Beiträge von MoKo

    ach liebe Little sunshine ,


    Das glaub ich dir, dass deine Nerven Tango tanzen..😑


    Ich würd gedanklich erst mal bei dem "Vorab-Befund" versuchen zu bleiben.

    Groben Unfug haben die Kollegen aber doch nicht gesehn!


    Möglicherweise geht's um was ganz Banales.


    Lenk dich ab, bastel was Schönes oder geh spazieren/Eis essen/ koch was Nettes.

    Und Montag weisst du mehr.

    😘

    liebe Pschureika .

    Kackbratzenalarm.. das brauchts ja echt nicht. Keleustes auf der Galeere, das wäre der richtige Job für die Dame . ( das sind die, die immer auf der Trommel rumgekloppt haben, damit die Galeerensklaven im Takt rudern..)


    Tip für die nächste KM Untersuchung: Himbeersirup abfüllen und mitnehmen, in's KM kippen. 2. Einen dicken Cocktailstrohhalm nehmen und mit dem dann trinken. dann schmeckts ned ganz so greislich, weil man um viele Geschmacksknospen drumrumschippert. War ein Tip einer der MTAs in der Radiologie in E. Das mit dem Strohhalm hat sich dann beim ABführmittel für meine Coloskopie 2017 auch bewährt..

    Liebe ani64 ,


    ich freu mich sehr für dich, dass dein Sohn nicht von dem Gendefekt betroffen ist! :*


    Deine letzten Postings zeugen von ruhiger Innenschau, Gelassenheit. Ich spüre die Liebe zu deinem Sohn ganz intensiv. Und auch den Schmerz, was deine Eltern angeht.

    ich wünsche dir, dass du für dich die richtige Wahl triffst, was Euer Aufeinandertreffen angeht.


    Ich kann nur aus meiner Lage als Tochter, die beide Eltern schon gehen lassen musste, sagen, dass ein sich Verabschieden und vielleicht ein sich vergeben unglaublich wichtig und wertvoll ist für den, der zurückbleibt. Und ich bin ebenso davon überzeugt, dass meine Eltern leichter losgelassen haben, als sie wussten, wir sind miteinander im Reinen.


    Ich schicke dir Wärme und Frieden und wünsche dir Schmerzfreiheit.

    meine liebste Loewenzahn60 ,


    Ich danke dir, dass du uns weiter teilhaben lässt.

    Dass ich intensiv bei dir bin, weisst du ja.🦋


    Ich wünsche mir sehr für dich, dass deine Schmerzen nachlassen. 🐞


    Ich bin bei dir.

    Deine MoKo



    Liebe ani64 ,


    Es tut mir sehr leid, dass es dir schlechter geht 😟

    Ich wünsche dir, dass sich deine Lebensqualität verbessern lässt.


    Alles Liebe für Dich! 🍀

    liebe pupi1230 ,


    Nunja...ich hätte mich über langweilige Befunde mehr gefreut, aber man muss nehmen was kommt.

    Immerhin gibt es nun einen neuen taktischen Schlachtplan und ich drücke alle Daumen, dass du und dein Onko baldigst loslegen könnt.

    Und nix, aber auch gar nix war "umsonst" in den letzten 2,5 Jahren. 😯 Denn nur weil du so straff durchgezogen hast, dürfen wir dich bei uns haben. 😘😘😘😘


    Ich musste grad echt schmunzeln über Warpantrieb, beamen und Turnhallen..😁


    Nachdem es voll wird bei dir im Zimmer, hab ich an einen 🥤Spender gedacht... 😉


    Ich drück dich mal feste.


    MoKo

    Liebe Pschureika ,


    das Rumpeln hat bis hierher gegrollt, als der Riesenstein von dir geplumpst ist! ;)


    Ich freu mich sehr, dass es am Kopf Entwarnung gibt!

