Beiträge von Tina1984

    Ich hatte Xeloda und gleichzeitig Bestrahlung. Keine Ahnung ob es an den Tabletten lag, aber ich hab die Bestrahlung nicht so gut weggesteckt. Meine Haut hat ziemlich stark reagiert. Die Straglendosis wurde nicht herabgesetzt. Bzw. Die Dosis war so, dass sie noch 6 Booster machen konnten.

    Hallo Nidie! Sowas braucht kein Mensch. Ich denke auch, dass Ärzte nicht immer aif dem neusten Stand sind. Hatte ein ähnlicher Exemplar von Gyn. Alles war nur schlecht und hat mir den letzten Hoffnungsschimmer geraubt. Sie hat mir Infosachen empfohlen und was soll ich sagen... die waren total veraltet! Noch schlimmer war, dass sie (hab nach der Diagnose gewechselt) meine Tumor für nen Lymphknoten gehalten hat. Ubd ohne genau im Bilder zu sein. Hat sie mir einen Befall diagnostiziert. Und mich damit umsonst verrückt gemacht. Vorher war er unauffällig und danach auch. Da war noch so einiges in dem Gespräch was mich total nieder gemacht hat. Ich bin ganz schnell zu meinem alten Gyn zurück. Der weiß das ich weiß, was TN bedeutet und hackt nicht ständig auf dem negativem rum, sondern macht mir Mut.

    Hallo DerKnuppimussweg,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum!

    Deine Ängste und Sorgen kann hier jeder gut nachvollziehen. Wenn alle Voruntersuchungen durch sind und dein Therapieplan steht, wird es dir besser gehen.

    Ich bin auch 33 und bekam meine Diagnose BK ende Februar. Jetzt stecke ich mitten in der Chemo. Ich habe wirklich kaum mit Nebenwirkungen zu kämpfen und mein Lachen habe ich auch wieder gefunden. Vorallem in unserem Alter steckt man alles ganz gut weg.

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute

    Cremjo Das habe ich mich auch schon gefragt. Eine Mitstreiterin meinte sie bekommt das alle 3 Wochen und dann 4 x anstatt 12x jede Woche, weil sie die Kühlhaube trägt. Vorgesehen war es nämlich auch wöchentlich...8o Aber das kann doch kein ernsthafter Grund sein. Vielleicht ist es gehupft wie gesprungen und ne Glaubenssache, welches von BZ zu BZ unterschiedlich ist.

    Da hast du recht! Vorallem die Kinder halten einem am Laufen. Ich komme bis jetzt gut durch und ich versuche trotz allem soviel Normalität im Alltag zu lasssen wie möglich. Heute waren wir den ganzen Tag wandern und am Badesee. Das Leben muss weiter gehen.

    Vielen Dank das du deine Geschichte mit uns teilst! Ich finde mich in deiner Geschichte wieder. 33, Mama und auch TN. Ich stehe noch ganz am Anfang und habe jetzt 2 ECs hinter mir. Deine Geschichte macht mir gerade viel Mut.

    Ich bin TN und bekomme die EC im drei Wochen Rhythmus. Ich kenne aber auch welche, da wird es alle 2 Wochen gegeben. Von was das abhängig ist, kann ich dir nicht sagen Habe jetzt 2 hinter mir und Sono steht noch aus. Ich drücke dir die Daumen, dass mit der Umstellung alles gut wird und das du dich in der Uniklinik besser aufgehoben und verstanden fühlst.

    Hallo muggel,

    dir auch ein herzliches willkommen!

    Egal was jetzt kommt, du packst das schon. Man wächst doch mit seinen Aufgaben, oder wie war das? Wenn sich der erste Schock gelegt hat, dann findest auch du wieder deinen Mut und die Zuversicht. Hab etwas Geduld mit dir und setzt dich nicht unter Druck. Hier sind viele Mitstreiter an deiner Seite die gut verstehen können was du gerade durch machst. Du bist nicht alleine!

    Mir geht es soweit ganz gut. Von den Nebenwirkungen merke ich nix im Moment Aber mein Blutbild schwächelt nach wie vor Zwar sind die Leukos insgesamt wieder besser aber die Neutrophile lassen auf sich warten und liegen viel zu niedrig und gestern sogar noch weiter in den Keller. Was zum Aufpäppeln wollen sie mir aber im Moment nicht geben. Wollte das Wochenende was mit meinen Mädels und den Kids machen aber das musste ich jetzt leider absagen.

    Hallo Sarabi84 -du tapfere Löwenmama!

    Es freut mich zu hören, dass es dir gut geht und ich wünsche dir das es auch weitet so bleibt. Deine positive Einstellung wird dir sicher dabei helfen. Meine Daumen sind jedenfalls fest gedrückt.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass man nicht jedes Gespräch während der Chemo hören will. So etwas ist bedrückend und traurig. Hoffe da gibt es eine Lösung für die nächste Runde. Und ich freue mich, das du schon das Gefühl hast, da tut sich was. Wann ist bei dir die erste Sono?

    Also neue Hobbies hab ich (noch) nicht. Habe überegt ob ich wieder anfange Gebärdensprache zu lernen. Das hab ich mal angefangen und die Uni zahlt mir einen Kurs. Ich versuche in aller Ruhe, ohne meine Arbeit an den Backen zu haben, in meinem Studium vorwärts zu kommen. Zur Uni hab ich es aber noch nicht geschafft und mir wenigstens mal den Stoff online anschaut hab ich auch noch nicht😅. Aber ich habe es vor...😂😂😂

    Schön das du jetzt alle Untersuchungen hinter dir hast. Dann kann du einen Meilenstein hinter dir lassen. Wie lange musst du Blutverdünner spritzen? Ich muss es nämlich dauerhaft. Das ist wohlbehalten Standard in meinem BZ. Und total nervig:P

    Das stimmt schon. Es ist alles halb so schlimm. Also lass es auf dich zu kommen. Wenn du es ohne schaffst ist das natürlich super aber wenn du das Gefühl hast, du brauchst das als Unterstützung dann nehm es vielleicht einfach mit und entscheide es da. Am Ende musst du das wissen und so etwas bekommt man ja nun auch nicht mal einfach so verschrieben.

    Huhu! Sehr schön zu hören, das es dir gut geht und du alles gut überstanden hast. Die Zoladex Spritzen bekomme ich auch und merke nichts davon. Wenn es dir erlaubt ist, ein Beruhigungsmittel zur Chemo zu nehmen und du das Gefühl hast du brauchst das, dann mach ruhig!

    Also die Onkoschwestern haben mir erklärt, dass man die ersten Tage das Blasenschutzmittel ausdünstet und das riecht dann komisch. Also das Zeug, was man bei der Chemo gespritzt bekommt. Das hat sich auch kurz auf meiner Zunge breit gemacht. Scheußlich! Dann hat sie mich an der Spritze schnuppern lassen - riecht pfui! Tiere mögen den Geruch wohl auch nicht. Habs getestet, meine Katzen hatten keinen Bock auf Schmusie oder sie fanden Frauchen einfach balla😆