Beiträge von kruemelmotte

    Liebe Artemisian ich war jeden Tag duschen immer am Abend damit die Haut nicht aufweicht , auch mit Duschbad ohne Stoffe herinnen ...gleich abgemacht die Seife und schnell getrocknet . Also nicht ewig geduscht . Und die bestrahlte Haut abgetupft , nicht geschrubbelt. Wäre ich hier in die Strahlentherapie in dem großen Krankenhaus gewesen hätten die auch gesagt ich darf jeden Tag duschen ...so wie ich das gemacht habe . Ich hatte einige angerufen auch aus meiner Heimatstadt und gefragt wie die das handhaben . Vielleicht auch ein Weg?

    Also ich habe meine Creme von A . T. genommen ist ein Balsam und die nehme ich auch wegen meiner Neurodermitis .

    Und ich hatte mir kalte Quarkwickel gemacht . Mit diesen Kalt-Warm-Kompressen die man in den Froster machen kann dann in einem Geschirrtuch eingeschlagen immer mal mit Abständen die Brust gekühlt .

    Ja laut meiner Strahlentherapiehätte ich mich nicht mal waschen sollen ...total veraltete Methode . Hab dann den Krebsinformationsdienst a gerufen und sann so gemacht wie die gesagt und ich das kenne

    Liebe Samira4313

    Meine Daumen sind fest gedrückt für dich 👍🍀👍🍀

    Das Gespräch wird sicher gut laufen...schreib dir am ersten alle Fragen auf ...ich konnte ja damals meinen Mann mitnehmen da war ja kein Corona . Er hatte den klarere Kopf und alle Fragen abgespeichert.

    Oder kann man jetzt doch wieder jemanden mitnehmen ?

    Moin liebe Sunn

    Sei ganz lieb Willkommen hier bei uns im Forum und bitte fühle dich hier verstanden und wohl.

    Ja diese Disgnose zieht einem die Beine weg und man ist im freien Fall , es tut mir leid das du dich auch mit Brustkrebs herumschlagen musst. Lieber hätten wir dich in einen hübschen Café kennengelernt . Es tut mir auch leid das du erneut operiert werden nusstest da hätte einmal auch gelangt . Ich drücke schon jetzt die Daumen das der Befund von dem Pathologen diesmal ganz eindeutig sagt dasalles sauber ist an den Rändern . Ja dein aki wert ist hoch das spricht schon für eine Chemotherapie, aber genau kann dir das dur dein Arzt sagen ob eine Chemotherapie gemacht werden muss . Aber wenn eine gamacht werden muss schlägt die Chemotherapie da sehr gut an weil sich momentan deine Zellen schnell teilen und die Chemo greift immer die sich schnell teilenden Zellen zuerst aan.ich hoffe auch das du die Zeit gut herumbekommst bis zur nächsten Befundsbesspechung ...die Warterei fand ich am schlimmsten denn da ist das Kopfkino ganz schlimm . Man weiß nur in etwa was kommt . Was du aber unbedingt verinnerlichen musst ist das Brustkrebs heute gut zu behandeln ist und auch heilbar ist. Das die ersten Frauen zu Beginn ihrer Diagnose keine Fernmetastasen haben und ein Befall der Achsellymphknoten nicht als Fernmetastesierung zählt .

    Ich hatte im Februar 2018 ein Triple negatives Mammakarzinom mit zwei beteiligten Lymphknoten.?.Das heisst das meine Krebszellen keine Antennen für die beiden Hormone oder Antikörper hat die dann an diesen Anhennen andoggen würden und so helfe können ...also dann eben Antihormone oder Antikörper . Bei mir hat nur die Chemotherapie helfen können , ich habe nach der Chemotherapie also kein Schutzmedikament was vorbeugend helfen kann . Ich hoffe ich habe mich nicht zu umständlich ausgedrückt.

    Wie geschrieben meine Diagnose war im Februar 2018 und ich bin krebsfrei und es geht mir wieder gut . Eine Chemotherapie ist wirklich zu schaffen . Hab bitte eine positive Einstellung die ist wirklich hilfreich ....schau dich in aller Ruhe hier um und du wirst sehen das alle schreiben das es zu schaffen ist. Bitte geh nicht zu Tante Google da steht nur alter Müll drin der die noch viel mwhr Angst macht , frag deine Ärzte oderwende dich an den Krebsinformationsdienst. Wir können auch fragen beantworten aber sind halt selber nur Betroffene ...haben ein Schwarmwissen aber eben nur als Betroffene.

    Ich drücke dich lieb ....wenn ich darf :hug:

    Liebe Capriblume

    Sei lieb Willkommen hier bei uns im Forum und bitte fühle dich hier verstanden und wohl :hug:

    lieber hätten wir dich in einem Café kennengelernt ohnedas du an Krebs erkrankt bist.

    Gut das du in der Endphase der Chemotherapie bist , ich wünsche dir das du die Letzte Gabe oder Gaben gut verträgst 👍🍀😘

    Dann kommt deine OP ?

    Ich kann dich da schon mal beruhigen wegen der OP ...ich bin brusterhaltend operiert worden und fand die OP danach an sich nicht schlimm , hat mal hier und da gezielt und gezwackt wegen der Drainagen ...aber ich brauchte keine Schmerzmedikation .

    Ich fand den Aufenthalt nicht schön ...mit fremden in einem Zimmer sein zu müssen , sich mit fremden wine Nasszelleteilen zu müssen .

    Und am meisten hat mir zu schaffen gemacht das ich dachte meine Mütze abnehmen zu müssen wenn man in den OP Betracht wird ....ich hatte bei einem kalten Kopf Migräneatakken bekommen . Aber ich habe meine Mütze aufpassen können weil ja auch die Haare nicht wegkommen bei nich5 Krebspatienten sondern nur unter eine OP Haube . Und es auch um die Würde des Patienten geht . Di siehst ich hatte echt schwerwiegende Probleme vor der OP 🤣😂😄🙈 ...was habe ich die Mädels damit hier gestresst 😬*schäm* ja ich bin sehe speziell ...wirst du noch sehen 😉🤣😂

    Ich hoffe ich kann dir etwas die Angst nehmen und du schmunzelt über mich 😘

    Liebe Toyota

    Es darf wenige Millimeter betragen , ABER meist beträgt der Rand dann doch mehr als nur ein paar Millimeter

    Wenn ich das als Laie jetzt lese dann bekomme ich Panik , wenn ich das dazu noch kurz vor meiner OP lese dann ist die Panik so stark das es nicht mehr zu ertragen ist. Ja eine pCR ist wichtig ...aber letztlich ist noch mehr wichtig das man krebsfrei ist nach der OP . Und darum bekommen die Mädels noch eine Tablettenchemo hinten dran . Zur Sicherheit .

    Weisst du ich hatte eine pCR und bin wirklich so dankbar und glücklich darüber ...aber ich hatte meinen Onkologen gefragt ob ich noch doch eine Tabletten haben darf ....zur Sicherheit . Ja ich bin auch Krankenschwester ...und ja ich habe dadurch die natürliche Naivität verloren ....aber ich würde das nicht so schreiben ....so aus dem Lehrbuch ....das macht den Mädels doll Angst.

    Es ist wirklich überl vor derxOP Panik zu schieben .

    Ich musste das weil eine dumme Radiologin meinte mir sagen zu müssen bei der Drahtmakierung sie sehe 3indeutig ein großes Karzinom und es sei kein Liopm . OK ist jetzt ein merkwürdiger Vergleich ...aber mir geht esdarum das man manches nicht So schreiben sollte . Klarwird man aufgeklärt und weiss dann das auch eine Nachresektion kommen kann wenn der Ranf nicht genug ist vom Abstand .....abba ich finde es ließt sich schon nicht schön wie du das schreibst

    Aber vielleicht bin ich da auch nur zu schrullig.....

    Ich meine das wirklich nicht böse , ganz sicher nicht ......ich weiß manchmal auch nicht die richtigen Worte .....aber das ist mir zu Schulbuchartig ...entschuldige bitte .....:hug:

    Du hast schon sehr viel geschafft und durchgemscht , es ist gut das du dich hier angemeldet hast liebe Sunshine Live

    Es tut mir leid das du dich auch mit Brustkrebs herumschlagen musst 😔

    Aber ich finde du hast die Kampfstellung eingenommen und das ist richtig gut .

