Beiträge von pupi1230

    Geduld


    Ja, es ist Mist was wir alle hier haben. Aber wir boxen uns durch!

    Es ist oft schwer sich selbst zu motivieren, aber es gibt auch gute Tage und schöne Momente. Und die geniesse ich! Das Leben ist schön und wenns halbwegs geht, dann geniesse ich das auch! Ja, es gibt auch dunkle Momente und da möchte man toben und schreien, aber davon wirds nicht besser.

    Abtreten ist trotz der Chemo Nummer 3 nicht drin, bei mir nicht! Auch Bauchwasser kann mich derzeit nicht aufhalten, ich zieh das durch und hoffentlich auch viele von uns hier.

    Also Mädels....ans Ruder!

    Jammern nützt nix...

    Küsschen aus Wien

    Kirsche

    Ronda

    Anne79


    Ach Mädels, ganz lieb dass ihr uns mit dem Rudern helft 💕💕💕💕, ja derzeit läufts wieder mal ein bisschen unrund in der EK Truppe und wir können jede Menge Unterstützung brauchen.


    Annais liegt im Spital, einige haben extreme Beschwerden wie Manuela63 und die Mehrheit von uns hat Chemos und kämpft mit den Nebenwirkungen wie z.B. Giraffe64 , Loewenzahn60 , Morgenrot .


    DANKE FÜR EUER MITRUDERN

    Annais

    Danke dass du dich gemeldet hast, Mädl, ich denk so oft an dich und hoff doch dass die Götter in weiss das alles schnell in Griff bekommen. Natürlich kommst du dort wieder raus! Hey! Du bist jung und hast eine gute Kondition und deine KitaKinder warten, also...Attacke und Kopf hoch!


    Manuela63

    Wahrlich, du lässt auch nicht viel aus! Das mit dem Dauerrülpsen kenn ich auch, hab ich aber meist nur im Liegen und das ist echt unangenehm. Nicht nur für mich, auch für meinen Mann der mir zuhören muss. GastroTermin im Mai ist ein Wahnsinn, keine Chance früher etwas zu bekommen? Kannst du da nicht in eine KrankenhausAmbulanz schaun? Konstante Magenschmerzen können einem das Leben sehr schwer machen. Du Arme!


    Dickes Daumenhalten für alle in der Truppe die dringend Daumen notwendig haben.

    Denkt dran, es kommen auch wieder gute Zeiten, auch wenn wie manchmal alle in den schlechten Tagen festhängen.

    Liebe Grüsse aus Wien

    Chinchie


    Na, das klingt ja super! Gratulation zu den guten Befunden und zum gesunkenen TM! Unsereiner freut sich ja schon wenns keine Verschlechterung gibt, das muss man mal einem Gesunden erzählen, der kommt aus dem Kopfschütteln nicht raus. Aber 3 bis 4 Monate „normales Leben“ das ist schön, weil dann vor dem nächsten Kontrolltermin fängt eh wieder das grosse Zittern an. Aber heut für dich 🥂und 🎂, lass es dir gutgehn und geniess den Abend!

    Und Danke fürˋs weiter rudern 💕💕


    Ja derzeit gibts die grosse Chemowelle wieder in der EK Truppe, aber wenn die Chemo hilft das Rezidiv einzubremsen, dann nur rein mit dem Zeug.


    Schönes Wochenende und lasst es euch gutgehen

    smaragd

    Ha! Schön von dir zu lesen! Immerhin haben wir dir hier diese tolle Gruppe zu verdanken. 💕💕💕💕Schön auch zu lesen dass es dir gutgeht und dass du Zejula so gut verträgst. Mein Onko ist noch im überlegen ob er mir nach den Chemos Zejula oder Olaparib verpasst. Aber dein Bericht klingt gut und das klingt ja alles mal ganz gut. Das Leben verlängern und ein neuerliches Rezidiv herauszögern, das ist mein Plan.


