Beiträge von Strandnixe

    Liebe Rose,


    meine Vorschreiber haben alles gesagt, was man dir sagen möchte.
    Ich möchte dir aber auch noch schreiben, das meine Daumen für dich ganz feste gedrückt sind , dass die Ergebnisse von keiner Bedeutung sind und es nur etwas
    Harmloses ist.
    Versuche das Gedankenkarusell erst gar nicht in Fahrt kommen zu lassen und lenke dich mit der bevorstehenden Hochzeit deines Sohne soweit du kannst ab.
    Ich drücke dich ganz lieb. :hug:

    Liebe Nicky,


    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem familiären Forum und hoffe du fühlst dich genauso wohl wie ich mich hier.
    Du hast schon soviel durchgemacht und siehst alles mit der richtigen kämpferischen positiven Einstellung und das ist sehr gut und unterstützt deine
    Selbstheilungskräfte.


    Ich drücke dir ganz feste die Daumen für nächste Woche, das die Ergebnisse nur Gutes sagen.
    Wie schon meine Vorschreiber sagten, schreibe dir alles von der Seelle, es ist immer Jemand da der dir antworten wird und wir sind Alle füreinander da.
    Wir versuchen uns Alle zu unterstützen wo es nur geht, denn wir wissen was in Einem vorgeht.


    Sei lieb gedrückt und ganz viel Kraft und Energie für deine Behandlungen.

    Hallo Miami,



    das ist ja super, ich freu mich riesig mit dir, das Kämpfen hat sich auch da gelohnt. :thumbsup:
    Welch eine Erleichterung für dich, das ist für uns auch wichtig, sich nicht darüber auch noch Sorgen machen zu müssen.
    Wie du schon sagst, Geld macht nicht glücklich, aber beruhigt und das hat auch Auswirkung auf unsere Gesundheit.
    Ich tanze ein kleine Freudensrunde mit dir und drücke dich ganz lieb. :hug: :love:

    Hallo Menschenwesen,


    ja das hatte ich auch mal, bei der 3.Chemo, das dauerte auch von 8-17uhr. Allerdings war mein Portschaluch Thrombosiert.
    Da er nicht Rückläufig war wurde erst eine Röntgenaufnahme gemacht.
    Drücke dir die Daumen, das du die nächste wieder gut verträgst.
    Deine Einstellung ist gut, so aktivierste auch die Selbstheilungskräfte. :thumbup:

    Hi,


    lieben Dank für eure lieben Worte und Infos. :hug:
    Meine Gyn. kommt nächste Woche wieder aus dem Urlaub, da werde ich sie wie du Lisa mir geschrieben hast, darauf ansprechen.
    Wegen dem blöden Finanzamt habe ich einen Termin bei unserer Steuerberaterin gemacht. Vielleicht kann sie ja was bewirken.

    Hi Lisa,


    bei den Radiologen arbeiten sie auch quartalsübergeifend. Sie dürfen ohne Überweisung keinen Termin rausgeben.
    Termine sind sehr gefragt, weil es eine sehr gute Radilogie ist mit der neusten Technik. Dort bin ich immer sehr zu frieden mit der Behandlung.

    Liebe Amberbaum,


    ja leider wird die Nachsorge wirklich unterschiedlich gehandhabt. Heute bei der Selbstshilfegruppe hatte unsere betreuende Ärzt gesagt, das nach der Akkuttherapie
    viertel jährig bei Risikopatientinen Mammo gemacht werden sollte.
    Jetzt bin ich ziemlich verunsichert. Hatte bis jetzt einmal Mammo und ein Jahr drauf MRT und zweimal Sono, seit 2013.
    Ansonsten abtasten der Brust und einmal Ultraschall vom Unterleib. Finde das shon ziemlich wenig.
    Habe dann von einer anderen Frau gehört, das Ihr Gyn, alle 3 Monate Sono von der Brust macht. sie hatte keine Chemo wie ich.
    Finde es schon sehr verwirrend, nirgends kann man sich die Leitlinien für die Nachsorge besorgen, oder weiss Jemand wo man sie einsehen kann?
    Man möche schon wissen was einem Zusteht um es auch verlangen zu können.

