Beiträge von kruemelmotte

    Also mir geht es seit dem ich kein Fleisch und Geflügel mehr esse sondern nur noch das was aus dem Meer kommt und eben Mediterran körperlich viel besser . Ich mache mir auch jeden Tag aus Obst einen Smoothie...klar könnte ich auch das Obst so kauen ...aber ein Smoothie mit quer Beet Obst ist richtig toll . Ich bin nicht mehr so innerlich träge , nicht mehr so wie voll gestopft ...mein Diabetes dankt es mir auch ...mein Hautbild hat sich verbessert zu früher ...vor der Chemo ...klar habe ich noch meine Pigmentstörungen und Flecken .....aber eben davon abgesehen ...ja und was ich noch mache ist Apfelessig mit Wasser und Honig trinken , verzichte zunehmend auf Zucker und süße mit Honig . Ich fühle mich insgesamt fitter ...mein Mann macht das auch und fühlt sich seit dem auch viel wohler . Ach ja naschen ist noch immer ein Laster ...auch wenn ich noch nicht so gut schmecke wie früher ...wird aber immer mehr Geschmack ...süß ist gaaaaaaan wenig vorhanden .. aber dieses Laster werde ich nicht los ...will ich auch nicht ist für mich Lebensqualität 😉😁 und ich esse nur noch wenn ich Hunger habe ...nicht mehr weil es eben wie wenn ich zu Besuch bei wem bin die dann essen weil es Mittags immer zu essen gibt zur selben Zeit

    Ja genau ...die Nasszelle allein haben 🤜🤛 punktlandung 😁liebe Ronda

    Ich fand’s auch nicht gut mir mit Fremden ein Waschbecken , Dusche oder WC zu teilen ....habe meine Handtücher eh jeden Tag gewechselt und gleich extra zum Abtransport für daheim in eine extra Tasche gesteckt ...sonst hätten die Handtücher sehr eng aneinander gekuschelt bei den Handtüchern von den Mitpatientinnen .....die Ablage für die drei Patienten war zwar unterteilt aber meine Mitpatientin hat ihre Seiflappen und Konsorten überall verteilt , die benutzte Zahnbürste auch da abgelegt wo sie gerade war und ständig ins Waschbecken gespuckt ..nicht nur vom Zähneputzen.....🤢 ...das war so ekelig und ich habe fast Herpes vor Ekel bekommen . Ich mag es nicht wenn wild fremde Menschen meine Handtücher oder Zahnbürste und Konsorten anfassen oder sich die Hände daran abtrocknen oder oder ....Bäh 🤢 das war wirklich eine echte Herausforderung für mich

    und der schlimmste Teil der Therapie . Auch habe ich es nicht gut gefunden die Visite bei den Mitpatienten mitzubekommen ...das geht mich nichts an , genauso wie es den anderen auch nichts angeht was bei mir ist . Klar kann man es nicht vermeiden ....ich bin raus gegangen und die Ärzte haben mir die Visite gemacht als ich allein im Zimmer war . Genauso Verbandawechsel ...ich bin eben etwas speziell 😉

    Das finde ich ja mal eine richtig tolle Idee 💡 liebe Ronda


    🥰♥️😘Liebe Mods *auchganzliebgucke*

    Kann man das auch so machen das es ein eigener Bereich ist so das der Fred hier nicht untergeht ...also wie Dies und Das

    🙏🏽Wir werden auch ganz lieb sein und uns benehmen , Büdde Büdde 🙏🏽

    Dann kann man ja viele Freds starten wie in den anderen Abteilungen ....Plauderecke ist voll genial liebe Ronda

    Wie kann man alle Mods verlinken das sie das sehen ? :/

    Liebe DerKnuppimussweg

    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen das du wieder gut zurück findest ins Leben und ich verstehe dich gut das dein Weg ist Abstand zu bekommen , jede ist anders und hat ihren eigenen Weg . Du warst so stark hast um dein Leben gekämpft und den Kampf mit Bravour bestanden und gesiegt ....eine pCR erreicht und das wird nun auch so bleiben du wirst sicher gesund bleiben , ich wünsche es dir so fest vom ganzen Herzen .

