Beiträge von barbara

    Liebe Amulett und alle Anderen,

    ich habe auch .im März 2019 mit Olaparib angefangen 2 x 300mg , mein Tumormarker ist auf 9 gesunken, aber meine Blutwerte sind auf 7,8 gesunken, sodaß ich mit der Einnahme aufhören mußte. Nun wird nur der Tumormarker beobachtet und der steigt kontinuierlich. Im Januar war er bei 35 , am 02.04. muß ich wieder zur Kontrolle. Mein Onkologe meinte, man kann die Einnahme von Olaparib nicht wiederholen , was sagen Eure Ärzte?

    Bleibt Alle gesund

    Hallo liebe Elisa,19

    ich bekomme auch 2mal die Woche Lymphddrainage wegen einem Ödem im linken Oberschenkel, mir wurden sie auch während der OPentfernt. Ich habe heute selbst meine Behandlungen für 14 Tage abgesagt, Ich fand das für mich besser. Ich ziehe meinen Strumpf an und

    denke es ist eine Vorsichtsmaßnahme.

    ahh, mir ist noch was eingefallen. Ein Tip von meinem Chemo-Coach .. eine creme für die pnp-geplagten Füße ( und Hände), die ich etzt wieder nehmen. Sie erleichtert! Name darf ich ja nicht schreiben,. wer mehr wissen will, bitte Koversation.

    Hallo Moko,

    kannst Du mir bitte den Namen der Creme schreiben. Danke Dir

    Hallo Schneggle,


    ich habe auch ein Rezidiv des Eierstockkrebses mit befallenen Lymphen und an der Leber. Mein Arzt meinte,
    daß man das icht operieren kann, ich bekomme z. Zt. eine Chemo.
    Kannst Du mir mal schreiben, in welcher Klinik Deine Frau ist oder ein wenig von den Ursprüngen.
    Danke Dir, schönes sonniges Wochenendewünscht Dir Barbara

    Hallo kleiner Vogel,
    auch von mir ein herzliches Willkommen, ich habe ebenfalls eierstockkrebs seit 2011,habe die Chemo
    sowie die Avastingaben ganz gut überstanden. Die Chemo beansprucht schon sehr Deinen Körper, aber
    das geht vorbei. Ich hatte immer am 3. Tag danach Schwindel und Appetitlosigkeit sowie Schlappheit.
    Schreibe alles, was Du wissen möchtest, irgendeine Betroffene antwortet schon.
    Wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.
    Liebe Grüße barbara

    Hallo Alesi,
    lese immer gerne Deine Berichte und freue mich wie tapfer Du Alles mitmachst. Chapeau!!!!
    Ich habe auch ein dickes lin kes Bein, seit meiner OP (Eierstockkrebs), habe eine Frage :wasmachst Du persönlich gegen das Lymphödem? Bin für alles dankbar.
    Habe für den Winter einer Stützstrumpfhose verordnet bekommen, das ist Härte 10,
    Liebe Grüße Barbara

    Hallo Birgit,
    gut, daß Du zu uns gefun den hast. Man kann sich sehr gut austauschen und jeder hat
    einen gute n Ratschlag.
    Ich bin 2011 wegen Eierstockkrebs operiert worden, anschließend 6 x Chemo und Avastin.
    Auch ich habe eine Hernie über dem Nabel.
    Nun war ich letzte Woche zur Kontrolle (mittlerweile nach 6 Monaten) dabei wurde fest-
    gestellt, daß der Tumormarker gestiegen ist (84). Habe große Probleme bei Anstrengungen
    mir bleibt die Luft weg. Das angeordnete MRT zeigte geschwollene Lymphknoten im
    Bauch - bin total verunsichert und bessorgt.
    Freue mich auf Eure Meinungen.
    Lg Barbara

    Hallo liebe Traumpfadfinderin,
    ich kann das Alles sehr gut nachvollziehen;mein Hund ein Riesenschnauzermädchen, ist vor 2 Jahren einge-
    schläfert worden. Ich habe lange überlegt, ob ich mir wieder einen Hundi zulege, aber ich werde bald 74 und
    bin alleinstehend; denke bei meiner Erkrankung ist es zu gewagt.
    Liebe Grüße Barbara

    Liebe Greta,
    alles Liebe und Gute zum Geburtstag. vor allen Dingen Gesundheit und einen wunderschönen Tag!
    Herzliche Grüße Barbara

    Auch ich muß heute jammern: habe bis letzte Woche gedacht, ich habe eine Neuropathie im linken Fuß.
    Nun hat sich herausgestellt (nach einem Besuch beim Orthopäden und Neurologen) ich habe eine Morton
    Neuralgie . Ich kann kaum noch laufen und kann in keinen Schuh - nur barfuß bin ich ohne Schmerzen.
    Es gibt 3 Alternativen: Einlagen, Cortisonspritzen oder Operation. Ich versuchs mal mit Einlagen, muß mir
    dann auch Schuhe dazu kaufen, da die Einlagen nur in orthopädische Schuhe passen.
    Nun kann ich noch nicht einmal spazierengehen, was mir immer sehr gut getan hat.
    Eure Barbara

    Hallo Ihr Lieben,
    möchte mich auch nochmal für die tolle Organisation bedanken, obwohl ich nur am Samstag
    einige Stunden dabei war.
    Danke für die smileys, danke für die Gummibärchen, danke für den Käfer und besonderen Dank
    für die Namensschilder.
    Konnte leider nicht weiter mitlaufen, habe sehr große Probleme mit meinem linken Fuß,
    Lt. MRT habe ich eine Morton Neuralgie.
    Nun wünsche ich allen noch einen sonnigen Sonntag, gute Heimreise, eine schöne Woche
    Ganz lieben Gruß Barbara

    Hallo Sonnenblümchen,


    werde morgen um 11.05. in Köln Hbf .ankommen, werde dich sofort über Handy anrufen wo Ihr seid, wenn es nicht
    zum Treffen am Dom kommt, gehe ich langsam zum Lokal, in dem wir uns treffen werden.
    Habe auch die Nr. von Kaktus 3.
    Nun wünschen ich Allen, die schon da sind, einen schönen Abend.
    Bis morgen Eure Barbara

    Hallo ritterchen,
    hatte auch Eierstockkrebs im Oktober 2011 mit der gleichen OP und 6 x Chemo und Avastin. Bis jetzt ist alles noch im
    grünen Bereich außer den Nervenstörungen im linken Fuß und ein Lymphödem im linken Bein.
    Freue mich über deine Anmeldung und stehe dir gerne bei Fragen zur Verfügung.
    Schönes Wochenende Barbara