Beiträge von Strandnixe

    Mh.... das klingt lecker Wolke, ja so ein Dreibein geht ja auch und ich habe so einen auch, dann önnte man beide zusammenstellen um so wärmer wird es.
    Kann Jemand von euch Gitarre spielen, dann könnten wir am 'Feuer zusammen singen, denn 'Singen beflügelt und man atmet wieder richtig. :)
    LG Strandnixe

    denke das auch einpaar schöne Kerzen mit ihrem flackernden Schein dann den Abend in ein herrliches Licht setzen. :)
    Hat jemand noch einen Terassengrill, dann könnte ich noch Holz mitbringen, denn so offenes Feuer macht eine ganz schöne Athmosphäre und wir setzen uns dann mit den Decken davor.
    LG und noch einen schönen Abend.
    Strandnixe

    Oja so ein Heizstrahler bringt wohlige Wärme und ich bringe noch Roobuschtee mit Vanillearoma mit und dann kuscheln wir uns unter die weichen Decken und sehen in den Sternenhimmel.
    liebe Abendgrüßle
    Strandnixe

    Noch nachträglich alles Liebe zum Geburtstag Helly und Angie, ganz viel Kraft Sonnenschein und viele Glücksmomente :cake:
    Dies wünsche ich auch heute A.Spendos2 :cake:
    Ein erholsames und gemütliches Wochenende, lg Strandnixe

    Von mir auch alles Liebe :cake: und danke für die leckere Einladung, ich bringe dir noch Sonnenschein und eine große Dose Mut und Kraft mit.
    Es ist schön hier auf dem Sonnendeck, bin zum erstenmal da.
    Wünsche euch Allen ein gemütliches erholsames Wochenende und dir Saly-hh ganz viel Kraft für deine OP am Montag.
    Liebe Grüße Strandnixe

    Hallo Kitty


    Herzlich Willkommen auch von mir, habe auch erst vor Kurzen dieses Forum gefunden und muss sagen ich fühle mich sehr gut aufgehoben und verstanden.
    Das ist so wichtig in unserer Situation und gibt einen viel Kraft, das wünsche ich dir auch.
    LG Strandnixe :)

    Hallo Reigenlilie,


    danke für deine lieben Worte, nun sind es nur noch 9 Bestrahlungen und durch das Kühlen denke ich habe ich die Reizungen bis jetzt soweit in Schach gehalten und nun freue ich mich auf meine AHB, in Gedanken packe ich schon.
    Wünsche Allen weiter Durchhaltevermögen, viel Kraft, das ihr auch die Bestrahlung gut vertragt.
    Lg Strandnixe

    Hallo Fanny68,


    auch von mir fast Neue hier ein Herzliches Willkommen, bin auch gerade bei meiner Bestrahlung von 33 habe ich nur noch 9 vor mir und soweit vertrage ich sie auch gut.
    Antihormone muss ich auch nehmen seit ca 3Wochen, bis jetzt sind es die Hitzewallungen die dadurch haftiger geworden sind. :hot:
    Am 7.11 geht es dann in die AHB, worauf ich mich schon freue dort Kraft und Energie tanken zu können.
    Liebe Grüße Strandnixe

    Hallo,


    also ich habe nun meine 21zigste von 33 Bestrahlungen hinter mir.
    Meine Brust ist etwas gerötet und ich kühle sie, bis jetzt vertrage ich die Bestrahlung ganz gut.
    Die Bestrahlung dauert auch nur 1-2Minuten und die verkorkste Lage die man dabei hat ist auszuhalten.
    Wir wissen ja das warum wir alles aushalten.
    Drücke Euch die Daumen, dass ihr auch die Bestrahlung gut schafft.
    LG Strandnixe :)

    Ganz lieben Dank für Eure Antworten Leni und Madita für die vielen Tipps gegen diese Hitzewellen. :thumbup:
    Habe dabei festgestellt das einige von deinen Erfahrungen Madita bei mir auch zutreffen.
    Denn komme ich in Stress, sind die Hitzeallungen schlimmer auch wenn ich daran denke wenn es los geht. :hot:


    Gestern habe ich es mal mit einen Funktionsunterhemd versucht und es funktioniert echt super :thumbsup: , der Schweiss wird aufnommen und man ist nicht mehr so nass wie mit einem Baumwollunterhemd, was ich eigentlich jetzt wegen der Bestrahlung tragen sollte, aber ich lege in den BH einfach ein Baumwolltuch rein und somit ist die Brust geschützt. ^^


    und die anderen Empfehlungen werde ich noch ausprobieren, danke nochmal. :thumbup:
    LG Strandnixe

    Hallo,


    meine Reriode kam nach der ersten Chemo nicht mehr, davor hatte ich sie mit 52 noch regelmässig.
    Nach der Op hat meine Frauenärztin kontrolliert und sagte mir, das ich sie nicht mehr bekomme und zog mir auch die Kupferspirale.
    Dies hätte sie aber auch so machen müssen, da ich Tamoxifen nehmen muss, damit sie die Schleimhaut beurteilen kann.
    Bin auch froh das ich die Periode nicht mehr habe :rolleyes: , allerdings sind die Hitzewallungen jetzt ziemlich stark :hot: , wie wenn ich dusche. Im Nov. geht es dann zur AHB und hoffe das diese Hitzewallungen sich bald wieder mässigen.
    LG Strandnixe

    Hallo,


    habe eine Frage an Euch wie bzw. was macht ihr bei den Hitzewallungen :?:
    Nehme seit einer Woche Tamoxifen und bin noch in Bestrahlung.
    War Anfang der Chemo schon teils in den Wechseljahren, durch Chemo habe ich auch keine Regeln mehr bekommen.
    Meine Frauenärztin meinte das jetzt auch nichts mehr kommt nach der Untersuchung.
    Nun habe ich sehr starke Hitzewallungen, nicht nur Nachts, am Tag bei kleinsten Anstrengungen, läuft mir das Wasser als hätte ich geduscht :hot: ;( . Empfinde es als sehr unangenehm, wenn man dann aus den Geshäften geht und die Perücke samt Kopfhaut durchnässt ist und am ganzen Körper klebt es .
    Jetzt bei dem Wetter muss man auch sehr aufpassen, dass man sich dadurch keine Erkältung holt. :wacko:
    Einen leichten Schnupfen habe ich bereits.
    Deshlab meine Frage ob ihr Tricks oder Tipps habt, wie man soweit gut da durchkommt.
    Liebe Grüße :) Strandnixe

    Hi Michi,


    da man bei der AHB nur im Umkreis vom 300km zur Reha darf, habe ich mich für Bad..R entschieden.
    Hat auch sehr gute Bewertung und 2Bekannte haben sie mir auch empfohlen.
    Nach F. oder St-P.O möchte ich gerne dann in einem Jahr, da ich auch allerg. Asthma habe ist Meeresklima für mich sehr wichtig. War 2010 deswegen auf B. und habe mit Erfolg die Reha abgeshlossen.


    Vielleicht liest man sich in unserer Rehazeit.
    LG Standnixe

    Hallo Michi2004,


    bin zwar noch sehr neu hier, habe deinen Beitrag gelesen und freue mich riesig mit dir, das du die Reha jetzt doch bewilligt bekommen hast.
    Wünsche dir eine wunderschöne erholsame Zeit, das du wieder zu Kräften kommst und ganz viel Sonne auch im Herzen.
    Meine AHB beginnt am 7.11 und freue mich auch schon sehr darauf, vieles zu lernen und die richtigen Anregungen zu bekommen, wie ich mit den ganzen Symthomen, noch Schmerzen den Alltag bewäligen kann.


    Ganz liebe Grüße von der Strandnixe

    ein liebes Hallo an Euch, :)


