Beiträge von Sonnenglanz

    OK, du liebe friluftsliv , jetzt sind wir zu dritt. Und mit der Rike kurzfristig auch mal zu viert. Nur warum ihr alle am 4. anreist und ich am 5. das würde mich auch mal interessieren.


    Mich bringt mein Mann hin und ich hoffe, dass er mich auch abholen kann. Wenn nicht, geht es halt so zurück und der Koffer per Post.


    Du meine Güte, was für ein Verwaltungsaufwand.



    LG Sonnenglanz

    Liebe Biglolly , bei dir spielt möglicherweise mit rein, dass du einen lobulären BK hast.


    Bei mir war es auch grenzwertig, ob die Chemo etwas bringt. Da habe ich immer gedacht, falls ich es nicht aushalten kann, breche ich ab. Und dann ging es besser als gedacht und ich habe tapfer durch gehalten.


    Du schaffst das auch !


    LG Sonnenglanz

    Liebe friluftsliv , wo bist du denn zur Reha / AHB? Bad Kreuznach oder Usedom? Ich reise am 05. nach Bad Kreuznach. Dann würden wir uns sehen. Ob ich dich allerdings anstoßen könnte und fragen, bist du die friluftsliv, das kann ich mir kaum vorstellen. So ein Zungenbrecher.


    Die Saxofine hat gesagt, die Unterlagen kämen ungefähr eine Woche vor dem Start der Reha / AHB. Bei ihr wären die Unterlagen sogar 10 Tage vorher da gewesen.


    Meine Krankenkasse hat die Bescheinigung, dass sie zahlt, schon geschickt.


    Ich habe heute Weihnachtsgeschenke gekauft. Ich glaube, bei der AHB komm ich wohl eher nicht dazu. Allerdings habe ich lange nicht alle. Aber viele. Ich bin groggy, aber sehr zufrieden.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Sonne74 , zur Reha fahre ich vom 5.12. bis 26.12. Ich hoffe, dass sie mich am 24. entlassen. Der Ort ist Bad Kreuznach und die Klinik wurde mir empfohlen. Einerseits freu ich mich auf die Möglichkeiten, andererseits hab ich jetzt schon Heimweh.

    Ja, Besuch ist prima, es ist eine sehr gute Freundin von mir. Sie kommt das erste Mal nach der Diagnose (wohnt weiter weg) und ich hoffe, dass sie mit mir klar kommt, so wie ich jetzt bin.

    Ich habe heute tatsächlich ein paar Weihnachtsgeschenke gekauft, das schaff ich ja im Dezember nicht. Jetzt bin ich platt.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Bergfreundin , das ist ja ein Ding. Ich könnte mir vorstellen, dass es ein netter Versuch war, dich dazu zu kriegen, von selber zu gehen.


    Naja, ich glaub, ich würde es ausprobieren. Du fängst an und schaust, ob es klappt. Und falls du es nicht aushalten kannst, suchst du dir in Ruhe etwas neues oder petzt beim Alten.


    :hug:


    LG Sonnenglanz

    Liebe Melaa , ach, da hast du so einen tollen Typen an deiner Seite wie ich. Hoffentlich schicken die mich morgen nicht kreuz und quer für irgendwas irgendwohin. Ich bin auch so eine Verläuferin.


    Der Warzenschoner liegt hier noch, ich habe den BH wieder von mir gerissen. Und ohne den hält der Schoner nicht. Aber ich trage jetzt Unterhemden mit Ärmeln auf links. Aus irgendeinem Grund schrappen die nicht so an der Warze lang wie Achsel-Unterhemden. Vielleicht ginge das Tragen des Schoners mit einem Strahlen-BH.


    Die Haut ist rot. Nix ist zu warm und alles ist zu. Es ziept ab und zu mal und das wars. Die Brustwarze ist empfindlich und dunkel.


    Ich denke, ich werde es morgen überstehen. Die Mädels vom Grill waren heute ganz begeistert vom Hautbild.


    Ich bin nur oft sehr müde und kann mich nicht so lange konzentrieren.


    Danke für deine guten Wünsche!


    Euch allen irgendwann eine gute Nacht und Zeiten ohne NWs.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Lilastern , ich sehe das wie Lauralu:

    natürlich geht es bei dir um Heilung!


    Du hast einen hormonpositiven Tumor, HER2 negativ und mit 15% eine nicht zu hohe Teilungsaktivität und was ganz wichtig ist, keine Fernmetastasen! Das sind optimale Voraussetzungen für deine Heilung!


    Keine Ahnung, wie ich das genau durch gestanden habe, aber ich habe ganz viel nach Simonton visualisiert. Dadurch konnte ich sogar ziemlich gut schlafen.


    Und Hoffnung gibt es immer. Also Kopf hoch und dann zeigst du dem Mietnomaden, wo der Hammer hängt. Und kämpfst, was das Zeug hält. Für deine Kinder und dich.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Ronda , ich war mit allem nach etwas mehr als einer Stunde durch.


    Ich habe keine Ahnung, warum das so unterschiedlich ist.


    Eine Freundin der Chefärztin bekam die Chemos auch ohne Port. Das hat mir zu denken gegeben.


    Es mag sein, dass es unter bestimmten Konstellationen besser ohne Port ist.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Ernie , ich habe alle 16 über die Venen bekommen. Der Port hat halt auch Nachteile. Die Venen sind dadurch nicht besser geworden und die genannten Risiken bestehen. Frag nach den Risiken vom Port (Thrombose, Infektion, verrutschen). Bewegen konnte ich mich schon, nur nicht, wenn das Mittel läuft. Beim Vorlauf und Nachlauf schon. Ich musste also eine halbe Stunde still sitzen. Frag auch nach, wie lange das Carboplatin läuft, das hatte ich nicht.


    Deine Ärzte müssen es erklären, warum es für dich ohne Port besser ist.


    LG Sonnenglanz

    Liebe BiggiL ,


    was für ein Käse mit deinen Beinen und mit der Konzentrationsschwäche. Ich würde gern Tipps geben, aber mir fällt wenig dazu ein. Ich habe die Reha ja noch vor mir und das Gefühl, die Gedächtnisstörungen könnte ich mit Zettelchen und Heften steuern. Ich stelle es mir sehr schwer vor, sich einzugestehen, dass man gewisse Dinge, die man gerne gemacht hat, abgeben muss. Vom schlecht gehen und sitzen können mal abgesehen. Das ist echt doof. Und ich bewundere jeden, der es schafft, sich damit zu arrangieren.


    Trotzdem hattest du ja einen schönen Tag. Und 10.000 Schritte sind bei mir 8 km und etwa 2 Stunden Fußmarsch. Ich finde das jetzt nicht soooo wenig, aber klar, die Zahlen sind rückläufig. Nicht so nett. Ich drück die Daumen, dass es wieder mehr werden wird. Und dass die Schmerzen nachlassen.


    Wäre Lymphdrainage etwas? Oder kriegst du die schon? Falls ja, brauchst du sie vielleicht öfter?


    Schreib ruhig von der Reha. Ich habe dazu so viel Lust wie auf eingeschlafene Füsse. Aber ich hoffe sehr, dass sie mich da auf Vordermann bringen. Schöne Geschichten könnten mich motivieren :)


    Nachdem die letzte Zeit eigentlich davon geprägt war, dass irgendwie nie einer rechtzeitig einkaufen war, waren wir gestern mal beide einkaufen. Jetzt haben wir Brot und Käse bis zum Abwinken. 8oGut, dass wir Sonntag Besuch bekommen. :)


    LG Sonnenglanz

    Liebe Teddymaus , bei einem Freund von mir hat das eingeschlagen wie eine Bombe, im positiven Sinne, (Lungenkrebs ursprünglich). Das wünsche ich dir auch. Es ist schon ein bisschen fies, aber nur ein bisschen, falls nicht irgendwas außergewöhnliches auftritt. Die Daumen sind fest gedrückt!!

    Alles alles Gute

    LG Sonnenglanz

    Liebe, Suselino ,


    Die Chemo ist ziemlich ätzend, vor allem die ersten 3 - 7 Tage. Immer, wenn man meint, es wäre etwas besser, kommt der nächste Hammer. Ich habe gestrickt ohne Ende, erst eine Babydecke, dann Mützchen und Strampler. Und eine Weile habe ich jeden bekloppten Film im Fernsehen gesehen. Ablenkung ist schon sehr wichtig und gut. Und Bewegung.


    Manche können während der Chemo aber zB nicht lesen.


    Aufgedreht kommt öfter mal vom Cortison.


    Das wird wirklich eine schwere Zeit. Es könnte aber sein, dass sie die nächsten Infusionen besser vertragen wird. Viele vertragen die erste Chemo am schlechtesten. Es gibt keine Regeln, es kann auch anders sein. Aber bei mir waren die ersten auch die Schlimmsten (erst EC dann Pacli).


    Gute Besserung für die Mama und alles Liebe auch für dich


    LG


    Sonnenglanz