Beiträge von Hornet63

    Kylie , Pschureika

    Liebe Kylie, liebe Andrea,

    vielen Dank für eure Daumen. 👍Die kann ich momentan gut brauchen. Ich stehe immer nich zwischen Albtraum und Schock 🥶und schaffe es gerade nicht aus dem schwarzen Loch zu kommen. Sobald ich weitere Infos habe, werde ich ein Update machen.

    Auch wenn ich selbst nicht viel schreibe, sind meine Gedanken immer bei allen Foris-Mädels. Ich WEINE, LACHE und HOFFE mit euch und nehme an euren Schicksalen teil. Ich drücke ALLEN tapferen Kämpferinnen die Daumen 👍👍und hoffe mit euch auf ein Wunder.

    Alles Liebe und Gute

    Eure traurige Uschi😥

    Loewenzahn60

    Liebe Christa, nein das darf nicht sein. Du warst immer so tapfer und hast gekämpft. Es ist so unbegreiflich und mir fehlen die Worte. Diese Krankheit ist grausam und unfair. Ich wünsche dir von Herzen, dass man dir auf der Palliativstation die Schmerzen nehmen kann und doch noch ein Wunder geschieht.

    Leider geht es mir zur Zeit auch nicht so prickelnd und ich weiß nicht wie es bei mir weitergeht, da auch diese Chemo versagt hat. Aber ich war in Gedanken immer bei dir und werde es auch weiterhin sein.

    Sei ganz lieb gedrückt

    Uschi:hug:;(

    Hallo liebe SarahVillipa ,

    Ich hoffe, dir geht es etwas besser und deine Werte haben sich wieder stabilisiert.

    Ich habe die gleiche Chemo wie du und auch meine Blutwerte rutschen immer sehr tief in den Keller. Ich kann nicht nachvollziehen, warum dir dein Arzt keine Blutkonserven gibt. Evtl. spritzt er lieber Epo. Sprich ihn an und lass dir das genau erklären.

    Sobald mein HB unter 8 rutscht bekomme ich 2 Beutel Blutkonserven. Wenn die Thrombozyten bei 10 sind bekomme ich Blutblättchen. Für die Leukos habe ich bisher nichts bekommen obwohl sie bis auf 1,3 gesunken sind.

    Die Leukos bekomme ich eigentlich immer so in den Griff durch viel Bewegung an der frischen Luft und mein Onko macht eine Woche Zwangspause bis zur nächsten Chemo.

    Liebe SarahVillipa ,

    sollten deine Blutwerte am Dienstag immer noch so schlecht sein, würde ich mit dem Arzt sprechen und die Chemo um eine Woche verschieben lassen. Das macht mein Onkologe automatisch und ich gehe davon aus. dass dein Arzt es ähnlich hält.

    Ich drücke dir ganz doll die Daumen und wünsche dir von Herzen <3alles Liebe und Gute.

    Liebe Grüße, Uschi:hug:

    Tolea

    Oh weh liebe Tolea, das kenne ich auch. Für die Probleme im Mund hat mir Sanddornfruchtfleischöl geholfen. 10 Tropfen im Mund verteilen und einwirken lassen. Dann runterschlucken. Ist nicht schlimm.

    Mit dem Essen habe ich mich gezwungen. In der ersten Zeit habe ich immer kleine Häppchen gegessen. Man gewöhnt sich daran und es wird leichter. Mein Onko sagte, ich soll essen was mir schmeckt und wann immer ich Essen möchte. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du für dich eine Lösung findest.

    Liebe Grüße und toi toi toi✊✊✊

    Uschi

    Loewenzahn60

    Guten Morgen liebe Christa,

    Ich freue mich so sehr für dich. :thumbup:Was für tolle Nachrichten. Schön, dass deine Chemo nun endlich laufen konnte. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Chemo gut verträgst und keine Nebenwirkungen bekommst. Jetzt geht es vorwärts.

    Sei ganz lieb gedrückt und hab Sonne im Herzen.:hug:

    Ich wünsche Allen Mitkämpferinen nur das Beste und einen schönen Feiertag.

    Liebe Grüße

    Uschi

    Pschureika , @Löwenzahn60

    Hallo ihr Beiden,

    Schön, dass ihr weiter kämpft. Ich kann so gut nachempfinden, wie es euch gerade geht und was ihr durchmacht. 😢😭Wir ALLE, sind bei euch und stärken euch den Rücken, denken an euch, drücken euch die Daumen und kämpfen gedanklich mit. Ich würde mich gerne eurem Packt-Duo anschließen .Dann sind es nochmal 10 % mehr. Morgen ziehe ich etstmal in die Carboplatin Schlacht und hoffe, dass ich mich gut schlage


    Ich drücke allen Kämpferinnen die Daumen, dass sie erfolgreich in den einzelnen Schlachten sind und alle Arten von 💩🦀 nieder gemetzelt werden.💣


    Bitte lasst euch nicht unterkriegen

    WIR SIND STARK💪💪


    Liebe Grüße

    Uschi:thumbup:

    Bibsi , Kleeblatt69 , @Kylle, Zoe101 , Elisa , Pschureika und Alle


    Hallo ihr Lieben,


    vielen Dank für eure lieben Worte. Ich bin sehr gerührt. Es ist ein schönes Gefühl, dass man mit dem Sch... nicht ALLEINE ist .

    Diese Worte von lieben Menschen in der gleichen oder ähnlichen Situation zu bekommen, bauen wirklich sehr auf und geben nochmal eine positive Motovationsspritze. Ich DANKE euch Allen und wünsche uns den Sieg in der Schlacht gegen den blöden Krebs. 🤗💪


    Habt Alle einen schönen Tag und Sonne im Herzen🌞. Ich schicke an Alle ein Herz, ein Kreuz und einen Anker.


    Liebe Grüße

    Uschi

    Hallo ihr Lieben,


    Vielen lieben Dank an alle Foris die mir auf meinen Post geantwortet haben, Danke für die lieben aufbauenden Worte, die lieben Drücker, das Mut machen und einfach für ALLES. Am Donnetstsg beginne ich nun mit der Chemo und mein Hintern geht doch auf Grundeis. Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Nochmals DANKE. Dank euch habe ich den Notausgang der Achterbahn gefunden und bin wieder auf Kampf eingestellt.


    Pschureika

    Liebe Andrea,

    Ich drücke dir die Daumen

    Toi toi toi und alles Liebe.


    Ich wünsche euch Allen von Herzen nur das Beste.

    Liebe Grüße

    Uschi

    Elenear

    Liebe Elenear,

    vielen Dank für deine lieben Worte und die Strickleiter . Klettere schon hoch aber es geht nur langsam vorwärts

    Zu dem ganzen Mist kam jetzt noch Herz Kreislaufprobleme dazu die auch noch mal ausbremsen. Eine Zweit- bis Viertmeinung habe ich bereits bekommen. Man sagte mir, da ich bereits in der 3.Lienie bin gibt es eben Carboplatin, da ich beteits 4 x EC und 12 x Paclitaxol hatte. Im November folgt dann die Phase 1 Studie Immuntherapie.

    Ich hoffe so sehr, dass das klappt. Es ist schwierig nicht zu resignieren aber ich Kämpfe dagegen an und habe zum Glück viel Unterstützung.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und drücke dich ganz lieb.

    Liebe Grüße, Uschi :hug:

    Erna66

    Danke liebe Annette, ich drücke dich ganz lieb zurück. :hug:Es tut gut sich mit euch austauschen zu können und auch einfach mal die Tränen laufen zu lassen.

    Ich habe das alles noch nicht richtig begriffen. Von Grad 4 abgestürzt in ein ganz dunkles Loch. Aber ich klettere da wieder raus. Meine größte Angst ist ob die Leber das noch schafft.<X Sie muss ja wie ein Streuselkuchen aussehen. Ich habe nur noch den rechten Leberlappen dafür aber mehr als 50 Metas in den verschiedensten Größen. Ich hoffe so sehr, dass das Carboplatin anschlägt.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend und alles Liebe, Uschi

    Sil

    Danke liebe SIL für deine lieben Worte und deine Schulter. Es ist gerade sehr schwer. Aber ich fange am 19.09.19 mit Carboplatin an. Habe einen tollen Onkologen. Der hat mir vorhin kräftig ins Gewissen geredet und mir wieder Mut gegeben. Ich hoffe, dass das Carboplatin die Metas schrumpfen lässt.

    Ich wünsche dir alles Gute und drücke dich ganz lieb:hug:, Uschi

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe gerade eine Achterbahn der Gefühle hinter mir und weiss momentan nicht wie ich den Ausgang finden soll. In meinem letzten Post hatte ich geschrieben, dass wir bei der Krankenkasse eine Chemo beantragt haben, die Ende des Jahres zugelassen wird. Diese Chemo wurde von der Krankenkasse abgelehnt . Am 09.09.19 hatte ich für die Leber ein Kontroll MRT .Die Auswertung war niederschmetternd. Alle Metas sind gewachsen und auch die Anzahl hat zugenommen. Selbst an der Schnittkante des entfernten Leberlappens sind Metas und eine keilförmige Tumorinfiltration. Ich kann nicht verstehen, dass sich alles so verschlechtert hat obwohl ich 4 Zyklen Capecitabine hatte. Nun soll ich schnellstmöglich mit der nächsten Chemo anfangen Carboplatin und Gemcitabin. AB November bin ich für

    eine Phase 1 Studie vorgesehen.

    Hat jemand von euch hier bereits Erfahrungen gesammelt und kann mir evtl. Tips geben?

    Könnt ihr mir bitte helfen den Ausgang aus dieser Achterbahn zu finden? Ich stehe momentan kompl. neben mir und bin einfach nur geschockt. Nach einem PCR und einem Grad 4 nach Sinn im Februar jetzt nach der Leber OP dieser Zustand. Unbegreiflich.

    Ich hoffe, dass ich euch mit meinem Problem nicht runter gezogen habe und wünsche euch allen von Herzen nur das Beste.

    Sorry, aber ich musste mir das von der Seele schreiben. Es ist so schwer das zu begreifen und damit umzugehen😥😥


    Seid ganz lieb gegrüßt und vielen Dank fürs Lesen, Uschi