Beiträge von Schnaeuzchen11

    Ich hab mich mit meiner Perücke die letzten Monate sehr wohl gefühlt, war auch super zufrieden mit dem Perückenstudio und der tollen Beratung. Zu Hause hatte ich immer eine Mütze auf und wenn ich raus bin, hab ich ratz fatz die Perücke übergezogen :). Jetzt fangen die Haare wieder ganz langsam an zu wachsen und zu Hause laufe ich inzwischen "oben ohne"rum, mal sehen, wann es genug Haare sind, um die Perücke wegzuräumen...

    Guten Morgen ihr Lieben,

    ab heute bin ich auch im Club, es geht mit der ersten Bestrahlung los (insgesamt 16x, nach 2 OPs und TC Chemo). Ich bin sehr gespannt, wie das alles so wird. Aber wenigstens ist dann bald wieder eine weitere Etappe im Kampf gegen den Krebs geschafft :).

    Es gibt auch einen Tamoxifen DNA Test ( einfach googeln, da gibt es auch ein ineressantes Webinar/Video). Den kann man unabhängig davon durchführen, ob man schon Tam nimmt oder nicht. Ich überlege noch, ob ich den machen soll.

    Liebe Cookie2201,

    mir geht's ähnlich wie dir. Am Tag 12 meiner ersten TC-Chemo (27.12.2017) hab ich gemerkt, dass sich einige Haare lösen, wenn ich an einer Haarsträhne ziehe. Daraufhin hab ich sie mir am selben Tag kurz abgeschnitten und danach abrasiert. Ich dachte, die Haare würden sowieso in den nächsten Tagen ausfallen. Doch die Stoppeln sind weitergewachsen und ich hab nicht den Eindruck dass viele Haare fehlen... (heute ist die 2. TC Chemo, also Tag 22)... vermute der Haarausfall kommt noch...

    Hallo liebe Mitstreiterinnen,

    seit meiner Bustkrebsdiagnose Ende September 2017 (linke Brust; durch Ultraschall bei Vorsorge und anschließender Biopsie entdeckt) hab ich schon viel hier gestöbert und fand das sehr hilfreich. Danke an alle, die hier so fleißig schreiben:). Jetzt sitze ich gerade bei meiner 2. Chemo und dachte mir, dass ich mich jetzt auch mal registriere.


    Bei den Staginguntersuchungen (Lunge, Leber, Knochenszinti) nach der Diagnose war alles ok. Anfang November dann die Entfernung der linken Brustdrüse und Brustwarze und Einsetzen eines Silikonimplantats. Wächterlymphknoten waren zum Glück frei.


    Das Implantat musste leider schon 3 Wochen später wieder entfernt werden, da noch mehr Haut weggeschnitten werden musste (wegen DCIS) und daher für das Implantat nicht mehr genug Haut da war :(.

    Invasives Karzinom pT3 pN0 (0/3; davon 0/3 sn) L0 V0 Pn0 G2 R0; ER und PR 8/12; KI67 15%; HER-2neu 2/3 FISH neg.


    Seit 27.12. mache ich TC-Chemo (Doxetaxel und Cyclophosphamid, 6 Mal alle 3 Wochen). Danach kommen noch Bestrahlungen sowie Tamoxifen.