Beiträge von CrapCrab

    Katzi64 , deine momentane Situation ist ja wirklich bescheiden - ich wünsche dir sehr, dass du in der Reha gute Erfolge erzielen kannst.

    Aber bezüglich des Drahts im MRT: wurde dir das so gesagt oder ist das deine Vermutung? Ich hatte nach meinem Fußbruch drei Drähte und eine Platte im Fuß. Nachdem ein Draht und die Platte drin blieben (und auch bleiben sollen, falls sie keine Probleme machen), fragte ich auch direkt nach der Verträglichkeit mit meinen Kontroll-MRT. Die Ärzte bestätigten mir, dass dies keine Probleme mache. Ist wohl kein magnetisches Metall. Zwischenzeitlich habe ich auch 2 MRT mit dem Metall im Fuß problemlos überstanden.


    Alles Gute für dich

    CrapCrab

    Liebe Dax ,

    es freut mich soooo sehr, dass du so gute Nachrichten erhalten hast. Ich finde deine Haltung ohnehin unglaublich bewundernswert und drücke dir alle verfügbaren Daumen für eine nebenwirkungsfreie Therapie und bestmöglichen Erfolg!

    Alles alles Gute für dich & liebe Grüße

    CrapCrab

    Ich bin ehrlich gesagt extrem froh, dass ich bereits lange vor meiner Erkrankung den Absprung vom Rauchen geschafft hatte. Mit der sofort-von-bis-zu-50-am-Tag-auf-0-Methode. Ich weiß nicht, ob ich es im Stress der Diagnose geschafft hätte.

    Sinn macht das Aufhören aber wohl in jedem Fall - mal unabhängig vom möglicherweise längeren Überleben ist beispielsweise die Wundheilung bei Rauchern oft deutlich schlechter, die Verträglichkeit der Narkose schlechter, Übelkeit von der Narkose häufiger, uvm.

    Ich habe mein Aufhören nie bereut und bin schrecklich dankbar, dass es mir gelungen ist. So süchtig, wie ich war, hab ich nämlich selbst nicht richtig dran geglaubt…

    Gibt es eine von euch, deren Haare nicht ausgefallen oder dünner geworden sind und die keine Probleme mit den Knochen hat?

    Hier, ich *aufzeig*: ich nehme Letrozol seit Februar 2018 und hatte noch nie so dichte Haare wie in den letzten drei Jahren. Als „Gegenmittel“ nehme ich prophylaktisch lediglich ein bekanntes Nahrungsergänzungsmittel für Haar & Nägel (die M… Spez…dragees bzw. inzwischen ein Noname gleicher Zusammensetzung).


    Knochendichte ist allerdings (trotz ausreichender Calciumzufuhr und Vit D Substitution) zurückgegangen. Bin allerdings auch schon länger postmenopausal und komme aus einer Osteoporose-geplagten weiblichen Vorfahrenlinie.


    Ich drücke deinen Haaren und Knochen die Daumen!


    Liebe Grüße CrapCrab

    Liebe Hanka , aber arbeitest Du nicht schon wieder? Falls ich das richtig verstanden habe, denn dann wirst Du für die Reha nicht krankgeschrieben und bekommst auch kein Übergangangsgeld.

    Man zahlt dann 10 Euro pro Tag, der Rest läuft über die Rentenversicherung, die KK hat damit dann nichts mehr zu tun.

    Dein Arbeitgeber zahlt den Lohn weiter.

    So war es bei mir.

    Also ich habe vor der Reha bereits wieder gearbeitet, für die Reha-Zeit aber Übergangsgeld erhalten. Krankgeschrieben war ich nicht - wieso auch, wenn ich vorher schon wieder arbeitsfähig war?

    Auch wenn das so ist, liebe Maus 1965 , die Einladung zum Screening erfolgt über eine “Zentrale Stelle” mit den Daten des Einwohnermeldeamtes an Frauen zwischen 50 und 69 Jahren.


    Ich würde an eurer Stelle kurz beim Versender der Einladung Bescheid sagen, wenn die nächste Einladung kommt. Weniger Papier und Transport, „Save the Planet“ und so ;);)

    Ich finde es sogar äußerst beruhigend, dass die für das Mammographie-Screening zuständige Einrichtung nicht standardmäßig von Krankenkassen oder Ärzten Diagnosen mitgeteilt bekommt ;).

    Ich bewundere deine Haltung sehr und freue mich riesig für dich, dass du die Zeit mit deinen Lieben so genießt - du machst das wunderbar, liebe Rheinkies.


    Habt ein tolles Wochenende + auch von mir alles erdenklich Gute für dich und deine Familie

    CrapCrab

    Taima Ich hab dir eine PN wegen der Wäscheleine geschickt. Zu den Pods noch den Tipp, die paar, die man mitnehmen möchte, in eine Tu**erdose o.ä. zu packen, damit es keine unliebsame Überraschung mit im-Koffer-aufgeplatzten gibt ;).

    Liebe hope33 , auch ich hoffe, dir nicht zu nahe zu treten, wenn ich mal bei Quietsche unterschreibe. Solltest du noch keine Notfallregelung / Ansprechpartner haben, ist jetzt höchste Zeit dafür. Und ich denke, mit Hilfe des Sozialdienstes des Krankenhauses oder auch des/der behandelnden Arztes / Ärztin deines Sohnes solltest du Stellen finden, die euch zur Seite stehen und deinen Sohn auffangen.

    Alles erdenklich Gute für dich / euch

    CrapCrab

    So eine Leine inkl. Haken hatte ich auch dabei.

    Darauf habe ich neben dem Schwimmzeug und

    -Handtuch Sachen getrocknet, die nicht in den Trockner können. Sportzeug habe ich nämlich z.B., obwohl einigermaßen viel dabei, zweimal eine Maschine gewaschen in meinen 3 Wochen. Ich schwitze aber auch leicht & viel & nicht duftneutral 😉.

    Hatte übrigens solche Waschmittelpods dabei (die ich sonst daheim nicht benutze, damit ich immer exakt dosiere). Aber auf Reisen sind die schon praktisch für die Maschinenwäsche zumindest.

    Und was ich damals noch nicht hatte, aber heute für Reisen und super praktisch finde: eine kugelige Mehrfachsteckdose, die neben vier normalen Steckerplätzen noch zwei USB für Handy, E-Book, Pad hat. Meist sind in Gastzimmern, so auch in der Reha-Klinik zu wenig Steckdosen…