Beiträge von Speronza

    Hallo ihr Lieben

    Wie ihr merkt, ich bin neu da und habe erst heute gesehen das ich ja Antworten habe ☺️

    Es wurden versch. Untersuchungen gemacht. MRI-Mammografie, Ultraschall, ich war nochmals beim Radiologen, bin immer wieder beim Onkologen... Das gute daran, es hat sich nichts Neues gebildet. Das Schlechte, ich muss glaube ich mit dem leben....

    Durch die Bestrahlung hatte ich Verbrennungen IN der Brust, das Gewebe hat sich zusammengezogen, nun habe ich einen „Klumpen“ in dieser Brust. Mir wurde eine Kur verschrieben mit Vitaminen & eine Art Blutverdünner (das Blut sollte besser zirkulieren) Hat nix gebracht... Ich sei eine Frau auf 1000 die das haben... Geduld, Geduld, Geduld.... sagt der Arzt.

    Schmerzen habe ich nur wenn ich drankomme und wenn ich länger den Arm nicht brauche...

    Ganz liebe Grüsse

    Hallo zusammen

    Zuerst mal Hallo, bin heute das erste Mal da

    Vielleicht kann mir jemand helfen: Im Mai 16 wurde der Tumor in der Brust rausoperiert+Wächterlymphknoten. Im August 16 haben ich meine Bestrahlung abgeschlossen, nach 28 Sitzungen. Ca. 1Jahr später habe ich gemerkt wie meine Brust immer härter wurde. Gemäss Arzt ist es sehr wahrscheinlich eine Verkapselung des Gewebes, die hälfte der Brust ist steinhart. Nach Lymphdrainage, Osteopathie, Accupunctur, Medikamente bin ich am Ende mit meinem Latein.... es hilft nichts.

    Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht???

    Lg Speronza