    Bärli

    Ja, ob jetzt Olaparib oder Niraparib, Hauptsache das Zeug wirkt. Und eure beiden Erfahrungsberichte machen mir Hoffnung. Und Hoffnung ist das was wie hier in der Gruppe dringend brauchen. Der mentale Absturz nach der Rezidivdiagnose hat bei mir nur ganz kurz angedauert, weil ihr mir hier viel Rückhalt gebt. Wie du richtig schreibst, es geht wieder weiter und es gibt eine Zukunft.


    Annais

    Wie gehts dir? Ich will dir nicht auf den Wecker fallen, aber Mädl, du liegst mir am Herzen und ich drück dir die Daumen für supertolle Befunde und eine logische Erklärung für deine Schmerzen.

    Liebe Unicorn (dich verfolge ich sehr gerne im Forum)

    Und an alle Geburtstagskinder!


    Geniesst den Tag, lasst alle Sorgen mal ruhen, heute gehts ans 🥂 und 🎂! Mögen all Eure Wünsche in Erfüllung gehen und vor allem für ALLE einen grossen Topf voll mit Gesundheit und guten Befunden!


    Liebe Grüsse aus Wien

    Domi1300


    Na das klingt ja mal ganz gut bzw. zumindest gibt es eine Erklärung für Dein Problem. Der menschliche Körper ist und bleibt mir ein Rätsel, aber es gibt Profis und das beruhigt. Manchmal sind die Lösungen unsereins nicht logisch und nicht verständlich. Mein Mann hatte jahrelang Darmprobleme, auf alles ausgetestet und wir hatten zu Hause eine lange Liste was er in unseren Augen nicht verträgt. Und was wars? Medikamentenunverträglichkeit! Jahrelang hat er das Präparat vertragen und dann diese Unverträglichkeit.

    Drück dir die Daumen dass sich deine Probleme in Wohlgefallen auflösen!

    Franzi

    Chemo 4.0, Mädl, du bist aber auch fest gebeutelt! Wichtig ist, es gibt einen Plan und die Pharmamedizin hat ein passendes Mittel. Nein, von Treosulfon hab ich noch nie etwas gehört, hab auch genauso wie du nicht viel gefunden. Aber, es gibt ein neues Mittel und das zählt. In welchen Abständen bekommst du es? Ich drück dir ganz fest meine Daumen dass es dir auch mit den Wetterbeschwerden bald besser geht.


    Giraffe64

    Hoffe, dass deine gestrige Chemo gut gelaufen ist und dass du wenig Nebenwirkungen hast. Lass es mal ruhig angehen und bitte, überanstreng dich nicht. Chemokeulen sind nun mal schwer zu verkraften, aber Plan c klappt sicher.


    Bärli

    Danke der Nachfrage, es klappt mit Caelyx ganz gut bei mir. Mein Körper ist aber noch ziemlich erholt, der letzte Chemoblock ist knapp ein Jahr her und damit ist meine Kondition noch halbwegs gut. Meine Blutwerte sind nicht gerade ein Hit, deswegen 4 Wochen Chemoabstand. Hatte jetzt Halbzeit und es ist zu schaffen. Ja, auch bei Caelyx hab ich derzeit keinen Haarausfall. Hab mir aber trotzdem die Haare ganz kurz schneiden lassen, damit die etwaige Haarausfallkrise nicht so schlimm ist. Auf die Haare kommts ja nicht an, das fällt bei uns in der Gruppe schon unter Luxusproblem.


    Annais

    Verdacht auf Darmverschluss? Ach Mädl, du lässt nix aus, aber meine Daumen sind gedrückt, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst. Fühl dich gedrückt...

    Geduld


    Derzeit habe ich 3.2.mit dieser Kombination gehabt, Ende März steht 3.3. an. Nebenwirkungen die erste Woche Übelkeit, hoher Blutdruck und Kurzarmigkeit, aber mit Anti-Kotztabletten gehts. Woche 2 etwas schaumgebremst und die Wochen 3 und 4 dürfte es gut gehen. Chemo derzeit Abstand von 4 Wochen wegen dem Rückenmark.

