Beiträge von Miami

    Liebe Sonja :hug:


    ich kann Dir leider garkeine Tipps geben und es tut
    mir sehr leid, dass das Xeloda Dich so plagt! :hot:
    Ich kann mir aber vorstellen wie unangenehm das ganze ist! :hug: Ich habe auch noch etwas Neuropathie in Händen und Füßen, aber wenn ich Deine Beschwerden lese, dann sind meine ein Klacks!


    Meine Daumen sind natürlich für Dich gedrückt und ich wünsche Dir vom ganzen Herzen, dass Du schnellstmöglich grünes Licht von der KK bekommst und es dann weitergehen kann.
    Ich bewundere nach wie vor Deine Kraft und sende Dir eine liebevolle Umarmung und ein riesiges Mut- und Kraftpaket!!!! :hug:


    Ich bin im Gedanken bei Dir und hoffe, dass die Salben und Co. schnell Linderung verschaffen und wünsche ein schönes Wochenende, so gut es eben geht.


    Sei ganz lieb gegrüßt von mir :hug: :hug: :hug:

    Liebe Fidi :cake: :hug: ,


    auch ich möchte Dir nachträglich meine herzlichsten Glückwünsche übermitteln. Ich hoffe, du hattest einen schönen Tag.
    Für die Zukunft wünsche ich dir nur das Beste. :thumbsup:

    Hallo Fanti,


    auch ich wollte mir gleich die gesunde Brust entfernen lassen. Ich bekam dieselbe Antwort von meinen Ärzten, dass es mir keine Vorteile bringt und sie es nicht machen. Außerdem bezahlt es die KK nicht. Ich bin hier deshalb immer sehr erstaunt, wenn ich von anderen lese, wo es so gehandhabt wird und von der KK bezahlt wird!


    Alles Gute für Dich! Und das es eine Spätfolge der Bestrahlung ist, wurde Dir schriftlich gegeben? Auch das wollen die Ärzte doch nicht zu Papier geben.


    Ich hoffe Du findest eine Klinik. Aber auch die KK muss zustimmen!

    Liebe Mama61 :hug:


    auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche zu
    Deinem heutigen Geburtstag. :cake: :thumbsup:


    Einen riesigen Sack voll GESUNDHEIT, GLÜCK UND
    ALLE SCHÖNEN DINGE sollen Dich täglich begleiten.
    Lass Dich mal so richtig feiern. :cake:

    Liebe Mädels,


    als ich in diesem Therad vor 3 Jahren gelesen habe,
    steckte ich in Mitten meiner Therapien und war voller
    ANGST!!!!


    Heute kann ich auf 3 Jahre nach Op zurückblicken
    und schaue optimistisch in die Zukunft! :thumbsup:


    Die Zeit ist so schnell vergangen, dass habe ich damals nicht geglaubt! Ich galt als Hochrisikopatientin und hatte eine
    Hochdosischemo, für alle die mich noch nicht kennen!
    Ich möchte allen Mut machen, vorallem denen, die
    ganz frisch ihre Diagnose erhalten haben und noch der Berg an Therapien vor sich haben.
    Ich habe jetzt meine 3. Reha beantragt und es geht mir soweit gut! :thumbup:


    Ich wünsche allen viel Kraft und Mut! Die Zeit vergeht wie im Nu! :thumbsup: :thumbup:
    Ich bin raus aus dem Nachsorgeprogramm :hot:
    und fahre jetzt wieder wie vor der Diagnose, zur VORSORGE! :P

    Liebe Mika,


    in unserem "Hemmertagebuch" sind schon sehr viele
    Antworten in Bezug Gewichtszunahme, ob von Tam
    oder ATH diskutiert.


    In den meisten Fällen verzeichnen hier alle eine Gewichtszunahme.
    Ich neige auch dazu sehr schnell zuzunehmen und
    muss mich seit der Einnahme des ATH sehr
    zurückhalten, was "Schlemmen" betrifft!
    Ich habe meine Ernährung umgestellt und esse sehr viel Obst und Gemüse. Wenig Fleisch und Wurst und hin und wieder wird "Geschlemmt" :thumbsup:


    Mit meiner täglichen Sporteinlage (z.Zt. walken/joggen) gelingt es mir noch besser das Gewicht zumindest nicht noch höher zu treiben!


