Beiträge von Kleeblatt69

    Liebe Gitti1939 ,

    Ich wünsche Dir alles was Dir hilft diese schwere Zeit leichter zu nehmen, alles was Du brauchst damit es Dir besser geht, alles was Du brauchst um wieder mehr Kraft und Energie zu bekommen.
    Ich schicke Dir aus der Klinik in Bad Bergzabern eine riesengroße Portion von allem und einen großen 💐.

    Ganz liebe Grüße an Dich

    Andrea💛

    Liebe Moni75 ,


    ich denke, so schnell wirst Du keinen Termin bekommen, aber wenn Du Deine Unterlagen hinfaxt und um ein telefonisches Arztgespräch bittest, könnte das funktionieren. Ich würde es heute direkt faxen und um Beurteilung der geplanten Therapie bitten.

    Ich glaube, dass wir mit Paclitaxan auf einem guten Weg sind. Damit geht's den Lebermetastasen richtig an den Kragen und das ist gut so. Im Nachhinein finde ich die Reihenfolge Pacli und dann Xeloda gar nicht verkehrt. So oder so verschafft es Zeit, Zeit die wir brauchen.

    Viel Glück!🍀

    Liebe Claudi209 ,

    da kann ich Dir leider garnicht helfen. Ich trete in Vorkasse und rechne quartalsweise oder nach Bestrahlung mit der KK ab. Das war mir irgendwie auch zu aufwendig mit dem Taxiunternehmen suchen.

    Aber vielleicht klappt es ja auf Anhieb, wenn Du einen anrufst.

    Kann ja echt nicht sein, dass so wenig Interesse an Serienfahrten besteht (vor allem in der jetzigen Zeit).

    Viel Erfolg!

    Liebe Moni75 ,

    tut mir sehr leid, dass Du jetzt auch Lebermetastasen hast. Ich habe einen ähnlichen Verlauf. Meine Klinik wollte mir gleich Pacli geben. Heidelberg empfahl mir Xeloda. Xeloda hat super angeschlagen und 9 Monate gut funktioniert. Jetzt bin ich zwar trotzdem bei Paclitaxan, aber habe eben Zeit gewonnen.

    Ich wünsche Dir eine erfolgreiche und gut anschlagende Therapie.

    Alles Gute!

    Liebe Kylie ,

    nachträglich alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag 💐. Vorallem ganz ganz viel Gesundheit wünsche ich Dir von Herzen. Du bist wahrlich die Seele dieses Forums und dafür kann man gar nicht genug danke sagen.

    Hoffentlich hattest Du einen schönen Tag und wurdest schön verwöhnt 🥂☕🎂🍽🎁

    Danke liebe Kylie  :hug:


    Danke für alle Extradaumen:hug:

    Ich drücke natürlich auch wieder für alle kräftig mit, die sie gebrauchen können. Vorallem für Gitti1939 , Charly 57 Schaefchen7 , engelchen3099 🍀✊🏼🍀✊🏼🍀✊🏼🍀und alle, die noch einen gebrauchen können.

    Ich muss jetzt schnell zum Coronatest, damit ich am Mittwoch wieder in Bad Bergzabern einchecken darf.


    Einen guten Wochenstart für alle, kommt gut durch!

    Liebe Moni75 ,

    So ein sche.... ich kann Dich so gut verstehen, habe seit Sommer 19 auch Lebermetastasen. Ich bekomme seit Juli die Paclitaxan und bin gerade bei Nr. 16 angekommen. Ich habe sie echt ganz gut vertragen, kaum Nebenwirkungen. Nur die letzten Wochen hinterlassen Spuren. So langsam geht's an Kräfte und Substanz. Das erste Staging nach 8 Wochen war super. Die Chemo hat gut angeschlagen, ich hoffe die Bilder im Dezember bestätigen es weiterhin.

    Wünsche Dir alles Gute für die kommende Therapie✊🏼🍀💪


    Auch Dir liebe Annie1258 drücke ich ganz fest die Daumen🍀✊🏼✊🏼, viel Glück!

    Liebe Annett

    Ja, ich kann mitreden. Meine Werte waren anfangs ganz schnell alle wieder im Referenzbereich. Im Laufe der Therapie stieg der GGT leider wieder an und ich habe mir auch große Sorgen gemacht. Aber es soll tatsächlich normal sein, dass der Wert im Laufe der Chemo ansteigt, weil die Medikamente ja alle über die Leber abgebaut werden. Meine Ärztin meinte, es gäbe keinen Grund zur Sorge.

    Liebe engelchen3099 ,

    Ich bin sprachlos....

    Ich sag jetzt mal besser nix, sonst flipp ich aus.

    Das kann doch alles nicht wahr sein.

    Was hältst Du davon, Dir Hilfe und Rat vom KID zu holen. Das ist das Einzigste was mir konstruktiv einfällt. Die haben immerhin engen Kontakt in Heidelberg und können Dir vielleicht helfen, schneller einen Termin an geeigneter Stelle zu bekommen.

    Ich drück Dir die Daumen, dass bei der Tumorkonferenz ein paar .... Ärzte dabei sind, die eine Idee haben🍀✊🏼🍀

    LG

    Hallo Ihr Lieben,

    Das Problem habe ich auch, allerdings einseitig. Das kann bei mir von der Hüftbestrahlung kommen.

    Meine Onkologin hat mir sofort Kompressionsstrümpfe und Lymphdrainage verschrieben. Die ersten beiden Male gibt es eine begrenzte Verordnung, danach kann eine Dauerverordnung ausgestellt werden. Ich kann Euch das nur empfehlen, von alleine wird das nicht besser. Die Strümpfe gibt es mittlerweile ja in allen Farben, ich habe sie in anthrazit und einem nicht ganz so festem Material.

    Brennesseltee zur Unterstützung kann hilfreich sein.