Beiträge von LaleLuu

    Hallo ihr Lieben.

    Mir geht es einfach nur gut. Ist das nicht wundervoll. 3 mal Krebs und jedes mal so heftig. Und jetzt wieder fit. Meine TM CA 125 sind dank der Parp- Inhibitoren unter 20. Kann es selbst kaum glauben und bin einfach nur glücklich und dankbar. Kämpfen lohnt sich. Bleibt alle weiter so stark und tapfer. Ich Grüße euch

    Hallo Zusammen. Ich wurde 2018 total operiert. Es folgte Chemo und Avastin Solo. 2020 mein erstes Rezediv. Erneut Chemo. Inzwischen gut eingestellt auf Olaparib. Seit gestern verliere ich sehr viel wässriges Scheidensekret und kann es mir nicht erklären. Habe keine Schmerzen oder andere Auffälligkeiten. Im Januar war mein Tumormarker bei 45. Was kann das sein? Hat jemand von euch ähnliches erlebt? Muss ich schnell zur Gynäkologin? Heute habe ich Routinemäßiges CT Abdomen, Becken, Thorax. Liebe Grüße

    Liebe LaleLuu

    Ich denke viel an dich und bin besorgt, wie es dir und euren Kindern geht.

    Mit innigen Grüßen,

    Viviane

    Guten Morgen. Mir geht es sehr gut zur Zeit 👍 Die Parp Inhibitoren wirken sehr gut. Mein TM CA 125 befindet sich auf 40. So darf es gerne weitergehen. Lieb, dass du fragst und an mich gedacht hast. Meine Lieben hier zu Hause sind auch alle wohlauf. Alles LIEBE

    Also...am Freitag war ein heules morgen. 😥 ich hatte wohl in der Nacht zu nah am Wasser geschlafen. 🤣

    Ich war ängstlich und zittrig.

    Hab mich aber aufgerafft und bin dann zur onko Blut-Kontrolle. Frau Dr. hatte mich zufällig eh sehen wollen. Sie meint, dass sie so ein Gefühl hatte mich sprechen zu wollen 🔮🤷🏻‍♀️. Dann habe ich nochmal geweint und sie hat mir alle Ängste genommen. Wir machen nun 2 Wochen Pause zum erholen. Ich sollte das Wochenende genießen und durchatmen. Am 1.10 soll ich kommen um die Tumormarker bestimmen zu lassen. (😡Die Kassen zahlen das nur 1x im Quartal 😡 das wusste ich garnicht).

    Sie geht davon aus, dass es auch reicht, wenn ich nur noch 1 große Chemo am 12.10 mache und wir dann mit den PARP- Inhibitoren beginnen. Hab somit dann nur 5 und 1/3 bekommen.

    Es ist ihr wichtig, dass ich die Therapie mit Energie entgegen nehme. Sonst bringt es wohl auch nichts so richtig, wenn mein Körper und meine Seele sich so sträubt. Ach die war so toll und hat mir richtig Mut gemacht. Es geht mir jetzt richtig gut. Vielleicht hab ich es dann geschafft am 12.10 🙏🏼

    Meinen Vitamin D3 Wert hat sie heute auch bestimmen lassen. Ein Mangel könnte auch meine Verstimmungen erklären... wir werden sehen. Ich bin jetzt zunächst erleichtert und hoffe einfach auf tolle Ergebnisse und gute Erholung.

    🙏🏼🙏🏼🙏🏼🙏🏼

    danke Kleeblatt69 :thumbup:am Freitag hab ich Gespräch und hoffe, dass es dann am Montag erträglicher für mich wird.

    Damals bei den 12 Taxol Solo ging es mir auch gut. Nur, wenn Platin dazu kam ging es mir schlechter. Ich glaube, dass das Platin sein muss bei meinem Rezediv.

    Was ist der Unterschied zu NAB- Pacli?

    danke für alle Antworten 🤗 ich habe gerade mein erstes Rezediv und bin zum 3. Mal an Krebs erkrankt. Folglich erhalte ich nun auch zum 3. Mal Chemos.

    Bin gerade bei 4 von 6 alle 3 Wochen. Soll am Montag Nr. 5 bekommen. Ich hab in diesem Zyklus von Anfang an furchtbar gelitten. Liege jedes Mal 1 Woche flach und kann einfach nicht mehr. Bekomme richtig Angst vor der nächsten Gabe. Ich möchte aber nicht abbrechen. Dachte ich gehe wöchentlich und bekomme dafür kleinere Dosen in der Hoffnung weniger Nebenwirkungen zu haben und besser zurecht zu kommen. Frage mich nur, wie lange ich mit der kleineren Dosis dann in den Seilen hänge.🤔

    :whistling::hug::*<3

    Liebe Moonpie ich setzt mich mal zu dir und lege den Arm um dich. Was für eine Mega Sch.... ist das denn bitte? Kein Wunder, dass du dich so mies fühlst gerade. Und gerade, weil du deine Schwester verloren hast an diesen Mistkerl sitzt die Angst sicher tief. Als ich meine erste Diagnose erhalten habe, hab ich parallel meine Tante in den Tod begleitet. Auch sie kämpfte lange gegen den Krebs. Deshalb verstehe ich dich sehr gut.


    Zu den Markern kann ich nur sagen, dass es oft so ist, wenn Avastin endet sie sich erhöhen. Aber das heißt zunächst nichts. Wie waren die TM denn im Mai bei der letzten Gabe?

    Und wie hoch zu Beginn der Chemo?

    Wird sich um deine Galle nun weiter gekümmert?

    Vielleicht liegt es wirklich daran und deshalb spinnen die Marker.


    Drücker mit einer Portion Mut und Kraft.

    Heute habe ich Post vom MDK zur schriftlichen Untersuchung erhalten. Beim Sichten der Unterlagen wurde mir etwas Bange ob die Mühe sich wohl lohnt. Vieles (fast alles) was sie mich fragen in dem Anschreiben kann ich noch gut alleine. Nach dem Haushalt oder anderen alltäglichen Dingen, die mir wirklich Schwierigkeiten bereiten wird dort nicht gefragt. Wie habt ihr argumentiert um eine Pflegestufe zu erhalten?