Beiträge von MoKo

    Willkommen Dancer im Forum.


    Wir alle kennen dieses miese Gefühl, wenn sich alles um einen herum aufzulösen droht.

    Es wird besser, wenn die Diagnostik abgeschlossen ist, und der Therapieplan steht. Du wirst sehen.


    Es wird kein Spaziergang, aber man kann das schaffen.

    Hier im Forum wirst du immer Gehör und Hilfe finden.


    Alles Gute für deine Behandlung.


    LG MoKo

    ach Erniekatze , ich muss mal tief durchschnaufen.. beidseitige Mietnomaden sind schon echt ..*gna*...


    aber gut, dass es jetzt doch so flott geht mit Port und Chemostart !!

    Also, Sporen anschnallen und ab geht die Post!

    Aufgeben ist keine Option!


    Ich drück dich mal.


    LG MoKo

    ich hab mal geschaut, was in der nicht mehr erhältlichen creme drin ist:


    Stearinsäure / Leinöl, nativ / (RS)-Octadecansäure-2-ethylhexylester / Shea butter / D-Campher / Capsaicin / Oliven-Öl, unverseifbare Anteile /

    Myristinsäure / Arnikablüten-Extrakt / Ölsäure / α-Linolensäure / 9,11-Linolsäure / Ethanol / Palmitinsäure


    das Capsaicin habe ich bei der Anwendung aber nicht bemerkt. :?:da wurde nichts warm. ich empfand es eher kühlend, vermutlich wegen des Kampfers.


    und das sind die Inhaltsstoffe der andren/neuen creme:

    Wasser, Cetearyl, Olivat, Glycerin, Sojabohnenöl, Tocopherol, Helianthus Annuus Saatgut Öl, Glycerylstearate, Folsäure, PPG-25-LAURETH-25, F.A.G.® (Stearinsäure, Ölsäure, Palmitinsäure, Linolsäure, Azelainsäure), N-(2-Hydroxyethyl) Hexadecanamid (PEA), Natriumsulfat, Ceterayl, Parfum, Tocopherylacetat, Aloe Barbadensis Gel, Natriumhyaluronat, Ammonium Glycyrrhizat, Imidiazolidinylharnstoff, Dinatrium EDTA, Natriumbenzoat, Natriumdehydroacetat, Ethyllinoleat, Triacetin, Ethyllavanillin, Lezithin, Ascorbylpalmitat, Milchsäure.


    ich bin kein Pharmazeut, aber da ist kein Capsaicin drin..

    .....

    Meine Blase schließt jetzt nicht mehr richtig. Meine Onkologin hat mir dann erklärt, daß die Blase mit Schleimhaut ausgepolstert ist und die Schleimhaut durch die Chemo stark angegriffen wird. Hoffentlich gehen alle Beschwerden nach der Chemo wieder weg...

    Liebe Elfriede ,


    Probleme mit der Blase hatte ich auch. Ich hab den Harndrang nicht mehr richtig gespürt. Das wird wieder nach Ende der Chemo!. Kopf hoch!


    LG MoKo

    ich denke schon, dass das noch gemacht wird. Es wird wohl an den verschiedenen Brustzentren etwas unterschiedlich gehandhabt, wie die Reihenfolge ist..

    beim Knochenszintigramm wurde es nicht gemacht, sondern im Rahmen einer separaten Szintigrafie.

    Da wurde bei mir das Kontrastmittel über die Brustwarze eingespritzt. von da aus wanderte es dann zu dem zuständigen Lypmphknoten..

    ich empfehle spülen mit einer nicht-alkoholhaltigen Lösung , evlt. mit Chlorhexidin ( gibts in der Apotheke M...l). und eine ganz weiche ZAhnbürste nehmen.. es gibt von einer schweizer firma eine sog. Surgical bürste, die ist SO weich, dass man die Borsten kaum spürt. ich hatte mir die sicherheitshalber geholt. Wer mehr wissen will, bitte Konversation.


    Außerdem gibts in der Apotheke so gele/pasten, die man bei entzündetem Zahnfleisch aufträgt. auch bei zahnenden Babies im Einsatz..

    Tara , wenn man rasiert, dann am besten einen Tag vorher, nicht direkt in der Früh vor der Bestrahlung. Die Haare werden da trotzdem ausfallen, auch wenn die Achsel nicht direkt bestrahlt wird.

