Beiträge von AliceImWunderland

    Aaach Elenear , das mit der Unfruchtbarkeit wusste ich nicht. Spannend. Hatte eigenlich überlegt nach einem Wechsel nach 2-3 Jahren zu fragen. Gibt da ja ganz positive Studien drüber. Aber dann müsste ich das Thema Kinder ja 100%ig abschreiben 🤔

    Ich habe gelesen, dass Anastrozol oder Letrozol oder wie das alles heißt bei Frauen nach den Wechseljahre etwas besser wirken soll. Etwas besser überzeugt aber nur dann, wenn die Lebensqualität nicht zu sehr darunter leidet. Wenn du kaum laufen konntest ist das ja wirklich nicht gerade prickelnd. Alles gute wünsch ich dir.

    Lg

    Hey zusammen, ich weiß nicht so genau wo dieses Thema hin passt, aber ich habe seit ein paar Tagen ständig das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Als würde etwas schweres auf meinen Brustkorb sitzen. Ich bin mir sehr sicher, das es etwas psychologisches ist, es fängt nämlich erst an, wenn ich morgens denke "Hey du bekommst ja problemlos Luft ". Ich steigere mich da richtig rein und unterbewusst habe ich natürlich Angst das es doch Metas sind;( Habe in den letzten Wochen auch etwas Gewicht (2kg) verloren ohne etwas dafür zu machen. Mein Freund meint, das liegt alles am Stress. Brustkrebs, Chemo und alle anderen Therapien + Hausbau, das kann schon mal stressen. Vor allem wenn nichts davon so richtig nach Plan läuft. Am Montag fahre ich in die Reha und hoffe das mich das wieder ins Gleichgewicht bringt. Habt ihr Erfahrungen ob die in der Reha auch mal kurz nach der Lunge gucken können? Denke eine "ohne Befund" Untersuchung würde mir bestimmt meine Ängste etwas nehmen. LG , eure atemlose Alice

    Hey D.D hab keine Angst, nichts davon muss dich treffen. Abgesehen von Schmerzen in den Knien und der Schulter geht's mir zum Beispiel super und diese Schmerzen lassen sich auch mit Bewegung gut in den Griff bekommen. Also, Kopf hoch, sieh Tamoxifen, wie die Chemo, als Freund an und sei froh das du noch diesen zusätzlich Schutz bekommen kannst 👍

    An Metas im Kopf wollen wir jetzt mal noch gar nicht denken. Sprich mit den Ärzten, vielleicht hilft auch ein Herstellerwechsel. Habe hier schon öfter gelesen, dass Nebenwirkungen je nach Hersteller verschieden sind

    war bei mir auch so wie bei miezekatze. Unter den Armen lag nix, aber das war mir auch relativ egal. Leg meine Arme ja auch auf Armlehnen ab die vorher von andren genutzt wurden also was soll's🙆‍♀️

    Ach Ticino das tut mir echt leid 😪 Schmerzen kenn ich "nur" in den Gelenken aber Kopfschmerzen können auch vom Tam sein. Ständig Schmerzen zu haben und das auch noch ohne ersichtlichen Grund kann wirklich zermürbend sein aber aufgeben ist nicht!

    Ich wünsch dir alles gute

    Huhu, ich habe mal eine Frage zur Reha. Meine Frauenärztin sagt ständig, das ich bestimmt noch eine Woche verlängert bekomme und ich soll das auf jeden Fall annehmen sonst würde die nächste vielleicht abgelehnt🙄 Ich will eigentlich schon die 3Wochen nicht so gerne und dann noch verlängern? Och nööö

    Stell einen Antrag. Viel rumrechnen bringt da nix und stell dich bei so vielen Ausgaben schon mal auf längere Bearbeitungszeit ein.

    Inging das würde ich so pauschal nicht sagen. ICH arbeite beim Jobcenter und mir liegt sehr wohl was an den Menschen. Im Moment sind da halt auch alle überlastet. Stichwort Flüchtlinge 🙄

    Ach Angel12 , wenn du nicht mehr arbeitsfähig bist (weniger als 3h am Tag egal was), musst du eigentlich Grundsicherung beantragen. Sorry hab jetzt deine Situation nicht im Kopf, aber sag das bei Antragstellung, dann solltest du keine unnötigen Vermittlungsvorschläge bekommen.

    Lg

    Huhu, herzlichen willkommen bei uns. Puh dann hast du schon ein großes Stück geschafft. Drück dir die Daumen das die Chemo ordentlich was bewirkt hat. Vor der OP wurde bei mir mit Ultraschall genau geguckt und eine Drahtmarkierung gesetzt. Ist wohl im MRT eher schwierig.

    Die werden aber wohl ihre Möglichkeiten haben und dann wird dir das sicher alles beim Vorgespräch erklärt.

    LG Alice