Beiträge von Curly 66

    Liebe Reen ,das tut mir leid.Bitte 1.keine Panik und 2. gibt's noch andere Ursachen eventuell.Bitte nicht nur mit Strahlendoc reden.Ich hatte das nach meiner ganzen Therapie auch,erst hiess es von der Chemo...geht wieder weg....nun,ging es nicht...dann zum Kardiologen...naja und da kam dann ein Schlamassel,darum geht's aber nicht...was ich sagen will,lass Herz abklären...bei mir war immer alles okay unter der Therapie.... aber das Herzecho ein halbes Jahr später zeigte leider Anderes. Es ist nur ein Gedanke,aber vielleicht kannst du es abklären.Ich wünsche Dir alles Gute!!! Im übrigen bin ich dann auch noch unbemerkt mit ner Lungenembolie rumgelaufen...Atemnot sogar bergab....kam auch nur zufällig beim Cardio CT ans Licht...zum Glück für mich...da dachte kein Arzt dran....ich hatte Glück,das ich nicht gestorben bin....hatte keine Thrombose ....es gibt eben vieles an was keiner denkt....das weiß ich nun .Bleib dran!LG Curly

    Oha...ja meine Beiden auch...und dann stehen die vor mir, Pfoten auf meinen Oberschenkeln,Schwanzwedelnd und kucken so herzzerreisend...und da kann man nur ne halbe Stunde Zeitanpassung rausschlagen....weil...sie verenden sonst vor meinen Augen 🙈🙈🙈

    Ja Nicole1989 , durch Dich eigentlich habe ich mich gerade daran erinnert das ich 2003 eine Hysterektomie hatte....da war an Brustkrebs noch kein Gedanke...irgendwie hab ich jeden Gedanken an diese Geschichte bisher unter den Teppich gekehrt....jetzt isses wieder hochgeholt...hm,....ich hatte es irgendwie erfolgreich verdrängt. Ich denke,es ist für jede Frau hier,egal welche Diagnose,egal welche Einstufung,egal ob mit oder ohne Chemo oder Bestrahlung und egal ob eine,oder mehrere Operationen immer einfach schwer und nix mit light....ja,das denk ich

    Liebe Wyogirl ,

    es tut mir sehr leid,was ich da Grad lese ...da hast du ja voll hier geschrien 😢und dann zu lesen,das da wieder ne Kostenübernahme einer Untersuchung von der Kasse noch nicht bestätigt wurde...als ob du das Mal so aus lauter Spass und Freude brauchst....das macht mich immer richtig traurig.Ich wünsche dir,das dies bald zu deinen Gunsten entschieden ist und ich wünsche dir alles alles Gute.Liebe Grüße Curly66

    ...ich habe Hunde,wohne am Wald und da sind Wald und Feldwege zwangsläufig 🤭...ja,mit dem Herzen kam auch erst nach der Chemo Monate später an Licht...erst hieß es immer bezüglich der Atemnot...das kommt von der Chemo,das geht weg.Hm,ich war auch nie inaktiv,ich musste ja täglich mit den Hunden raus,Haus und ne Grundstück musste zumindest einigermaßen beherrscht werden.....aber dann ging's mir i mmer schlechter....gut, wahrscheinlich ist das eher selten...zur PNP nur wollte ich sagen,das ist eben leider nicht immer reversibel...egal,was man alles dafür macht.

    Hallo liebe Aenneken ,das mit der PNP ist natürlich sehr belastend....ich hatte auch gekühlt bei der Chemo,das war auch nicht Grad angenehm,dann ab der achten Pacli wurde auf achtzig Prozent runterdosiert...naja,trotzdem und trotz vieler Versuche durch Vitamin D3 und anderem über zwei Jahre wurde es nicht besser....ich hab's jetzt angenommen,obwohl es vorallem nachts sehr schmerzhaft ist...das Schlimmste ist die Gangunsicherheit,die Stürze..jede Wurzel im Wald ist Meine...m😢naja,aber das bedroht nicht mein Leben sag ich mir immer,da habe ich andere NW der Chemo gekriegt wo das eher so ist.... herzmäßig,... Ich habe dieses jetzt angenommen und Versuche vorallem nicht zu fallen.... bei Vielen verschwinden diese Beschwerden ja zum Glück auch wieder.Drücke Dir die Daumen!🙏

    Liebe Aenneken ,

    Du kannst mir glauben,das mir die PNP auch sehr die Lebensqualität einschränkt...mein letzter Sturz im August etwa hat mir vier Wochen so arge Schmerzen an meinem geschundenen Körper verursacht,das ich das nicht so bald wieder erleben will...glaub mir....es sind schon viele Stürze gewesen,vorallem im Wald,wo ich mit den Hunden gehen,da ich direkt am Wald wohne...jede kleine Wurzel,jeder Stein oder ein Ästchen reichen,um zu straucheln🙈....das macht mich auch oft wütend und auch traurig.....doch ich muss es annehmen...ich habe eine Therapeutin aus der anthroposophischen Therapie,wenn sie mich behandelt habe ich an diesem Tag Mal bis abends das Gefühl da wieder Füße statt Fleischklumpen zu haben....und freue mich.Wie gesagt,ich muss es annehmen...es bedroht nicht mein Leben...die anderen Folgen der Chemo tun dies schon,leider.Ich versteh,das du sehr traurig bist.Ich Versuch so damit umzugehen.Liebe Grüße!

    Liebe Urlauberin ,

    hier ist noch eine mit TN...seit Juni17.... und bei aller Odyssee vor der neoadjuvante Chemo...mehreren Ops und Komplikationen bin in auch ich noch da...mein Tumor war über 5cm es sollten sogar zwei sein...und drei befallene LK gab's auch....schlussendlich dann bds.Mastektomie...zwei Rezidive...aber...😃ich bin noch da...nun zwei Jahre nach Rezidive geschafft🙏bissl Herz kaputt nun und ne Lungenembolie überlebt zum Glück 🤭und es geht jeden Tag weiter!!! Sobald du Klarheit hast und nen Plan deiner Ärzte geht's auf in den Kampf,dann wird's besser,denn du hälst dann die Zügel!Alles Liebe!

    Liebe Aenneken ,der Hauttyp ist wohl eher im Solarium wichtig...und bezieht sich auf UVB ,UVA, und solche Spektren.,...nicht auf diese Strahlen der Radiatio....die Is bissl was Anderes...

    Liebe Katzi64 ,das tut mir sehr leid,das du dich von deiner lieben Katze verabschieden müsstest,12,5 Jahre sind nun noch nicht so ein Alter für eine EKH...meine Glückskatze Kira habe ich am Karfreitag mit 18 Jahren erlösen lassen müssen 😢 es ist meine sechste Katze,die ich gehen lassen musste...aber die Älteste wenigstens...ich habe alle in meinem Grundstück unter einer alten,grossen Blaufichte beerdigt,ich sitze da sehr gern,weil es ein Platz ist der mir immer Ruhe gibt,auch zum Denken und Erinnern...ich habe grosse Angst wenn der Tag des Abschieds von meinen Hunden kommt...sie sind jetzt 13 Jahre....aber auch das gehört dazu wenn man Tiere hat,man liebt sie so sehr und kann sie zum Glück auch erlösen lassen wenn es nicht mehr geht....Bei mir zog gleich wieder eine Katze ein,obwohl ich alles entsorgt hatte von Kira...naja,die Katze hat entschieden und es auch den Hunden erklärt,das sie jetzt mit im Körbchen liegt😂.

    Liebe Katzi,deine Samtpfote hatte ein schönes Leben bei Dir!LG Curly66

    Liebe SaDe ,

    nur Mastektomie....das finde ich gruselig...weil...es ist doch eine sehr einschneidende OP,oder? Da werden der Frau eine oder beide Brüste entfernt....und ich finde,das ist schon mehr als: nur. Mein Ki67 Wert war bei 80Prozent...und ich bin meinem KH sehr dankbar,das neben der med.empfohlenen Mastektomie links,auch die Mastektomie rechts gemacht wurde. Ja,aber ich würde das gegenüber anderen Massnahmen nicht als "nur " bewerten.War irgendwie schon heftig...und da mein ich nicht Schmerzen oder so.

    Liebe Kaku ,

    das ist echt so ein Mist,die Reise wäre so schön gewesen für Dich,und Corona bremst alles aus... Natürlich kann man sagen,später,aber ich versteh jeden hier der eben nicht auf später warten will. Alles Liebe Dir!Curly66

    Liebe Karin,ich möchte Dich oder andere Frauen hier nicht verunsichern oder von irgendwas überzeugen,ich möchte nur,das Mal weiter gekuckt wird...nicht nur nach mehr,mehr mehr...was auch den Körper zerstört.Ich habe selbst auch neoadjuvante Chemo gemacht,diverse Operationen und hätte wohl auch die Bestrahlung durchgezogen,wenn nicht diese Wundheilungsstörungen gekommen wären. Nicht ,das ich da ein Verweigerer wäre...