Beiträge von BiggiL

    diaDe

    Ich bin auch seit über 20 Jahren selbstständig und habe mir am Anfang meiner Selbstständigkeit Gedanken gemacht bezgl. Krankenversicherung und Absicherung bei Unfall und/oder Krankheit.


    Du scheinst dich damit nicht richtig auseinander gesetzt zu haben, denn sonst hättest du dich ja ab dem 43. Tag freiwillig bei deiner Krankenversicherung mit Krankengeld abgesichert. Der Vorteil bei den privaten Versicherungen ist ganz klar auf der Hand, wir haben keine Einschränkungen d.h. Das Krankengeld wird viel länger gezahlt als bei den gesetzlich Versicherten mit 78 Wochen.

    Das Argument das wäre zu teuer wisch ich direkt mal weg, bei mir sind es jetzt (mit über 50!) 48 Euro im Monat und die sollte jeder zur Absicherung über haben. Fiel mir am Anfang auch nicht leicht aber dann gab es halt weniger Zigaretten oder sonstigen überflüssigen Kram.


    Da ich auch eine bu-Versicherung abgeschlossen habe, ist die dann später eingesprungen, glaub mir bei den notwendigen Unterlagen waren es auch fast so viele wie bei dir außer den Lappalien die du da aufgelistest hast.


    Ich habe mich auch geärgert als ich das alles beibringen musste als es mir immer noch sehr schlecht ging, aber wer zahlt bestimmt die Rahmenbedingungen und ich muss fast alles jährlich neu abliefern 😉.


    Daher rate ich auch jeden selbstständigen zu einer ordentlichen Absicherung die zur Anfangszeit der Therapie oder auch jeder anderen Art von Unfall oder Krankheit sowas von hilfreich ist.


    Tolea den Tipp von Tiscali zur Umwandlung der Wohnung ist super. Hat ein Bekannter von uns auch gemacht und klappt gut.

    Liebe Bibsi 💕

    Ich wünsche dir zu deinem Geburtstag alles, alles Liebe und Gute und hoffe du kannst dem Tag viele schöne Momente abgewinnen.


    Ich hoffe du feierst im Kreis deiner Lieben 🥰 und ich kenne eine Menge Menschen die heute in Gedanken bei dir sind.

    An @all

    Ich drücke euch allen weiter die Daumen auch wenn ich es nicht immer schreibe, bin gerade sehr wenig online ✊🏻✊🏻


    Und ich sage auch herzlich Danke für eure tolle Unterstützung.


    Mein mrt und ct waren unverändert, außer die Lungenentzündung ist gut auf dem Rückzug zu erkennen.

    Meine Rose ist unerbittlich und hat mich weiter mit juckreiz und neuropathischen schmerzen im Griff.

    Daher baue ich weiter auf eure Unterstützung.

    Danke 😘

    Es gibt Tage...


    ... da wünsche ich mir ich könnte sie schnell vergessen


    ... da wünsche ich mir ich könnte zaubern und dann würde ich als erstes diesen sch.... Krebs wegzaubern damit meine lieben Freundinnen wieder lachen können


    ... da wünschte ich mir ich könnte mich wie früher einfach in mein Auto setzen und fahren. Dann würde ich nach Berlin und Speyer fahren und die lieben Freundinnen dann ganz lieb in den Arm nehmen und drücken und halten und ihnen sagen, habt keine Angst ich bin für euch da, immer!


    ... da weiß ich nicht ob ich morgen wieder so lachen kann wie gestern 😭

    Liebe Astrid71

    Es geht mir so lala. Meine Gürtelrose hat mich fest im Griff und mag einfach nicht nachlassen. Gut ist allerdings das meine Lungenentzündung auf dem Rückweg ist. Auf den CT waren die Ausläufer noch zu erkennen, aber weit weniger als vor 7-8 Wochen.


    Zudem macht mir gerade ein sehr, sehr lieb gewonnener Mensch große Sorgen und bringt mich wenn ich an ihn denke permanent zum heulen. Auch meiner Mutter geht es gerade wieder sehr schlecht und wenn alles auf einmal kommt macht mich das sehr betroffen weil ich nichts daran ändern kann. Und dann wünsche ich mir wieder ich könnte zaubern 😭


    Daher kann ich sagen ich hoffe das es schnell besser wird damit ich wenigstens körperlich wieder an mir arbeiten kann.


    Und wie geht es dir? Du fährst nächste Woche in Reha, oder?


    Fühl dich herzlich von mir gedrückt :hug:

    liebe Derre


    Wenn ich diesen Beitrag lese wurde bei dir nach der Koni ein pathologisches Ergebnis mitgeteilt. Das hast du hier hingeschrieben und überall wo ein p dabeisteht ist es „pathologisch“ bestätigt bzw. Das pNx heißt keine Aussagen über Lymphknotenbefall.


    Auch wurde bei der Koni nicht dein Tumor von 4,5 cm entfernt! Das geht garnicht in einer konisation, sondern nur in einer anschließenden Op bei der du etwas länger auf dem op-Tisch liegen musst.


    Und das es ein ussus ist auf bildgebungen wie mrt und ct bei Krebs im Vorfeld einer Behandlung oder op zu verzichten das mag ich nicht glauben, denn es steht nicht umsonst in den Leitlinien die von den Spezialisten für cervix-ca geschrieben werden. Diese ganzen Ergebnisse werden zur Bestimmung der Schritte zur Behandlung deines cervixs vom tumorboard benötigt.


    Wenn du dich auf solche Aussagen verlassen möchtet, wünsche ich viel Glück mit deinen Ärzten und das du gut durch deine Behandlungen kommst.


    Eine 2. Meinung bei einem anderen gyn. Krebszentrum kostet dich vielleicht nur eine Mail und etwas Zeit, eine falsche Behandlung vielleicht etwas mehr und wenn es nur Lebensqualität ist 😉


    Jacki

    Ich fand deine Bemerkungen auch Grenzwertig. wo steht bitte das bei einem cervix-Adeno immer die Eierstöcke entfernt werden? Und muss sich Pixie jetzt Gedanken machen weil die Eierstöcke bei ihr „nur“ umgehängt werden sollen?

    Zudem hat Tani genau das geschrieben was ich auch denke, wir können keinen zu einer Behandlung raten denn wir kennen nicht alle Fakten und sind keine Ärzte. Aber was wir können ist aus unserer eigenen Erfahrungen sprechen und ich würde mit meinem ganzen Nebenwirkungen von der RDCT niemanden sofort dazu raten!

    Zudem ist auch kein cervix-ca wie der andere auch wenn es die gleiche tumorformel ist.

    Liebe Mimosa


    Danke dir für die lieben Wünsche, bin leider immer noch nicht fit und kämpfe weiter mit meiner Gürtelrose.


    Wie ich hier lese bist du weiter im Dauerstress mit der gyn und ich find es richtig das du dir keine so oberflächlichen Sätze anhören musst. Wir sind keine Statistiken, wir sind da um denen zu zeigen das wir zur besseren Hälfte gehören können.

    Komisch find ich allerdings das sie trotz Medizinstudium nicht in der Lage ist Dir den Befund zu erklären 🤔


    Daher freu ich mich das dein Onkologe für dich einen Plan hat und das hipec und Pipac auch gute Wirkung bei dir zeigen.


    Wann sollst du denn mit der chemo starten?

    Und hast du schon was raus bezgl. der tumormarker? Dein Termin müsste doch schon gewesen sein.

    Hallo ihr vielen lieben Daunendrücker 😘


    Ich Kämpfe seit 6 Wochen mit einer großflächigen und sehr schmerzhaften Gürtelrose die immer noch einen schlimmen juckreiz und höllische Nervenschmerzen verursacht. Aber ich bin froh das ich zumindestens meine zeitgleiche Lungenentzündung auskurieren konnte. Und die vielen Zusatz-Tabletten hatten einen Vorteil ich konnte eine Menge Schlaf aufholen 😉


    Da ich noch Zeit zum auskurieren brauche sage ich Danke für eure Daumen und drücke für alle die meine Daumen brauchen auch fleißig immer mit ✊🏻✊🏻

    Liebe Derre

    Bestehe auf die Bildgebung. Die ist lt. Leitlinien sogar ein muss und nur anhand aller Untersuchungen und bildgebungen kann eine vernünftige Therapie erst geplant werden.


    Im übrigen haben wir hier einige mit 1b1 und 1b2 und > 4,5 cm wo keine Radio/chemo gemacht wurde.


    Ich für mich sag dir ganz ehrlich das ich auf der Basis die bei dir vorliegt keine Entscheidung treffen könnte, wenn die Hälfte der notwendigen Untersuchungen und bildgebungen fehlen. Denn die koni gibt erstmal nur die Anhaltspunkte das mehr notwendig ist und du die Vorstufe verlassen hast.

    Wie wurde den die Infiltration des lymphsystems festgestellt?

    Liebe Derre


    Ohne Bildgebung? Das macht mich jetzt sehr stutzig, wie kommt man dann darauf wie groß und was befallen ist?


    Bei mir waren im mrt bereits die metas zu sehen und da durch alle anderen Untersuchungen wie Rektos- und koloskopie alle Ausmaßen geklärt waren wurde die op für die Entfernung der Lymphknoten gemacht. Dazwischen waren im übrigen 3 Monate für alle Gespräche, Untersuchungen etc. Und erst 5 Monate später ging die Radio/chemo mit anschließender Brachy los.

    Also kein Zeitdruck, lass dir das auch nicht einreden.


    Im übrigen hatte Tani ein Adeno und hat ihre Eierstöcke noch 😉

    Liebe Derre

    Ich kann dir gerne von den Auswirkungen einer Radio-chemo Therapie ohne op erzählen und wie es mir nach fast 2 Jahren damit geht.


    Ich weiß zwar nicht wo Jacki ihr ganzes wissen her hat da sie den Weg nicht gegangen ist. Ich wäre aber heute bestimmt körperlich und mental besser dran wenn ich nur figo1 mit op gemacht hätte.


    Ich hatte figo2b2 mit lymphknotenbefall und daher war lt. Leitlinien die Radio-chemo mein weg weil mein biest auch zu groß war.


    Gibt es denn bei dir den Nachweis das deine Lymphknoten befallen sind?


    Alle figo1 ohne lymphknotenbefall würde ich nur mit op machen lassen.

    Rebecca

    Du bist echt unglaublich du Kämpferin! Wenn ich die ganzen Wochen seit Mai Revue passieren lasse, kenne ich keinen Menschen der mich mehr beeindruckt hat. Und das du dich in essen wohl fühlst trägt bestimmt zu den guten Ergebnissen bei.


    Ich freu mich riesig für dich und wenn ich wieder kann wird der 🥂 getrunken 😘


    Weiter so liebe Rebecca



    Mimosa

    Leider kämpfe ich immer noch mit der Gürtelrose. Unglaublich wie hartnäckig die trotz Tabletten ist. Ich kann nur hoffen das bald alle Pusteln aufgehen und dann die anderen Flächen ohne die neuropatischen Nervenschmerzen abheilen. Zur Zeit treiben die mir sehr oft die Tränen in die Augen.

    Liebe Tanja61


    Ich bekomme auch so ein Kontrastmittel zum trinken plus das in die Vene.

    Ich muss dazu immer eine Stunde vorher kommen damit es Zeit hat in den Kreislauf zu kommen und tue mich immer schwer das runter zu bekommen. Erst habe ich es mit kleinen Schlucken versucht aber das ekelt mich dann noch mehr an, daher habe ich es die letzten 2x mit größeren versucht um schneller fertig zu sein. Davon wurde mit dann auch schlecht. Von beiden Kontrastmitteln habe ich grundsätzlich danach immer so 14 Tage verstärkt meine knochenschmerzen und der Zusammenhang wurde mir von den Ärzten bestätigt.


    Die Alternative ist darauf zu verzichten, aber dann ist die Auswertung der Bilder nicht so gut. Daher habe ich für mich beschlossen die Nebenwirkungen davon in Kauf zu nehmen, denn es hilft mir mehr wenn die Bilder sehr gut sind und der Radiologe alles sieht was möglich ist und ohne sieht er hält weniger was mich nicht beruhigen würde.


    Vielleicht gibt es ein Mittel das du vorher nehmen kannst damit die Übelkeit und die Magen- Darm - Probleme nicht ganz so stark ausfällt? Hast du da mal mit deinen Ärzten gesprochen?

    Dorca


    Wenn da steht : ZV1 2x5,0 Gy pro Woche bis 10,0 Gy. Dann sind das doch nur 2 Brachys.

    Irgendwie verstehe ich immer nicht wie du auf 25 kommst 🤔


    Mit den Nebenwirkungen ist das so eine Sache, wir können das garnicht auseinander halten ob die Bestrahlung von außen, die chemo oder die nahbestrahlung für bestimmte Nebenwirkungen zuständig ist. Bei mir kann ich z.b. Nur zu 100% sagen das die Verbrennungen tatsächlich an der Brachy liegen, nur ich hab insgesamt 80gy erhalten. Deshalb bringen dir auch die Nebenwirkungen nichts.


    Und du musst dich nicht so verrückt machen das ist auch nicht gut für dein Nervenkostüm. Stell deine Fragen bei den Ärzten und du wirst sehen das die bestimmt sehr einfühlsam erklären warum die notwendig ist und was gemacht wird. Bei mir war mein strahlentherapeut mit einer der Ärzte die mir sehr gut erklären konnten warum und was gemacht wird und da bin ich ruhig reingegangen. Vielleicht auch weil es meine Chance zum überleben war, denn der Tumor war ja noch drinnen und nicht rausoperiert. 😔