Beiträge von Ida

    Ach Mensch! Ich bin ganz gerührt von euren lieben Worten, Klabautermann   Kylie   ratlos   Albatros   Bonny und Frieda .

    Und ganz ehrlich, es hat auch bei mir ganz schön gestottert, und es ging vieles drunter und drüber, aber die Devise ist: Weitermachen.

    Mit dem blöden Krebs haben wir alle eine große Krise zu bewältigen. Mir har es mächtig die Augen geöffnet. Und ich habe Federn gelassen. Aber nun freu ich mich meines Lebens.


    Das wünsche ich euch auch von Herzen<3

    Guten Morgen, liebe Mädels!


    Ihr habt mir sehr durch meine Krebserkrankung und der damit verbundenen schweren Zeit im letzten Jahr geholfen.

    Ende Dezember 2018 sah es sehr finster für mich aus. Nach 16 Chemositzungen war der bei der OP entnommene Tumor größer als ursprünglich diagnostiziert und zeitgleich stand nach 28 Jahren Beziehung die Trennung von meinem Mann an.

    Kurz gesagt, mir ging es fürchterlich, und ich wusste nicht, wie weiter...


    Unglaublicherweise hat sich für mich alles zum Guten gewendet.

    Die Biopsie nach der OP ergab eine günstigere Tumorbiologie, weil doch stark hormonabhängig und Aschermittwoch 2019 war ich dann mit der Bestrahlung durch.

    Nach Reha und Wiedereingliederung bin ich seit April wieder im Büro, aber nehme die Dinge gelassener als vorher.

    Und bald ist das Trennungsjahr von meinem Ex durch, und ich fühle mich einfach nur gut und frei.



    Letzten Sonntag habe ich endlich den 1. Dan im Aikido gemacht, ein Zeichen, dass es weiter geht und ich erstmal gesund bin.

    Ja mein linker Fuß kribbelt noch öfters und meine Brust zwickt ab und zu, aber hej ich lebe!

    Auch wenn es wirklich eine harte Zeit war, möchte ich euch sagen, dass es sich zu Kämpfen lohnt!

    Herzliche Grüße und frohe Weihnachten:love: Ida

    Kolibri Guten Morgen!

    Ja die Psyche bekommt mit dieser Erkrankung ganz schön eins auf die

    Mütze.

    Wir werden mit dem Thema Sterben konfrontiert und das nimmt uns mit und kostet Kraft.

    Du beschreibst Fatigue, was eine klassische NW ist.

    Hast Du schon über eine Psychotherapie nachgedacht zur Unterstützung?

    Bin gerade in Reha- hast Du schon eine geplant?

    Hier heisst es, dass die Bestrahlung noch mindestens 3 Monate nachwirkt.

    Und Deine Brust und auch Deine Seele wird heilen. :*

    Für mich hilft es auch Spazieren zu gehen.


    Hey - Du bist mit der Behandlung durch- Mein Glückwunsch!:P:thumbup::cake:

    LaleLuu mhm- Du könntest doch mal so mit dem Wiedereingliederungsplan anfangen, wie die KK das rät. Und wenn es nicht klappt wieder verlängern. Ich hätte keine Lust auf Streit. Und der Plan kann ja Deinem Befinden angepasst werden...das wäre dann ganz geschmeidig.

    Lg Ida

    LaleLuu allzu ach und hast Du auch noch Resturlaub? Damit lässt sich die Wiedereingl. auch noch strecken.

    Elli Guten Morgen!

    Also es ist gut alle Nahrungsergänzungsmittel mit Deinen Onkologen während der Behandlung abzusprechen. Auf der Webpage vom Krebsinformationsdienst gibt es dazu auch gute Info. Es empfiehlt sich auch erst einmal Deinen Ausgangswert für, Vit D und Selen mit einer Blutuntersuchung bestimmen zu lassen.

    Magnesium und B Vitamine sind ok, B Vitamine helfen auch während der Taxanchemo gegen Polyneuropathien.


    LG Ida

    Sally11 Guten Morgen liebe Sally- ich hatte auch mächtig Respekt vor der Bestrahlung, aber es geht erstaunlich gut.

    Meine Brust ist gerötet und es juckt aber nicht so schlimm. Gegen die Entzündung mache ich kalte Wickel- ein Handtuch zur Hälfte kalt nass machen und auf die Brust legen, trockene Seite nach aussen. Erst ca 5h nach der Bestrahlung beginnen. Das zieht die Hitze raus und ist besser als ein Kühlakku.

    Alles Liebe, Ida

    Liebe kruemelmotte - Dankeschön für die guten Wünsche. Die Sonne kam gestern nur kurz Hallo sagen.

    Und herzliche Grüße und einen schönen Faschingssonntagabend an Dich und Deinen Liebsten.

    Am Aschermittwoch ist bei mir die letzte Bestrahlung. Cooler Termin..., oder?8o

    Und dann auf in den Frühling!

    :hug:Ida

    Liebe Kylie Vielen lieben Dank für Deine lieben Wünsche.

    Es war gestern ein schöner Geburtstag, und eine gute Gelegenheit das Leben zu feiern.:cake:<3

    Hab einen schönen Sonntag! :hug:

    Ida

    Hallo Medelle - ich habe auch schlechter gesehen nach der Chemo.

    Bin nun fast mit Bestrahlung durch und mache schon eine Weile Enzymtherapie Equin...o und meine, dass dadurch die Auggen wieder besser wurden..War bei der Augenärztin und es hat sich allerdings im rechten Auge eine Vernarbung wohl ausgelöst durch die Chemo gebildet.