Beiträge von Viviane1968

    Liebe Rosco1


    Wir werden morgen alle mit bei dir im Scanner liegen, wird echt eng dort, aber wen du links und rechts schaust, sind wir alle da! Und dann stellst du dir noch vor, dass eine(r) pupst, das wird lustig. Für Mittwoch halten wir dir die Daumen und Zehen dazu!


    Deine Ängste, hmmm, wenn du sie nicht mit unserer Hilfe und mit der Zeit, die ins Land streicht, in den Griff kriegst, dann wäre wahrscheinlich professionelle Hilfe wirklich der nächste Gang.


    Schau mal deine Kinder an, sind die nicht toll? Sie freuen sich sicher, wenn du du sie jetzt in den Arm nimmst und was mit ihnen spielst.


    Alles alles Liebe,

    Viviane

    Liebe Oda61

    Vielleicht solltest du wirklich mal das Fachgeschäft wechseln :/. Ich habe 90D und echt keine Probleme.

    Das Gewicht der entfernten Brust stand bei mir im OP Bericht, vielleicht bei dir auch? Dann könnte man die zu leichte Prothese anpassen auf eine schwerere zusammen mit einem guten BH. Oder eben so einem ultraweichen von dem Laden mit dem & in der Mitte der 2 Buchstaben.

    Bleib hartnäckig, ich finde man muss sich nicht abfinden mit einer schlecht sitzenden Prothese.

    Alles Liebe, Vivi

    Liebe Katinki


    Das freut mich SEHR, dass du so rasch aus der Schockstarre ins Handeln kommen konntest und nun einen Plan hast! Bravo! Deine Mama hat ein grosses Glück, dass du dich so um sie kümmerst, aber bitte nie vergessen, dass du auch nur EIN Leben hast und dass ein NEIN zu anderen ein JA zu dir selbst sein kann.


    Alles Liebe,

    Viviane

    Liebe Rosco1 Rosco

    Lass dich mal drücken, weil es dir immer noch sehr schlecht geht.


    Ich fasse nun zusammen:

    Low grade ist :thumbup:

    Kleiner als 20cm ist :thumbup:

    Keine befallenen Lymphknoten ist :thumbup:

    Arzt sagt, du wirst NICHT daran sterben ist :thumbup::thumbup::thumbup:


    Die Therapie der ersten Wahl ist bei einem Sarkom die OP und nicht die Chemo. Deshalb brauchst du davor bitte jetzt keine Angst zu haben. Deine Ängste beziehen sich zudem -es ist bald Ostern- auf ungelegte Eier ;).


    Es ist für dich und deine Familie wichtig, DAS LEBEN ZU LEBEN UND NICHT DIE KRANKHEIT.


    Nutze lieber diesen schönen Tag mit den Kindern, Pferd und Hund. Wenn du nichts runterkriegst, dann ist das jetzt halt so pragmatisch anzunehmen.


    Alles Liebe,

    Viviane

    Liebe Oda61

    Ich habe auch eine 90 D Grösse, kein Problem mit dem Bustier. Und wenn dur deine Prothese zu schwer ist, meine wiegt ja ca. 550g, dann würde ich an deiner Stelle auf eine SCHWIMMPROTHESE umsteigen, die sind sehr leicht!

    LG,

    Viviane

    Liebe Rosco1


    Ja genau, meist wären die zuerst befallen. Du hörst dich schon viel besser an, das freut mich. Ja, die Angehörigen zu belasten, ist nicht gut, schreib besser im Forum. Zu Hause hilft es, eine gewisse Normalität aufrechtzuerhalten, das tut allen gut!


    Hast du schon einen CT Termin?

    Und nochmals, wenn Arzt dir sagt, dass du daran nicht sterben wirst, das würden wir uns alle hier wünschen. Du hast somit jeden Grund auch optimistisch zu sein wie dein Mann!


    Und solltest du aus deinem Loch nicht rauskommen, dann werden wir dir eine Strickleiter zuwerfen zum Rauskrabbeln.


    LG, Vivi

    Liebe Rosco1


    Gerne, dafür ist das Forum da, irgendjemand aus der Sarkomgruppe meldet sich immer.

    Die Lymphknoten sind so was wie der direkte Abfalleimer neben dem Sarkom/Krebs. Wenn sie frei sind, dann ist es nicht so wahrscheinlich, dass du Fernmetastasen haben wirst. Ausserdem ist es verkapselt, das spricht auch gegen Fernmetastasen. Bitte beruhige dich ein bisschen.


    Es bringt dir nur eine schlechte Zeit, wenn du jetzt bis du Gewissheit hast, nicht mehr essen und schlafen kannst. Das ist es nicht wert, sich selbst in so einen üblen Zustand zu bringen, aber ich weiss, leicht gesagt. Vielleicht geht es dir ja gleich ein bisschen besser nach unserem Austausch hier.


    Hast du Familie, die dich ein bisschen ablenken kann?


    Alles Liebe, Viviane

    Liebe Rosco1


    Hier bin ich schon, die erste aus der Sarkomtruppe! Herzlich willkommen, die anderen werden sich sicher auch bald melden. Das ist normal, dass du unter Schock stehst, das ging uns allen so. Aber gut ist ja schon einmal, dass dein Doc gesagt hast, dass du nicht daran sterben wirst. Wie gross ist denn dein Sarkom genau und weisst du vielleicht auch die Tumorformel? Bei Sarkomen gilt ja alles unter 5cm schon als klein...


    Wichtig ist, dass du dich an ein zertifiziertes Sarkomzentrum wendest, denn Sarkome müssen von Spezialisten operiert werden, damit keine Sarkomzellen irgendwo hinverteilt werden bei der OP. Hier ein Link für die Sarkomzentren https://www.oncomap.de/centers?selectedOrgan=Sarkome


    Und ja, es gibt viele Möglichkeiten, um sich zu beruhigen, eine davon ist, eine Nacht drüber zu schlafen, eine andere, dich hier mit uns auszutauschen und hier deine Ängste zu schreiben.


    Ich hatte ein strahleninduziertes Angiosarkom G3 nach Radiotherapie wegen eines Brustkrebses. Bei mri war es eher so, dass alle dachten, ich würde es nicht überleben. Von da her hast du schon einen wesentlichen strategischen Vorteil!


    Schau auch noch im Sarkomstrang unter Krebsarten/Sarkome, da findest du die verschiedenen, Liposarkom, ect...


    Herzliche Grüsse aus der Schweiz,

    Viviane

    Liebe Katinki

    Wie geht es dir heute? Ich hoffe, die Tatsache, dass du nun eine Nacht "drüber geschlafen hast" hat dir noch einmal geholfen. Bitte melde dich, wenn dich das tiefe Loch wieder verschlingen möchte! Und bitte über der Krankheit deiner Mama nicht vergessen, das Leben einer 25-Jährigen zu leben, kichern, schatten, lauthals lachen, lieben, unvernünftig lange aufbleiben, ein bisschen unvernünftig essen, denn das Leben ist schön!

    Alles Liebe,

    Viviane

    Hallo an alle


    Ich war schon in tiefen Löchern, mir half

    • mich virtuelle begleiten zu lassen von euch in die Befundbesprechungen und zu den Untersuchungen,
    • mir vorzustellen, dass eine von euch pupst, wenn ihr mich begleitet,
    • das Wissen, dass in unseren Kindern eine elementare Urkraft steckt, die es ihnen erlaubt/erlauben wird, mit schwierigen Situationen umzugehen ohne selbst abzustürzen,
    • die Unterstützung hier im Forum,
    • die Mitgliedschaft bei einer Sterbehilfeorganisation,
    • das Wissen, dass ich eine Nacht drüber schlafen muss, damit es am nächsten Morgen etwas besser aussieht
    • mir vorzusagen, dass das Leben schön ist und ich stark wie ein Tiger bin, und dass es mir wieder besser gehen wird
    • pupi1230 zu schreiben und mich trösten und aufbauen zu lassen...

    LG, Viviane

    Liebe Katinki


    Hier kann man gar nichts falsch machen. Hier kannst du deine Sorgen und Ängste und Nöte schreiben. Für Knochenmetastasen bei Brustkrebs gibt es Therapien und Behandlungspläne.


    Es gibt viele Möglichkeiten, wie du deine Psyche beruhigen kannst, z.B. indem du

    • deine Sorgen hier ablädst,
    • Vertrauen hast, dass deine Mama ihren Weg gehen wird mit den weiteren Therapien,
    • dass du unsere Strickleiter hochkrabbelst, die wir dir in dein tiefes Loch geworfen haben,
    • indem du die Zeit walten lässt und dir Zeit gibst, an die neue Situation zu gewöhnen,
    • indem du in unserem Strang liest, wie man aus dem Tief wieder rauskommt...Wege aus den Löchern, was tut euch gut - Tipps-Sammlung



    Ich bin auch Mutter und ich würde mir am liebsten wünschen, dass das Leben meiner Kinder so normal wie möglich weiterläuft für sie, und dass sie an sich denken und sich bewusst sind, dass sie nur dieses eine Leben haben, das wunderschön ist.


    Alles Liebe,

    Viviane

    Liebe Jule2019

    Ich hatte zwar das Problem nicht aber die Lösung wäre wie folgt:

    Unterdrückung der Aktivität der Eierstöcke durch eine monatliche (oder dreimonatliche) Spritze in den Bauch und täglich eine Tablette eines Aromatasehemmers (Exemestan z.B.) .

    LG, Viviane

    Liebe yeshua

    Wie geht es dir?

    Weisst du schon was Näheres wegen der Abklärung? Mein Sarkomzentrum bringt dir nicht viel, da ich in der Schweiz lebe, aber die anderen werden sich sicher spätestens morgen melden.

    GLG, Viviane

    Liebe Tatti32


    Auch für mich war mein grösstes Problem die Vorstellung, die Kinder verlassen zu müssen. Ich war in meinem Freundeskreis bereits auf mehreren Begräbnissen vor etlichen Jahren und habe die Kinder dort kaum ansehen können, so sehr hat es mir mein Herz zugeschnürt. Aber heute, Jahre danach sehe ich wie gut sich die Kinder entwickelt haben, wie fröhlich sie sind, keiner ist in der Psychiatrie oder drogenabhängig geworden, sie sind frohe junge Menschen. Und das zu sehen war meine einzige Stütze. Ich vertraue heute darauf, dass in unseren Kindern eine elementare Urkraft steckt, die es ihnen erlaubt, mit schwierigen Situationen fertig zu werden. Vielleicht hilft dir das ein bisschen.


    Und die Idee mit diesem Buch von den "999 Fragen an mich" finde ich auch schön, sobald die Pandemi vorüber sein wird, werde ich dieses Buch kaufen und für die Kinder ausfüllen.


    Alles Liebe,

    Viviane

    Hallo an alle


    Ich bin rechts einseitg flach (na eigentlich mehr als das, man sieht die blanken Rippen mit etwas Haut drüber), weil ich keine Brustmuskeln mehr und auch keine Rippenmuskulatur mehr habe und trage täglich ProthesenBHs (85-90D), mache aber alles mit dem Arm ohne Schmerzen.


    So und jetzt kommt's: Für's Wochenende benutze ich keine ProthesenBHs sonder von einer grossen Modekette mit einem & in der Mitte so "Sportbustiers". Die haben so Schaleneinlagen, die habe ich rausgenommen und mit Prothese ersetzt, unten etwas enger abgenäht, damit die Prothese nicht voll nach unten rutscht. Diese Sportbustiers sind superweich, angenehm, und extrem bequem. Vielleicht wäre das was für euch? Ich könnte ein Foto zeigen, wenn ihr wollt.


    Vielleicht habt ihr so Schmerzen, weil eure Narbe verklebt ist mit dem Gewebe drunter? Ich wurde an eine Spezialphysio verweisen, die hatte so eine kleine Saugglocke, die das Narbengewebe immer etwas angehoben hat. Sie hat mir erklärt, das sei ganz wichtig. Ist jetzt 20 Moate her und ich hatte ausser Lymphstau bis 8 Wo nach der OP keinen weiteren Ärger.


    LG, Viviane


    P.S: Ich habe so eine Prothese, die ist innen in der Längsrichtung versteift, kann also nicht wirklich gut hängen. So wei sich das liest bei euch, passt die Prothese nicht gut mit dem BH zusammen.

    Lieber hayab


    Das Forum soll um Himmels willen keinen Stress produzieren, sondern dich entlasten. Wenn du also nicht schreiben kannst/willst, verstehen das hier wirklich alle. Und Zeit mit den Kindern und deiner Frau zu verbringen soll immer Priorität 1 haben.


    Hinter dir liegt eine wirklich lange Geschichte, die dir geholfen hat, deine Prioritäten im Leben wahrzunehmen. Ich persönlich glaube nicht, dass das Sarkom vom Stress kam, aber hilfreich für die Gesundheit ist Stress nun sicher mal auch nicht. Ich bin der sportliche Biotyp, habe nie geraucht, trinke nie Alkohol, hatte keinen Stress, und bin trotzdem mehr als einmal von Krebs betroffen. Ich denke, dass der Faktor Zufall in der Natur noch eine grosse Rolle spielt. Ich habe auch an meinem Leben nichts geändert seit den Diagnosen, nämlich wirklich nichts, da ich vorher schon ein super Leben hatte und mir tatsächlich - trotz intensiver Recherche in meinem Inneren - nichts eingefallen ist, was ich gerne noch machen würde in meinem Leben oder grundlegend ändern würde wollen in meinem Leben. Aber bei dir werden deine Kinder und Familie es dir danken, dass du nun so präsent bist! Die Familie ist soooo wichtig im Leben.


    Ich hoffe, dass du weiterhin so gut weitermachst nach deiner langen Odyssee und du das Sarkom hinter dir gelassen hast.


    Alles Liebe,

    Viviane