Beiträge von Ringelblume

    Kylie ,

    Da stöbere ich in meiner Schlaflosigkeit hier rum und lese erst jetzt, was Du seit Tagen aushalten musst. Gottseidank gerade noch rechtzeitig um mich einzureihen bei Deinen Mitkämpferinnen, die alle fest an Dich denken und Dich nicht allein lassen!

    Wir alle warten gespannt auf das Ergebnis und Deine Nachricht.

    Gute Nacht Ringelblume

    Liebe kruemelmotte ,

    Du bist ehrlich ein Schatz! Immer findest Du die richtige Worte um einen mit so einer Leidenschaft anzuspornen und zu ermutigen. Ich kenne niemanden, der das sonst macht!! Danke dafür!! Es ist so schön dass es Dich gibt!

    Ich umarme Dich :hug:<3

    Liebe Singdrossel


    Du sprichst mir aus der Seele! Ich bin bei Taxol Nr. 9, mir geht’s wie Dir. Es ist mir ein Rätsel, wie andere es schaffen, arbeiten zu gehen. Schon beim Wocheneinkauf komme ich an meine Grenzen, der Puls steigt, mir ist abwechselnd übel und kaltschweissig.. Ich habe immer Durchfall, also seit 5 Monaten, und sobald ich mit dem Einkauf in der Wohnung bin muss ich mich erstmal hinlegen. Also ein Spaziergang ist das echt nicht.. So, ausgequengelt!!!

    Es wird besser, lass uns durchhalten!!💪

    LG Ringelblume

    Liebe Desir77 ,


    Genau in diesem Brustzentrum bin ich vor 2 Jahren getestet worden und jetzt auch in Behandlung. Ich habe heute erst nochmals mit den Mitarbeitern telefoniert, weil ich natürlich etwas nachdenklich geworden bin. Also, ich habe keine Mutation, sondern eine unklare Variante und diese ist nicht krankheitsrelevant. Das beruhigt mich sehr!


    LG Ringelblume

    Hallo Lonka ,


    herzlich willkommen in diesem tollen Forum!

    Ich habe auch eine Palb2 Mutation, aber man weiß nicht, was diese auslösen kann. Ich erhielt vom Labor die Auskunft, dass ich in 2 Jahren nachfragen soll ob man schon mehr weiß. Das war vor 2 Jahren. Sie wissen dazu immernoch nichts. Mittlerweile bin ich an Brustkrebs erkrankt. Meine Ärztin im Brustzentrum rät mir ab von einer Mastektomie, es wird brusterhaltend operiert. Im Hinterkopf habe ich die Genmutation schon, aber bei einer von 8 ist es auch wieder nicht soooo besonders.

    LG Ringelblume

    Hallo Susysusy123

    Herzlich willkommen in diesem tollen Forum, in welchem Du tollen Austausch finden wirst.

    Ich habe auch einen Hormonabhängigen Tumor, und ebenfalls ein High Risk Ergebnis beim Endopredict Test, weswegen ich eine Chemo habe. Allerdings neoadjuvant, also vorher. Meine Brust soll erhaltend therapiert werden, war Dein Tumor so groß?

    Die Chemo wirst Du mit vielen Tipps hier gut schaffen, der Weg wird steinig aber gehbar!


    Liebe Grüße aus München, Ringelblume

    Liebe Daniela,


    es tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht, das hat keiner verdient. Ich schicke Dir ganz viel Kraft und Stärke, damit Du gut durch die Chemo kommst. Ich habe noch einen von sechs Monaten und hab’s einigermaßen gut gemeistert. Es ist nicht mehr so, dass man kotzend und wie ein Zombie umher wankt. Und dann wünsche ich Dir, dass sich irgend was ergibt, was Dich glücklich macht. Egal, und wenn es ein Zimmer in einer WG ist mit einer Mitpatientin die auch erkennt dass es nie zu spät ist um das Leben in die Hand zu nehmen! Sei beherzt und greife nach den Chancen die Dir geschenkt werden. 1 Jahr kann ja so lang sein, fällt Dir morgen ein Stein auf den Kopf, hättest Du das nicht mehr.. Du bist nicht allein, hier findest Du immer eine, die wach ist! Ich umarme Dich mal! Ringelblume

    Milli   Johanna14   Sonne74


    Die 15 Monatsregel trifft dann auf mich zu. Das klingt ja am logischsten. Denn nach einem Jahr Krankheit mit stundenweise Wiedereingliederung den ganzen Urlaub vom letzten Jahr nehmen: dann braucht man ja gleich wieder ne Wiedereingliederung..

    Und mit drei Tagen pro Woche zu beginnen, ist ja eine super Idee!


    LG Ringelblume

    Hallo Miteinander,


    Ich habe jetzt schon zweimal mal gehört, dass man den Resturlaub vom letzten Jahr antreten muss, sobald man mit der Wiedereingliederung fertig ist, also gesund ist. Darüber bin ich ganz unglücklich, denn wenn ich nach der langen Zeit gleich wieder 38 Tage Urlaub nehmen muss, fehle ich wieder 2 Monate und brauche dann gleich wieder eine Wiedereingliederung..

    Ist das denn Arbeitsschutzgesetz??


    Bin neugierig auf eure Antwort

    Ringelblume

    Hallo BiggiL

    auf gar keinen Fall hast Du den Krebs als Strafe!! Bitte glaube das nicht! Deine Zellen sind entartet und das ist einfach nur Pech!! Bitte nimm das nicht ernst! Du hast genug zu tun, um wieder gesund zu werden. Habe nicht das Gefühl, gestraft zu werden, tue Dir soviel Gutes wie Du kannst!!


    Ringelblume

    Hallo Sammy2

    Die Ärztin meinte es gäbe keine Zusammenhang, das sei eine neue eigene Erkrankung.

    Ich habe den Halbzeit Chemo Blues, bin frustriert dass das alles so lange dauert.

    Schönes Wochenende Ringelblume

    Guten Morgen miteinander,


    Ich habe gestern die zweite Pacli bekommen und meine Fingerspitzen fühlen sich an wie mit Klebstoff überzogen. Das macht mir Sorgen, denn ich habe ja noch 10 mal..


    Ringelblume

    Liebe Sammy2

    Ich habe auch die Auskunft erhalten, dass ich eine ganz gute Prognose damit habe. Am Montag werde ich nochmal genauer nachfragen ob die beiden Erkrankungen wirklich nicht zusammen hängen. Damals hat auch nie jemand von Hormonabhängig gesprochen. Aber meine Gynäkologin hat mir nie Hormone gegeben, so sehr ich auch gebettelt habe. Sie wusste um das Brustkrebs Risiko, meine Mutter hatte es auch. Allerdings habe ich das Gen nicht. Die Hitzewellen und Schlafstörungen waren furchtbar, ich habe täglich 6 Tabletten Rem....min genommen. Aber eigentlich ohne Erfolg. Das wurde erst so nach 4 Jahren besser...

    Momentan bekomme ich Chemo und werde danach operiert.

    Schönen Sonntag, Ringelblume

    Sehr gerne Sammy2 !


    Der Brustkrebs ist jetzt erst aufgetaucht und hat mit dem anderen nichts zu tun. Sozusagen doppelt Pech. Mir geht’s trotzdem ganz gut. ich hatte damals so furchtbar Angst dass ich Blasenkrebs hatte weil ich lange Schmerzen beim Wasser lassen hatte, dass ich ein paar mal zu einer Psychologin gegangen bin. Und obwohl ich jetzt zum zweiten Mal Krebs habe, bin ich gelassener. Vielleicht kommt das ja noch, ich bin ja mit Chemo usw beschäftigt.. Aber das Leben an sich ist ja auch gefährlich!


    Liebe Grüße Ringelblume

    Hallo Sammy2


    ich hatte vor 7 Jahren Gebärmutterkrebs. Ich hatte ein ähnliches Problem mit den Lymphknoten: sie haben mir auch freigestellt, ob ich sie untersuchen lassen will, und bei der OP wurde keiner untersucht. Ich hatte drei Bestrahlungen. Erst bei der Reha haben sie mir erklärt, dass der Tumor nur zur Hälfte in die Gebärmutterwand hinein gewachsen war und somit eine sehr gute Prognose hat. Ich habe es mir immer so vorgestellt: nachdem der Krebs innerhalb der Gebärmutter war, und die jetzt draußen ist, ist alles raus...

    Ich hatte gleich ab der ersten Woche furchtbare Hitzewallungen!

    Ringelblume