Beiträge von Ishani

    Hallo Bergfreundin73 ,


    mir geht’s genauso wie Dir - ich möchte auch nach dem Jahreswechsel wieder anfangen zu arbeiten. Ich bin seit 2. Januar zuhause und es wäre dann exakt ein Jahr. Morgen habe ich ein Gespräch mit meinem Vorgesetzten weg. der Wiedereingliederung. Ich hoffe, es läuft so, wie ich mir es vorstelle. Ich wünsche Dir für deinen Termin alles Gute 🍀👍


    LG Ellen

    Ihr Lieben,


    auch von mir ein herzliches Dankeschön !

    Ich hatte einen wunderschönen, gemütlichen Tag und einen sehr schönen Abend mit meinem Göga.


    Liebe Grüße

    Ellen

    Liebe heicha ,


    das mit der leichten Übelkeit, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit während der Chemo hatte ich auch. Ich habe frischen Ingwer überbrüht oder Ingwertee getrunken, das hat mir gut gegen die Übelkeit 🤢 geholfen. Die Konzentrationsschwäche war zeitweise so nervig, dass ich angefangen habe, mir wirklich alles Aufzuschreiben. Gegen die Müdigkeit half nur Schlafen 😴

    Es war zwar alles recht nervig, aber ich kann Dich beruhigen... wenn die Chemo rum ist, wird’s wieder besser !

    Ich wünsche Dir alles Gute 🍀


    LG

    Ellen

    Hallo Inging ,


    die Haare hatten bei mir nach der 2. Chemo aufgegeben, die Augenbrauen und Wimpern hatten bis zur vorletzten Chemo durchgehalten, sind aber auch schneller wieder nachgewachsen als die Haare.

    Ein Tip zum Thema „Schminken“. Es gibt von DKMS Life ein kostenloses Schminkseminar für Krebspatientinnen. Es wurde in meinem Brustzentrum angeboten und hat uns allen viel Spaß gebracht 😀

    Du kannst im Internet unter „Look good Feel better“ nachschauen, ob es ein Seminar in deiner Nähe gibt.


    LG

    Ellen

    Meine Gyn, die auch ganzheitliche Medizin praktiziert, hat ganz am Anfang gesagt: „Mach alle Therapien, die das Tumorboard vorgibt. Wenn dann alles abgeschlossen ist, schauen wir, ob und wenn ja, wie wir den Körper weiterhin unterstützen können“


    AliceImWunderland : Mach dir keinen Kopp... Ich hatte während der Chemo auch immer mal wieder Heißhunger auf Süßes. Dazu hatte ich von einem Onkologen gelesen - wenn der Krebs Zucker will, gib ihm Zucker. Er holt ihn sich sonst aus dem Körper und das ist auch nicht gut. Und meine Zuckerwerte waren während der Chemo besser als je zuvor 😉

    Hallo karahama ,


    da liegt ein Missverständnis vor. Ich habe den BH selbst bezahlt und nicht bei der KK eingereicht, da ich keine Verordnung bekommen habe.

    Ich habe den Sport-BH nicht im Sanitätshaus, sondern in einem guten Wäscheladen gekauft. Er hat ca. 70,00 Euro gekostet. Im Internet kann man sie, mit ein bisschen Glück, auch etwas günstiger bekommen.


    LG

    Ellen

    Hallo Heidjerin ,


    auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Ich bin auch gerade mitten in den Bestrahlungen und bekomme im Anschluss Letrozol. Wenn es losgeht können wir uns dann über die Erfahrungen austauschen.

    Ich wünsche Dir alles Gute 👍

    Liebe Kalefrie ,


    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum! Ja, ja der Kopf... 😉 Ich musste für mich feststellen, dass ein altbekannter Spruch auch andersrum passt - „Das Fleisch ist willig, aber der Geist ist schwach“. Ich bin jetzt seit 8 Monaten im Behandlungsmarathon und habe derzeit mehr Probleme zu akzeptieren, dass die Krankheit das Leben komplett verändert, als am Anfang. Aber der Austausch hier im Forum hilft mir sehr 👍


    Liebe Grüße und alles Gute!

    Ellen

    Liebe Marie76 ,


    ein herzliches Willkommen im Forum! Ich kann Deine Angst gut verstehen und würde die Zysten auch auf jeden Fall weiter untersuchen lassen. Die Gefahr, dass es eben nicht harmlos ist, ist einfach zu groß. Ich brauche in solchen Fällen immer Sicherheit. Ich hoffe, dass dein Gyn das genauso sieht, zumal der Radiologe es ja auch befürwortet. Ich wünsche Dir einen reibungslosen Ablauf und ein gutes Ergebnis !


    Liebe Grüße

    Ellen

    Liebe Sacha,


    ich wollte keine Panik verbreiten 😉 Ich hätte damals nur auch nicht damit gerechnet, dass eine leichte Erkältung 🤧, die ich normalerweise nach wenigen Tagen abgehakt hätte, so entwickelt.

    Ich drücke Dir für Morgen ganz fest die Daumen 👍

    Die Massenflucht auf meinem Kopf startete 1 Tag nach der 2. Chemo (Ende Januar). Ich habe sie dann gleich komplett abrasiert und, aufgrund der Temperaturen, die Perücke genommen. Sobald es etwas wärmer wurde bin ich auf Tücher umgestiegen. Seit ca. Mitte Mai (nach der vorletzten Chemo) sprießen sie wieder 😃 und auch die Wimpern und Augenbrauen sind wieder im Anmarsch. Letzte Woche habe ich die Tücher in den Schrank verbannt 😉

    Filly78 : Der Tumor wurde ja komplett im Gesunden entfernt. Ich vermute, die Mikrozellen waren im den Lymphbahnen und Venen des tumorfreien Gewebes nachweisbar.


    Conzi : Prima Spruch 👍


    Kajuscha : Sehr schön geschrieben und genau die richtige Einstellung !😎

    Hi Sacha,


    bitte nimm die Halsschmerzen nicht auf die leichte Schulter. Ich hatte mich auch während der Chemo Donnerstag Abends etwas verkühlt und Freitags dann Halsschmerzen. Montags war ich im BZ (ohne Fieber) zur wöchentlichen Blutkontrolle. Der Arzt war „not amused“ und ich durfte gleich mein Köfferchen holen und einrücken. Ich wurde isoliert (Leukos waren im Keller) und bekam 9 Tage lang Antibiotika.

    Ich wünsche Dir gute Besserung!


    Liebe Grüße

    Ellen

    Hallo Helga,


    ein herzliches Willkommen ! Mit der OP hast Du ja schon den ersten Teil der Behandlung überstanden 👍 das mit der Wundheilungsstörung ist natürlich nicht schön und ich wünsche Dir baldige Besserung. Hier im Forum kannst Du ganz viele Tipps und Informationen finden und jederzeit Fragen stellen. Ich wünsche Dir einen guten Austausch !


    Liebe Grüße

    Ellen