    Schau mal zwischendrin rein zu uns 😉 ich werde dich nicht vergessen 😘

    Liebe Amygdala

    Für mich dar es der größte Brocken ins Krankenhaus gehen zu müssen und dort für mehrere Tage bleiben zu müssen ....ich kann das gut nachvollziehen 😉 mit fremden Menschen ein Zimmer und eine Nasszelle trielen zu müssen ...keine Privatsphäre zu haben ....japp war auch wirklich gar nicht mein Ding und ich war genervt 😉 als ich dann die letzten beiden Tage allein im Zimmer war konnte ich auch zur Ruhe finden . Mich hat meine Mitpatientin genervt ...sie hat mir nichts getan, war nett und freundlich , aber ständig und immer wieder ihre ganzen Erkrankungen und Lebensgeschichte immer wieder hören zu müßen hat schon gereicht . Auch ein Grund warum ich keine Anschlußheilbehandlung gemacht habe ...da wäre ich glaube ich irre geworden 😉🤣 aber man schafft das ....es müßen ja nicht alle so schräg sein wie ich 😉

    Liebe AnjaM

    Versuch bitte ruhig zu bleiben :hug:

    ...warum schreibst du das du eine schlechte Ausgangslage hast ?

    Ja du hast ein triple negatives Mammakarzinom das ist nicht schön und macht echt Angst :hug:

    Ich hatte auch richtig Panik G3 2,5 x 2 cm KI-67:50% zwei befallene Lymphknoten 1,8x1,3 cm und 1,2x1,0 cm (zusätzlich habe ich in beiden Busen dem Oberkörper und den Schenkeln noch viele Lipome ) und die Chemotherapie hat wirklich ganze Arbeit geleistet . Vielleicht ist es ein Lipom oder so . Und wenn man so immer was tastet wie meine Lipome zum Beispiel dann kann das schon sehr an den Nerven zehren ....Bitte vertraue doch den Ärzten und mach dich nicht noch zusätzlich wahnsinnig damit erreichst du nur das du überhaupt gar nichts mehr schaffst und setzt deinem Körper nur noch mehr Stress als nötig aus . Ich weiß das meine Worte nicht so schön sind und du die vielleicht auch nicht hören möchtest , aber ich schreibe das nicht um dich zu ärgern sonder es soll ein wach rütteln sein . Du mußt ! Begreifen das du zwar eine lebensbedrohende Erkrankung hast.

    ABER DU HAST GUTE CHANCEN WIEDER GESUND ZU WERDEN !!!!!!

    Hast du schon Ergebnisse von den Staiginguntersuchungen ? Ich erinnere mich das du geschrieben hast das eine Lymphknotenentnahme vor Chemobeginn doch nicht gemacht werden soll ...also ist damit zu rechnen das die falls die befallen sein sollten ( das habe ich nicht mehr im Gedächtnis ob die bei dir befallen sind ) das sie während der Chemotherapie wieder normale Formen annehmen ...wenn befallene Lymphknoten vorhanden sind dann wird während der Ip sicher wie bei mir nicht nur ein Lymphknoten rausgenommen sondern sicher auch bis ins Level II...da kannst dann echt sicher sein das der Triple negativ nicht mal eben die Wächterlymphknoten überspringt was er wohl auch macht sondern das du dann sicher bist weil alle nachfolgenden Lymphknoten auch raus sind . Somit ist dann auch nichts gewandert in die anderen ...die sind ja dann auch raus . Und bei Triple negative greift die Chemo gut !!!!

    Es sind doch auch keine Fernmetastasen diagnostiziert worden oder ?

    Lymphknotenbefall zählt NICHT !! zur Fernmetastesierung falls doch welche bei dir befallen sind . Bei mir wurde nach der ersten Kontrolluntersuchung während der Chemo mit hochultraschall geclipt und da hat man auch gesehen daß das Karzinom geschrumpft ist unter den EC . Ist denn überhaupt sicher das die andere Brust auch Krebs hat ? Ist da eine Stanzbiopsie gemacht worden ? Oder ist es Mikrokalk ? Nicht jeder Mikrokalk ist von der schlimmen Sorte wurde mir versichert von der OÄ im Brustzentrum. Ja und warum glaubst du den Ärzten nicht ? Sie belügen dich doch nicht ...ich meine das wirklich nicht bös ...ich schreibe was ich meine ....aber was sollen die davon haben dich zu belügen ? Vielleicht hast du auch was falsch verstanden und dann anders interpretiert? Weil du bist ja noch voll in der Schockstarre ...ich war auch panisch , glaube mir bitte ....ich hatte meinen Mann dabei der mir alles gesagt hat was der Onkologe , die Ärztin aus dem Brustzentrum gesagt haben eben weil ich nicht alles aufnehmen konnte ich war noch im Schock . Da hätte ich auch einiges vertun können . Aber ich bin mir sehr sicher das du den Ärzten vertrauen kannst ...wenn du trotz allem denkst es passt nicht was sie sagen und kontrollieren dann mußt du dir eine zweite Meinung einholen und Termine machen für die Zweitmeinung , aber du kannst nicht weiter so panisch durch dein Leben rennen und denken das du keine Chance hast !!!

    TRIPLE NEGATIVES MAMMAKARZINOM IST HEILBR UND BEHANDELBR !!

    Und solange du keine fernmetastesierung hast , hast du gute Voraussetzungen !!

    Sein bitte froh und dankbar das super genau geschaut wird um eben nichts zu übersehen ....und im Falle eines Falles ist auch das behandelbar und heilbar solange keine Fernmetastasen da sind . Ich finde es ganz schrecklich sehen zu müssen wie panisch du bist und keine anderen Gedanken zulassen willst und kannst ...das macht mich sehr traurig 😔

    Bitte geh in dich und versuche zugänglich zu sein für normale Gedanken ....du machst dich so nur noch mehr kaputt und du brauchst deine ganze Kraft für deinen Kampf gegen deinen Krebs ..verschwende doch deine Kraft nicht unnütz 😔


    Verzeih mir meine deutlichen Worte ...ich will dir wirklich nichts Böses ....

    Manchmal braucht man deutliche Worte .

    Liebe Amygdala

    Ich kann dich gut verstehen . Bleib ganz ruhig ...es wird nicht schlimm und das Pflegepersonal ist bestimmt sehr aufmerksam und nett . Ich hatte solche Schlappen, mit denen ich durchs Krankenhaus und auch draußen rumgelaufen bin . Hatte mein Handy , mein iPad mit meinen Lieblingsspielen und Ladekabel bei damit habe ich mir auch die Zeit vertrieben , hatte Ohrenstöpsel von meinem Handy bei für den Fernseher und Radio . Ich hatte war ja im Sommer die OP solch Hemdchen mit Spagettiträgern an da kannst schnell mal die Träger runter machen und runterziehen und ich hab die Oberteile von unten nach oben wie eine Hose angezogen . Da muß man nicht die Arme für soll heben ...wobei du ja nach der OP langsam normale Bewegungen machen sollst damit du keine Bewegungseinschränkungen bekommst ...also keine Schonhaltung . Sonst eben Schlafis und Eben die Hemdchen , Leggings und leichte Strickjacken und alles um dunkel gehalten wegen dem Desinfektionsmittel was du nach der Operation auf der Haut hast . Deo für die nicht operierte Seite und Parfüm . Hatte mir einen Krambeutel genäht mit langem Henkel dran das ich den quer über die Schulter tragen konnte für die Drainageflaschen , Schrankschlüssel und Handy und so . Mein Kuschelkissen zum schlafen .

    Liebe Singdrossel und liebe Ringelblume und liebe Buffy

    Das ihr jetzt nicht mehr weit kommt und auch luftnötig seid war bei mir auch nach der Hälte der Paclitaxel ...nach ein paar Schritten war ich soweit mich auf den Boden fallen zu lassen und dort liegen zu bleiben ich war fassungslos das ich nach dem Aufstehen um ins Badezimmer zu kommen so viel Kraft aufbringen musste , so lange brauchte und fertig war ...in meine Badewanne zu klettern , duschen und wieder raus kommen zu müssen hat mich so manches mal wirklich zum verzweifeln und zum weinen gebracht weil ich so schwach war ...manchmal überlegt habe ob meine olle Asthmalunge schlapp macht , ich gleich einen Asthmaanfall bekomme oder es von der Chemo kommt ...ob mein krankes Herz muckt oder alles noch im relativ grünen Bereich ist .Herzrasen und Schweißausbrüche waren mein ständiger Begleiter ...Konzentrationsstörungen kamen dann auch noch hinzu ...es war wie ein Teufelskreis . Ich habe mir dann immer gesagt mit jeder weiteren Chemo ist es eine Chemo weniger und mein Ziel kommt immer näher . Es kostet viel viel Kraft und Willen trotzdem zu laufen ...aber es ist wichtig ...bitte haltet durch es sind nicht mehr so viele , ihr habt schon so viel geschafft . Ihr schafft es noch weiter , niemal , wirklich niemals wird aufgegeben .

    Nach den Chemos hatte ich zwei Wochen später meine OP und da hatte ich mich schon etwas erholt ...das sie OP gemacht werden konnte ...danach ging es relativ schnell das es jedesmal etwas besser wurde ...mein Körper hat sich regeneriert und hat gemerkt das keine Chemo mehr kommt ...ich bin wirklich sehr stolz auf meinen alten geschundenen Körper das er mich nicht im Stich gelassen hat ...auch ihr werdet wieder fit werden und stärkt auf euren geschundenen Körper sein ...denn ihr seid großartig 😁😘

    Liebe Lua

    Es tut mir so sehr leid das du nun doch dieses Ergebnis bekommen hast 😔

    Klar das du völlig fertig bist und dir die Beine weggehauen wurden .

