Beiträge von CrapCrab

    Liebe Neluna,

    zur Osteoporose-Prophylaxe ist vor allem wichtig, dass du genügend Calcium zu dir nimmst. Am einfachsten über Milchprodukte oder spezielle Mineralwasser, die gibt es mit Ca-Gehalt über 620mg/ Liter. 1.000mg täglich sollten es insgesamt sein. Oder, wenn beides nicht möglich ist, zur Not auch über Nahrungsergänzungsmittel als letzter Ausweg sozusagen.

    Und beim Sport ist Krafttraining dafür wichtiger als Ausdauersport. Laut meinem Physiotherapeuten gibt es Studien, wonach Ausdauersport sogar nahezu nichts bringt im Hinblick auf die Osteoporose-Prophylaxe, sondern nur Sport, bei dem eine konkrete Knochenbelastung stattfindet - also Krafttraining (kann auch mit Eigengewicht sein) oder sowas wie Trampolinspringen.

    LG CrapCrab

    Liebe pupi1230 , es tut mir so unendlich leid für dich, dass sich dein Zustand so verschlechtert hat und du zudem derartige Probleme beim CT erleiden musstest. Dass du dich ganz besch...en fühlst, ist für mich vollkommen nachvollziehbar.


    Meine Daumen sind für dich gedrückt und ein dickes Kraft.- und Zuversichtpaket macht sich auf den Weg zu dir nach Österreich.


    Alles Gute für dich

    CrapCrab

    Hallo Haike ,


    ich hatte kein Lipo- sondern ein Leiomyosarkom, aber eben auch ein Sarkom. Meine Geschichte kannst du in meinen Profil nachlesen. Ich hatte G1/G2 , allerdings 17cm groß und auch weder Bestrahlung noch Chemo. Da mein Sarkom hormonsensibel war, bekomme ich „lediglich“ eine Anti-Hormontherapie.


    Dir alles Gute

    CrapCrab

    Auch die letzte Nachsorge im 3-Monatsrhythmus (danach wird es auf 6 Monate erweitert) ergab heute ein oB bei Abdomen-MRT und Lungen-Röntgen - so sehe ich dem Onkologentermin Ende des Monats gelassen entgegen. Und heute Abend führt mich mein Mann zum Feiern in eine Ausstellung und zum Essen aus.


    LG CrapCrab

    Jojo2019 ich habe auf Empfehlung meines Onkologen oder der Gyn (ich weiß es nicht mehr so genau...) zu Beginn der Einnahme im Februar 2018 und dann erstmals nach einem Jahr wiederholt die Knochendichte messen lassen. Auch dieses Jahr werde ich das bei meiner Gyn beim nächsten Termin jetzt im Januar erneut ansprechen. Einfach um zu sehen, wie sich das weiter entwickelt. Sie hat das letztes Jahr mit der Begründung AHT-Einnahme rezeptiert und meine KK (die Tech..ker KK) hat das auch bezahlt.


    Viviane1968 : wurde bei mal die Einnahme von Bisphosphonaten gegen den Knochenschwund diskutiert? Das habe ich als Gegenmaßnahme im Hinterkopf, falls meine Knochendichte weiter schwindet.

    Liebe Viviane1968 , das klingt super - genieß deinen Winterurlaub weiter in vollen Zügen!


    Ich wurde gestern vor 2 Jahren mit der Diagnose Leiomyosarkom aus dem Krankenhaus entlassen und wusste absolut nicht, wie es weitergehen würde. Heute geht es mir, mit Ausnahme der Letrozol-Nebenwirkungen, die hinzunehmen mir mein Überleben aber mehr als wert ist, ebenfalls sehr gut und ich genieße mein Leben. Ein neues Leben - aber eines, das zum Glück weitergeht - getreu dem Strangtitel.


    Habt alle einen schönen restlichen letzten Tag des Jahrzehnts und auch ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute für 2020!


    Liebe Grüße

    CrapCrab

    Ich wünsche euch allen hier, die ihr diesen Ort zu so einem besonderen macht, ein wunderbares Weihnachtsfest mit schönen Stunden mit euren Lieben und denjenigen unter euch, die zurzeit besonders große Sorgen und Schmerzen haben, wünsche ich ganz viele Lichtblicke und ein echtes Weihnachtswunder.

    Den Moderatoren einen herzlichen Dank für ihren Einsatz!

    Liebe Grüße

    CrapCrab

    Na das sind doch gute Nachrichten Jojo2019 .


    Ich nehme Calcium als Nahrungsergänzung in Tablettenform nur an Tagen, wo ich nicht dazu komme, mein Mineralwasser mit über 620mg / Liter zu trinken, weil ich auf Dienstreise oder im Urlaub bin, o.ä., und ich auch mein Essen nicht entsprechend selbst auswählen kann. Ansonsten ist es eigentlich nicht so schwierig, genügend Calcium aufzunehmen (Milchprodukte, etc.). Oder ist es dir explizit empfohlen worden?

    Also bei mir wurde im Zusammenhang mit Letrozol keine besondere Blutuntersuchung durchgeführt. Ich bekomme nur turnusmäßig bei meiner Nachsorge (bis Januar noch alle drei Monate) Blut abgenommen. Aber da wird nichts Letrozol-/ AHT-spezifisches untersucht.


    Auch wenn es schwer fällt, ich befürchte, du musst auf die Aufklärung morgen warten....


    Ich wünsche dir trotz der Grübelei eine gute Nacht!

    LG Crapcrab

    Liebe Kessu , ich genieße jetzt gerade, dass ich endlich (über drei Monate nachdem ich von der Diagnose Krebs überrannt wurde) endlich eine Therapie anfangen darf. Ich hoffe, dieses Gefühl bleibt mir noch einige Zeit erhalten!

    LG Jojo

    Ich bin echt erleichtert, Jojo2019 , dass du meine Worte nicht übelnimmst. Und genau so, wie du oben beschrieben hast, habe ich es auch empfunden. Ich hab ja meine Diagnose erst nach der OP bekommen und hatte weder Chemo noch Bestrahlung. Das ist ja prinzipiell toll, aber aktiv etwas gegen ein Rezidiv tun zu können, statt nur „wait and watch“ entspricht meinem Naturell auch erheblich mehr 😉.
    Nun wünsche ich dir bestmögliche Verträglichkeit und eine gute Nacht

    CrapCrab

    Ich würde es an deiner Stelle einfach gelassen abwarten. Du musst nicht zwingend und schon gar nicht dieselben NW entwickeln wie irgendjemand hier, das weißt du hoffentlich.

    Ich hoffe, du nimmst mir das jetzt nicht übel...

    LG CrapCrab

    Schön, dass es auch bei dir so gute Nachrichten gibt und auch von mir ein herzliches Willkommen im Letrozolclub 😉.
    Eine Vorzimmerdame meines Onkologen, die es auch nimmt, hatte mir geraten, es wie sie wie ein Smartie ohne große Gedanken einfach einzuwerfen. Und so mache ich das auch.

    Eine wunderbare, nun sehr viel entspanntere Weihnachtszeit wünsche ich dir!

    LG CrapCrab