    Aber alles sollte man auch nicht auf die ATH "schieben"! ;) Eine "Überwachung" der täglichen Kalorienzufuhr bringt manchmal einen Blick in
    den tatsächlichen Kosum und dann sollte man
    seinen Bewegungsstatus beobachten.
    Ich bin auch zu dem Schluss gekommen, dass ich
    viel zwischendurch genascht habe! :D

    Liebe Sonja :love:


    erstmal muss ich Dich ganz sanft drücken und lass
    Dich nach 10 Min. erst wieder los. :hug: :hug: :hug:


    Es tut mir sehr leid, dass Dich die NW von den
    Chemotabletten so quälen und Dein Onko gerade jetzt Urlaub hat! :hot:
    Das Vertrauen in die Vertretung zu finden ist sehr schwer und ich kann mich da sehr gut in Deine Lage hinein versetzen. Letztendlich sollte Dein Bauch wieder die Entscheidung treffen und im wahrsten Sinne des Wortes, denn wenn Du nur über dem Klo hängst, dann kann es das nicht sein! :hot:


    Ich wünsche Dir vom ganzen Herzen gute Besserung und einen Rückzug dieser Sch.... Metas! :cursing:


    Für die kommende Woche und BB sind meine Daumen wieder für Dich sowas von gedrückt!!!!' :thumbsup: Sie befinden sich sowieso in Dauerposition für Dich!!!! :hug:


    Sei ganz lieb gegrüßt und fühle Dich umarmt von Miami :hug: :love:

    Liebe Olivia,


    ich habe mich in letzter Zeit etwas aus dem Forum
    mit Krebspause zurückgezogen.
    Zu Deinem Therad ist es mir jedoch ein Bedürfnis, Dir
    meine Erfahrungen und Sichtweite mitzuteilen.
    Ich kann Ika eigentlich nur zustimmen.
    Ich hatte mehre Wirbelbrüche und eine schwere manifeste Osteoporose. Vom Tag an, seit ich mit Bisphosphonaten behandelt werde, hatte ich zum Glück keinen Bruch mehr. :thumbsup:
    Ich gehe täglich walken und inzwischen kombiniere
    ich es mit joggen. Da ich nicht die ganzen 8 km joggen schaffen würde, wechsel ich ca. alle 300 m zwischen
    walken und joggen. Das ohne jede Sicherheitsvorkehrungen oder Bandagen. Feste Schuhe sind natürlich wichtig.
    Ansonsten bin ich noch viel im Garten tätig und bei schlechtem Wetter kommt StepAerobic und Gymnastik dazu.
    Ich habe von keinem Arzt so einen Rat wie Du ihn erhalten hast bekommen, trotz der vielen Brüche.
    Ich habe mich auch bei Glatteis kurz nach den Brüchen auf den Hintern gesetzt und es ist glücklicherweise nichts passiert! :thumbsup:
    Viel Bewegung an frischer Luft, ausreichend Vitamin D und Calcium (nach Möglichkeit über die Nahrung) sind sehr ausschlaggebend für Deine Knochen.
    Viel Spaß weiterhin bei Deinen sportlichen Aktivitäten.


    Lg Miami

    Liebe Sonja :hug:


    es ist mir ein Bedürfniss, Dich zu unterstützen und
    und habe bereits unterschrieben!
    Persönlich, würde es mich sehr freuen, wenn sich in dieser Richtung etwas tut!!!!! :thumbsup:

    Liebe Mohnblume :hug: :cake:


    auch ich möchte mich den Glückwünschen anschließen und Dir einen wunderschönen Tag im Kreise Deiner Familie wünschen. :hot:


    Alles, alles Liebe! VORALLEM GESUNDHEIT.


    Lg Miami :hug:

    Liebe alesi :hug: :cake: :thumbsup: und
    alle anderen heutigen Geburtstagskinder :cake:


    ich wünsche Euch einen besonders schönen Tag und natürlich ist
    mein größtes Geschenk GESUNDHEIT!!!!! :thumbsup:


    Lasst es heute mal so richtig krachen und macht es Euch schön. :hug:


    Lg Miami :hug:

    Ich war bereits zur AHB und zur Reha. Beide Male war ich an der
    Küste (selbe Klinik) und diese ist knapp 400 km von mir zu
    Hause entfernt.
    Ich habe NICHTS selbst bezahlen müssen. Auch nicht die
    Fahrtkosten.


    Lg Miami

    Liebe Fidan :hug:


    ich nehme Dich mal in den Arm :hug: . Ich finde es sehr
    rührend, wie Du Dich um Deine Schwester sorgst.
    Bei mir musste die Bestrahlung zwar nicht verschoben werden,
    aber ich hatte auch eine Wundheilungsstörung an der Brust, allerdings nach der Bestrahlung. Es hat auch seeeeehr lange gedauert.
    Die Ärzte können es am besten einschätzen und abwegen, was für Deine Schwester richtig oder falsch ist!
    Im Zweifelsfall könnt Ihr Euch eine Zweitmeinung einholen oder den Krebsinformationsdienst anrufen und um Rat bitten.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und alles Gute für Dich und Deine Schwester.


    Lg Miami

    Hier kommen auch noch meine Daumen, für alle die es in dieser Woche brauchen!!!!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Liebe Maca ich drücke, was das Zeug hält und vielleicht kann ich Dich etwas beruhigen! :hug: Sicherlich geht das Kopfkino wieder los und wir denken immer gleich an das
    Schlimmste! :hot:
    Aber es muß nicht sein, dass es sich um Kröten handelt!!!!! Ich hatte
    5 Brüche in der Wirbelsäule, Schlag auf Schlag! :hot: Ohne große
    Anstrengungen!!!! Ich habe eine schwere Osteoporose entwickelt, nach Chemo, Bestrahlung und Antihormontherapie. Eine Knochendichtemessung kann darüber Auskunft geben!


    Ich wünsche Dir alles gute und hoffe, dass es "nur" poröse Knochen sind!!!!! :hot: :hug: :thumbsup:


    Lg Miami :hug:

    Liebe Doris :hug: liebe Anni :hug: :cake: :cake: :cake:


    meine allerherzlichsten Glückwünsche zu Eurem heutigen Geburtstag! :thumbsup: :cake:
    Mein größtes Geschenk ist natürlich GESUNDHEIT UND GAAAAANZ
    VIELE GLÜCKSMOMENTE!!!! :hug: Ich wünsche Euch für heute einen besonders schönen Tag mit all Euren Lieben und hoffe sehr, dass
    es Euch gut geht!!!!!! :hug:


    Feiert schön :thumbsup: :cake:


    Herzliche Umarmungen und Wünsche von Miami :hug:

    Liebe yyulia,


    fast alle hier haben ein geliebtes Tier an ihrer Seite. :thumbsup:
    Mach Dir keine Sorgen. Unser Goldenretriver war auch während
    meiner Chemo ständig an meiner Seite und Begrüßung (lecken)
    gehört natürlich dazu. Da passiert überhaupt nichts.


    Er wird Dir Kraft geben und meine Daumen sind für heute gedrückt! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Sei ganz lieb gedrückt von Miami :hug:

    Liebe Lexi,


    ich habe von Omega3 Kapseln schon vorher gehört. Aber von Krillöl bisher noch nichts. Habe nun mal gegoogelt und finde es sehr interessant. Es soll ja in vieler Hinsicht Wirkung haben. Was für uns
    natürlich sehr entscheidend ist, :hot: es soll die Leber schützen
    und eine Metastierung bremsen bzw. garnicht erst entstehen lassen.


    Leider finde ich keine richtige Bezugsquelle, da ich mir immer so
    unsicher im Netz mit soetwas bin. Bin auf eine Seite gestoßen, wo
    der Anbieter für eine Jahrespackung 100,00 € nimmt. Das wäre schon ein echtes Angebot, da Krillöl sehr teuer ist!


    Vielleicht kannst Du mir mit einer PIN noch einen Tipp dazu geben, woher Du es beziehen würdest und zu welchem Preis. Neben Krillöl stehen bei mir Aroniabeeren und Curkuma auf der Rangliste. Ich würde diese 3 immer intervallmäßig und abwechselnd einnehmen.


    Lg Grüße von Miami :hug:

    Liebe alesi :hug:


    wir bezeichnen das immer wieder als "Luxus" und dabei ist
    es überhaupt keins, finde ich!!!!! :hug: Nach 6 Monaten oder
    länger, ist es doch nur allzu verständlich, dass man sich darauf freut, wenn die Haare wieder kommen! :thumbsup:


    Ich gehöre auch zu denen, die sich den Flaum nochmal selbst
    runterrasiert hat! :thumbsup:
    Sie sahen richtig grau und fuselig aus, dass wollte mir überhaupt
    nicht gefallen! :hot:
    Wie gesagt, ran an den Rasierer und weg waren sie! :thumbsup:
    UND DANN WUCHSEN MEINE HAARE WIE VORHER!!!! :thumbsup:
    IN FARBE (blond) UND STRUKTUR! :thumbsup:
    Ich war damals der Meinung, dass es nun auf 1-2 Wochen oder
    Monaten auch nicht drauf ankommt. Aber solch einen flauschigen
    Flaum, wollte ich auch nicht.


    Alesi, :hug: DU musst leider wieder selbst entscheiden. Ich für mich habe mich nochmal davon getrennt. Erstens, weil ich auch noch
    nicht ganz durch war mit der Chemo und zweitens weil ich meinen
    Haaren die Kraft geben wollte, richtig zu wachsen. Das sind sie
    dann auch nach der Rasur! :thumbsup:


    Alles Liebe für Dich und für Deine Entscheidung!!! :hug:


    Sei ganz lieb umarmt von Miami :hug: