Beiträge von SabrinaN1983

    Hey ich denke es ist der weiße Zucker, Fleisch, Züchterisch, Milch,Glyphosat auf den Feldern sein könnte was Krebserregend ist. Wie viel und was wir am Tag essen und trinken. Jeder Fährt fast Auto so das der Smog sehr hoch ist. Elektrosmog von den vielen Elektrischen Geräten. Handystrahlung. Der Seelenzustand ist auch wichtig. Ich war inzwischen in meinem Leben 6 mal in Reha und es sind ganz oft diese Faktoren angesprochen worden. Selbst anpflanzen und hoffen war der Rad. Gesunde und ausgewogene Ernährung. Sport machen 3 mal die Woche 160 Minuten insgesamt

    LG Sabrina

    Hallo, ich bin seit 2016 in der Antihormontherapie und überlege ob es nicht besser wäre meine Eierstöcke zu entfernen. Hat das jemand von euch machen lassen?

    Bei mir ist es so das ich alleine Lebe, keine Kinder haben werde und ich es satt hab mit Zoladex gespritzt zu werden monatlich. Tamoxifen nehme ich täglich.


    LG Sabrina

    Hallo, ich bin hier, weil es mir nach Ablatio zwar körperlich schon wieder ganz gut geht, nur die Seele macht nicht mit...

    Genna, glaub mir damit bist du nicht allein. Deine Psyche muss das ganze ja erstmal verarbeiten. Am besten hilft glaub ich drüber reden was denn gerade in dir vorgeht. LG Sabrina

    Vielen Dank Sonkathie,

    Euch allen Danke ich für die Freundliche Begrüßung. Bei mir hat es nicht so lang gedauert weil ich nachgeholfen habe😉 sie waren damals noch lockig.😂 fand es einerseits schön aber morgens war es halt nicht so pflegeleicht😂. Egal. Es zog am Kopf und lasse die Haare jetzt wachsen bis der Nacken bedeckt ist. Was kann ich denn tun um euch Mut zu machen?

    Hallo Lissy, ich werde es irgendwie schaffen. Jetzt bin ich ja Krebsfrei. Da gibt es viel schlimmere Schicksale. Wollte euch meine Gedichte erzählen um euch auch einen positiven Ausgang zu Schildern. Ich Lebe und das ist so ein wunderbares Gefühl das ich über jeden Tag dankbar bin. Schlaft gut.

    Hallo zusammen, nachdem ich 4 mal an Krebs erkrankt bin dachte ich mir ich wage den Schritt weiter forschen zu lassen 94 Gene wurden überprüft 91 Krebsassoziierte Gene war nichts zu finden.unklare Variante weil es noch nicht erforscht ist SLX4 Gen jetzt können meine Eltern mit ihren Blut Licht ins dunkle bringen. Drückt mir die Daumen das ich Klarheit bekomme. LG Sabrina

    schönen guten Morgen, ich danke euch alle ganz herzlich. Ja es war nicht immer einfach aber ich habe mir immer selbst eine Liste geschrieben was ich machen will und erreichen will im Leben. Das hat mich über Wasser gehalten. Ja Mut und Durchhaltevermögen hatte ich nicht immer meine Mutter war damals im Jugendalter steht's an meiner Seite. Bin aber dann ausgezogen weil sie dieses betüdeln nicht ablegen wollte😉 vielleicht kennt das wer das einen plötzlich sagen "mach die Jacke zu"😅 und da habe gesagt jetzt überschreiten die eine Führsorge. Mit 25 nach meiner Ausbildung zur Bürokauffrau bin ich ausgezogen und Leute ich sag euch das tat mir echt gut. Auch meine eigenen 4 Wände Zu haben während der letzten zwei Therapien. Ich hab erst bei der letzten im jetzt Leben gelernt. Ich denke das ist sehr wichtig aber auch blöd weil ich nicht wirklich was planen kann. Einmal im Monat bekomm ich ne Spritze. Vom Ambulanten Pflegedienst meinen Lymphstrumpf angezogen. Achso hatte vergessen zu erwähnen im rechten Arm habe ich ein Lymphüdem. Geht nicht wieder weg. Inzwischen habe ich es akzeptiert.

    LG euch alle

    Die ersten zwei Therapien waren die Furchtbarsten in meinen Leben. Es war 1998 laserchirurgische Tumorresektion im Bereich des weichen u. harten Gaumens bei embryonalen Rhabdomysarkom. Nach kompletter Resektion würde eine Poly- Chemotherapie im Rahmen der Standardrisikogruppe der CWS-96-Studie mit Ifosfamid, Actinomycin D und Vincristin, über insgesamt 3 Blöcke durchgeführt. Die Chemo ging Okt. Bis März. Ich bekam ein Rezidiv im linken Oberkiefer also alles nochmal Tumor weglasern, Polychemo dieses mal aber CWS-96-high risk-CAVAIE und Bestrahlung Hochdosiert HSH 45 Gy und parallel. Ich dachte damals wo mein Zahnfleisch anschwillte meine Wangen etwas verbrannt aussahen und ich meine Zähne nicht mehr auseinanderbekam ich müsste sterben. Nur noch 100 Leukos und die anderen Blutwerte sahen auch nicht rosig aus. Blutübertragungen, Blutplättchen und Dippi waren mein Begleiter. 4 Wochen lag ich nach der ersten Op im Krankenhaus. Durchgedrehtes essen mochte ich damals nicht also waren Suppen meine Favouriten und Fisch mochte ich total gerne. Mein Geschmacksinn hat sich durch die Therapie verändert aber auch positiv. Alles was mit Säure zu tun hat darf ich nur ein bisschen von noch heute. Schleimhäute und Augen sind heute noch alle trocken. Ich muss 3 mal am Tag innalieren und Nasensalbe schmieren und 5 mal am Tag Tropfen. Dafür war ich den Krebs dann los. Heute gehe ich zum Psychologen und mach eine Verhaltenstherapie. Ich bin ein positiv denkender Mensch aber nach dem 4 mal hatte ich dann mittelschwere Depressionen. Es geht mitlerweile schon etwas besser aber ich hab leider derzeit nur die Rente vor Augen und hab Angst vor Armut und der Zukunft. Ich lebe alleine. Brustkrebs hatte ich rechts schlecht differenziertes Mammakarzinom NST G3, Stadium pT2 pN0. OP, PORT wurde gesetzt, Chemo und Bestrahlung hintereinander folgten. Ich war in der Zeit Kopflos und fühlte mich fremdgesteuert. Ich ging in Reha und 2 Monate später bekam ich die Diagnose. Dachte ich bin am Ende.

    Bei der linken Seite war es ein Innovasives Karzinom G3 (3+3+2) NST der li. Mamma. BET + IORT, pT1c pN0 .

    Beim zweiten Mal bekam ih nur Bestrahlung beim Mamma. Jetzt muss ich Tamoxifen und Zoladex nehmen.

    Sabrina

    Dankeschön euch allen für die Liebe Aufnahme. Ich habe den Gentest schon 3 Mal gemacht sogar 91 Gene wurden getestet alles negativ. Bei einen ist die Forschung noch nicht soweit deswegen sollen meine Eltern ihr Blut abgeben. LG Sabrina

    Hallo zusammen, ich bin die Sabrina 35 Jahre alt. Ich hatte mit 15 und 17 einen Gaumentumor, mit 32 und 33 erkrankte ich an Brustkrebs. Erst rechts dann links.

    Jetzt habe ich alles geschafft. Jetzt muss ich die Antihormontherapie durchziehen bisher ist der Krebs fern geblieben. Freue mich hier auf den Austausch:)