Beiträge von Schwefelbadhexe

    hallo liebe Esperanza 1 ,

    Wirklich exakt die gleiche Situation.

    Ich wollte die Krankengeldzeit auch mit den restlichen 67 Urlaubstagen verlängern. Arbeitgeber war leider nicht zu Kulanz bereit.

    Und ich weiß, dass die Ansprüche bei Auflösung mit ALG und ggf Rente verrechnet werden.

    Für mich war der Gang zum Arbeitsamt auch der erste im Leben und ich weiß nicht, warum ich mich da so schlecht gefühlt habe.

    Nun ja, Hauptsache, wir erholen uns von all dem.

    Ich melde mich wieder, wenn mein Verfahren durch ist.

    Hatte irgendwie gehofft, dass ich noch dieses Jahr Post erhalte, damit ich mich auf den nächsten Schritt vorbereiten kann.


    Liebe Grüsse

    Die Schwefelbadhexe

    hallo liebe Esperanza 1 ,

    Herzlichen Glückwunsch, dass dir die Rente genehmigt wurde.

    Ja, Geld ist nicht alles, aber ohne geht es halt auch nicht.

    Ich hab die Diagnose BK seit März 18.

    Viele Therapiekomplikationen. ... nach der mastektomie im Nov 18 bekam ich die Chance auf adjuvante Chemo aufgrund von resttumor... das ganze hat war 10 Monate und jetzt hatte ich gerade die 2. Mastektomie. Als ich im April 19 nach vier Monaten Chemo spürte, das das alles heftig wie im ersten Jahr wird und ich mich einfach gar nicht erhole und ich aus dem Krankengeld laufe, hab ich im Juni 19 emr beantragt.

    Im November war ich beim Gutachter . Seither nix mehr gehört von der drv. Keine ahnung was als nächstes kommt. Jetzt erstmal muss die Wunde heilen. Und dann halt Reha....die wird mir natürlich helfen. Ich hatte 2007 und 2012 rehas. Haben etwas mehr Beweglichkeit zurückgebracht. Trotzdem waren die Jahre danach sehr schwer, nur noch mit großer Anstrengung den Job. Privat lief gar nix mehr. Vielleicht war das ein Fehler. Aber ich hatte 10 Jahre einen tollen Job, wenn auch superstressig.


    Ich wäre froh, wenn ich auch einen positiven Bescheid bekäme. Und ich bin auch gespannt, welches Leistungsfalldatum genommen wird....


    Im Moment will ich nur noch meine Ruhe.


    Ich wünsche dir ein tiefenentspanntes, fröhliches Weihnachten 🌲und dass du deine ganze Zeit geniessen kannst.


    Liebe Grüsse

    Die Schwefelbadhexe

    hallo liebe anettsche ,


    Die Bürokratie ist aufwändig.

    Und das Warten auf Bescheide dauert oft ungewiss lange.

    Ich halt dir die Daumen, dass alles möglichst reibungslos weitergeht.

    Und besonders für einen positiven Rentenbescheid.


    Und am meisten hält ich dir die Daumen für die Operation.

    Ich hab am Donnerstag meine 2. Mastektomie. Alles wird gut.


    Ich war inzwischen beim Gutachter. Und hoffe ebenfalls auf baldige und möglichst positive Post.


    Ich will mich auch nur noch auf mein Gesundwerden konzentrieren.

    Manchmal denke ich, macht alle schon mal ohne mich weiter. Die Nachrichten dieser Welt mag ich nimmer hören und sehen.

    Sie beeinflussen immerhin mein kleines Leben nicht.


    Vorhin sah und hörte ich das Adventskonzert in der Frauenkirche in Dresden. Das war soooo wunderschön.

    Ich liebe diese Kirche. Sie ist einfach wunderschön und magisch und steht für die Hoffnung..

    Ich möchte am liebsten nur noch Schönes erleben. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Aber Schatten hatte ich schon genug.

    Euch allen hier eine hoffnungsfrohe Adventszeit 🕯


    Liebe Grüsse

    Das Schwefelbadhexchen

    Hallo liebe Basti ,


    Herzlichen Dank für den guten Bericht.

    Ich möchte auch nach Bad Waldsee, weil ich nach einer Operation vor 13 Jahren schon mal dort war.


    Ich wünsche dir, dass die Reha dir geholfen hat und noch nachwirkt.


    Mich hat sie damals echt wieder auf die Füsse gebracht.


    Liebe Grüße

    Die Schwefelbadhexe

    hallo Chaosmama ,


    Schliesse mich den Vorschreiberinnen an, dass du besser nicht kündigst.

    Ich glaub ablehnen darf die gesetzliche Krankenkasse wohl nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass ein Zusatzbeitrag erhoben wird.


    Ich habe mich immer für 4 Wochen arbeitsunfähig schreiben lassen.

    Und konnte das per App hochladen.

    Die Zahlungen erfolgten innerhalb von 2 bis 3 Tagen.

    Stressig empfand ich das ganze trotzdem. Meine Gyn ist 35 km weit weg. ... postweg war mir zeitlich zu unsicher und auch musste ich immer vorausschauen ob die Praxis dann gerade Urlaub hat usw.


    Vielleicht fragst du wirklich nach dem abteilungs bzw filialleiter.....

    Um wenigstens ab jetzt pünktlich versorgt zu werden.

    Das Krankengeld ist ja eh schon ein finanzieller Einschnitt.

    Ich bin ab jetzt ALG1 Bezieher. Mal sehn wie pünktlich da die Zahlung erfolgt.


    Lass dich nicht zu sehr stressen von dem Mist. Versuche die Tage irgendwie finanziell mit einzuplanen.

    Dein Gesundwerden verträgt wenig Stress. Ich finde die Behandlungen schon stressig genug.

    Seit ich daheim bin, hab ich erstmal gecheckt wie gestresst ich vorher über Jahrzehnte war.


    Auf das wir gesund werden.


    Liebe Grüsse

    Milli ,


    Super gekontert.

    So eine Schlagfertigkeit wünsch ich mir auch.


    Bisher hatte ich zum Glück noch keine so dummen, dreisten Sprüche im Umfeld.

    Wenn über die Krankheit gesprochen wird, dann sind das eher zögerliche Nachfragen, warum ich z.b. nach so langer Zeit noch nicht mit der Therapie fertig bin.


    Oder auch zu Beginn die Frage, ob ich immer zur Vorsorge war.


    Dass ich wieder arbeiten gehe, erwartet inzwischen keiner mehr. Meine wichtigsten Menschen kennen meine Vorerkrankungsgeschichte...


    Die meisten wissen immerhin, dass es im Verlauf zu Metastasen kommen kann und zwar bei allen Krebsarten.

    Ich hab eine Kollegin, die kurz nach der Ersttherapie BK wieder erkrankte und schnell verstarb.

    Eine sehr liebe Freundin hatte 18 super Jahre nach BK, dann Metas in der Speiseröhre und sie starb nach 1.5 jahren.


    Wir haben in der Familie und im Freundeskreis die eine oder andere Krebserkrankung. Jede mit individuellem Verlauf.....


    Zusammenfassend kann ich meinen Mitmenschen aber einen guten Umgang mit dem Thema bestätigen.

    Wenn es mal Unsicherheiten gibt, versuche ich aufzuklären.


    Gut reden über das Thema kann ich für mich am besten mit anderen Betroffenen.


    Nicht gut empfinde ich, wenn versucht wird, mir z.b. chemotherapie auszureden.

    Teilweise vehement. Ob mir klar wäre, dass chemo nicht heilt und ich davon sterben kann.

    Ich hatte sowieso grosse Angst vor der Chemo...

    So Kommentare lasse ich lieber ins Leere laufen.

    Oder halte den Spiegel entgegen. .... solltest du jemals betroffen sein, kannst du dich gerne gegen die Chemo entscheiden..


    Ich bin sehr froh, dass es dieses Forum gibt.


    Also dann, wir kämpfen mit allen Mitteln bis unser Körper sich selbst geheilt hat.



    Euch allen einen schönen Nachmittag.

    Es regnet und ich guck Vox.....


    Liebe Grüsse und an alle, die gerade so schwer kämpfen, wir stehen an eurer Seite und schicken euch etwas von der Kraft, die wir gerade entbehren können.

    Hallo Basti ,


    Das ist schön, dass du dich von der Chemo und der Op schon etwas erholt hast.

    Ich bin seit Mai 18 in Chemotherapie und hoffe auch, dass die Nebenwirkungen bis zur Reha nachlassen.

    Meine Mastektomie hatte ich vor 10 Monaten und erst jetzt kommt so langsam die Beweglichkeit zurück. Die zweite prophylaktische Mastektomie liegt noch vor mir. Egal...


    Ich wünsch dir einen superguten Aufenthalt.

    Möge der verletzte Fuß dich nicht von allzuviel abhalten.

    Warum kannst du die Arme nicht mehr hochnehmen? Kommt das von der Operation??


    Ich würde mich sehr über einen Bericht nach der Reha freuen.


    Ganz viel Erfolg und Erholung wünscht dir

    Die Schwefelbadhexe

    Hallo liebe Nachtigall69 ,


    Ich war wie catchme auch schon in Bad Waldsee und es hat mir sehr gefallen. Das war 2007 wegen Unterleibsop veranlasst. Hat mir sehr gut gefallen.

    Da ich jetzt Brustkrebs habe und Waldsee sowohl orthopädisch als auch onkologische Reha durchführt, würde ich da sehr gerne wieder hin.

    Allein schon der Bademantelgang ist perfekt. Rein in den Badeanzug, Bademantel und ruckzuck gehts ins Wasser....

    Damals war die Narbe noch zu frisch und ich konnte nicht ins Wasser....


    Ich wünsch dir eine gute Wahl und eine super Rehazeit.

    Würde mich über einen Bericht sehr freuen.


    Liebe Grüsse

    hallo liebe Antonia301 ,


    Ich versteh wie du dich gerade fühlst.

    Es wird besser die nächsten Tage.


    Deine Diagnose ist noch zu frisch. Es braucht Zeit um zu verarbeiten.


    Schaffst du es ein paar Schritte an die frische Luft?

    Danach fühlst du dich besser.


    Hast du genug Begleitmedikamente, z.b. gegen die Übelkeit?


    Wenn du unsicher bist, ob die Stärke der Nebenwirkungen noch normal ist, bitte geh zu deinem Onkologen.

    Ich bin an Tag 14 des ersten Zyklus zum Arzt. Ging mir einfach elend. Und es war gut, dass ich hin bin. Meine Nieren brauchten Hilfe..

    Also höre in dich rein....


    Schnell gute Besserung für dich


    Liebe Grüße

    hallo liebe Mecki65 ,

    Sehr gute Nachrichten an deiner Front.

    Das freut mich sehr für dich.

    Ich habe noch einen kadc.. Zyklus vor mir und danach gibt es ein CT.


    Ich wünsch dir weiter so gute Lebensqualität und dass sie wegbleiben.

    Muss unbedingt meinen Onkologen fragen, wie nach Therapieende die Prognosen sind. Vermutlich gibt es dazu noch keine Erkenntnisse bei vorsorglicher Gabe. Ich will einfach ganz fest dran glauben, dass keine Metastasen kommen.


    Für heute ganz liebe Grüsse

    Die Schwefelbadhexe

    hallo liebe Mecki65 ,

    Ich fühl mit dir.

    Vor einem guten Jahr haben wir unser Siberian Husky Mädchen einschläfern lassen müssen. Sie hatte Leberkrebs. Und ich lag mit Sepsis in der Klinik.

    Mein Mann und unsere Tochter haben Hundchen zum Glück begleitet. Tochter war eh das wichtigste weil er ihr gehörte.

    Noch heute muss ich an das Hundchen denken. So viel erlebt zusammen.

    Leider nur 11 jahre geworden.


    Ich hoffe, euer Urlaub wird euch etwas ablenken und die Trauer erleichtern.


    Gut,dass ihr bei ihr wart.


    Da wo Tommi jetzt ist, flitzt er über grüne Wiesen und hat keine Schmerzen und er ist glücklich, dass er so liebe Menschen wie euch in seinem langen Erdenleben haben durfte.


    Ich fühl mit euch

    hallo liebe Sternmangnolie ,

    Ja, ich bekomme es auch alle 3 Wochen.

    Da ich die ersten Zyklen ordentlich Fieber bekam, bekomme ich seither 4 Tage Cortison.

    Ich habe reichlich Nebenwirkungen.

    Meiner vom letzten Jahr angeschlagenen Niere tut es wohl nichts. Werte normal.

    Die Leberwerte steigen von Mal zu Mal.

    Ich war und bin nicht rehafähig.

    Ich bin sehr infektanfällig.....

    Noch 2 mal, dann bin ich mit den 14 Zyklen, die Metastasen verhindern sollen, durch. 🙏

    Ich bin dankbar, dass ich das Medikament jetzt bekomme und nicht erst, wenn Metastasen da sind.


    Hallo liebe Angsthase43 ,

    Mit Schwindel hab ich auch zu tun. Musste deshalb zum Schädel CT um Thrombose und ggf Metastasen auszuschliessen. Zum Glück war da nix.

    Super, dass deine Metastasen vertrieben wurden. Ein sehr wirksames Medikament.

    Klar habe ich Angst, was wird, wenn es abgesetzt wird....


    Ich drücke euch beiden die Daumen, dass es weiter hilft.✊✊✊🍀🍀🍀


    Liebe Grüsse

    hallo liebe Sternmangnolie ,

    Auch mich beschäftigt das Thema.

    Das Medikament scheint dir gut gegen die Metastasen zu helfen.


    Wie geht es dir unter der Therapie mit Kadcy..? Hast du viele Nebenwirkungen?

    Ich bekomme das um Metastasen zu verhindern seit dez. 18.

    Ein Kontroll CT erfolgt Anfang November und ich hoffe so sehr, dass die Behandlung sich lohnt und keine Metastasen zu finden sind.

    Wie so oft, muss man eine Entscheidung treffen, die einen überzeugt.

    Was sagen deine Docs?


    Liebe Grüsse

    hallo liebe Dorca ,

    Mich haben die ersten Anrufe auch total geschockt. Nach ner Weile hatte ich mich dran gewöhnt. Ich hab dann nur gesagt, dass ich noch in Behandlung bin.

    Die legen das wohl alle 2 Monate auf Termin...

    Mein Krankengeld läuft Ende September aus und die Aussteuerungsmeldung hab ich auch schon.

    Mal sehen wie das mit dem Arbeitsamt weitergeht.

    Erwerbsminderungsrentenantrag hab ich gestellt und wenn das länger dauert, rette ich mich in die Rente für Schwerbehinderte.

    Aber in den 8 Monaten bis dahin muss ich ja auch meine Rechnungen bezahlen und krankenversichert sein.

    Der ganze Papierkram nervt total.

    Aber auch das geht rum.


    Ich versteh dich sehr gut. Am besten du versuchst die Anrufe schnell zu vergessen.

    Mir hat geholfen, wenn mein Mann die Anrufe entgegennahm. So konnte ich mich auf den Rückruf vorbereiten.

    Mein Mann hat der Sachbearbeiterin auch mal gekontert, dass ich nicht mit einem Schnupfen so lang krank bin...


    Hauptsache ist unsere Gesundheit.

    Weg mit dem ganzen Stress!


    Liebe Grüsse