    Hallo Ihr Lieben,


    heute muss ich mal wieder etwas Dampf/Frust loswerden.
    Machmal kommt einfach alles aufeinmal und dann hilft auch das positive Denken nicht mehr aus um die Tränen nicht kullern zu lasen.
    Gestern war ich wieder bei der Arge, da sagte mir die Dame ich muss mich weiter bewerben, ich muss zeigen das ich mich selber bemühe. diesen Nebenjob(sowie alle Probearbeitstage bei anderen Stellen) habe ich mir alle
    selber gesucht und bemühe mich wieder es zu schaffen. Das zählt nicht, denn es ist ja nur ein Nebenjob im Moment.
    Ich dachte ich bin im falschen Film, hatte das letztemal schon meinen unbefristeten Arbeitsvertrag vorgelegt und ihr gesagt, das mich der Chef später wenn ich
    meine 16,5 Stunden gut schaffe, mich dann auch für mehr Stunden haben will.
    Das ich von der Rentenversicherung auch noch keine Bescheid habe.
    so hat sie mich für den 14.12 wieder bestellt und ich sollte weitere Bemühungen zeigen.
    Könnte platzen, von denen kommt überhaupt nichts ausser Druck ohne Ende.Können froh sein das sie nicht sowas durchmachen.
    Dann wollte ich mir für die Mammo die im Januar/Februar einen Termin in der Radiologie machen, da sagten sie ich muss erst eine Überweisung haben.
    Die gynok. Praxis sagt mir, ich bekomme erst Anfang nächstes Jahr die Überweisung. Klasse da werde ich wohl keinen Termin im Jan/Feb mehr bekommen X(
    Da biste als Patient wiedermal hilflos, du willst akkes richtig machen und wirst schon wieder blockiert.
    Dazu kam heute auch noch das Finanzamt mit seiner horenten Nachzahlung, wir baten wegen Krankheit und Arbeitslosigkeit es in Teilbeträgen bezahlen zu können.
    Kein einziges Wort kam auf unser Schreiben, es ist eine Frechheit wie man mit den kleinen Steuerzahlern umgeht. Vorallem man hat schon so wenig Geld wegen
    der Diagnose, Arbeitslosigkeit . X(
    Heute ist wieder so ein Tag wo das kämpfen schwer fällt und man nur weinen möchte. ;(

    Liebe Sonja,


    ich hoffe du hast die Chemo so gut wie es geht verkraftet und die Krieger volle Kanne auf die Kröten geschossen.
    Drücke dir ganz feste die Daumen, das sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten und du wunderschöne Musik gehört hast.
    Es ist auf keinem Fall unhöflich, wenn man das Bedürfnis hat sich einfach nur in die Muski fallen zulassen und keine Unterhaltung will.
    Nehm dich ganz lieb in den Arm :hug:


    Hallo Mädels,


    so nun ab heute bin ich umgestellt auf Aromat.... Exem......
    Bin mal gespannt wie ich sie vertrage.
    Heute geht es mir net so gut, habe gestern auch mit den Bi.... wieder angefangen und heute hänge ich ganz schön durch, Knochen tun weh,
    schwindlig und total unkonzentriert, Kopfschmerzen.
    Versuche es auf das stürmische und kälter werdende Wetter zu schieben, will mir eigentlich nicht so viele Gedanken über die Nebenwirkungen machen,
    aber ganz klappt das leider nicht.
    Habe einfach heute Hängeohren :wacko:

    Hallo Stanzi,


    ja mit dieser Diagnose wird erstmal der Boden unter den Füssen weggezogen und deshalb ist es sehr gut das du dich hier angemeldet hast.
    Wir sind eine ganz liebe Forumsgemeinde und helfen uns so lieb.
    Zu deinen Gedanken, warum erst Chemo, so hatte ich auch erst gedacht.
    Aber als mir die Ärztin dann erklärte, das sie so sehen können ob die chemo anschlägt, wenn er raus ist können sie es nicht sehen und er wird verkleinert.
    Bei mir war er nach der 6.Chemo(im drei wochenrythmus) völlig verschwunden( Vollremison), so hat die Chemo sehr gut angeschlagen und auch den ganzen Körper aus
    geräuchert. Ich war froh das es so gemacht worden ist.
    Drücke dir feste die Daumen, das alle weiteren Untersuchungen ohne Befund sind und du den Schalentieren mit der chemo zeigst wo der Hammer hängt.

