Beiträge von Sonnenglanz

    Liebe pegesa , es ist gut, skeptisch zu sein und sich gut zu beobachten. Ich muss demnächst ja auch wieder zur Knochendichtemessung =O<X Wäre ja fatal, sich so dran zu gewöhnen, dass man irgendwas blödes nicht bemerken würde.


    Und ich denke, du und Tiscali habt richtig entschieden. Meine Daumen sind gedrückt. Und vor allem auch für Pschureika und und und


    Bin jetzt gestiefelt und gespornt. Glücklicherweise habe ich zur Robe noch n'en Sommerrock mit genommen. Sonst nur Hosen. Es ist heiß hier. Auf die standesamtliche Trauung waren wir nicht eingerichtet. Mein Bauchgefühl sagt, es wäre besser, weg zubleiben, aber die Eltern des Bräutigams beharren drauf.


    Also dann, poack mers.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Sonnenblümchen , ach du meine Güte, eine Odyssee und keine Zeit zu warten. Das ist das allerschlimmste.


    Denk erstmal nur an dich, das ist das Wichtigste. Entweder gibt es mit dem Menschen eine neue Chance, nachdem du für dich gesorgt hast, oder nicht. Erstmal darf dich niemand bedrängen und wer das tut, ist nicht gut für dich.


    Ich weiß nicht, was ich dir raten soll. Ich las gestern einen Beitrag über gute Kommunikation bei Ärzten und mir war klar, ich geh nicht mehr zu meiner Onkologin. Da ich bisher der Ansicht war, ich sollte vielleicht ab und zu mal einen Onkologen konsultieren, bleibt nur, mir einen neuen zu suchen oder erst wieder irgendwohin zu gehen, wenn es unbedingt sein muss. Dieses Gefühl, dass ich falsch an der alten Stelle bin, kam plötzlich.


    Vielleicht kannst du erfühlen, was wirklich falsch wäre?


    Ich selbst würde wohl zu Eigengewebe tendieren, aber ich habe Frauen kennen gelernt, die gut anders klar kommen. Einem Austausch der Implis würde ich nicht mehr trauen. Auch wenn die OP wahrscheinlich deutlich schwieriger ist.


    Lass dich mal drücken, und klar geht es anderen noch viel schlechter, aber dich hat es ganz bestimmt auch ziemlich erwischt. Alles Gute für dich


    LG Sonnenglanz

    Liebe Linny , ich soll nicht schwer tragen, das sind wohl so 5 kg (betroffene Seite), nicht Dinge über Kopf heben, nicht abrupt Bewegungen nach unten machen (auch betroffene Seite) . Keine feste Massage (linkes oberes Viertel vom Körper). Nicht über Kopf Fenster putzen. Erstmal keine Sauna oder heiße Bäder.


    Das Gewebe fühlt sich wohl schwer an, kann anschwellen. Man kann testen, ob eingelagertes Wasser im Gewebe zu lange braucht, um dort zu verschwinden. Gedrückte Dellen gehen nicht schnell genug zurück. Allerdings muss man in einer besonderen Art drücken, relativ tief ins Gewebe rein und eine Weile drehend drücken.



    Am Anfang merkt man wohl relativ wenig.


    Bei mir ziept es heute grad da, wo ich nach der OP taube Gefühle hatte. Bin mir grad auch nicht sicher, ob das was ist.


    Zuhause würde ich den Arm auf einem Seitenschläferkissen hoch lagern.


    Hier im Hotel geht es nicht.


    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen. Ich drück dir die Daumen, dass es irgendwie nur normales Missempfinden ist. LG Sonnenglanz

    Morgen wird nicht geplanscht. Morgen sind wir urplötzlich noch zur standesamtlichen Trauung eingeladen worden. Hier ändert sich grad alles im Sekundentakt. Ich schätze, das ist irgendein Planungsdefizit.


    Liebe Tiscali , ich mag deine Tipps auch. Bis zum Krebs habe ich eigentlich fast alles naturheilkundlich geheilt. Das letzte Mal Aciclovir bei einer Gürtelrose vor ein paar Jahren, davor ein Antibiotikum vor mehr als 25 Jahren.


    Das Bett im Hotel habe ich quasi zerlegt. Eine Latte aus dem Rost ist raus gesprungen, als ich mich drauf gesetzt hab :rolleyes::P OK, das Bett ist geschätzte 30 Jahre alt.


    Es ist super schön hier...


    LG Sonnenglanz

    Ach ja, und diese Enzyme samt Selen sollen echt gut gegen die NWs sein, so wie Mollylein1414 schreibt. Daran könnte man auch denken. Aber nur, falls NWs überhaupt auftreten.


    Alles Gute für dich, liebe pegesa , und du bist auch stark und selbstreflektiert. Du wirst deine Wurzeln stärken.


    LG Sonnenglanz

    Liebe cat58 , oh Manno, das braucht kein Mensch. Es stimmt und nach dem, was man mir erklärt hat, ist es so, dass Antibiotika die Mitochondrien zerstören, die die Nervenzellen mit Kraft versorgen. Ob dein Medikament auch diese Wirkung hat, weiß ich nicht. Blöd ist es allemal, vor allem, wenn man eh schon kribbelige Beine hat. Meist passiert das nur bei einer Langzeiteinnahme. Ich drück dir die Daumen, dass es gut geht.


