Beiträge von steffi66

    Liebe Pschureika

    Lass Dich mal ganz fest drücken.:hug::hug:

    Ich kann sehr gut nachempfinden wie Du Dich fühlst und das Du es nochmal durchleben musst ist so gemein.Wichtiger ist aber das die Therapie gut anschlägt und Dein Kämpferherz weiter so stark bleibt.Jede Chemo die Du hinter Dich bringst ist wieder ein grosser Schritt zu Deinem Ziel und das ist das Leben.:love:

    Weinen befreit und hilft Dir alles besser zu verarbeiten und schon bald wirst Du selber sagen,es sind nur Haare und die danach kommen werden schöner denje.Bleib tapfer Du schöne starke Frau ,ich denke sehr oft an Dich.

    Liebe Grüsse

    Steffi:hug::hug:

    Hallo Ihr Lieben,

    Hatte gestern meine erste Nachsorge 3 Monate nach meiner subkutanen Mastektomie und bin ja seit 2 ,5 Monaten auf Let..zol umgestellt.

    Alles in Ordung und ich hoffe es bleibt erst mal so,na zumindestens hab ich jetzt erst mal 3 Monate wieder Ruhe und kann meine Reisen geniessen und dann heisst es eh neues Jahr neues Glück:P.

    Habe eine neue Hausärtin die super nett ist und alle 3 Monate Ultaschall des gesamten Bauchraumes macht und alle dazugehörigen Blutuntersuchungen und der Rest macht mein Gyn.

    Das Let..ol vertrage ich erstaunlich gut und nehme es abends nach dem Essen zusammen mit Vit.D und Kalzium.Gelenke sind ab und zu ein bisschen steif aber das hat ich vorher und unter Tam auch schon.

    Ich wünsche Euch allen einen schönes sonniges und warmes Herbstwochenende und für die Chemogeplagten wenig NW.

    Liebe Grüsse

    Steffi:hug::hug:

    Liebe SarahVillipa ,Liebe Ronda

    Schön das Du die Operation gut überstanden hast ,das Du so heftige Nw bei der Chemo hast tut mir sehr leid.

    Ich hoffe die Chemozeit geht schnell rum und es legt sich mit den Nw.

    Ich hatte am 12.7. meine subkutane Mastektomie mit Silkonaufbau und es ist alles prima gelaufen und das Ergebnis sieht toll aus.Hab aber auch Glück das ich eine super Heilhaut habe und so sieht man fast keine Narben.

    Danach habe ich ja mit Letro...l angefangen und vertrage es ganz gut bis auf ein paar kleine Zipperlein,die ich aber auch schon vorher hatte.

    Chemo habe ich abgelehnt ,Metastasen hatte ich auch keine und jetzt hoffe ich mal das ich ne Weile Ruhe habe.Am Donnerstag hab ich wieder Kontrolle beim Gyn und meine Super Hausärztin macht alle 3 Monate Leber Ultraschall und Labor einschliesslich Tumormarker.

    Ich versuche so normal wie möglich zu leben,hab 3 Wochen nach der Mastektomie wieder angefangen zu arbeiten,hab ja nur eine 20h Stelle und verreise viel.

    Habe endlich im September meine Motorradtour in Frankreich gemacht und in 3 Wochen gehts für 2 Wochen nach Thailand.

    Ab Mitte Dezember sind wir mit dem Womo in Portugal,was ja meine 2. Heimat ist.dort bleiben wir 4 Wochen.Wenn so bleibt bin ich der glüchlichste Mensch.Natürlich spielt auch mir mein Kopf ab und zu Streiche und ich denke drüber nach was wäre wenn es wieder kommt.

    Aber ganz ehrlich ,ich könnte es nicht ändern und wenn die Situation kommt dann werde ich wieder eine weitere Entscheidung treffen .Ich möchte nicht dauernd in Angst leben und es reicht wenn man ein - zwei schlaflose Nächte vor den Untersuchungen hat.

    Ich wünsche Dir liebe SarahVillipa das Du schnell durch bist mit allem und Dir Liebe Ronda das alles so gut bleibt ,aber bei Dir Sportskanone muss ich mir glaube ich keine Sorgen machen ,der Mistkerl hat keine Chance Du läufst dem davon:P:P:P:love:.

    Liebe Grüsse

    Steffi:hug::hug:

    Lieebe Pschureika

    Ich bin zwar auch sehr selten noch hier aber ich freue mich so sehr für dich und hoffe das es jetzt immer so positiv weiter geht:thumbup::thumbup:

    Schön ist auch das du die Chemo so gut verträgst und versuchst dein Leben so normal wie möglich weiter zu gestalten.Ich denke das ist ganz wichtig für den Kopf und wir Rezidiv geplagten wissen das der Kopf mit das wichtigste ist das alles zu überstehen.

    Mach bitte weiter so:hug::hug::hug:

    Lg

    Steffi

    Liebe Heideblüte

    Vielen Dank für diesen wunderbaren offenen Post-Ich glaube du sprichst hier vielen aus der Seele.

    Auch ich bin eine von denen die sich zurückgezogen haben,weil ich es manchmal echt anstrengend fand was hier ausgetauscht wurde -

    Ich bin auch eie von den Rezidiv geplagten nur 5 Monate nach Therapieende.Vor 3 Monaten hatte ich meine einseitige subcutane Mastektomie mit Silikonaufbau .Nachdem Tam bei mir nichts gebracht hat nehme ich jetzt seit 10 Wochen Letroz... und es geht mir bis auf ein paar Zipperlein gut.Ich arbeite,fahr Motorrad und geniess mein Leben.Ich lese öfter still mit und finde es immer schade das sich um so manche Frauen gar nicht viel gekümmert wird und sie gehen regelrecht unter ,weil sich alle auf bestimmten Personen einschiessen.

