Beiträge von Sonnenglanz

    Liebe KalteTraene ,


    in der AHB hat man uns sehr genau erklärt, warum man nicht denken soll, eine andere Patientin bekommt eine andere Therapie, also werde ich falsch behandelt. Oder warum bekomme ich das nicht, was eine andere bekommt.


    Jeder Krebs ist individuell und jede Behandlung auch. Deswegen gibt es auch Behandlungen außerhalb der Leitlinie.


    Hast du schon mal beim Krebsinformationsdienst angerufen? Vielleicht nimmst du Block und Stift und lässt dich dort durch deine Fragen leiten. Deine Tumorbiologie, was gemacht wurde und andere Ergebnisse solltest du vorliegen haben, damit du auf Rückfragen schnell antworten kannst.


    Du schreibst Eierstock - OP. Was hatte es damit auf sich?


    Ich hatte Bet, bei hormonabhängigem Tumor, EC & Pacli, Bestrahlung und jetzt AHT. Aber letztendlich ist das gar nicht vergleichbar.


    Falls du keine Bestrahlung benötigst, wäre das doch gut. Du ersparst dir die NWs. Die Langzeit NWs sind zwar nicht so häufig, aber falls es einen erwischt, können sie sehr unschön sein.


    Hast du schon eine Zweitmeinung eingeholt?


    Alles Gute für dich


    LG Sonnenglanz

    Liebe Hosimo , da hat die Moni13 natürlich recht. Du bist zu nett für diese Welt. Und das bewundere ich sehr. Es könnte allerdings tatsächlich sein, dass die Ärzte denken, sie haben ein leichtes Spiel mit dir.


    Falls das kein Notfall sein sollte, solltest du vielleicht mal wirklich raus lassen, wie es in dir aussieht, falls man dir nicht quasi sofort einen Termin für ein MRT anbieten 'kann'. Ich würde meine Onkologie stressen, bis sie was für mich tun kann. Monatelanges Warten ist nicht. ;)


    Ich hoffe, dass es dann doch möglichst bald Entwarnung gibt. Du hast ja auf den angesagten Termin schon Nerven gelassen.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Summernight ,


    ja, bei mir war ein Lymphknoten von 12 befallen und der Tumor war etwas kleiner. Ausserdem bin ich älter, was bei BK ein Vorteil ist, und mein Tumor ist extrem östrogenabhängig gewesen, damit sind eventuelle rumgeisternde Tumorzellen gut behandelbar. Bei mir wurde wegen des einen Lymphknotens auch umgeswitched auf 'Chemo machen', nachdem es erst hieß, ob eine Chemo etwas bringt, ist sehr unsicher. Aber die Wahl der Therapie wurde durch einen Gentest abgesichert. Mein Tumor ist durchaus ziemlich ernst zu nehmen.


    Mach dich nicht verrückt wegen der Statistik. Geh deinen Weg und hol raus, was rauszuholen ist. Manchmal schlägt die Chemo ein wie eine Bombe für den Tumor. Was man jetzt leider nicht sehen kann, wenn der Tumor schon raus ist. Trotzdem sind die Mittel sehr wirksam. Ich habe sie mir vorgestellt, als wenn lauter Bergmänner die bösen Zellen wie ein seltenes Erz suchen, abbauen und den Körper davon befreien.


    BK ist insgesamt gut behandelbar. Selbst mit Fernmetastasen. Meine Freundin hatte schon eine Fernmetastase bei der erst Diagnose, sie hat eine Hammer Chemo bekommen und gilt nun seit 18 Jahren als gesund. Sie hat allerdings ein Lymphödem. Nicht schön, aber aushaltbar.


    Klar, OPs und Chemo, das macht uns nicht fitter. Aber man kann versuchen, so wenig zu verlieren, wie möglich. 'Lassen Sie sich erstmal nichts nehmen ' sagte der Leiter des Tumorboards. Das habe ich mir sehr zu Herzen genommen. Mir ging es echt ein paar Tage sehr schlecht, die Psyche hat gebraucht, aber es gab auch Highlights. Ich war in Salzburg, Hannover, auf einem Gartenfestival. Ich habe süsse Babysachen gestrickt. Viel gelesen (und mich nachher doch gelangweilt und noch während der Chemo wieder angefangen zu arbeiten).


    Es gibt mehrere bei denen es so gut gelaufen ist. Allerdings gibt es auch Frauen, die es schwerer haben. Nur warte nicht auf NWs, vielleicht kommen gar keine. Und nimm die professionelle Hilfe, mir hat die Psychotherapie sehr gut geholfen.


    Ohne sichtbare Fernmetastasen hast du alle Chancen und die nimmst du dir!


    Jetzt pass gut auf dich auf, gönn dir was Schönes. Und für den Befund sind alle meine Daumen gedrückt, genauso wie für die anderen, die sie auch brauchen.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Summernight ,


    Es ist mega ärgerlich, dass deine Beschwerden nicht ernst genommen wurden. Leider hilft nur der Blick nach vorne. Und warten. Diese Zeit ist die Schlimmste. Lenk dich gut ab, mach alles, was dir Spaß macht, auch wenn du schnaufst.


    ECT heißt wahrscheinlich Epirubicin, Cyclophosohamid und Taxan. Das ist ein Schema, das hier viele bekommen. Es sind sehr wirksame Substanzen und deswegen hast du alle Chancen, wieder ganz gesund zu werden. Viele Frauen werden auch mit mehreren befallenen Lymphknoten wieder gesund.


    Wichtig ist, dass du hoffentlich noch keine Fernmetastasen hast. Hat man dich schon zu Szinti, Oberbauchultraschall und Lungenröntgen geschickt?


    Ich selbst habe das ECT Schema auch erhalten. Es war echt keine schöne Sache, aber auch nicht so schlimm, wie gedacht. Bewegung hilft gut gegen NWs, auch gegen Fatigue und so allerlei, auch gegen den Krebs selber. Ich bin jeden Tag fast eine Stunde im Schneckentempo geschlichen. Die Ärzte meinen, deswegen sei ich sehr gut durch gekommen.


    Wenn du erstmal deinen genauen Schlachtplan kennst, wird es besser. Es stimmt, wäre der Tumor kleiner etc, sähe die Prognose besser aus. So ist sie aber erstmal auch nicht so schlecht. Mögen die anderen Lymphknoten frei sein und keine Fernmetastasen vorhanden. Dann gibst du dem Mistkerl auf die Mütze und schmeißt ihn komplett und endgültig aus deinem Körper.


    Alles Gute für dich und Kopf hoch 🍀


    LG Sonnenglanz

    Liebe Gonzi , das hatte mir meine Zweitmeinung schon vor der OP prognostiziert. Die kam bei mir als erstes.


    Ich dachte, wie blöd ist der denn? Ich liege halbtot rum, wie soll ich mich da langweilen?


    Wie ich mich geirrt habe. Es dauerte nicht lange, und ich langweilte mich trotz Fernsehen, trotz Stricken, trotz malen und und und. Und das nicht nur ab und zu. Das war ein Grund, warum ich wieder stundenweise arbeiten ging.


    Bewegung ist meiner Meinung nach echt das Beste. Ich bin spazieren gegangen, mein Puls war zu hoch für mehr. Und ich habe mir highlights gegönnt, das war ein Mal ein Gartenfestival mit meiner Freundin (nicht mal was gekauft da), ein Museumsbesuch mit mehreren Freunden, eine Reise nach Salzburg mit meinem Mann und eine Besichtigung der Herrenhauser Gärten.


    Ich hatte viel Unterstützung. Vielleicht kannst du jemand anrufen, der nett redet?


    Wenn es nur ab und zu ist, lass es einfach zu, nur geh raus und beweg dich ;)


    Liebe Angel12 , du schaffst es! Es wird bestimmt besser werden und dann holst du dir ganz viel zurück. :hug:


    LG Sonnenglanz

    Liebe Sil , deine Geschichte habe ich mit verfolgt und das ist echt der Hammer 😱, was du da schreibst. Unglaublich. Ich wünsche dir von Herzen, dass dieses Studienmedikament nie zur Anwendung kommen soll. :!::!:<3:hug:🍀🍀


    LG Sonnenglanz

    Liebe Sil ,


    was du damit erreichst, ist großartig und ich denke, der Aufwand lohnt sich für dich. Deswegen kann deine Vorgehensweise sehr vorbildlich sein. Leider bin ich nicht so diszipliniert, aber man liest ja öfter so Nachrichten wie 'er ist dem Krebs davon gelaufen'.



    Mögest du weiter so erfolgreich damit sein.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Tiscali , keine Regel ohne Ausnahme, es war nicht so ernst gemeint. Ich habe nur sagen wollen, Garantien gibt es keine.


    Übergewicht und Rauchen und Alkohol sind natürlich Risikofaktoren.


    Liebe, Frusti , mir war während der Chemo fast alles verboten, aber Leinöl durfte ich. Ein Esslöffel morgens ins Müsli.


    Alles Gute euch beiden!


    LG Sonnenglanz

    Mein maximaler BMI lag bei 24, jetzt 21,5. Die Krankenkassenseite sagt, damit hätte ich jetzt Untergewicht.


    Geraucht habe ich auch nie und ich bin der absolute Bewegungsmensch.


    Falls es eine Regel geben sollte, bin ich die Ausnahme.


    Ich versuche trotzdem, 'zuckerarm' zu essen. Ganz gelingt mir das nicht.

    Liebe Dany76 , auch Metastasen sind heute kein Todesurteil mehr. Es kommt natürlich 'darauf' an und die Therapien müssen anschlagen.


    Ich setze mal Kleeblatt69 hier in den Text, vielleicht mag sie etwas dazu schreiben. Es ist wahrlich nicht einfach, aber erstmal ist da noch ganz viel drin.


    Alles Gute für dich, trotz der erstmal schlechten Nachricht.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Angel12 , gibt es hier nicht den Schlachtruf, Aufgeben ist keine Option? Deine letzte OP war sehr schwer und eigentlich ist es kein Wunder, dass du noch Schmerzen hast. Es ist viel zu früh, im die Flinte ins Korn zu schmeißen.


    Wobei ich zugeben muss, bei mir zwackt auch immer was, aber das ist auszuhalten. Warum solltest du mit der Zeit nicht auch dahin kommen. Zumindest halbwegs durchschlafen und ohne Schmerzmittel durch den Tag, das hoffe ich sehr für dich.


    Hab Geduld, auch wenn es sich grad ganz stagnierend und doof anfühlt.


    Alles Gute für dich :hug::hug:LG Sonnenglanz

    Liebe ubuntu777 ,


    ich schalte mal Erdnuss ein, die hat diese Tablettenchemo hinter sich. Oder du suchst ihre Beiträge heraus.


    Es kommt natürlich sehr auf die Leberwerte an, aber ich würde da auch noch eine Drittmeinung einholen. In Essen gibt es eine Klinik mit gutem Ruf zu dem Thema, die auch komplenentäre Methoden zur Leber Stärkung anwenden.


    In unserer AHB gab es keinen Alkoholausschank. Wenn man von irgendwo zB eine Flasche Wein mit brachte, dann wurde das toleriert. Da wir die Flaschen immer geteilt haben, blieb für jeden dann ein Gläschen. Ich glaub, das haben wir drei Mal gemacht.


    Ich trinke sowieso nur noch sehr selten Alkohol. Im Urlaub war es anders. Jetzt bin ich fast wieder auf 0. Die Leber musste viel aushalten und unter der AHT ist es eh besser, auf Alk zu verzichten. Nur sollen wir das Leben ja genießen. Auf der Hochzeit meines Neffen habe ich mir sogar einen "harten Drink" gegönnt. So etwas wird jetzt wahrscheinlich nur Weihnachten wieder passieren - oder noch seltener.


    Ich frag mich schon, ob das in deiner AHB so gut war für die Patienten. Ich hoffe, der Rest war in Ordnung.


    Fazit: Lass den Alk weg, so gut es geht. Nur bei ganz besonderen Anlässen geniesse ihn.


    Alles Gute für dich


    LG Sonnenglanz