Beiträge von Moehrchen

    Hallo Sally1 ,

    ich habe während der Chemo täglich und noch einige Zeit danach O . ni bi . tic 10 eingenommen.

    Bin damit sehr gut klar gekommen und mein Magen-Darm-Trakt hat die Zeit gut "verkraftet".

    Mehrere Ärzte hatten mir dies empfohlen - 1 Beutel täglich in Wasser auflösen, kurz stehen lassen und trinken.

    Geschmacklich war es auch echt ok.

    VG Möhrchen 🥕

    Anna25 der Stuttgarter Gürtel verhindert ja dass die Implis nach oben rutschen ... eine Handbreite sollte da immer noch drunter Platz haben, da die meisten Patientinnen ihn oft zu fest tragen. Wenn du liegst und nichts machst kannst du den Gürtel ruhig aufmachen - wenn du aktiv bist aber bitte wieder zumachen. Wichtig ist eher lockerer als zu fest ... leichte Abdrücke sind jedoch vom Tragen normal und bilden sich auch wieder zurück (kommt davon weil das Brustgewebe ja noch geschwollen und sehr empfindsam ist). Wenn es Hämatome macht, ist er definitiv zu fest.

    nani ,

    leider nicht wirklich was mit hoher Wahrscheinlichkeit klappen könnte.

    Die Dritte Möglichkeit ist nur Eigengewebsaufbau:

    Bauch geht nicht da schlank und bereits mehrfach operiert.

    Innenschenkel ist so ein sensibler Bereich, wenn da Probleme auftreten ist laufen sch*** und gibt auch nicht genug Gewebe ... brauch ja alles mal Zwei.

    Popo ist eh schon flach, wenn da 2 große Gewebsstück weg kommen hab ich kein Po mehr bzw bin kosmetisch "entstellt". Zudem oben vorne und unten hinten große Wundflächen, sitzen ist da lange nix und ne Po-Brust mag ich auch nicht


    Also kurz gesagt ... nein ... nur die Ablatio

    Anna25 Diep Flap geht nicht da ich schon mehrere Bauch-OPs hatte.

    Wenn dieser Implantatwechsel jetzt nicht funktioniert dann möchte mein Körper einfach kein neuen Brustaufbau und ich werde mich für eine Ablatio entscheiden. Ich möchte dass dann endlich Ruhe reinkommt ... aber etwas Hoffnung gibts ja noch!

    Hallo Anna25 ,

    momentan ziemlich down 😔

    Nachdem sich nach Tag 3 der Antibiosetherapie nichts getan hat, meine Blutwerte super sind (keinerlei Entzündungsparameter etc.) gingen meine Ärzte hier auf Ursachenforschung!

    Fakt ist dass mein Körper wieder den gleichen Sch*** macht wie damals (nach der 1. OP vor 1 Jahr): mein Körper kämpft bereits 3 Wochen nach OP wieder gegen die Implantate und sieht sie zu sehr als Fremdkörper an = es bildet sich wieder eine Kapsel. Die rechte Brust ist dadurch schon deutlich verhärtet, die Rötungen beidseits entstehen durch den Druck den die Implantate auf die dünne Haut ausüben, ganz abgesehen von den Implantatkanten die sich zunehmend abzeichnen...

    Jetzt heißt es Antibiosetherapie bis Montag zu Ende führen und dann Entlassung ... viel Liegen und den Boobies Ruhe + "Freiraum" geben ... abwarten bis 7.5. bis zur nächsten Kontrolle ... hoffen dass es "nur" die Kapsel ist/wird und keine erneute Kapselfibrose (soll mir aber nicht all zu viel Hoffnung machen).

    Ich kann in der aktuellen Situation halt absolut nix tun außer hoffen dass der Körper nicht wieder komplett abspackt wie letztes Mal ... denn einen weiteren Brustaufbauversuch gibts dann nämlich nicht und im schlimmsten Fall müssen die Boobies dann komplett weg (obwohl sie nach den Implantatwechsel so schön geworden sind)😔

    LG Möhrchen 🥕

    Hey Mädels,

    so ein Mist ... hatte ja vor knapp 3 Wochen meinen Implantatwechsel.

    Gestern Nachmittag bekam ich auf einmal Schmerzen in der rechten Brust (obwohl diese noch taub ist), optisch rot, hitzig und leicht gerötet 🙈

    Heute hatte ich gott sei dank eh meinen offiziellen Nach-OP-Kontrolltermin im KH und bekam gleich 1 Woche stationären Aufenthalt 😖

    Brustentzündung, jetzt 1 Woche Antibiosetherapie und hoffen dass dies gut in Griff zu bekommen ist.

    Mädels, Daumendrücken ist angesagt 😔

    LG Möhrchen 🥕

    bei TN ist es typisch, dass Östrogen-, Progesteron- und HER2/neu-Rezeptoren fehlen. Die Behandlung ist dadurch nicht so vielseitig = weniger Waffen (einfach gesagt).

    Ich hab ja TP und habe 100% hormonabhängigen Tumor und vollen "Ausschlag" der Her2-Rezeptoren.

    Deswegen greifen bei mir neben Chemo auch Antihormon- und Antikörpertherapie = mehr Waffen

    Hallo Dodi ,

    ich hatte nur Pacli ... bin jedoch Triple Positiv

    Gut möglich dass die EC's bei deiner Tochter noch kommen.

    Vielleicht möchten Die Ärzte erstmal sehen wie die Pacli "anschlagen" und planen dann den weiteren "Schlachtplan".

    LG Möhrchen 🥕

    hallo Ari ,

    erst einmal willkommen bei uns. Hier bist du gut aufgehoben und findest hoffentlich vielen guten Rat.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, bin selbst Erzieherin und nun seit 1 Jahr krankgeschrieben aufgrund der ganzen Therapie und der Infektgefahr.

    Her2 3+ ... willkommen im Club!

    Für dein morgiges Gespräch wünsche ich dir alles Gute.

    Für Rat und Tat sind wir alle hier für dich da.

    Du wirst sehen, die Anfangszeit ist die schlimmste Zeit. Das Warten, die Ungewissen, etc. ... umso mehr du weißt und wenn dein Therapieplan steht wird es leichter.

    Löwe ist sehr gut ... kämpfe und siege ... und verlier nie dein Lächeln.

    Du wohnst in München? Da bin ich in einem Brustzentrum in Behandlung ;-)

    LG Möhrchen 🥕

    hallo Anna25 ,

    die Implis sollten den Hautmantel ausfüllen, sonst schauts komisch aus und die Implis können sich (ver)drehen. Ist doch super wenn sie etwas größer werden ... ich hab mir beim Implantatwechsel extra etwas größere reinmachen lassen (hatte zuvor kleines B) = bei der 1. OP (subkutane Mastektomie) hatte ich die selbe Größe / Menge wie entnommen.

    Meine Implis sind von Men..., raue Oberfläche und Tropfenform (andere verbaut meine Professorin gar nicht).

    LG Möhrchen 🥕