    Das Problem ist Tatsächlich das viele in allen Threads unterwegs sind,das macht sogar das querlesen anstrengend.

    Ich wünsche mir auch mehr respektvollen Umgang und das Frauen die schon mehr hinter sich haben nicht von sorry wenn ich das jetzt so schreibe "Neulinge" abgewatscht werden.


    Werde wieder in meine Versenkung verschwinden,wollte nur mal Danke sagen für diesen schönen Beitrag von dir<3

    Ich wünsch dir alles gute und das es immer so bleibt.

    Lg

    Steffi:hug::hug:

    Liebe MoKo

    Ich kann Deine Entscheidung und vorallem Deine Begründung voll und ganz verstehen.Ich habe auch einige Zeit Pause gemacht weil ich echt teilweise schokiert war wie der Umgangston hier geworden ist und auch dieses zerfasern der Threads finde ich ziemlich anstrengend.Wenn ich mir vorstelle ich wäre neu und bräuchte Informationen und muss mich erst mal durch unendlich viele Beiträge durchwühlen, mit Belanglosigkeiten die überhaupt nichts mehr mit dem Thema zu tun haben .

    Genauso entsetzt war ich wieder über den Umgangston und einer Energiefressenden Diskussion welcher Krebs jetzt der schlimmere ist BK oder Gebärmutterhalskrebs, ich dachte ich fall um:cursing:

    Ich würde mich auch freuen wenn man wieder so wie Blume 59 gesagt hat ,dieses Forum wieder zu einem Ort der Herzlichkeit und Emphatie wird und nur wirklich wichtiges gepostet wird und nicht jeden Mist.

    Man kann sich doch auch als Vielposter mal private Nachrichten schreiben:!::!:

    Werde jetzt wieder abtauchen denn es macht wirklich keine Freude mehr.Ich wünsche allen die in Therapie sind wenige NW und ein schnelles Vorrübergehen.Allen Rezedivgeplagten,lasst den Kopf nicht hängen ,es geht immer weiter und alle anderen alles erdenklich Liebe und Gute

    LG

    Steffi:hug::hug:

    Hallo Mädels,

    ich werde mich heute aus diesem Forum verabschieden,ich habe hier im letzten Jahr sinnvolle Tips bekommen wie man gut durch die Chemo und Strahlenzeit kommt,dafür Danke an alle.

    Meine Behandlung des Rezidives steht,Chemo ist keine Option 7 Monate nach letzter Chemo und nach Mastektomie jetzt wäre eine adjuvante chemo eine Fahrt ins ungewisse,so sieht es auch mein Gynäkologe.

    Es wird umgestellt auf Letrozol da das Tam bei mir ja nichts gebracht hat,ebensowenig wie die EC und Pacli.

    Da mich auch die Umgehensweise hier etwas entäuscht hat ,denke ich ist es für mich der richtige Weg dieses Forum zu verlassen und in meinen Alltag wieder einzusteigen.Ich freue mich schon am 19.8 wieder meine 20h arbeiten zu gehen und meinen Kurs durchs Examen zu begleiten.Urlaub steht im September und Oktober auch an,Frankreich und Thailand und wenn alles gut bleibt verbringe ich den Dezember und halben Januar in Portugal.

    Ich hoffe das ich eine weile Ruhe habe und alles in vollen Zügen geniessen kann.

    Ich wünsch euch allen alles Liebe und Gute vorallem viel Kraft

    Liebe Grüsse

    Steffi

    Hallo Mädels,danke fürs Daumen drücken.Magenspiegelung ohne Befund. Jetzt noch Freitag die Darmspiegelung,aber ich bin sehr zuversichtlich.Für alle anderen wünsche ich gute Ergebnisse und wenig Nebenwirkungen.Liebe Grüsse Steffi

    Liebe Angel12

    Wenigstens hast du einen netten PC ,lass dir was zum Schlafen geben und morgen früh eine schöne LmaA Pille,dann bekommst du nichts mit und wenn du aufwachst ist alles vorbei.Ausserden hat Kirsche bestimmt ihre Hängematte und das Reflexhämmerchen im Op und dann kann nichts mehr schief gehen.Ich wünsch Dir alles gute für Deine Op.:hug:

    Liebe Saskia H.

    Ich kann deine Entscheidung sehr gut verstehen,da ich ja in einer ähnlichen Situation bin.Lebensqualität geht bei mir auch vor.Ich wünsche dir noch viele schöne Jahre voller Lebensfreude und das die Schmerztherapie gut anschlägt.

    Liebe Grüsse

    Liebe Angel12

    So was braucht kein Mensch:cursing:Warst du denn nicht angekündigt in der Klinik,weil vor Op laufen ja auch noch diverse andere Aktionen Narkosearzt ect.Wo wirst du denn operiert in NRW?Ich war von 12-22.7 in Es..n,1 Wc für 4 Pat.,2 Duschen auf dem Gang,ein gefühlter Kilometer wenn Frau frisch operiert ist.Gibt es die Möglichkeit 1-2 Tage zu verschieben bis ein Bett frei ist?Ich drück dir ganz doll die Daumen. :hug:

    Liebe Grüsse Steffi