Beiträge von FrlTierlieb

    Liebe Nike, ich sende Dir ganz viel Kraft und Zuversicht. 🍀☀️🍀☀️🍀☀️🍀☀️🍀

    Du schaffst das!

    Und dem Radiologen trete ich gedanklich in seinen Allerwertesten....so was geht gar nicht. Fehlt nur noch das er die Diagnose ans schwarze Brett hängt. Da platzt mir immer die Hutschnur, bei solchen Ärzten!

    Liebe Dancer,

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Kraft, Liebe und Hoffnung.

    Ich wünsche Dir außerdem liebe Menschen, die Dich in Deinem Schmerz auffangen und in dieser schweren Zeit tragen. Die an Deiner Seite stehen und Dir Licht im Tunnel und Deiner Trauer schenken.

    Ich sende Dir Stärke und Zuversicht!

    Hallo,

    da ich so nicht fündig geworden bin frage ich mal hier: wer von euch hat denn auch in der gleichen OP, in der die Brust abgenommen wurde, im Anschluss einen Expander eingesetzt bekommen?

    Lieben Dank ☀️

    Hallo ihr Lieben


    Mitte Februar 2018 wurde mein Leben aufgrund der Diagnose Brustkrebs gehörig auf den Kopf gestellt. Danach fing ein Untersuchungsmarathon an und schließlich haben wir uns (also eher mein Mann) zu einer Zweitmeinung in einer großen sehr gute Uniklinik entschlossen da bei der ersten gleich mit Chemo losgehen sollte. Ein Segen habe ich mich in der Uniklinik nochmal vorgestellt da sich die bereits vorhandenen Kalkherde als "tickende Zeitbomben" herausgestellt haben und somit mir die komplette linke Brust abgenommen wurde. Da ich keine Metasten habe und auch die Lymphknoten frei sind warte ich jetzt nur noch auf das Ergebnis des genexpresion Testes ob ich eine Chemotherapie brauche und nur noch Tabletten. Dadurch dass die Lymphknoten frei sind konnte gleich während der OP ein Expander eingesetzt werden um mit dem Brustaufbau zu beginnen. Das sind momentan meine größten Schmerzen da der Muskel langsam gedehnt wird. Aber Dank der forschenden Pharmaunternehmen kann ich es unterdrücken. Jetzt heißt es abwarten.

    Ich habe sehr, sehr großes Glück dass mein Mann beruflich für Pharmakonzerne unterwegs ist und dabei auch erst vor kurzem eine Schulung zu Brustkrebs hatte. Er versteht eine Vielzahl der Fachbegriffe und hat mehr mit den Ärzten gesprochen als ich. Das i-net durchwühlt, Studien und Statistiken (gerade zu Chemotherapien) studiert und Berichte gelesen. Ich bin ihm soooo unendlich dankbar dafür denn alleine hätte ich das alles gar nicht gewusst. Er selbst gibt aber auch keine Ruhe bis er nicht das passende gefunden hat.

    Seltsamerweise oder eher ein Glück geht es mir (abgesehen vom Expander) mental wirklich gut. Ich hatte bisher keinen Durchhänger, kann perfekt schlafen und hege keine negativen Gedanken. Ich will das einfach nicht! Ich will keine negativen Gedanken! Ich habe für mich entschieden dass den positiven Wege zu meiner Heilung gehe. Hängenlassen giltet nicht.

    Ich habe natürlich auch Glück gehabt. Tumor klein und früh entdeckt, keine Metastasen, Lymphknoten frei, bei OP alles entfernt und somit keine Gefahr mehr. Außerdem steht der Frühling vor der Tür und die Blumen blühen langsam.


    So, jetzt mein Roman zu Ende. Ich drücke alle von ganzen Herzen und wünsche Euch ganz viel Liebe, Kraft, Geduld und liebe Menschen, die Euch immer wieder auffangen.<3