    Und dann steht voraussichtlich Oleparib oder ähnlich an. Wahrlich...ich kanns erwarten.

    Liebe Grüsse an eine Leidensgenossin

    Annais


    Habs nicht so ganz am Schirm, aber du bist ja noch im Krankenhaus, oder? Wie geht es dir?

    Ich hatte bei Avastin schon Nebenwirkungen, aber es war zu schaffen. Meine extremen Avastinprobleme hatte ich ja dem verschmutzen Port zu verdanken, über die Armvene ging es dann besser, 24 Stunden Kopfweh und Gliederschmerzen waren zu schaffen. Beim verschmutzen Port hatte ich ja auch Schüttelfrost und Schweissausbrüche, das war ganz schön heftig. Hatte aber im Endeffekt nichts mit dem Avastin zu tun. Jetzt habe ich einen neuen Port, diesmal auf der anderen Seite und die Chemo läuft.

    Drück dir die Daumen dass es eine Ursache für deine Beschwerden gibt und du bald wieder nach Hause kannst.

    Küsschen aus Wien

    Geduld


    Guter Plan mit der Chemo! Abwarten und die Hände in den Schoss legen bringt halt überhaupt nichts. Und Chemo gibt doch die Möglichkeit den Kerl ein wenig einzubremsen.

    Ja, es ist ein dorniger Weg, aber es ist ein Weg, deswegen...Attacke und auf in den Kampf, dann wird das Bauchwasser sich auch einbremsen und die Beschwerden werden weniger.

    Ich bin ja auch auch Carboplatin und Caelyx, es ist zu schaffen!


    Alles Gute für Dich und liebe Grüsse aus Wien

    Nana55


    Und an alle Mädels der EK Truppe hier,


    Ich habe lange überlegt WAS und WIE ich schreiben soll, ich hoffe ich formuliere es richtig aus und ihr versteht es nicht falsch....


    JA, wir haben ein Fori in der EK Truppe hier verloren, und um es so wie Loewenzahn60 mal ausformuliert hat, wir sitzen alle in einem Boot. Eine Frau ist über Bord gegangen, d.h. eine von uns hat es nicht geschafft. Das ist sehr traurig und das Schreiben von Nana55 hat mich sehr berührt.


    Dessen ungeachtet, WIR dürfen uns nicht entmutigen lassen! Wir müssen weiterrudern und wenn manche von uns schwächeln und nicht gut drauf sind, die anderen in der Truppe rudern für sie mit uns weiter. Und einige (ich hoffe sehr viele) werden am Ziel ankommen und das Ziel heisst wieder gesund werden...


    Leider ist Nanas Mutter nicht mehr dabei....

    Manuela63


    Ja, lass dich nicht verwirren, vieleicht wurde der TM gar nicht abgenommen oder die dürfen es nicht sagen. In dem einen Spital in dem ich war durften es die Schwestern nicht sagen. Nur wenn ich privat im Labor war, dann war der TM 125 auch am Ausdruck oben. Abwarten was der Onko sagt!


    Therapie 3.5? Wuff...du bist aber eine Flotte, ich hab Ende März 3.4 und mit Caelyx gehts ganz gut, eine Woche Übelkeit bis zum Abwinken, Woche 2 geht ganz gut und jetzt Woche 3 und ich bin super drauf. Der Abstand mit 4 Wochen geht gut, aber obs was bringt? Das zeigt sich am CT Ende April. Wenn Plan b nicht klappt dann halt Plan c...so schauts aus!


    Und schön, dass ich mit der Mutation zum Kleinkind bei Befundbesprechung nicht alleine bin. Bin zwar urcool nach aussen, aber innerlich flipp ich. Aber dieses Gefühl kennen wie alle hier. Wir sind ohnehin HELDINNEN! So seh ich das, da dürfen wie uns auch manchmal wie ein Kleinkind benehmen...

    Giraffe64

    Elefantenpower

    Mogli65

    Michi2018

    So wie es Urlaub geschrieben hat, so habe ich es mit der Stornoversicherung auch verstanden. Ein direkter Abschluss bei der Buchung bringt angeblich nichts, weil es ja eine Vorerkrankung war. Wie das mit einer Kreditkartenversicherung ist, die man prinzipiell ja immer hat, das weiss ich nicht. Will auch gar nicht nachfragen.....schlafende Hunde soll man nicht wecken (so sagt man in Ö). Auf der anderen Seite, wenn wir den Urlaub stornieren müssen weil man Mann erkrankt ist, dann greift doch die Versicherung, oder?

    Bärli


    Ja....wir kennen uns alle relativ gut hier, komisch...noch nie gesehen, aber wir wissen wie wir ticken. DAS muss uns mal einer nachmachen.

    Ich bin auch eher besonnen und nehm es wie es kommt, aber trotzdem, WENN ich eine Panikattacke habe, dann kannst du einen Film drehen, dann mutier ich zum Kleinkind. Frau kann nicht immer gelassen sein und mit keep smiling durchs Leben gehen.

    Aha, jetzt versteh ich das auch mit dem MRT. In Ö nur KontrollCT nach Anweisung des Arztes und derzeit bei mir alle 6 Monate. Jetzt durch Rezidiv und Chemo wieder Ende April. Wie gesagt...noch bin ich ruhig.

    Dass du mit der Kondition super bist, das freut mich! Klingt bombig!


    Michi2018

    Hab schmunzeln müssen...süss, dass du dich über uns einlesen musst. Mädl, da hast zu tun aber der Ausspruch von dir ist so lieb. Nochmals...schön dass du uns gefunden hast!


    Loewenzahn60

    Wünsche dir supergute Blutbefunde, damit die Chemo diese Woche auch laufen kann. Küsschen aus Wienund schön dass du wieder aktiv mitruderst! Denk dran, wir sitzen alle in einem Boot!

    Michi2018

    Zur Reha: Bitte, überleg es dir! Und gerade körperliche Einschränkungen können bei einer Reha gebessert werden. Ich bin als klapprige 90jährige auf Reha vergangenes Jahr gefahren und als gefühlte 70jährig nach Haus....und bin knapp über 60.

    Ich habe heute den bewilligten RehaAntrag für Juli bekommen und meinen Mann nehm ich wieder auf meine Kosten mit. Auch er hat eine Auszeit dringend notwendig und einen Ortswechsel....

    Ich hoffe halt nur, dass ich die Chemos bis dahin packe und der JuliReha nix im Wege steht, vor dem Olaparib hab ich auch ein bisschen Angst, aber wenns ums überleben geht...



    Bärli

    Hab schmunzeln müssen.....JA, du bist abgegangen!

    MRT nicht soooo einwandfrei? Mist! Aber nicht gleich negativ denken....abwarten.... aber wem sag ich das? Du bist ja ein Muster an Geduld an guten Nerven.

    In Ö gibt es bei EK anscheinend nur CT, ich hab mal angefragt, aber da hat es geheissen nur CT, na....vielleicht Sparmassnahmen.

    Ich freu mich, dass du so mit der Familie und den Enkelkindern eingesetzt bist, d.h. es geht dir gut und du bist fit wie ein Turnschuh! Kompliment!

    Michi2018

    Daaanke für deine Antwort, ich hatte/habe derzeit auch wieder Carboplatin, jetzt mit Caelyx. Avastin hab ich ein gutes Jahr alle 3 Wochen gehabt, anfangs mit Chemo und dann solo.


    Zur Reha, ich war vergangenes Jahr und war extrem skeptisch. Hatte die gleichen Bedenken, lauter Krebskranke und ich mittendrin, wollt ich das? Für mich war die Kondition wichtig, wieder zu Kräften kommen und einen Ortswechsel. Ich war angenehm überrascht und hab die Reha genossen. Es wurde nicht gejammert, es war alles irgendwie normal und das hat gut getan. Einziges Problem, ich hab nur eine Frau mit EK kennegelernt und die war zum Davonlaufen....und ich hätte gerne einen Erfahrungsaustausch mit einer EK-Betroffenen aus Österreich gehabt. Na ja....das find ich ja auch hier...

    Überleg dir nochmals deine Entscheidung....

    Küsschen aus Wien

    Mollylein1414

    Willkommen im Forum und auch ein herzliches Willkommen aus der Eierstockkrebstruppe.

    Ich kann dir nur deine letzte Frage beantworten...“was mache ich bis dahin...“

    Vorerst gaaanz ruhig bleiben, Panik bringt jetzt überhaupt nichts und solange keine endgültigen Befund da sind, so wenig wie möglich Dr. Google fragen! Die Informationen sind oft veraltet und entsprechen nicht den Tatsachen!

    Dass du überfordert bist, das verstehen wir alle hier. Ich sag immer „aus dem vollen Leben ausgebremst“ und von einem Moment auf den anderen steht man da und denkt und denkt und denkt.

    Diese plötzlichen Schmerzen überall im Körper, Mädl, glaub mir, das ist alles nur Einbildung! Bis auf Zahnschmerzen hab ich überall plötzlich Schmerzen gehabt die nach der Befunderstellung auf einmal wieder weg waren. Viele Dinge spielen sich jetzt im Kopf ab und schlaflose Nächte werden jetzt auch kommen. Bitte, versuch dich abzulenken, versuch etwas zu unternehmen, geh raus oder treff dich mit Freundinnen. Ablenkung ist wichtig...

    Alles Gute für Dich und ich drück dich mal vorsichtig

    Liebe Grüsse aus Wien

    Michi2018


    Hallo Mädl und auch ein Willkommen von mir! Schön, dass du uns gefunden hast, wir sind hier eine ganz tolle Gruppe und grade bei EK gibt es viele Fragn und hier auch viele Antworten.

    Wie Giraffe64 schon geschrieben hat, auf deinem Arztbrief findest du die Figo-Einstufung, wobei Krebs lässt sich oft schwer einstufen und in eine Kategorie pressen. Jeder Körper ist anders und generell, ALLES KANN UND NIX MUSS.

    Gratulation zur erledigten Chemo, welches Medikament hast du bekommen? Und jetzt gehts bei dir los mit Avastin?

    Ja, deine Gedanken betreffend WAS KÖNNTE ICH NOCH UNTERNEHMEN um dem Krebs zu schaden, kann ich teilen und einige von uns versuchen es mit Tees und diversen Ergänzungsmitteln. Wichtig ist in meinen Augen nur alles in Abstimmung mit dem Onko zu machen.


    Loewenzahn60


    👏👏👏Aufgeben ist keine Option, da hast wie immer recht. Wir ziehen das durch und geniessen die guten Tage und die schlechten ignorieren wir. Und nix wird so heiss gegessen wie es gekocht wird (somsagt man in Ö dazu). Ja, das mit dem nicht operieren von Metastasen hab ich auch so gehört und mein Onko hat auf meine Anfrage ob OP, nur den Kopf geschüttelt. Und, ich kanns erwarten, sooo schnell will ich micht mehr unter das Messer. Aber wenns sein muss, dann muss es sein.


    Bärli


    Mädl, du gehst mir ein bisschen ab.....hoffe doch, dass es dir halbwegs gut geht, bist ja auch eines meiner Vorbilder in diesem Forum.


    Annais

    Gratulation zu ZWILLINGEN, das wusste ich nicht dass es 2 so süsse Mäuse gibt. Du hast aber wirklich alles super organisiert mit den Kindern. Wie gehts dir? Was sprechen die Ärzte?