    Die Beckengeschichte hätt es jetzt wirklich nicht gebraucht, abr ich hoffe auch stark darauf, dass sich da noch etwas tut, insbesondere da du ja in Behandlung bist und auch Bisphos bekommst. Das kann etwas dauern, bis man Effekte sieht, nachdem Knochen ein laaahmarschiges Gewebe ist.


    Nun geniesse mal dein Wochenende.:hug:

    Liebe pupi1230 ,


    ach Mädel...lass dich einfach mal eine Weile in den Arm nehmen. :hug:

    Das sind wirklich keine schönen Nachrichten. :| Ich kann gut verstehen, dass dich das grad an deine Grenzen bringt.


    Ich kann das mit der mißglückten KM-Gabe sowas von nachfühlen.. Ich hatte ein ähnliches Desaster im November beim Kardio CT. Der Arm brannte und schmerzte wie verrückt bei der Applikation....nach 1 Woche dauerkühlen und Antibiotikum wurde es langsam besser.


    Ich hoffe mal, dass die Befunderstellung sich nicht allzu lange hinzieht.:*

    Deine Ärzte haben dann bestimmt eine Idee, wie man weiter vorgehen könnte.


    Ich drücke dir alle Daumen und gebe dir ein Döschen von meiner Kraft ab. <3

    Ruh dich heute erst mal aus und tu dir was Gutes. Film? Glas Wein? Schokoladenpudding?

    Sei lieb umarmt von

    MoKo

    Liebste Loewenzahn60 ,


    das ging jetzt wirklich beinahe ein bißchen zu flott mit dem Platz... wenn man sich nach langem Hadern entscheidet, braucht man irgendwie oft noch ein bisschen Zeit zur "seelischen Verdauung" der getroffenen Entscheidung....


    Aber andersherum gedacht: Im Hospiz ist es heimeliger.. entschleunigter als in der Klinik.

    Ich glaube auch, dass du dort eher zur Ruhe kommen kannst und man sich dort ganz gewiss liebevoll deiner annimmt.


    Auch wenn ich hier nur als Unbeteiligte poste, so darf ich doch sagen, dass ich es unglaublich wichtig und wertvoll finde, dass du uns alle hier an deinen Erlebnissen, Erfahrungen und Gedanken hast teilhaben lassen und hoffentlich auch noch eine weitere Weile teilhaben läßt.


    Wie so viele schon gesagt haben: Es sind deine wichtigen Erfahrungen..auch für alle andren hier-- die Ängste nehmen können und "Horrorszenarien" entzerren können.


    Du bist uns - und auch vor allem mir-- unglaublich wichtig und du wirst sehr geliebt.<3


    Deine

    MoKo

    Liebste Loewenzahn60 ,


    ich bin täglich in Gedanken bei dir.

    Ich empfinde dich -wieder einmal mehr- als gelassen, geerdet und sehr stark. Du Zen-Kriegerin.:*:*

    Ich bin auch der Meinung, dass eine gute Rundumversorgung im Hospiz eine passende Entscheidung ist.



    Grüße bitte deine liebe Schwester von mir und sage ihr, dass ich auch sie bewundere.


    Ich nehme dich vorsichtig in die Arme und gebe dir ab von meiner Kraft.


    Wir lesen uns.:*:*<3<3<3

    deine MoKo

    Liebe SarahVillipa ,


    ich kann deine Gedankengänge sehr gut nachvollziehen!


    Wäre ich von einem TN Rezidiv betroffen ( hatte auch TN Tumor), würde ich auch die "gesunde" Seite abladieren lassen. Was weg ist, macht schon mal keinen Ärger- wäre meine Devise. ( Ja, ich weiß- Garantien gibt's leider nie..aber dennoch..)


    Ja, man möchte, daß der Partner seinen Segen zu den von dir geplanten Aktionen gibt, aber letzten Endes musst du das entscheiden und auch durchziehen. Was nutzt einem die ästhetische Ausrichtung des Partners, wenn man alle 6 Monate ein MRT ertragen "darf" und zwischenzeitlich panisch wird vor Sorge?