    Ich weiß noch das ich beim Gyn saß und der mich mit Beruhigungsmitteln ruhig stellen wollte weil er meinte ich muß in das Brustzentrum gehen was er mir sagt und da es sein einziges Problem war . Da war ich einfach nur wütend 😡 , habe gehört das ich Brustkrebs habe aber mir irgendwie nicht viel dabei gedacht ...paradox war das . Am nächsten Tag als ich dann von der Radiologie durch eine liebe Ärztin zum Onkologen ein Haus weiter geschickt

    worden bin ( wollten nur die CD abholen von Mammographie und Befund vonm Ultraschall )

    Hatte ich im Artzgespräch neben meinem Mann gesessen und nur noch eine Dauerschlefife im Kopf von der netten Dame am Empfang die ins Telefon sprach : nein hier werden nur Krebspatienten behandelt .....ich dachte dann immer und was soll ich hier ? hier werden nur Krebspatienten behandelt .....mehr ging nicht ......dann bekam ich Panik weil ich begriffen hatte was mit mir ist . Ich hatte abgeschaltet , irgendwie ....und ich bin erst wieder klar geworden als ich hörte das ich behandelt werden kann und es das Ziel ist mich zu heilen .

    Dann wich die Wut , das nicht begreifen können und schlug spontan in unbändigen Kampfgeist

    Mein Mann hat mir dann gesagt wie ich war von der Diagnose und der Stanzbiopsie ...bis ich wieder klar war und wieder ich selber wurde .

    Bitte vertraue den Ärzten sie belügen dich auf keinen Fall , sie wissen was sie sagen und wenn sie meinen 90% Heilungschancen dann ist das so !!!

    Wie du dich fühlst kann ich wirklich gut nachvollziehen ....aber du mußt jetzt die Fäuste ballen und tapfer und mutig sein ...die Staiginguntersuchungen noch und dann geht es los .....wer in den Krieg zieht bekommt auch Kratzer ab aber die heilen wieder ....wirklich , die auf der Seele werden auch irgendwann verblassen ....ich nehme dich in die Arme ...wir weinen heute zusammen ...und morgen heißt es Kopf hoch , Krone richten und jeden Tag ein Schritt nach dem anderen in Richtung Heilung und Therapie machen ....die Steine auf deinem Weg werden dafür benutzt um schöne Dinge zu bauen und unliebsame Mitmenschen zu bewerfen 😉

    DU BIST STARK UND SCHAFFST DAS !!!!!! Es ist nicht immer leicht aber wirklich schiffbar

    Drücke sich :hug:

    Na du bist ja eine liebe und bezaubernde Zuckerschnute liebe Phoebe80

    Lieben Dank für die lieben Zeilen an uns , mich freut das sehr , Dankefein 😘

    Aber was mich wirklich zum strahlen bringt und mein Herz springen lässt ist das ihr beide nun ganz entspannt , beruhigt und froh sein könnt

    das alles gut ist und dein Mann gesund ist . 🤗🤗

    Allein das ihr solche Angst haben musstet ist schon schlimm genug und tut mir wirklich leid .

    ABER es ist zum Glück alles gut 😊 und das ist WUNDERVOLL 🤗🤗🤗

    Ihr Süßen macht was aus eurem Leben und bleibt immer glücklich miteinander und liebt euch 😘

    Mir geht es auch noch so .....werde mich vielleicht umbenennen lassen in Demenzia

    Einfache Dinge und Wörter ....dann beschreibe ich was ich meine ...kann auch vielen Leuten nicht mehr so ganz folgen wenn viele reden . Vertüddel Sachen ...habe mir angewöhnt alles aufzuschreiben was wichtig ist 😉 wenns nicht mehr besser wird irgendwann dann habe ich ja meine Notizen ....oder ich finde den Notizblock nicht mehr 🤣

    Aber ich denke es ist alles gut hinzunehmen Hauptsache krebsfrei 😉

    Liebe Ruth51

    Haben die denn keine Kontrolluntersuchungen bei dir gemacht ? Und hast du keine Arztgespräche während der Chemo ? Also ich hatte zwei Kontrollen mit bildgebenden Verfahren und natürlich schon während der Kontrolle die Informationen .

    Die vier Paclitaxel schaffst du noch ....du hast schon so viel geschafft und durchgehalten , das machst du auch noch . Auch wenn es jetzt anfängt richtig an die Substanz zu gehen ...du hälst durch :hug: