Beiträge von pupi1230

    Laricie


    Ich bin aus der Eierstockkrebstruppe und habe jetzt mein 2. Rezidiv unter anderem auch mit einer dicken Metastase an der Leber. Die Blutwerte wurden unter Chemos bei mir sehr schlecht, aber mit Spritzen und auch mit Blutkonserven hat das mein Onko halbwegs in den Griff bekommen und er hat nun die Chemodosis um rund 25 % reduziert.


    Es gibt sicher eine Möglichkeit weiter zu behandeln! Der Arzt schlägt vielleicht ein anderes ChemoPräparat vor? Der Tumor kann, aber muss sich nicht gleich nach der ersten Chemo verkleinern. Bei mir gibt es erst ab der 3. Chemo ein CT zur Kontrolle um eine Veränderung zu sehen. Wobei es bei mir ja um mehrere Metastasen geht, die an verschiedenen Stellen im Körper sind, d.h. es geht nicht nur rein um die Leber.


    Wir sind hier alle keine Ärzte sondern Betroffene, ich kann dir nur von meinen Erfahrungen berichten, aber jeder Körper reagiert anders. Nur BITTE nicht die Hoffnung aufgeben und BITTE mit dem Arzt betreffend anderen Behandlungsmöglichkeiten, so wie Pschureika geschrieben hat, sprechen.


    Ich finde es ganz toll wie du deiner Mutter zur Seite stehst!

    Liebe Grüsse aus Wien

    Kati1975


    Das klingt mal sehr gut! Nochmals KOMPLIMENT! Die Chemo hat ja sehr gut angeschlagen!

    Die Grenze beim TM 125 liegt bei rund 35, zumindest wird es so angegeben. Schau bitte, dass du auch die CD vom CT bekommst, weil so kann jedes Institut die Bilder einspielen und vergleichen.
    Wie gesagt, ich bin kein Arzt nur (leider) Betroffene, aber mittlerweile (mit dem 2. Rezidiv) fast ein Profi. Das MRT wird sicher nochmals die Sachlage bestätigen und du wirst voraussichtlich noch Behandlungen, etc. machen müssen. Aber die Entscheidung trifft dein zu behandelnder Arzt und der ist sicher ein richtiger Profi auf dem Gebiet.

    Jetzt mal....tiiiief durchatmen und freu dich über den tollen Chemoerfolg. Du hast es dir verdient!

    Halte mich/uns bitte auf dem Laufenden

    Liebe Grüsse aus Wien

    Kati1975


    Vorerst mal GRATULATION, dass die Chemo so voll eingeschlagen hat!
    Das ist schon mal der richtige Weg zur Gesundung und zur Normalität. Der Radiologe hat dir seine Meinung gesagt, was sagt der Onkologe dazu? Wurde bei dir der Tumormarker abgenommen und inwieweit hat er sich verändert?

    Ich bin kein Arzt, ich bin Betroffene und kann dir nur raten unbedingt mit deinem Onkologen die Befundbesprechung abzuwarten welche Empfehlung er dir gibt.

    Bitte, melde dich und gib Bescheid was der behandelnde Arzt zu dem tollen CT Befund gesagt hat!

    Alle Daumen aus Wien gedrückt, dass der Mistkerl von Krebs sich wirklich in Luft aufgelöst hat

    kruemelmotte


    Hey, Mädl! Sag sowas nicht von wegen „jammern auf hohem Niveau“! Du bist und bleibst eine ganz Liebe und wirst es immer sein! Wir haben alle hier unsere Sorgen und Corona betrifft alle Foris! Manche mehr und manche weniger....

    Nur mitten in einer Behandlung zu stecken und die ist problematisch weil Ärzte die Ordinationen einschränken müssen, Labors nur teilweise geöffnet haben und Ambulanzen wie bei Wisky2868 geschlossen haben, das macht uns das Überleben schwer.

    Einige von uns haben es ja derzeit mit Corona sehr schwer, z.B. yyulia die ein bestätigter Coronafall ist, aber es geht ihr anscheinend relativ gut oder Cookie die z.B. auf den Test wartet. Und du wartest auf deine Tochter mit Freund, uns ALLE betrifft die CoronaWelle...


    Alles Gute und...Augen zu und durch!

    Wisky2868


    Wollt dich schon anschreiben, weil im 23. Bezirk gibt es noch ein Labor das angeblich geöffnet hat. Du wolltest ja Blutbefund und TM, aber die brauchen sicher Überweisung und du musst im Freien warten da kleiner Wartebereich.
    D.h, du bist jetzt stationär aufgenommen? Gibt es keine Möglichkeit die Altbefunde mit CD vom CT einzuspielen? So ein Mist! Was passiert jetzt? Wie kann dir geholfen werden bzw. wie behandeln die jetzt?
    Ich lieg in Wien im Spital auf Chemo bis Freitag. Das Spital ist schon teilweise geräumt und ob hier in 3 Wochen wieder Chemo läuft ist fraglich......