    Hast sich das mit dem Wundsenrekt jetzt gegeben und du bist beschwerdefrei ?

    Ich drücke dir ganz arg die Daumen das du die kommende Chemogabe gut verträgt 🍀👍😘

    Behalte eine positive Einstellung das ist wirklich wichtig, ja und ich pers. glaube daran das man so besser eurch die Chemotherapie kommt . Also bei mir war das so. Ich hatte da so meine Einstellung das alles besser ist als ein Zettel am großen Zeh , wer in den Krieg zieht muss auch Narben einstecken können ...bewege dich viel an der frischen Luft gerade auch wegen deiner Lunge....das ist sehr wicvtig . Ich selber habe seid meiner Kindheit ein allergisches Asthma bronchiale .....von daher .....

    Bitte fühle dich hier verstanden und wohl , wir begleiten dich sehr gerne durch deine Thearpie :hug:Sei lieb Willkommen 😘

    Das ist ja bescheiden liebe Dax da liegen ja die Nerven noch mehr blank ...das tut mur leid ...ja und dann ist jetzt auch noch Wochenende *augenroll*🙄

    Ich bekomme immer gesagt was bei der groben Durchsicht zu sehen ist und die CD ...den Befund kann ich meistens am nächsten oder übernächsten Tag abholen

    Ok dieser Strang ist für mich mit erwachsenen Kindern eher nicht so meiner ......

    Aber das bedeutet , so verstehe ich das , das wenn man ernsthaft krank ist lieber keine Kinder in die Welt setzen sollte weil man ja keine hohe Lebenserwartung hat . NÖ GANZ EINFACH NÖ !!!

    OK mein Krebs ist noch nicht lange her aber ich nehme das jetzt mal auf krank . ...Ich habe seid meiner Kindheit ein allergisches Asthma und es hieß immer irgendwann geht's aufs Herz , irgendwann wird es immer schlimmer werden und und und sie vererbt das .....

    Ich hatte einen starken Kinderwunsch und ich kann das sowas von verstehen das man ein Kind haben möchte , nach Möglichkeit ein eigenes . Ich war jahrelang in Kinderwunschtherapie ...mit Niederlagen bis meine Mädchen endlich da waren . Heute sind sie erwachsen , ok ich habe meine Allergien zum Teil weitervererbt ...ja mein Herz hat auch schlapp gemacht ...aber ich wäre vor die Hunde gegangen wenn mein Kinderwunsch nur ein Wunsch geblieben wäre .

    Kein Mensch weiß wie lange er oder sie leben darf . Und die Heilungschancen sind heute sehr gut. Am Anfang mei er Ausbildung zu Krankenschwester war Brustkrebs gleich einer Todesdiagnose zu setzen , meistens jedenfalls . Und es ist die Hölle einen unerfüllten Kinderwunsch ertragen zu müssen. Es hört sich jetzt wirklich derb an was ich schreibe ....aber lieber wie du schreibst liebe Lana 79 nicht mal 20 Jahre sein Kind lieben dürfen als unter einem unerfüllten Kinderwunsch kaputt zu gehen ...und ich denke das du es nicht beurteilen kannst wie hart das ist mit einem unerfüllten Kinderwunsch leben zu müssen oder wie du es abrätst wie ich das lese . Denn schließlich hast du das große Glück

    Kinder haben zu dürfen . Das meine ich wirklich nicht böse :hug:

    Ich hoffe und wünsche es dir so sehr von Herzen das du deine Enkelchen noch als Erwachsene siehst .

    Es ist schon ein Unterschied zu schreiben du würdest kein Kind in die Welt setzen mit einer schlimmen Diagnose wenn man selber doch Kinder haben darf und hat . Es kann und wird ganz bestimmt bei ganz arg vielen Frauen gut gehen ...und auf welcher Seite wir stehen ..das wissen nicht mal die Götter .....auch bei gesunden Menschen

    Ich selber wäre schon fast auf der Strecke geblieben als meine jüngere gerade mal 6 Jahre alt war weil ich umgescheppert bin mit einer Myocarditis soviel dazu . Meine Mädchen sind mein und mein Mann sein größtes Glück

    Es kann so viel dazwischenkommen im Leben auch bei vermeintlich gesunden Frauen

    Das sind meine Gedanken dazu .....