Kilo plus durch die Chemo schon erledigt.

    Ich hänge also auf dem Gewicht fest und es wurde immerhin durch das TAM nicht mehr.

    Liebe Grüße

    Cookie

    Liebe Kerstin68

    ich bin gerade etwas sprachlos, was du über das Eqi... schreibst.

    Ich nehme es auch, aber in letzter Zeit nur noch selten.

    Aber sicher schon über 3 Monate. 🙈

    Ich hatte allerdings beabsichtigt, es nicht neu zu kaufen wenn es leer ist, denn gegen meine Gelenkschmerzen hilft es nicht.

    Es hilft eigentlich nichts wirklich.

    Meine Hände sind morgens sehr steif und schmerzhaft. Die Knie und Füsse ebenfalls.

    Wenn sie dann bewegt werden, wird es besser und reduziert sich auf ein erträglicher Maß.

    Am nächsten Tag geht es dann von vorne los.

    Ich mache Sport und es wird dadurch zwar nicht dauerhaft besser, aber auch nicht schlimmer.

    Wassergymnastik dürfte ggf auch gut sein für dich, da das Wasser das Gewicht trägt und das ja grundsätzlich schonend für die Gelenke ist.

    Es tut mir leid, dass ich keinen schlauen Tipp habe, sondern nur verstehen kann, wie es dir geht.

    Meine Chemo ist 6 Monate her und langsam dürfte sich auch mal eine Besserung einstellen.

    Das wünsche ich dir auch.

    Liebe Grüße

    Cookie

    Hallo Frankenlady ,


    willkommen hier im Forum. 😊

    Wenn die Diagnose ein Jahr her ist, hast du vermutlich deine Therapie schon beendet.

    Meine Diagnose jährt sich am 30 November. Wir haben dann wohl zeitgleich gegen den Krebs gekämpft.

    Ich wünsche dir hier einen guten Austausch.

    Liebe Grüße

    Cookie 🍀 🍀 🍀