Beiträge von paetzi

    Hallo Baybsie


    danke dir. Die Aussage hilft mir schon mal. Nein, verändert werden soll im Moment zum Glück noch nichts an der laufenden Therapie. Nur meine Gyn sagte das halt gestern, dass das ja keinen Sinn macht, diese zu ändern bei einem Progress. Dann hat sie halt von den onkologischen Dingen wohl nicht so viel Ahnung. Obwohl sie fachlich sehr gut ist! Ich nehme seit Nov. 2017 Letrozol.

    Ich muss hier mal was fragen. Meine Gyn hat mich heute verunsichert. Also das ist meine (Haus Gyn) nicht die im BZ. Ich hatte gefragt, warum man im Falle eines Progresses die AHT verändert, wenn diese den selben Signalweg haben. Da meinte sie, dass das nicht so viel bringt, sondern das man die Haupttherapie umstellen müsse. Aber ich weiß ja von hier, dass viele umgestellt wurden und es zu einem Rückgang kam! Kleeblatt69 bei dir war es doch auch mal so, dass nur die AHT umgestellt wurden.


    Weiß hier jemand genau, wie die im einzelnen wirken?

    Liebe Knutschkugel84 ich wünsche dir für Mittwoch alles Gute und das wird schon! Wenn du erstmal mit der Therapie durch bist und eine Zeit vergangen ist, verblasst der Gedanke daran immer mehr und du kommst da immer besser mit klar, wirst sehen! :)

    liebe Jojo2019 bei mir ist es unter Letrozol auch schlimmer geworden mit den Gelenken. Hatte es zuvor nur in den Daumen von der Arbeit. Das mit den Ellenbogen finde ich auch sehr unangenehm. Vor allem wenn ich des Nachts mal lange Zeit mit angewinkelten Armen schlafe, werde ich von den Schmerzen wach. Auch die Sprunggelenke schmerzen manchmal, dass das gehen, sogar auf gerader Strecke wehtut. Das kommt allerdings auch von den Sportverletzungen die ich hatte. Allerdings, jetzt kommt der Tipp, bringt Sport wirklich Linderung. Ich ärgere mich gerade, dass ich nicht gehen kann, weil ich schon seit Wochen eine Halsentzündung und starken Husten habe, den ich nicht wegbekomme! Geht es vielleicht irgendwem hier auch so? Was kann ich tun, außer den üblichen Dingen? Es ist allerdings auch schon bakteriell, aber Antibiotika möchte ich nicht nehmen. Wirkt meistens nur kurz und dann bleiben Resistenzen übrig! Sorry, für den langen Text!

    Liebe Urlaubsfee lass dich mal in den Arm nehmen :hug:. Das tut mir unendlich leid für dich! Kann absolut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Das Wasser kommt von der Peritonealkarzinose. Verstehe deshalb nicht, warum man das nicht sehen konnte. Ist ja noch nicht so lange her mit dem CT. Der Radiologe sagte mir beim letzten Mal, dass man schon kleinste Mengen im CT sähe! Gibt es denn noch eine andere Option außer PIPAC? Wünsche dir jedenfalls alles erdenklich Gute! <3

    Liebe Kleeblatt69 , liebe Molly 62 , mir geht es ganz gut, bis auf den immer wiederkehrenden Husten. Bin übernächste Woche mal gespannt auf die Blutwerte. Mittwoch muss ich zur Gyn zum Genitalultraschall. Hoffentlich findet die da kein Wasser im Douglasraum! Da habe ich immer die meiste Angst vor. Im April dann wieder komplettes Staging! Bin auch gespannt, wie die Therapie bei euch anschlägt!


    Kleeblatt69 , hast du jetzt gar keine, oder nur noch weig Hormonrezeptoren?

    So jetzt sind wir aber noch nicht weiter. Ist ein schwieriges Thema. Die Schläferzellen müssen doch auch im Knochenmark sein, oder nicht? Dort können sie doch sogar Jahrelang sein, habe ich zu dem Thema mal gelesen. Aber ich würde gerne mehr darüber erfahren. Vielleicht hat jemand zugang zur Ärztezeitung? Z.B. Marlin48 Da stehen immer Fachkompetente Dinge drin!

    Außerdem hat sie mir Mut gemacht, dass dennoch viele Möglichkeiten gäbe, wenn auch das nicht funktioniert und dass es durchaus Hoffnung gibt, das Steuer hier rum zu reißen.

    Das hoffen wir hier alle sehr für dich!! Schließe mich Margaretes Marlin48 Worten an! :*


    Ich drücke dir für das heutige Gespräch die Daumen.

    Ich auch, obwohl ich nicht hier aus dem Thread bin, lese ich oft mit und wünsche euch nur das Beste :):thumbup:


    bestimmten Arzt gehe, möchte sie nicht.

    Warum? Hat sie das begründet? Wenn sie sich doch unsicher ist! Außerdem hat man doch das Recht dazu! Bei mir im BZ kann ich immer mit anderen Therapievorschlägen kommen und wir sprechen darüber!

    Hallo an alle,


    ich nehme Palbo und habe hier von irgendwem gelesen, der von Palbociclib auf Abemaciclib gewechselt ist, weil der beh. Onko damit schon einmal Erfolge erziehlt hatte. Bei wem ist das noch so? Bitte auch diejenigen antworten, wo es nicht erfolgreich war!!!

    aber Vitamin K2 nicht.

    "meine" Homöopathin meinte, umbedingt dazunehmen, aber in der Apotheke, wo ich auch Letrozol, Ibrance beziehe, sagte mir, braucht man nicht. Gelesen in einer Fachzeitschrift. Er hätte es mir bestimmt verkaufen können. Habe meinen Vit D Spiegel jetzt nochmal kontrollieren lassen und er ist von damals 19 auf 59 gestiegen, ohne K2. Mein Calzium ist auch o.B. ohne das ich was dazunehme!

    Im CT, Mammo und Sono. Wenn da keine Tumorzellen mehr zu sehen sind, wo zuvor welche waren, schlägt die Therapie sehr gut an!

    Bzw. bei der Adnexe (Entf. der Eileiter/Eierstöcke) im April 2019 wurde in der Patho nichts mehr gefunden!