    In Zeiten wie diesen (Corona) kämpfen wir um unsere Behandlungen um zu Überleben.

    Bitte melde dich und gib Bescheid wie es dir geht und wie die Ärzte entschieden haben.

    Alles Gute für Dich und Daumen gedrückt nach Mödling

    Der Lotte


    Ich verfolge mit Erstaunen schon seit einiger Zeit deine Beträge, aber Corona als „süsser kleiner Virus“ zu bezeichnen das irritiert doch.
    Du klingst wütend und enttäuscht, aber du bist gesund und gehst wieder arbeiten!


    Was sollen wir dir darauf sagen? Viele Foris haben Behandlungen und Nebenwirkungen oder - so wie ich - Chemos.
    Es geht uns allen hier nicht gut....

    Silvi123


    HAPPY BIRTHDAY und eine dicke Umarmung aus Wien! Ein besonderer Geburtstag, aber ich bin sicher, dass im Sommer gross nachgefeiert wird. Dann sieht die Welt wieder anders aus.


    Wünsche dir ein riesiges Paket voll mit Gesundheit und guten Befunden und geniess den Tag

    Nissa


    Gut, dass du dich hier angemeldet hast, hier findet du die Möglichkeit dich mit Betroffenen auszutauschen. Die Diagnose ist schon schlimm genug und zieht einen den Boden unter den Füssen weg. Und das jetzt auch noch im Tirol......so ein Mist!

    Aber Innsbruck hat ein sehr gutes Spital und ich hoffe, dass das CT heute gut geklappt hat und es keine Terminverschiebungen gab.

    Wann bekommst du die Befunde?


    Liebe Grüsse aus WIEN und aus der Eierstockkrebstruppe

    Silvi123


    Tosender Applaus aus Wien! HURRA und GRATULATION! Das sind mal supergute Nachrichten und den Stein der dir vom Herzen gefallen ist, den hat man bis nach Österreich gehört.

    Halbzeit und der Tumormarker ist im Sinkflug und die Leberwerte sind im grünen Bereich, Herz was willst du mehr.

    Weiter so! Und heute geniess die guten Befunde und mach dir ein schönes Wochenende und lass es dir gutgehen. Du hast es dir verdient!

    ...Danke für Eure gedrückten Daumen diese Woche, die haben genützt!!
    Hab 5 Tage stationäre Chemo morgen geschafft und dann ab nach Hause. 2 Wochen Erholungsphase und dann am 23.3. CT und wieder 5 Tage Chemo.

    Das muss ich irgendwie durchziehen, ich will noch den Sommer geniessen...

    Elenear


    Happy Birthday und geniesst den Tag, lass all deine Sorgen heute hinter dir und nimm den Tag so wie er ist, er ist dein Geburtstag !

    Schicke dir ein dickes Paket voller Gesundheit für das kommende Lebensjahr

    Alles Liebe aus Wien

    Lenn2007



    Danke für dein Post! 💕💕

    DU hast ja jede Menge Zuspruch bekommen! Und das nicht nur aus der EK Ecke! Sprich vielleicht noch mit deinem Hausarzt wegen Hilfestellung, du hast ja gesehen, viele von uns nehmen Antidepressiva und es hilft uns ein bisschen den Kopf frei zu bekommen.


    Super auch, dass du die Auszeit mit Onko besprochen hast und jetzt versuchst Kondition und Gewicht aufzubauen. Ich trinke derzeit zusätzlich diese Austronautenflaschen. Wie immer das Zeug heisst, man hat es mir in der Apotheke empfohlen und ich versuche so wenigstens das Gewicht zu halten. Ächz....mühsam, aber so schnell wird nicht aufgegeben.

    Erhol dich gut und halte uns BITTE AUF DEM LAUFENDEN!


    Dicke Umarmung aus Wien

    Lenn2007



    Ach Mädl, das klingt nach grossem und schwarzen Loch in das du da geplumpst bist!

    RAUS mit Dir! Gleich wie, irgendwie raus!

    Bitte, unternimm was! Geh zum Hausarzt und sag dass du Unterstützung brauchst, Medikamente, Kontaktadressen die dir helfen können, AkutTelefonnummern, etc.


    Ich bin in Ö zu Hause, ich kenn mich da bei Euch in D nicht aus...

    Aber vielleicht können andere Profis dir antworten!