    Wenn man am Rücken liegt, sieht das bestrahlungsfeld schon wieder völlig anders aus als im Stehen.. das musste ich auch feststellen.



    Ich hab von Einigen gelesen, dass die bei zunehmender Rötung auch mit einem Gel gegen Sonnebrand / Mückenstiche (F...l) gearbeitet haben. ..wieso auch nicht, sind Antihistaminika drin.


    Ich versteh eigentlich überhaupt nicht, wieso man als Patient immer erst so lang warten soll, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist ( respektive die Haut dann endlich irgendwann aufgeht), bevor man was machen darf. Für jeden Pup gibt es schon Leitlinien, aber für so eine wichtige Sache wie Hautbehandlung in der Bestrahlung nicht? Das verstehe wer will.


    Ich hab mich nicht daran gehalten (nichts zu tun), und das war vermutlich mein Glück. Ich kenne meine Zickenhaut ja wohl am besten. Der Strahlenarzt schaut einmal drauf und meint:"Na, Sie werden sicher schnell braun, gell?" ich: =O (wa-haas?).. So viel zum Thema Haut anschauen und sich damit auskennen. Am Ende haben sogar die MTAs gesagt, dass sie das gut fanden, wie ich das hingebastelt hatte.. hätte alles noch schlimmer sein können...

    Liebe Erniekatze ,


    ich bin ebenfalls geschockt über diese Neuigkeiten =O..

    Ich schicke Dir eine Tüte Durchschnaufen, einen Eimer Taschentücher und einen wildschweingroßen Knuddel! :hug:

    Ich bin sicher, dass es einen machbaren Behandlungsplan für dich geben wird. Du wirst den Weg einfach Schritt für Schritt gehen- mit deiner Familie, und auch mit unserer Untestützung!

    Du bist nicht allein.


    Liebe Grüße

    MoKo

    Ich find es wichtig, sich zu informieren, Fragen zu stellen, was die Hautpflege während der Bestrahlung angeht- umso geringer sind auftretende Probleme- vor allem wenn man eine emfpindliche Zickenhaut hat, wie ich.


    ähm, also:

    ..also das mit dem Nur-Pudern hat man eigentlich in der Zwischenzeit verlassen ?(

    ..... es trocknet die Haut noch mehr aus, das Talkum zieht Feuchtigkeit..


    zu diesem Thema hab ich hier einen seriösen und informativen Link zu der pharmazeutischen Zeitung.


    Man durfte bei uns duschen-lauwarm. nicht rubbeln. cremen /Lotion ja, aber ohne Parfumstoffe / Alkohol (reizt die Haut). Und mindestens 4 Std vor der Bestrahlung nix mehr schmieren, da Cremereste einen Augmentationseffekt haben können.

    Also eigentlich die Haut behandeln wie ein rohes Ei.

    Kühlen find ich sehr wichtig, das begrenzt die nachfolgende Reizung und Entzündung.


    Es gibt auch Möglichkeiten, von Beginn an vorbeugend zu pflegen. Man Kühlt mit einem speziellen Gel möglichst bald nach der Bestrahlung für 20 Minuten ruhend im Liegen und mit nackigem Möppi, danach pflegt man mit der speziell entwickelten Lotion- und das 4 mal am Tag.


    ich hab das gemacht und bin überzeugt, dass ich ansonsten noch viel ausgeprägtere Hautläsionen bekommen hätte.

    Wohlgemerkt- ich bin kein Maßstab. Nach 10 Minuten in der Sonne hab ich schon Sonnenbrand..:rolleyes:

    Garbo , warst du nochmal beim Zweithaarspezialisten? wurde die Perücke jetzt nach dem Haarverlust nochmal angepasst? Falls nein, solltest du nochmal hingehen. die Montur sitzt natürlich ohne Haare lockerer als beim Anprobieren.


    Die Paclis schaffst du auch!


    Viel Glück!

    Hallo Kaffeemaus ,


    meine Booster ( auch 8 Stück) waren mit jeweils 2 Gy pro Bestrahlung auch stärker. das Bestrahlungsfeld ist deutlich kleiner, es erfasst das Tumorbett. bei mir waren es Elektronen.


    das schaffst du!