Beiträge von steffi66

    also bei mir sind sie 14 tage nach 1.Ec ausgefallen.Hatte Sie vorher schon kurz geschnitten.Dann tat die ganze Kopfhaut weh so daß ich sie abrasiert habe.Perrücke hatte ich mir schon machen lassen und finde sie echt praktisch.Ich dachte unter pacli wachsen sie wieder.Eine Freundin von mir macht gerade ihre 6.pacli und hat ganz wenig Haarausfall .

    Moni65

    Ich nehme Om..ol 20mg .Gegen die Übelkeit hab ich Vergentan brauchte ich bis jetzt erst 2 Tabletten.Das Kortison hab ich weggelassen weil ich so aufgedreht bin nach der Chemo das ich Rasen gemäht ,Bude geputzt.Weide abgemistet habe eigentlich todmüde danach war und die ganze Nacht schweissgebadet im Bett lag.Nachdem ich das Kortison weggelassen habe ging es besser.Tag 3 leichte Übelkeit aber essen kann ich gut.Mach dann immer ein couchtag an Tag 4 ist alles wieder gut.Bei der ersten Ec hatte ich auch wahnsinnig vVerstopfung die ich auch mit Magroc.....pulver und Zäpfchen in Griff bekommen habe.Bei der 2, hatte ich keine Verdauungsprobleme.Am Chemotag selber trinke ich wie ein Kamel bis zu 4 Liter,schon während der Chemo 3 Flaschen Wasser.Ich versuche meinen AllTAG NORMAL ZU GESTALTEN.In den Chemopausen fahr ich oft weg.Sport geht auch geh 2-3 mal die Woche reiten und täglich 2 mal mit den Hunden.

    was nehmt ihr denn für Berge an Medikamenten?Ich habe stehe vor meiner 3. Ec von 4 und habe auch noch 12 pac vor mir.Die einzigen Medikamente die ich nehme am Chemotag was für die Blase und 2 Tage vor Chemo fang ich mit Magenschutz an morgens und abends für ca 1 woche.Selen nehm ich täglich.Und meine Heilpilze .Bin jetzt etwas irritiert.Wünsche euch allen ein schönes Wochenende und das es euch gut geht.

    ich habe den Antrag auch direkt nach der Op gestellt und mir wurde gesagt es dauert 6-8 Wochen.Es lohnt sich auf jedenfall,denn neben dem Kündigungsschutz stehen euch 5 zusätzliche Urlaubstag im Jahr zu.

    Ihr bekommt 50% Schwerbehinderung angerechnet auf 5 Jahre.Es gibt viele Vergünstigungen z.B KFZ Steuer,Bahnticket ect.Selbst der Büchererei Ausweis kostet nur noch die Hälfte.Also bei all dem was wir durchmachen müssen ist das doch mal was positives ;-)

    Hallo kruemelmotte,

    vielen Dank für die tollen Worte.Jeder Tag ist ein Geschenk und auch die schlechten Tage gehören dazu ,damit man die guten wieder zu schätzen weiss,(hahaha)

    Meine Tiere sind die besten Therapeuten und davon hab ich etliche hier auf meinem Hof.War ganz happy das ich diese Woche schon zweimal auf dem Pferd sass wenn auch danach ziemlich müde aber glücklich.Ich versuche alles das zu machen was mir gut tut und was die Kraft zulässt.Aber meine Fellnasen motivieren mich jeden Tag aufs neue und ich denke wir alle haben das gleiche Ziel vor Augen ,nämlich gesund zu werden und dafür kämpfen wir jeden Tag aufs neue.

    liebe Grüsse

    Steffi

    Hallo ihr Lieben,vielen Dank für die Aufnahmen in diesem tollen Forum,

    lese schon einige Zeit mit und wollte mich jetzt auch mal Vorstellen.Bin 51 Jahre und habe seit März die Diagnise Brust Krebs .Bin Her2neg und Hormonabhängig.Wurde 2 mal operiert erts hiess es Mikrometastase dann doch nicht.Also Pathologen Irrtum zu meinen Gunsten.Bin in einen sehr guten Brustzentrum und habe dort auch einen Endopredict machen lassen ,da nicht ganz klar war ob Chemo oder nicht.Die Wartezeit war immer das schlimmste.Nach 2 Wochen kam das Ergebnis das der Krebs zu 70%wieder kommen würde ohne Chemo ect,.

    Die letzte Hoffnung war dahin es ohne Chemo hinzubekommen.Also war umdenken angesagt.Am 8.5,2018 war die erste von 4 Ec am 30.5.18 die 2.Ec.Zwei liegen noch vor mir bevor 12 Pac dazukommen und Bestrahlungen und Tamoxifen.Auch ich hatte Angst ,die sich aber nach der ersten Chemo gelegt hat.Die Nebenwirkungen hielten sich in Grenzen.Ein wenig Übelkeit aber dafür gibts Medis.Das Kortison am Chemotag macht mich irre ,danach bin ich wie aufgezogen,mähe Rasen und putze die Wohnung.Die darauffolgenden Tage hab ich das Kortison weggelassen und siehe da ich konnte schlafen.Nach 14 Tagen waren die schon kurzgeschnittenen Haare weg,da flossen natürlich die Tränen.Das tut gut und danach Krone richten und weiter gehts.

    Vieles was ich hier lese hilft mir weiter also Danke an alle für die tollen Tips und Tricks.Ich darf mich die nächsten 2 Wochen wieder regenerieren und fahr nächste Woche erst mal ein paar Tage mit dem Womo ,Mann und Hunden irgendwo hin wo es schön ist.Allen anderen Mitstreiterinnen die in dieser und nächster Woche Chemo habe wünsche ich alles erdenklich gute so wenig wie Möglich Nebenwirkung .

    Liebe Grüsse

    Steffi