Beiträge von MoKo

    Hallo Tasha,


    hast du es schon einmal mit selber gemachtem Kartoffel-Gemüsepüree versucht? mit schön Butter und Sahne und etwas Muskat?

    ich habe hier schon einmal das Rezept gepostet:

    Leckere Rezepte für gute Tage


    alternativ gibt es nicht-medizinische Trinknahrung, die recht lecker schmeckt.. yfo...d.. ich schicke dir eine Konversation.


    Alles Gute


    MoKo

    StefGr ,


    diese Rückensache kenne ich.. ich wusste ein paar Nächte nicht, wie ich liegen soll.. ätzend..


    ich habe dann gezielt die Rückenmuskeln auftrainiert ("Schwimmer-Übung") oder sog. U-V-W-Übung. und siehe da: Beschwerden sind weg.


    In den allermeisten Fällen sind es wirklich "nur" die Muskeln.


    Alles Liebe


    MoKo

    ich schliesse mich Tempi vollumfänglich an.


    Es gibt, wie schon bereits erwähnt, keine "TN-spezifischen" Symptome.

    Die Behandlung stützt sich auf Chemo, Op, Bestrahlung falls erforderlich und in einigen Fällen auf Antikörper.


    Du brauchst deine Kraft für Wichtigeres, Toyota .

    Schalt nen Gang runter..

    Bald weisst du mehr.

    Sich reinsteigern macht nichts leichter.


    🐽🍀🐞


    Alles Gute.

    Liebe Toyota ,


    ich kann deine Ängste absolut nachvollziehen, hatte erst Ende Mai ein ähnliches Erlebnis..?(


    Dennoch: du darfst morgen schon eine Untersuchung veranlassen, das ist super! :thumbup:

    Versuch dich abzulenken. Hör auf zu googlen... Wirklich!


    Ich habe mir meinen liebsten Ablenk-Film angesehen: Tanz der Vampire..

    ...wir haben zusammen gekocht, mein Mann und ich, damit ich beschäftigt war.

    Ich hab in meinen bunten Perlen gewühlt, und ein neues Windlicht gemacht, weil mich das ablenkt, erdet und beruhigt..


    Auch du hast sicher jemanden / etwas, das dich genug ablenkt und du dabei Durchatmen kannst. Vielleicht eine Runde Sport?


    Wir alle stehen dir bei und drücken fest die Daumen, dass es etwas völlig Belangloses sein wird.

    :hug:


    Liebe Grüße


    MoKo

    Liebe Anika ,


    dass du dir Sorgen machst, ist nachvollziehbar.

    Aber vielleicht genügt es, sich dann Sorgen zu machen, wenn es wirklich soweit ist? :*


    Nimm dir Medis mit für etwaige Nachwirkungen, und ein Sofa / Bett zum ausruhen wirst du dort auch haben.

    So schnell treten Katastrophen meist nicht ein.

    Schau vielleicht einfach mal in dich rein, was dir gut tut... das ist das Wichtigste.


    Alles Liebe

    MoKo

    ach liebe ani64 , das tut mir sehr leid für dich.

    Mangelnde Kommunikation ist gerade in so einem Bereich wirklich ein Problem.

    Ich wünsche dir schnelle Besserung. Trink auf jeden Fall genug, dann spült es sich vielleicht schneller aus dem Körper ?!

    Ich hatte auch eine sehr bunte Landkarte dann auf mir.8o. ..obwohl die Bestrahlung im Winter war, ist troztdem alles verschwommen.. ich hab dann selber mit Hilfe des Gatten nachgezeichnet. Das ging schon. Wenn sie die Bestrahlungsfelder geändert haben, galt dann eine andere Farbe.. von Schwarz zu blau zu grün..

    oh huch.. ich.. ein Vorbild.. na sowas.. 8|..


    Im Übrigen war eine liebe Freundin ( ebenfalls BK) jetzt erst zur AHB in Bad Überkungen, und was ich so gehört hab, hat das sehr gut geklappt.


    Vielleicht auch ein Vorteil, wenn eine Klinik nicht ganz so groß ist. Da können Hygienekonzepte besser eingehalten werden..:thumbup:

    Liebe Milli , ich kann mich den andren Damen nur anschliessen..


    wenn der Chef genauso ein Klappstuhl ist wie der PhysioBubi, dann hat eine Frau mit gesundem Menschenverstand da nix verloren. So.:evil:

    Ich bin sehr froh, dass du das nicht hast auf dir sitzen lassen und dem noch einen Return reingeknallt hast.

    Und im Übrigen: schlechte Mundpropaganda vergrault im Schnitt 11 Kunden, während eine Positive nur 3 Neue bringt. Weiss ich aus meiner EFQM-Zeit.. ;-) es sei ihm gegönnt, dem Hanswurst..

    Hallo wurmelchen ,


    ja, es geht dann meist tatsächlich schneller voran mit der Behandlung als man anfangs glaubt.

    Bekommst du nach der OP noch eine Bestrahlung?


    Ich war auch TN, und habe nun im Mai das 3. Jahr nach Diagnose gefeiert und alles ist okay.

    Also , dran bleiben. Während der Bestrahlung macht man dann am besten den Antrag auf AHB.


    Alles Gute für Dich.

    LG MoKo

    Liebe Milli ,


    was für ein Vollhorst.... Zeit zum Abwarten hat er net, aber dafür Zeit, dich hochnäsig zu belehren und vollzulabern? dem hätte ich GAR nix unterschrieben. Und mir mal den Chef / die Chefin der Physiopraxis hergeholt.. ich glaub' es hackt.

    Ich gehe seit 2 Jahren zu meiner medizinischen Fußpflege, weil ich erstens PNP hab, zweitens mich schlecht bücken kann und drittens die Nägel gelitten haben.

    Ich bekomme IMMER erst ein Fußbad, dann schneidet und feilt sie die Fußnägel, schrubbelt Hornhaut ab und dann werden die Füße eingecremt. Wenn ich wollte, würde sie auch die Nägel lackieren.

    ich gehe einmal im Monat, meine private KK akzeptiert das Rp der Hausärztin.. die Leistung ist aber "aus Kulanz".. :rolleyes:..12 x im Jahr..

    ja wurscht, Hauptsache ich bekomme das-- Kulanz hin oder her..

    Hallo LianeK. ,


    sei willkommen hier.

    Du siehst, es ist fast immer jemand da.


    Das Chaos im Kopf kennen wir alle. Das bleibt aber nicht so, keine Angst.

    Zuversicht ist sehr gut. Behalte sie bei dir. Brustkrebs ist eine Erkrankung, die intensiv beforscht wird und gut behandelbar ist .


    Am schlimmsten ist anfangs das Warten auf sämtliche Befunde und bis der Therapieplan steht.

    Dann wird es besser. Versprochen.

    Und auch eine Chemo ist zu schaffen, wenngleich es nicht unbedingt einem Kaffeekränzchen entspricht. Viele Foris haben whrenddessen auch gearbeitet. Und Finger weg von Google.

    Da findest Du zwar viele, aber eher überalterte Informationen.

    Frag Deine Ärzte oder den http://www.krebsinformationsdienst.de - dort beraten Dich Fachleute.


    Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Behandlung.


    LG Moko