    Ich bin der Überzeugung dass für uns Betroffene unbedingt die Lebensqualität im Vordergrund stehen sollte.

    Und wenn das bedeutet, dass man Maßnahmen ergreift, um Dauerstress für die Seele fernzuhalten, dann soll es so sein.

    ..meine Unterstützung für die Entscheidung zur Ablatio hast du jedenfalls :hug:


    Sei lieb gegrüßt

    von MoKo

    Ich bin ebenfalls TN-Betroffene gewesen, mit einem knapp 2 cm Tumor, G3 und KI von 70%.

    Die Diagnose war im Mai 2017 und ich bin noch da, habe keine Metas und es geht mir gut.

    Also, von Todesurteil wird hier nicht geredet, gell...


    Die Chemo wirkt gerade bei hohem Ki Wert meistens sehr gut!


    Du wirst sehen, dass es dir zusehends auch seelisch besser geht, sobald ein Therapieplan steht!

    Alles Gute.

    Liebe Tochterherz ,


    es tut mir sehr leid, dass es deiner Mama so schlecht geht.

    Es ist oft schwer zu akzeptieren, dass man an einem bestimmten Punkt keinen Einfluss mehr auf die Krankheit nehmen kann- zumindest nicht in kurativer Hinsicht.

    Gut, dass ihr das Gespräch nun habt, in dem auch alle Fragen und Unklarheiten Platz finden sollten.

    Deine Mama möchte zu Hause sterben- das kann ich nachvollziehen. Meine Mutter ist 2014 auch daheim gestorben. Ihr werdet ganz sicher abklären können, ob ihr Deine Ma zu Hause versorgen und betreuen könnt, oder ob das besser in einem Hospiz gelingt.


    Ich bin in Gedanken bei dir.


    Alles Liebe für euch.


    MoKo

    Liebe Tink1988 ,


    das ist sehr wahrscheinlich vom Cortison... nach Ende der Chemo gibt sich das dann auch wieder.


    Wenn die Haut spannt, braucht sie Hilfe...versuche es doch mal mit einem feuchtigkeitsspendenden Serum und drüber vielleicht eine etwas reichhaltigere Gesichtscreme, damit die Haut die Feuchtigkeit auch halten kann. Gerade bei Kälte ist es für die Gesichtshaut doof: von kalt draussen nach warm drinnen... da stellen sich die Blutgefäße weit und man hat rote Backen.

    Vorsicht auch wenn es sehr zapfig kalt wird, da braucht die Haut fettreichere Pflege- man kann sich tatsächlich mit "nur" Feuchtigkeitscremes im Gesicht im Winter Erfrierungen holen.. kaum zu glauben..

    Wenn du noch einen konkreten Tip brauchst, schreib mich an.

    Alles Gute.

    Liebe Mone-2501 ,


    herzlich willkommen hier!

    Ohja, das Gefühlschaos kennen wir alle hier.. :rolleyes:

    Nun bist du schon mitten in der Therapie, hast die ECs schon geschafft.

    Keine Metastasen im Staging, das ist doch schon mal sehr gut! Außerdem hast du bei Herceptin positiv die Option der Antikörperbehandlung, sehr gut!

    Ja, wir zahlen alle unseren "Preis" bei der Behandlung, aber: Kriegerinnen haben nun mal Narben... und wir sind am Leben! Das zählt.


    Ich finde es sehr ehrenvoll, dass du deine seelische Belastung in's stille Kämmerlein trägst, um deine Familie nicht zu belasten, aber... diese Last solltest du nicht auch noch tragen müssen. Du brauchst deine Kraft jetzt für die Behandlung. Hast du schon mal daran gedacht, vielleicht Gespräche bei einer Psychoonkologin zu nehmen? Das organisiert dein BZ für dich.

    Und ausserdem ist hier auchfast immer jemand online, der dir zuhört, dich tröstet und aufbaut.


    Fühl dich wohl bei uns!


    Alles Gute wünscht dir

    MoKo:hug: