Beiträge von Moehrchen

    Hallo Carbol ,

    meine Periode war / ist trotz Chemo, Antikörpertherapie und nun unter TAM niemals weg ... immer unverändert und regelmäßig da 😜

    VG Möhrchen 🥕

    prima Nudelie90 ... wie gehofft wissen die Ärzte schon wie es klappt ☺👍🏼

    Mein Ovarialgewebe "schlummert" auch gut in Erlangen 😉

    Freut mich sehr für dich, positive Nachrichten braucht man 💪

    Die OP ist auch kein großes Ding ... Laproskopie mit 3 kleinen Bauchschnitten.

    Ich durfte nach einer Nacht wieder nach Hause, hatte wenig Schmerzen und war nach ein paar Tagen wieder fit ... nur die Luft im Bauch (durchs Aufgasen) nervte etwas.


    Alles Gute für deine Krykonservierung 🍀

    LG Möhrchen 🥕

    Hallo Launi2310 ,

    Kontrolltermin im Herbst ergab beidseitig ausgeprägte Kapselfibrose ... meine Ärztin meinte: alle Komplikationsmöglichkeiten mitgenommen 🙈. Nachdem die adjuvante Chemo aber erst 1 Tag zuvor beendet wurde, entschied man sich auf Erholung des Körpers und Zeit bis Februar (Mit einem Funken Hoffnung dass es noch besser wird).

    Am 05.02. hab ich nun mein nächsten Termin und dann wird es wohl auf ein Implantatwechsel hinauslaufen.

    Inzwischen hab ich nämlich nur noch Schmerzen sobald ich mein Brustmuskel aktiviere. Zieht teils auch in den Arm.

    Doofer Brustmuskel, nervt total so Flügellahm zu sein 🤨

    LG Möhrchen 🥕

    Hallo Nudelie90 ,

    leider hast du deine Möglichkeiten jetzt schon verspielt dass es doch noch einen Weg gibt dies auf KK laufen zu lassen.

    Die Ärzte im BZ haben nämlich so ihre Tricks dass dies so gemacht wird dass es auf KK läuft ... sobald man selbst bei der KK nachfragt hat man keine Chance da die Krykonservierung keine Kassenleistung ist (egal wie alt man ist oder wie sehr krank).

    Tip für dich: immer erst im BZ nachfragen (die helfen wo es geht und kennen die "Schlupflöcher").

    VG Möhrchen 🥕

    Hallo Seekind ,

    prima das hört sich doch gut an ... bei vielen Frauen geht es ab der 4. Woche spürbar aufwärts.

    Keine Chemo und keine Bestrahlung klingt auch spitze.

    Keine Panik, das ist echt normal. Der Körper befindet sich mitten in der Heilung und im ersten halben Jahr tut sich ständig was in der Brustveränderung. Da ist innerlich noch nichts glatt und geschmeidig, der Brustmuskel muss sich auch an seinen neuen Platz gewöhnen ... und Physio machst du ja schon.

    Also, klingt alles im grünen Bereich. Gib deinem Körper Zeit.

    Gute Genesung weiterhin für dich.

    LG Möhrchen 🥕

    Hallo ihr,

    seid 9 Tagen nehme ich Tamoxifen ... jedoch schmerzt seit einigen Tagen nun mein linker Arm. Egal ob in Ruhe oder Belastung ... das zieht vom Ansatz Brustmuskel/Achsel immer wieder voll in den Arm rein und ein Dauerschmerz ist immer da.

    Keine Ahnung ob das mit dem Tamoxifen zusammenhängt, Bin jedoch ziemlich genervt ... vielleicht hat mir jemand ein Rat oder kennt das?

    VG Möhrchen 🥕

    Seekind dein Körper zeigt dir was er braucht und ihm gut tun.

    Mehr als 2h am Stück etwas leichtes zu machen, war bei mir auch in den ersten Wochen nicht drin.

    Was du schilderst, da finden sich so einige Frauen nach beidseitige Mastektomie wieder (klingt den Umständen total "normal").

    Hab Geduld und Vertrau auf deinen Körper ... der Kopf muss den Körper nun unterstützen. Es gibt viele gute Sachen was man im Liegen machen kann: Schnapp dir ein Buch, hör Musik, Lausche der Natur, kleiner Spaziergang, etc. etc.

    Schritt für Schritt und bitte nicht mit dem Kopf durch die Wand.

    Du schaffst das, hab Geduld und Vertrau auf dein Körper.

    VG Möhrchen 🥕

    Hallo Seekind ,

    meine beidseitige Mastektomie mit sofortigen Wiederaufbau mit Silikonimplantaten war im April 2018.

    Meine Implis liegen unter dem Brustmuskel und ab der 4. Wochen spürte ich gaaaaaanz langsam eine leichte Besserung.

    So Ansatzweise "fit" fühlt man sich ab dem 3. Monat (wenn man das so sagen kann) ... so lange musst du schon rechnen.

    Wichtig ist echt dass du dich nicht überbeansprucht und brav den Anordnungen der Ärzte / Therapeuten befolgst ... Du hast riesige Wundflächen in dir, alles ist beleidigt ... und an das neue Brust-/Körpergefühl kann man sich auch erst langsam gewöhnen.

    Du stehst noch am Anfang deiner Heilung, da ist logischerweise alles noch geschwollen und mega empfindlich.

    Keep cool und habe Geduld - Dein Körper braucht viel Zeit.

    VG Möhrchen 🥕

    Hey ihr,

    aufgrund meines Ausschlages im Gesicht und Dekoltee wurde die Tam-Einnahme gestoppt ... 10 Tage Pause ... und dann wird der Hersteller gewechselt.

    Ich hoffe echt dass dies klappt und dass ich nicht direkt auf den Wirkstoff allergisch reagiere.

    Voll doof ... meine Antikörpertherapie wurde auch um 1 Woche verschoben :-(

    LG Möhrchen 🥕

    Hallo Tschetan ,

    da hast du recht ... die Studie hierüber ging "nur" über die sogenannten Vorstufen.

    Mal sehen wann es diesbezüglich Änderungen in der Praxis gibt ... wäre ja schön und schonmal ein Fortschritt für diese Patientengruppe.

    VG Möhrchen 🥕

    Hallo ihr,

    seid 10 Tagen nehme ich nun auch TAM und habe u.a. nun einen recht starken Hautausschlag im Gesicht (keine trockene Stellen).

    Hat jemand nen Tip was ich machen kann???

    LG Möhrchen 🥕

    Hey Mädels,

    ich gehöre seid heute auch zum TAM-Club ... auf die nächsten 10 Jahre mit hoffentlich guter Verträglichkeit 💪

    LG Möhrchen 🥕

    Hallo Anna25 ,

    ich hatte meinen ChemoTag bewusst immer Montags.

    Bei mir waren immer die ersten 2-3 Tage doof ... das WE war somit eigentlich immer sicher für ein recht gutes Wohlbefinden für mich.

    Ist bei jeden etwas anders, auch die Länge der Chemo-Zeit macht da was aus.

    Dass es bei mir wohl etwas anders war als die anderen lag bestimmt daran dass ich zur Chemo kein Kortison bekam (was ja doch aufputschend wirkt).

    Alles Gute für dich.

    VG Möhrchen 🥕