Beiträge von kruemelmotte

    Liebe Anni hani

    Auch ich rate dir zu deinem Gynäkologen/ Gynäkologen zu gehen . Mit einem Ultraschall kann man schnell Entwarnung geben oder eben mit einer Überweisung dafür sorgen das dir schnell geholfen werden kann mit weiteren Untersuchungen. Für den Fall das es sich um Brustkrebs handelt ist es wichtig diesen frühzeitig zu diagnostizieren ....denn Brustkrebs ist heute gut zu therapieren und auch heilbar. Vielleicht ist das auch nur ein Fibrom oder Lipom ....aber lass Bitte schnell genau nachschauen ! Außerdem wirst du nur so die Angst los und bekommst Gewissheit :hug:

    Bist du in einem großen Brustzentrum ?

    Da reichen sich die Ärzte leider oft die Türklinke und man hat ständig anderer Ärzte .......😕 es tut mir leid das du so uninformiert wieder Heim bist . Ich hoffe das beim nächsten Termin deine Ärztin da ist :hug:🍀👍😘

    Ja wie toll ist das denn das Ihr schwanger seid liebe Dija und liebe Mäusel91 😁🥳🤗🥳🤗🥳🤗♥️♥️♥️

    Ich freue mich von Herzen für euch 🤗😁🥳♥️♥️♥️♥️

    Wann hast du deinen errechneten Termin ? Dija

    Ach ist das wunderfein so tolle Nachrichten zu lesen 😍♥️😘

    Moin liebe Nunu

    Sei lieb Willkommen hier bei uns im Forum und bitte fühle dich hier verstanden und wohl. Ich freue mich sehr für dich das jetzt alles wieder gut ist . .ich hoffe du konntest siehe schreckliche Zeit der Ungewissheit einigermaßen verarbeiten . :hug:

    Es ist schön zu lesen das wie alle dir helfen konnten in deiner stürmischen Zeit ....ohne es zu ahnen .

    Dankefein das du so liebe Worte für uns hast 😘

    Moin liebe Vampi

    Komm mal in meine Arm , ich halte dich eine Weile ....dann atmest du ganz tief ein und langsam wieder aus :hug:

    Ganz doll verinnerlichen musst du dir das Brustkrebs heute gut zu behandeln ist und auch heilbar ist . Ganz ganz wichtig !!

    Ich nehme an das bei deinen Untersuchungen keine Auffälligkeiten zu sichten waren ....oder ? ...ich denke sonst hättest du das auch hier erwähnt . Hast du denn schon deinen Port bekommen Weißt du denn deine Tumorbiologie?

    Ich hatte ein Triple negatives Mammakarzinom links , G3 , mit zwei beteiligten Lymphknoten und einem KI67 Wert von 50%

    Wenn deine Therapie los geht wirdes dir besser gehen , es hört sich schizophren an , aberes ist wirklich so . Uns ging es auch so , denn das ist die Stunde wo du weißt das die Chemotherapie die sich gerade teilenden Zellen angreift und vernichtet . Das ist dann sozusagen der Feenstaub der dir hilft 😁. Eine Chemotherapie ist wirklich zu schaffen , ich habe das auch geschafft u d ich bin zudem noch Herzkrank , habe ein allegisches Asthma bronchiale, Diabetes mell. Typ II und so weiter . Es können aber müssen keine Nebenwirkungen kommen und im Falle das du welche bekommst , bekommst du gute Begleitmedikamente mit Heim die dir helfen . Und die Chemoschwestern sind alle so auf zack das sie dir schon an der Nasenspitze ansehen wie es dir geht und handeln schnell . Bitte sorge dich nicht . Ich hatte auch Angst vor der ersten Chemo , das war noch vor Corona da durfte mein Mann mit rein habe aber schnell gemerkt das alles OK ist

    Dann habe ich meinen Mann heim geschickt .

    Ich habe mir von Anfang an gesagt das ich lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen habe als einen Zettel am großen Zeh. Ja ist makaber aber trifft es auf den Punkt . Wer in den Krieg zieht muss auch Kratzer einstecken können . Die werden wieder verteilen , auch die auf der Seele . Warte bitte nicht auf Nebenwirkungen, hab eine positive Einstellung, denn die Chemotherapie wird dir helfen wieder gesund zu werden . Ich hatte die 4 Epiburicin und Cyklophospamit alle zwei Wochen gut vertragen wo andere sagen das sie Hart ist , und die 12 Paclitaxel und Carboplatin wo besser verträglich sein soll hat mich ab Mitte der Gaben echt in die Knie gezwungen. Du siehst jede Frau / jeder Mann verträgt die Chemos anders . Aber insgesamt waren wirklich alle zu schaffen . Die Tage wo es dir gut geht werden sicher auch bei dir überwkegen , da machst dann schöne Dinge und gönnst dir was ...für die Tage wo es dir vielleicht nicht so gut gehen kann , aber nicht muss .

    Ich hatte im Februar 2018 ein Triple negatives Mammakarzinom G3 mit zwei beteiligten Lymphknoten und einem KI67 Wert von 50%

    Danach eine brusterhaltende OP und im Anschluss 28 Bestrahlungen mit jedesmal Boost und ich habe mir zusätzlich auf eigenes Verlangen die oberen Lymphabflußwege mit bestrahlen lassen. Heute geht es mir wieder gut , ich bin Gott dei Dank noch krebsfrei 🙏 und ich habe gelernt mit meinen bleibenden Nebenwirkungen zu leben . Einige sind auch sehr praktisch, wie meine tauben Fingerspitzen der linken Hand . Die nehme ich jetzt immer wenn ich mir in die Finger stechen muss um meinen Blutzuckerwert zu bestimmen .

    Ich habe auch sehr viel positive aus der Erkrankung mitgenommen . Ich lebe viel entspannter , entschleunigt , habe aussortiert ( auch Menschen die mir nicht gut taten ) und habe mein inneres Ohm, also Gleichgewicht gefunden , weiß heute genau wer und was mir die Welt bedeutet . Bitte versuche es auch mit einer positiven Einstellung..das ist wirklich hilfreich .

    Was ich dir damit sagen möchte ist, du wirst das auch schaffen , du bist bestimmt auch stark und deine Angst wird sich in Kampfgeist umwandeln .....ja und dann wenn alles wieder gut ist wirst du vielleicht auch die neuen mit positiven Worten begrüßen . Denn du weißt dann es wird etwas unruhiger auf See aber du trotzt dem Sturm , kommst an Land .... sagst es war derb aber zu schaffen .

    Ich umarme dich lieb virtuell , wenn ich darf . Hab Mut , Zuversicht und Kraft :hug:

    Wir begleiten dich gerne und stärken , trösten und schieben dich an 😘

    Moin liebe Carmina

    Sei ganz lieb Willkommen hier bei uns im Forum und bitte fühle dich hier verstanden und wohl. :hug:

    Es tut mir leid das du jetzt eine Metastase an der Leber hast 🥺...da denkst du es geht wieder bergauf ....

    ... und dann bist du wieder im freien Fall . Das ist so unfaire

    Ich drücke dir für dein MRT und deine Darmspiegelung ...das die Metastase an der !eber operiert werden kann ,

    deine Therapie ganz schnell beginnt . Ich selber bin aus der Brustkrebsecke...

    Ich nehme dich einfach mal ganz lieb virtuell in den Arm :hug:

    Moin liebe Jfreak

    Sei lieb Willkommen hier bei uns im Forum und bitte fühle dich hier verstanden und wohl. Lieber hätten wirdich ich einer Eisdiele kennengelernt ....

    Gut das deine Krebstherapie schon begonnen hat , ich wünsche dir weiterhin Kraft , Zuversicht und eine positive Einstellung.

    Die Chemotherapie ist wirklich zu schaffen . Welche läuft gerade bei dir ?

    Liebe Kleene

    Wie wunderfein diese Zeilen von dir lesen zu dürfen , das ist so toll . Ein Jahr hast du geschafft seid Diagnosestellung und hast wieder Haare wie ein Monchichi , ich mag Monchichis 😍♥️ Du warst auch so tapfer , hast alles gegeben , du kannst so stolz auf dich sein 😁👍

    Ich freue mich so riesig mit dir und für dich 🥳🤗👍

    Auch ich war einige Zeit weniger im Forum und in heute auf deine Vorstellung gestoßen liebe Tigerlilly

    Sei lieb Willkommen hier bei uns im Forum , es tut mir ,eid das du dich hier angemeldet hast .

    Weißt du denn deinen Ki67 Wert?

    Ich hatte auch ein Triple negatives Mammakarzinom G3 mit zwei beteiligten Lymphknoten und einem KI67 Wert von 50% , meine Diagnose bekam ich im Februar 2018 und ich bin wieder krebsfrei und mir geht es wieder gut .

    Ich hoffe du kannst schnell deine Therapie beginnen , ich schicke dir ganz viel Kraft , Zuversicht und eine positive Einstellung :hug:

    Hallo liebe Dani69

    Es tut mir so sehr leid das du diese Verdachtsdiagnose ekommen hast und dann auch noch so lange Zeit hast bis du deinen endgültigen Befund bekommst , daschleicht die Zeit wieeine Schnecke und Ablenkung gelingt auch nicht immer ....leider . 🤷🏻‍♀️

    Ich hatte innerhalb von zwei Tagen meinen Befund von der Pathologie , am 12. Februar war meine Stanzbiopsie und am 13. Februar wusste ich dasessich um einen Triple negatives Mammakarzinom handelt . Einen Tag später saß ich beim Onkologen ........

    Ja ich verstehe dich vollkommen klammern an die gute Nachricht...das braucht die Seele ....damit fängt man sich im freien Fall irgendwie noch etwas ab . . Meine Daumen si d richtig fest gedrückt das du Entwarnung bekommst 👍🍀👍🍀👍🍀🙏🏻🙏🏻

    Liebe Briwo

    Einige der Mädels hier waren nicht krankgeschrieben und waren weiter im Berufsleben und es hat ihnen gut getan .

    Ich selber war vorher schon in voller Erwerbsunfähigkeitsrente weil ich mal eine Herzmuskelentzündung hatte und falsch behandelt wurde u d mein Herz auf Dauer Schaden davon getragen hat . Aber davon abgesehen hätte ich zum Ende der Chemotherapie keinen Arbeitstag überstanden denn da ist mir sprichwörtlich die Puste ausgegangen und ich habe mich gefühlt wie ein 90 jähriges Wiesel im Straßenrand liegend 😉🤭. Ich kam kaum noch voran und war total kraftlos....aber das ist auch schnell vorbei gegangen als die Chemos durch waren . Da habe ich mich schnell erholt und komme gleich zwei Wochen danach brusterhaltend operiert werden . Aber ich hatte auch gleich gesagt ich hänge nicht an meiner Brust sondern an meinem Leben . Ich hätte auch mit einer Mastektomie ohne Aufbau leben können .

    Den Schwerbeschädigtenausweis hat man bei Brustkrebs glaube ich erst einmal für 5 Jahre ...wie ich das hier im Forum gelesen habe .


    Ganz genau Finger weg von Tante Google, da findest du nur alten Müll der dir nur noch mehr Angst macht