    habe mir gerade alles duchgelesen und bei mir ist es gleich. Hatte am 4.07 mein letzte Chemo TAC und am 29.07 meine Op. Am 2.09 fing dann meine Bestrahlung an. Vor einer Woche habe ich dann auch mit Tamoxifen angefangen und ich habe das Gefühl das ich immer müder werde., schneller erschöpft zu sein. Hatte ein Line Danc-Kurs angefangen den ich aber jetzt wieder abgesagt habe, weil ich es körperlich nicht schaffe eine Stunde zu tanzen.
    Kreuzschmerzen im Ledenbereich sind relativ stark, dann die Hitzeschübe bei jeder kleinsten Anstrengung, vorallem Nachts kann ich schon seit 3 Monaten nur noch in ca 2Std-Rythmus schlafen, weil die Hitzewallungen :hot: mich wecken und die Unruhe in den Beinen mich hin und her welzen lassen.
    War bis zu meiner Diagnose ein sehr aktiver Mensch und jetzt sind es schon die alltägl. Arbeiten die mich sehr erschöpfen und ich dann trautig bin, das mein Körper nicht mehr so belastbar ist. ;(
    Versuche mir jeden Tag etwas Gutes zu tun, wie zum Beispiel, ich liebe das Meer und so habe ich mir ein großes 'Poster gegenüber vom Bett angebracht mit Strand, Düne, Strandkorb und Meer und wenn ich morgens aufstehe, blicke ich auf das Poster und ich fühle mich gleich wohler.
    Wir haben unseren Wohnwagen zwischen den Reisen am Rhein stehen und wenn wir dann draussen sind in der Natur, ist es einfach so wunderbar die Vögel , die Bäume und die Wellen rauschen zu hören, die gute Luft zu schnuppern, es beruhigt mich und gibt mir ein ganz anheimeltes Gefühl, das in mir Glücksgefühle auslöst. Das sind dann Momente die die Schmerzen, die Müdigkeit für Augenblicke ausschalten. :thumbup:
    Bin auch bei einer sehr netten Psychoonkologin, die mir viel Kraft gibt.
    Wünsche euch auch solche wunderschöne Momente um wieder Kraft zu tanken.
    Liebe Grüße Strandnixe

    Hallo,
    habe dieses Forum durch Zufall gefunden wegen einem Problem was ich in der passenden Rubrik ansprechen möchte.
    Erstmal zu mir, bin 52 verheiratet, haben zwei Kinder von 27 einen Sohn der letztes Jahr geheiratet hat und eine Tochter von 18Jahren, sie wohnt noch zu hause und absolivert die 12 Klasse im Gymnasium. Mein Mann ist 8 Jahre jünger als ich, er ist mein zweiter Mann und wir sind schon 19Jahre verheiratet.
    Im Februar bekam ich die Diagnose, Brustkrebs, was mir erstmal den Boden unter den Füssen wegzog. Er war 1,3cm groß, nicht Östrogenabhänging, allerdings 2% Progesteron. G3 weil er 60zig % aggressiv, was mich noch mehr verängstigte und Trippl negativ.
    Man entnahm mir 3 Lympfknoten, alle frei auch die anderen Untersuchungen waren alle in Ordnung, das gab mir dann wieder Kraft der Bestie den Kampf anzusagen :evil:
    Ich bekam in drei Wochenabständen 6 mal Chemo-TAC, schon nach der zweiten Chemo war er zur Hälfte kleiner geworden, das war der Beweiss das die Chemo anschlägt und wieder fiel mir ein Stein vom Herzen. Nach der 6.Chemo war er nicht mehr da, es wurde das restl. Gewebe mit sicherheitsrand rausoperiert. Die Chemo habe ich soweit relativ gutverkraftet, klar gab es Tage wo das große Loch da war, aber man wusste warum man das alles durchsteht.
    Als die Ärztin mir dann meinen Befund sagte, dass nichts mehr gefunden worden ist, lagen wir uns in den Armen und hatten Tränen in den Augen.
    Es war ein so wundervolles Gefühl, was man nicht beschreiben kann, was über mich kam.
    Nun wurde mir aber gesagt, das ich doch eine Antihormontherapie machen muss, was mich etwas schockierte 8| , denn am Anfang hiess es er ist nicht Hormonabhänging, aber nach der Tumorfallkonferenz meinte man, das es doch besser ist das ich Tamoxifen nehmen soll für 2 Jahre und dann Aromateshemmer.
    Seitdem 02.09 bekomme ich nun Bestrahlung, am Anfang habe ich nichts gemerkt aber jetzt, da ich seit fast einer Woche auch Tamoxifen nehme, bin ich schon ziehmlich müde und die Hitzewallungen :hot: sowie nächtliche Schwierigkeiten beim Schlafen. :wacko: und Kreuzschmerzen.
    Ich habe der Bestie sowas von den Kampf angesagt :evil: , das ich optimistisch in die Zukunft sehe, aber auch bei mir gibt es einige Täler, die mich bedrücken und freue mich, dass ich hier über alles reden kann und verstanden werde.
    Das heisst nicht das meine Familie mich nicht versteht, sie sind ganz lieb und unterstützen mich wo es nur geht, aber da sie nicht wissen bzw. Fühlen können wir es einen manchmal geht, ist es sehr hilfreich sich in einem Forum austauschen zu können :) .
    Liebe Grüße
    Strandnixe