Beiträge von MWtinchen

    Mein Port ist links einen Finger breit unter dem Schlüsselbein ein schöner Hügel in der Landschaft, nicht zu übersehen.


    Gespült wird er alle drei Wochen da bekomme ich die Antikörper.


    Ich habe während der Chemo 10 Kilo abgenommen, das war nicht schön aber die habe ich mir wieder drauf gefuttert.

    War auch mal schön alles zu essen worauf man lust hat. Jetzt muss ich mich allerdings einbremsen, mehr Gewicht will ich nicht.

    Haselinchen denke mal da spielen mehr Faktoren wie Blutwerte eine Rolle. Bei meiner Mutter, Übergewicht und Kettenraucherin, waren die Ärzte in Sachen Thrombose immer auf Alarm.

    Hallo Haselinchen

    Ach das ist ja lustig, mir hatte der Gefäß Chirurg erzählt er hatte das bisher nur bei beleibteren Patienten da er den Port im Fettgewebe nicht so gut befestigen kann. Ich war die erste schlanke bei der der Port gekippt ist.

    Jetzt ist er ja wieder fest, wünsche dir, dass du damit keinerlei Probleme mehr hast.

    Ich musste auch nichts gegen Thrombose spritzen, weder beim einsetzen noch beim zweiten Mal.

    Liebe Grüße 🌼

    Hallo Alltagsheldin ,

    Sonst geht es mir gut, fühle mich fit. Gehe jeden Tag zu Fuß zur Strahlentherapie, einfach 1/2 Stunde. Am Wochenende viel im Garten. Die Brust ist halt empfindlich, muss aufpassen dass meine 2jährige Enkelin nicht zu wild wird.

    Ich creme noch nicht, die Rötung ist noch kaum wahrnehmbar. Wenn das die letzten zwei Wochen so bleibt kann ich nicht meckern 😉

    Liebe Grüße 🌼

    Liebe Amselchen ,

    das beruhigt mich ungemein dass ich damit nicht alleine bin. Dachte irgendwas stimmt nicht, aber wenn das "normal" ist hab ich kein Problem damit.

    Danke für die schnelle Antwort, liebe Grüße 🌼

    Hallo Zusammen,

    hatte am Freitag die 18. Bestrahlung von 28. Ich kann seit Tagen nicht mehr richtig schlafen, gerade mal 3-4 Stunden. Hatte das auch jemand, eigentlich sollte ich doch auf die Bestrahlung müde werden?

    Hallo Silly 75 ,

    ja die gibt es tatsächlich. Ich war sehr Kopfschmerz geplagt incl. Migräne. Seit der ersten Chemo im August 2018 hatte ich kein einziges mal mehr Kopfschmerzen. Des weiteren ist meine Unverträglichkeit auf tierische Fette weg. Kann nun wieder alles essen.

    Mein Hausarzt meint dass die Chemo auch die Auslöser angegriffen hat.

    Also ich hoffe dass das nicht mehr weg geht 😊 die restlichen Nebenwirkungen könnten sich allerdings bald mal verkrümeln

    LG

    Hallo Ari ,

    auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Ich war in einem Münchner BZ zuerst für eine zweite Meinung und habe mich dort operieren lassen. Fühlte mich dort sehr gut aufgehoben.


    Moehrchen bin auch im Club der Her2 3+ habe noch keinen passenden Thread

    zwecks Erfahrungsaustausch gefunden.


    Gruß aus der Nachbarstadt Dachau😊

    Liebe Grüße

    Hallo Finchen

    Als ich die Diagnose BK bekam habe ich in meiner Familie und Verwandtschaft offen darüber gesprochen mich testen zu lassen da in meiner Familie mega häufig auftritt.

    Mein Sohn, der selbst eine Tochter hat, hat mich zur Ergebnis Bekanntgabe begleitet. Die derzeit bekannten Gene sind nicht mutiert, es kann aber aufgrund der familiären Geschichte nicht ausgeschlossen werden dass ein bis jetzt unbekanntes Gen dafür verantwortlich ist. Ich bleibe weiterhin in der Kartei und werde getestet sobald ein neues Gen gefunden wird.

    Viele Familien Mitglieder wollten das Ergebnis sofort wissen, eine Cousine jedoch steckt den Kopf in den Sand, sie hat sich seit sie weiß das ich mich testen lasse nicht mehr gemeldet und will es nicht wissen. Ihre Entscheidung die ich zwar nicht verstehe aber respektiere.


    Rede doch mit deinen Tanten und Cousinen dass du dich hast testen lassen. Wer will kann das Ergebnis von dir erfahren. Gib ihnen Zeit das zu verdauen.

    Ich würde keinem der direkt davon betroffen sein kann das Ergebnis aufdrängen. Sie sollen darüber nachdenken und dich wenn sie es wissen wollen kontaktieren.

    Sei dir darüber im klaren dass es immer Menschen gibt die damit nicht klar kommen, die meinen wenn sie es nicht wissen werden sie auch nicht krank. Mehr als Hilfe anbieten kann man nicht.

    Halbzeit!!

    Bestrahlung Nummer 14 von 28 geschafft und meine Haut sieht noch gut aus, minimal rosa.

    Ich klopf auf Holz dass es so gut weitergeht

    Hallo LucyMaus ,

    Ich hab während der 5 Monate andauernden Chemo fast täglich Tee mit einer Scheibe Ingwer in der Teekanne getrunken.

    Mein Mammakarzinom war platt, keine aktiven Krebszellen mehr zu finden. Bei mir hat es keine Wirkung eingeschränkt. Hat mir geholfen die Winterzeit ohne Erkältung zu überstehen.

    Wahrscheinlich kommt es auf die Dosierung an. Alles in Maßen und nicht in Massen 🤔

    Liebe Elle ,

    das ist eine schwierige Entscheidung die du da treffen musst. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ich wollte ursprünglich bei der Diagnose Her2 neu 3+ auch eine Mastektomie und bin nun froh dass mir die Onkologin alle Möglichkeiten genau erklärt hat und ich ihrer Empfehlung, brusterhaltend, gefolgt bin. Was die Zukunft bringt weiß keiner.

    Wäge alles nochmal in Ruhe ab, dann höre auf dein Herz und deinen Bauch. Egal wie du dich entscheidest es ist dein Weg.

    Ich sende dir ein Paket Kraft und Energie.

    Lass dich vorsichtig drücken :hug:

    Liebe Haselinchen ,

    na das hört sich doch gut an wenn es nur ein kleiner Eingriff ist. Meiner ist über den Muskeln angebracht, fingerbreit unterm Schlüsselbein und trotzdem ausgerissen. Manchmal läuft es halt blöd.

    Hoffentlich rutscht dein Port nicht ständig hin und her bis er wieder fixiert ist. Meine Daumen bleiben weiterhin gedrückt. Ganz liebe Grüße :hug: