Beiträge von TanjaJ1972

    Danke an Alle für Eure Antworten...

    Die Nacht war so "lala" - konnte zuerst nicht auf linken Seite liegen, weil das auch weh tat, im Laufe der Nacht wurds aber besser.

    Jetzt heute vormittag tuts nur noch leicht weh, wenn ich ganz tief einatme... So wie es gestern morgen auch war...

    Ich warte jetzt einfach mal ab. Hab auch gestern den ganzen Tag im Auto gesessen, viel hatte ich da auch nur irgendeine Fehlhaltung,

    die das ganze wieder verschlechtert hat...


    Das blöde ist halt, daß ich die neue Hausärztin noch nicht kenne, hab da auch nur durch die Empfehlung meine Gyn überhaupt nen Termin bekommen, weil die eigentlich so dicht sind, daß die Aufnahmestopp haben. Daher hab ich auch erst den Termin am 26.06. bekommen. ( BiggiL : die Ärztin ist in Hilden, nicht in Monheim)

    Beim Strahlenarzt hatte ich Mitte Mai schon eine Nachsorge - Untersuchung, wo ich gefragt hatte, ob ich nun noch im Nachgang irgendwas an Nebenwirkungen zu erwarten hätte, was er verneint hat, bzw. als ziemlich unwahrscheinlich abgetan hat. Den brauch ich, glaub ich, nicht anrufen.

    Ich glaub, wenns nicht besser, bzw. wieder schlechter wird, wird ich wohl mal den Lungenfacharzt in der Nachbarstadt aufsuchen. Der wird mir vermutlich am ehesten weiterhelfen können.

    BiggiL ,

    Ja, im Liegen ist’s tatsächlich besser, wie ich grade feststelle...

    ich hab am 26.6. einen Termin bei meiner neuen Hausärztin. Hab vorher nie einen Hausarzt gehabt, die einzige Ärzte, die mich regelmäßig zu Gesicht bekommen haben, waren meine Gyn und meine Zahnärztin... jetzt wurde mir geraten, mir doch dann mal einen Hausarzt zuzulegen, wegen regelmäßiger Blutwerte-Check und allgemeiner Kontrolle und überhaupt...

    Ich hoffe einfach, dass es in den nächsten Tagen besser wird, weiß sonst nicht, ob ich das bis zum 26. aushalte... vor allem nervlich wohl nicht... diese verdammte Angst sitzt einem ja sofort im Nacken... mir ging’s grad seelisch etwas besser, nachdem die erste Nachsorge am 24.5. mit US von Brust i.O. war...

    LG

    Tanja


    Danka ,

    Ok, vielleicht kommt’s daher.., hoffe ich jetzt einfach mal, wäre zumindest eine plausible Erklärung....

    Ich hab am 26.6. Termin bei der Hausärztin, hoffe zwar, dass es bis dahin besser wird, werde es aber dort auf jeden Fall ansprechen.

    Und am 28.6. bin ich auch wieder in der Chemo Ambulanz zur Blutkontrolle wegen der Capecitabine, dort werd ich dann auch mal nachhorchen...

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe seit gestern Nachmittag Schmerzen in der linken Brust, bzw. das was nach Mastektomie noch übrig ist. Jedes einatmen schmerzt, zunächst nur in der Herzgegend, diese Nacht und heut morgen wars fast weg, heut Nachmittag wurde es wieder schlimmer, tat dann eher in Richtung Schlüsselbein/Schulter weh und jetzt auch wieder Richtung Herz...

    Hatte das jemand von Euch auch schon? Kann das von den Capecitabin-Tabletten kommen?

    Oder ist das eher als Hinweis auf irgendein Problem mit Lunge und/oder Herz zu deuten?

    Krieg echt langsam Schiss, dass das was schlimmeres ist :(

    LG

    Tanja

    BiggiL

    Hört sich auch sehr gut an, leider sieht mein Terminkalender in den im Juli/August schlecht aus... 🙄

    Mein lieber Herr Ex hat im Juli genau an den „Kinder-Wochenenden“ andere Dinge geplant, sodass ich eigentlich bis auf 2 Ferienwochen, die er übernimmt, die Kinder den kompletten Juli und August bei mir hab.

    Nach den Ferien sieht’s dann wieder besser aus...

    Aber der 29.6. in Hattingen steht 💪👍

    Bis dahin,

    LG

    Tanja

    Hallo Silly 75 ,

    ich war heute zum Blutabnehmen, Kontrolle vor meinem 6. Zyklus Capecitabine/Xeloda. Bei der Gelegenheit hab ich kurz mit meinem Onko-Arzt gesprochen - hab etwas Wasser in den Füssen und wollte wissen, ob das irgendwie von Bedeutung ist...

    Naja, wo wir grad am erzählen waren, hab ich dann auch mal gefragt, wie es eigentlich aussieht, ob von Seiten des Brustzentrums nochmal irgendeine Nachkontrolle nach Abschluss der Xeloda-Therapie erfolgt - die Antwort war: NEIN. Es ist in den Leitlinien nicht vorgesehen. Und das wohl schon seit Jahren nicht und da wird sich wohl auch nichts dran ändern, weil es sich wohl gezeigt hat, daß ständige Kontroll-CTs oder MRTs keinen Überlebensvorteil bringen. Im Gegenteil, die Strahlenbelastung steht wohl in keinem Verhältnis zu den wenigen Patientinnen, die man dadurch frühzeitig mit Auffälligkeiten entdeckt hat.

    Wenn sich irgendwelche Probleme einstellen, wird natürlich sofort kontrolliert und das dann auch sehr kurzfristig, aber Routinemäßig gibt's kein Staging oder etwas, was über Ultraschall der Brust halbjährlich und Mammo jährlich hinausgeht...

    Finds auch n bischen seltsam und mir ist mulmig dabei, so einfach "Fallengelassen" zu werden...

    Noch hab ich ja die Xelodas, an die ich mich "klammern" kann, aber wenn das dann Anfang August vorbei ist, was ist dann????

    LG

    Tanja

    Ach, liebe Kerstin kerzele ,

    Es freut mich ungemein diese Zeilen von dir zu lesen... Dir gehts - so scheints - psychisch wieder besser... dein Kampfgeist ist zurückgekehrt 👍👍💪💪

    Ich drücke alle Daumen, dass es nun mit der neuen Praxis besser läuft als bislang...

    auf gehts, in die nächste Kampfrunde... wir kämpfen zusammen, solang bis wir alle dieses Miestvieh los sind...

    Ich drück dich...

    Alles liebe

    Tanja

    Hallo BiggiL und Mia1981 ,

    So wie ich es verstanden habe ist pN0 die Anzahl der betroffenen Lymphknoten und L1 steht dafür, daß das Lymphsystem infiltriert wurde. Ich hatte es allerdings noch nie gesehen, daß jemand pN0 und L1 hatte. Ich war bisher der Meinung, wenn pN0 ist, müsste aucH L0 sein und sobald pN1 oder mehr ist, dann ist es immer L1. aber so lernt man halt immer dazu... die Anzahl der befallenen Lymphknoten wird doch immer bei pNX genannt. In meinem Fall war es pN3 (12/15) und L1.

    LG

    Tanja

    Hallo ihr Lieben,

    Ich freue mich auch. Bin grad auf Norderney (zum Vatertag wohl Deutschlands Ballermann, wie ich hier grad feststelle😉) und bin auch grad wenig online.

    Ich kann am 29.6. auch vormittags, kein Thema, sagt einfach wann und wo, mein Navi wird’s schon finden 😉... würde dann BiggiL ne Stunde vorher in Leichlingen einsammeln und dann starten wir durch... 🚗

    Alles Liebe,

    Tanja

    Ihr Lieben,

    da ich ja nun eine wichtige Rolle hier habe ;-) - nämlich Biggi zum Ort des Geschehens zu chauffieren...

    Ich hab jedes zweite Wochenende Kinderfrei...

    Allerdings sind jetzt die ganzen langen Wochenenden schon verplant - fahre nächstes Wochenende mit Freundinnen nach Norderney.

    Danach das Wochenende (Pfingsten) nach Berlin

    An dem dann folgenden Wochenende hätte ich zwar eigentlich Kinderfrei, da hat meine Tochter aber Geburtstag, somit fällt mein Kinderfrei aus...

    Mein nächstes Kinderfreies Wochenende wäre dann Samstag, 29.06. und dann Samstag, 13.07.

    Also wenn es da dann bei allen anderen auch passen würde, wäre das phantastisch...

    LG

    Tanja

    Hallo BirgitDoT ,

    wo war denn da Alkohol drin ??? Da hat mir keiner was von gesagt, und gemerkt hab ich das auch nicht??

    Bin teilweise noch am Tag der Chemo nachmittags Auto gefahren... uiuiui… da hab ich aber dann Glück gehabt, daß nix passiert ist...

    LG

    Tanja