Beiträge von MoKo

    Hallo Ricci82 ,


    Ein Grüßle von mir :-)

    Ich hatte auch TN, G3 und schnell wachsend.

    Die Stagingdiagnostik ging auch bei mir sehr flott- zum Glück ohne groben Unfug.

    Ich wurde neoadjuvant mit Platin und Taxol über 6 Monate behandelt, dann operiert und im Anschluss gab es noch eine Bestrahlung.


    Ich bin im Mai 2017 diagnostiziert worden und bisher ist alles gut in den Nachsorgen.


    Nicht verzagen-- die triple negativen Mietnomaden reagieren meist gut auf Chemo, weil sie sich schnell teilen.


    Es ist zwar kein Spaziergang, aber zu schaffen- du wirst sehen.


    Alles Gute für deine Behandlung

    Exenteration ("Ausräumung") ist ein größerer operativer Eingriff, bei dem alles, was je nach Tumorbild notwendig ist, entfernt wird.

    Die Vagina, oder auch Teile des Darmes oder die Harnblase.. je nach Situation.


    Es tut mir leid, wenn ich keine besseren Nachrichten dazu vermelden kann.

    Liebe Gundog ,


    was für ein schöner Beitrag! :love:


    Liebe Doreen_82 ,


    wenn es in der Brust "arbeitet" während der Chemo, ist das eigentlich ein gutes Zeichen. Bei mir hat es auch gepiekt, gebizzelt und gezwackt- ein Zeichen dass die Chemo ihre Arbeit gemacht hat und es dem Mietnomaden an den Kragen ging.

    Alles Gute für deine Therapie.

    das Problem ist, dass man sich dem Einkaufen ja nicht gänzlich entziehen kann. :(

    und wenn ich dann wegen solcher raffgieriger Zeitgenossen als chronisch Kranker nicht völlig blank da stehen will, muss ich also auch zusehen, dass ich etwas an Land ziehe..... so wird man in diesen Strudel hineingezogen, ob man will oder nicht. Wir alle benötigen Klopapier... :|.. aber keine 10 Packungen.

    Ich fände es nötig, dass im Handel nur sog. haushaltübliche Mengen abgegeben werden!

    meine liebste Loewenzahn60 ,


    ich danke Dir, dass du uns teilhaben lässt an deinem Erleben.

    Auch wenn das keine "leichte Kost" ist.


    Aber Liebes, warum kannst du nicht sprechen? =O


    Unsere Gesellschaft entwickelt sich leider weg von dem Mehrgenerationen-Zusammenleben, im Zug der allgemeinen Mobilität und Globalisierung bleiben Familien nicht mehr eng zusammen. Das mag Vorteile haben, aber auch Nachteile- vor allem für diejenigen, die am Ende ihrer Lebenszeit stehen und der Hilfe bedürfen..

    So sind auch künftig - so denk ich- zunehmend mehr Menschen auf die Hilfe von Fremden angewiesen.

    Ich bin dennoch froh, dass du in einem Hospiz bist und nicht in einem "normalen" Pflegeheim. Denn da gehen speziellere Bedürfnisse völlig unter. Jedenfalls meistens. Leider.


    Du bist für mich ein absolutes Vorbild an Gelassenheit und Kraft.

    Und du weisst, dass ich an dich denke und bei dir bin.

    Mein Licht leuchtet dir, immer dann wenn du es willst.


    :*


    Sei umarmt von

    MoKo

    Liebe engelchen3099 ,


    Glückwunsch zur erledigten Chemo! Sehr erfreulich, dass sie offenbar greift!

    Das mit den Nägeln hätte man nun nicht gebraucht, aber auch das wirst du managen. Ich hab gelesen, dass Kernseifenbäder in so einem Fall die entzündung und die Schmerzen lindern sollen.


    Ich kann deine Angst gut verstehen-- das können wir wohl alle hier.

    Aber schau: Geniesse diesen Etappenerfolg und tu dir was Gutes. Belohne dich! Du hast es mehr als verdient.

    Und Garantien haben wir alle nicht. Auch nicht die "Gesunden", die noch keinen Krebs gehabt haben.


    Entspann dich und erhol dich gut :saint:

    Ganz liebe Grüße

    MoKo

    Hallo linkswodasherzist ,


    willkommen hier.

    Zum Mutmachen verlinke ich mal meinen Thread ( ich bin ebenfalls TN -Betroffene gewesen): Ein Jahr nach Diagnose Triple negativ geschafft- und neue Wege gefunden


    inzwischen bin ich schon 2 Jahre mit Therapie fertig, im Mai 2017 war die Diagnose. Mir geht es gut, und ich hoffe das bleibt so.


    mach einen Schritt nach dem andren und google nicht, bitte. Das macht nur unnötig Angst und die Infos sind nicht aktuell.


    Alles Gute für dich!

    Hallo LeJa ,


    sei willkommen bei uns.

    Ich kann deine Angst sehr gut verstehen-- wir alle können das. Man fühlt sich wie von einem ICE überrollt.


    Wenn du am Montag deine erste Chemo bekommen sollst, nehme ich an, dass du das Staging schon fertig hast und auch deinen Port schon bekommen hast?

    Ein KI mit 80 % ist hoch, aber dafür wird dann auch die Chemo sehr gut greifen, da viele Zellen in Teilung sind. Und die werden platt gemacht!


    Verlier bitte nicht den Mut, das ist zu schaffen!

    Es gibt hier auch einen Thread, wo du Infos zur Chemo findest und wie man sich auch darauf vorbereiten kann.

    Vielleicht ist jemand so lieb und verlinkt das. ich bin da etwas dösbaddlig...

    ich versuch das mal: Checkliste vor der Chemo


    Lymphangiosis carcinomatosa ist ein Teil des histopathologischen Befundes , vermutlich aus deiner Probenentnahme. Das bedeutet, dass die Lymphbahn an dem untersuchten Lymphknoten betroffen ist. Aber das heisst NICHT, dass alle Therapie sinnlos wäre. Ganz und gar nicht!


    Ich habe im Mai 2017 die Diagnose bekommen und bin jetzt 2 Jahre schon wieder mit der Behandlung fertig . Und es geht mir gut!


    Mach einen Schritt nach dem anderen und bitte Finger weg von Google. Du wirst überwiegend veraltete Informationen finden, gerade zu TN.

    Aktuell ist der http://www.krebsinformationsdienst.de . Dort bekommst du Kontakt mit kompetenten Ansprechpartnern.


    Hier im Forum wirst du fast immer ein offenes Ohr finden für deine Fragen und Sorgen.

    Alles Gute für deine Behandlung.