    Wenn du beschlossen hast keine Chemo jetzt zu machen, deine Entscheidung. Ich will und kann dich nicht dazu überreden. Aber ich würde keine Türe zuwerfen....hab dir eh geschrieben. Mir ging es nach der ersten Runde so schlecht dass ich akut auf 1 Woche ins Spital eingeliefert wurde. Ich hab geglaubt ich komm da nicht mehr raus. Ich BIN draussen und jetzt wieder auf ChemoRunde. Es geht mir gut! Ich sitze hier mit dem IPad und schreibe DIR!!!!
    Das hätte ich vor einigen Wochen nicht geglaubt...

    Wie kann ICH dir helfen?


    Eine dicke Umarmung aus Wien

    Baldini13


    Gute Nacht, guten Morgen... auch von einer die nicht schlaffen kann...


    Ich kann dir betreffend Diagnose nicht weiterhelfen, aber BiggiL hat dir schon sehr gut geantwortet.

    Die Diagnose trifft einen unvorbereitet und bremst einen Mitten aus dem Leben aus und alles was vorher sooo wichtig war zählt auf einmal nicht mehr.

    Es ist ALLES an Therapien zu schaffen! Ich liege mit EK gerade auf Chemorunde in der Klinik, es sind generell keine einfachen Wege, aber es sind Wege die das Überleben sichern und ermöglichem und DAS zählt.

    Denk an deine Familie und an dein Kind,


    Für dein Tumorgespräch übermorgen sind meine Daumen für dich fest gedrückt. Versuch den heurigen Tag zu geniessen und versuch dich abzulenken...sagt sich sehr einfach, ich weiss.


    Bitte, gib Bescheid und jetzt....schlaf gut

    Liebe Grüsse aus Wien


    Lenn2007


    du musst @und den Namen schreiben (ohne Pause) dann krieg ich eine Meldung!


    Danke für dein Post, ich hab mir Sorgen gemacht und nach dem was ich lese, eindeutig zu recht. Du Arme! Das klingt nicht rosig! Ich versteh dich, das Topotecan ist bei mir auch eingefahren wie der Blitz. Ich habe nur wenig jetzt abgenommen, hab derzeit 48 kg, war aber immer schon schlank.
    Topotecan ist wahrlich ein Teufelszeug! Wie oft hast du jetzt die Chemo bekommen? Du hast ja wöchentlich die Termine, wenn du da mal auslässt weil es ganz einfach nicht machbar ist, dann ist es gut so. Überhaupt aufhören ist natürlich eine Möglichkeit, aber welche Alternativen gibt es? Was sagen die behandelnden Ärzte dazu? Sie haben nichts dagegen zu setzen? Gibt es keine „andere“ Chemoart?


    Meine Daumen in Wien sind für dich gedrückt! Ich hoffe, dass sich dein Körper wieder etwas erholt und du weiter Behandlungen machen kannst.

    Alles Liebe

    MissLina92


    Danke für dein Post, ich hab mir schon Sorgen gemacht! Du klingst ziemlich down und nach dem was du mitgemacht hast ist es kein Wunder, dass du etwas mutlos klingst. Heidelberg hat das Ergebnis geliefert und hat eine Empfehlung abgegeben. Die Kombination mit Yondelis und Lynparza kenne ich nicht. Lynparza hatte ich vergangenes Jahr auf einige Monate, hab es leider nicht vertragen. Es gibt aber einige Foris die es gut vertragen, d.h. jeder Körper reagiert anders!

    Lynparza ist halt was ich gesehen habe, ziemlich teuer und die Kassen machen oft Schwierigkeiten, ich habe gesondert den Beschluss vom Tumorboard gebraucht.


    Ich hab ja auch Topotecan so wie du, nur ich habe es nicht wöchentlich, sondern stationär 5 Tage lang und dann 2 Wochen Pause. Die erste Runde hab ich überhaupt nicht geschafft, war dann stationär eine Woche aufgenommen, da die Blutwerte auszuckten. Die zweite Chemorunde war dann um 25 % reduziert, ob das was gebracht hat, wird sich erst kommenden Montag zeigen, da bin ich wieder auf 5 Tage auf Chemorunde Nr. 3....hoffentlich. Unsereiner freut sich ja schon auf die Chemo, weil es dann endlich Linderung bringt.


    Bitte, lass den Kopf nicht hängen! Nach der ersten Chemorunde mit Topotecan ging es mir so schlecht, dass ich nicht geglaubt hab, dass ich die Klinik lebend verlasse. Jetzt, rund 4 Wochen später bin ich ziemlich gut drauf, angesehen von machbaren Nebenwirkungen.

    Du warst Anfang Februar noch viel an der frischen Luft und hast Bewegung gemacht, das wird wieder.
    WIR dürfen nicht aufgeben!
    Alles Liebe aus Wien