    Ich hätte da auch Nöte, nachdem ich schon so lange mit den Polyneuropathien rum machen muss. Aber giecher71 , hat mir neuen Mut gegeben.


    Alles Gute für dich


    LG Sonnenglanz

    Also, ich wollte das Letrozol sofort nehmen. War richtig erleichtert, als ich es endlich durfte. Das, Zeug macht dem Mist🦀 den Garaus.


    Keine stärkeren NWs, Sport sei Dank, bisher.


    Neee, ist klar, klar und strukturiert. Ich habe Büchern das Fliegen gelehrt. Neeee, neee, also das Kompliment gilt nicht für mich. Auch nicht, wenn ich lese, wie gut andere Ärzte kommunizieren können. Da regieren Ungeduld und Wut meine Gefühle.


    Gut, du hast es geschafft. Wie, ist egal. Hauptsache du schaffst es. U d falls NWs auftreten, wird neu überlegt.


    Das Ufer gehört zum Hotel, liegt aber nicht direkt am Gebäude.


    Ich glaub, für Tiscali ist das grad so etwas von die Hölle. Ich habe die Kooperation mit Cambridge in die Tonne gekloppt, aber die Angst, den eigenen Laden weg dümpeln zu sehen, ist schrecklicher.


    Liebe Tiscali , nichts ist so wichtig wie dein Leben, auch der Laden nicht, im Zweifel. Aber vielleicht kriegst du Therapie und Laden hin. Zumindest gewurschtelt.


    Ein paar Tage habe ich noch Urlaub, du wohnst leider etwas weit weg. Aber ich biete dir an, mal zwei Tage im Laden zu stehen.


    LG Sonnenglanz

    Liebe Tiscali , I h hatte 4 EC (14tägig mit Spritze) und 12 Paclis ohne Reduktion. Die ECs waren anstrengend, die erste Fuhre hat mich 2 Tage mit mega Kopfweh ins Bett gezwungen. Pacli zwei war super, 3 doof und nach 4 habe ich mich gefühlt, als würde ich nie wieder Kraft haben. Ich konnte in den 2 Monaten schlecht essen und trinken, habe aber nicht wesentlich abgenommen. Die Kilos habe ich vorher verloren.


    Unter den Paclis ging es mir prima, allerdings hatte ich nach der ersten kurz leicht erhöhte Temperatur. Ab Pacli 7 begannen leichte Polyneuropathien. Ab 9 wurden die deutlicher. Nach der 12 war der ganze Vorderfuss betroffen.


    Ich habe Kraft verloren, irgendwie frisst das Zeug auch an den Muskeln. Ich fühle mich gealtert, aber nicht so sehr. Und weil ich es nochmal wissen will, habe ich mich für eine Fulbright Fortbildung beworben. Mal sehen, ob das klappt. Ich würde dann im November nach Washington fliegen.


    Der Leiter vom Tumorboard sagte : 'lassen Sie sich erst einmal nichts nehmen. Wir haben die Chemo auch schon jemandem mit nach Kapstadt gegeben. Treiben Sie Sport! Gehen Sie raus! Ausserdem gehen wir davon aus, dass Sie die Chemo wie nichts vertragen '.


    Okay, es war etwas mehr als nichts und die Psyche hat ihr übriges getan. Aber es war OK. Und du gehst ja relativ gefasst ran.


    Ich mach ja noch die AHT und die ist echt wichtig für mich. Die legt einen nochmal lahm. Der Kampf um die Muskeln ist aufwändig und lohnenswert. Wäre vielleicht auch ohne den Mist ähnlich.


    Aber auch wenn ich gestern wütend und traurig war, ich geb nie auf. Erst wenn es gar nicht anders geht.


    Ich hatte heute einen Kampf mit dem Koffer, wenn ich allein reise, muss ich reduzieren. Aber da brauche ich auch keine Robe für eine Hochzeit. Hose, Blazer, Blusen, fertig.


    Simba und Hosimo hatten unter anderem echt fiese NWs, das darf man nicht verschweigen. Wie es wirklich läuft, musst du abwarten. Aber die Chancen stehen recht gut, denk ich so.


    LG Sonnenglanz

    Liebe KathrinK , ich habe bis zur OP gearbeitet. Der Tipp der Ärztin war, vorher nicht alles noch retten zu wollen. Habe trotzdem viel gerettet. Dann war ich 3 Monate krank geschrieben, habe mich gelangweilt und wieder begonnen zu arbeiten. Du kannst es halten, wie es für dich gut ist. Pass einfach gut auf dich auf. Ich drück dir die Daumen für gute Befunde. Alles Gute für dich LG Sonnenglanz

    Liebe pegesa , liebe Moni13 , danke schön. Ich schick euch schöne Bilder, wenn wir erstmal da sind, ist es bestimmt schön. Jetzt geht's erstmal an, das Gepäck zu schleppen. Bisher bin ich mit Zahnbürste und Ersatz T-Shirt gereist. Und nun ist es ein Koffer =O Wahrscheinlich geht alles gut und das mit der Geduld lern ich bestimmt :!::!::!:noch und zwar zackig. 8oLG Sonnenglanz

    Es gibt Tage, da ist frau früh auf den Beinen und hofft, dass alles schön und gut wird

    Da freut sie sich, dass sie keinen Krampf in der Nacht hatte

    Es gibt Tage, da traut frau sich selbst nicht über den Weg

    Und wird doch alles meistern


    Danke, liebe Marie Louise  :*