    Liebe Lossi,


    ich nehme dich mal ganz lieb in den Arm, ich kann dich sehr gut verstehen.
    Auch ich habe erst vor kurzen meinen EX-Schwiegervater auf so einen schnelle Art verloren. Von einem Tag auf dem anderen war er im Krankenhaus und keine Heilung
    mehr möglich.
    Da kommen all die Gedanke und Gefühle wieder so nah und es braucht eine Zeit um alles wieder verarbeiten zu können.
    Aber Lossi wir sind stark und wir schaffen das zusammen, denn hier die Gemeinschaft gibt uns Kraft, Verständnis und weiter ganz viel Zuversicht.

    Liebe Diana,


    ja du sprichst genau das aus, man fühlt sich hier verstanden und sehr gut aufgehoben in dieser lieben Gemeinschaft.
    Ich kann dir nachfühlen, wie es in dir gerade aussieht, wenn man wieder einen Kontrolltermin hat. Drücke dir ganz feste die Daumen, gemeinsam sind wir stark. :hug:
    Liebe Kaktus,


    dank dir auch für deine lieben Worte :hug: , ja Ungewissheit bestärkt nur die Angst, deshalb will ich alles immer sehr schnell abgeklärt haben.

    Hallo Mädles,


    so heute war der Besprechugnstermin von den Blutbefunden.
    Was soll ich sagen, nichts negativ aufgefallen :thumbsup: , gut mein Vitamin D ist grenzwertig, aber dafür nehme ich ja schon Dekristol.
    Leberwerte haben sich nicht verändert, also immer noch eine Fettleber, aber noch nicht so, das es Behandlungsbedürftig ist.
    Soll jetzt Omprazol nehmen, das würde meinen Magen gut tun.
    Dann steht ja noch die Sono aus und die Magen und Darmspiegelung.
    Er meinte den Tummormarker hat er nicht mit machen lassen, weil er so ungenau ist, man sich auf ihn nicht so stützen kann.
    Bei manchen Menschen bringt er nicht, verunsichert dann nur. Da sind Bildgebende Verfahren besser.
    Jetzt geht es mir schon besser Kopfmässig.
    Bin so froh das es Euch gibt :love:

    Hallo Mädels,


    erstmal nochmal ganz lieben Dank das ihr mir die Daumen drückt und mich so lieb umarmt. Das tut so gut :love:
    Hatte gestern lange überlegt wie ich meine Angst am besten schreibe, aber ihr habt mich gleich verstanden und da fühlt man sich so gut aufgehoben und
    es gibt Kraft nicht zu verzagen. :love:
    So war nun bei meinem Hausarzt, sie sind in der Praxis zu zweit und sein Kollege ist für die Innere Medizin mit dabei. Und bei ihm war ich, habe alles geschildert
    und er meinte es klingt nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, (diese habe ich schon über 10 Jahre) und nicht nach etwas bösem,aber das wäre nur die halbe Miete.
    Man sollte aufjedenfall übers Blut und Sono alles abklären. Da ich wegen vielen Medis und Chemo eine Fettleber habe muss das Blut in Abständen auch kontrolliert werden.
    Sowie habe ich für Magen und Darmspiegelung eine Überweisung bekommen.
    Wäre nächstes Jahrwegen familärer Belastung sowieso wieder dran, so kann man alles zusammen machen. Blut ist am Freitag, Sono ist am 30.11
    Bin jetzt etwas ruhiger, da die nötigen Untersuchungen veranlasst worden sind und er meine Ängste ernst genommen hat. :)
    Nun heisst es warten und ich versuche mein Gedankenkarusell etwas zu bremsen mit Ablenkung, wie mit Hundi in die Natur gehen und hoffe das es wirklich nur mit
    meiner Nahrungsunverträglichkeit zusammen hängt. :S

    Liebe Joli, liebe Polly, liebe Mama53,


    lieben Dank für eure so lieben Worte :hug: und Unterstützung. Ich werde morgen gleich zum Arzt gehen, nur so kann ich die Anspannung und Angst wieder runter fahren.
    Die letzte Zeit konnte ich gut mit der Angst umgehen, aber wie ich schon geschrieben habe, das mein Exschwiegervater trotz Kontrolle dann so schwer
    krank war, hat alles wieder aufgewühlt und mich schon ganz schön geschockt.
    Alles ist wieder so nah, die ganzen Gefühle nach der Diagnose kommen hoch. ;( Wie ein Film läuft alles ab.

    Hallo Mädels,


    seit einiger Zeit habe ich Bescherden unter dem linken Rippenbogen, habe es bis jetzt sozusagen ignoniert.
    Aber nun habe ich nach bestimmten Essen, denke wenn es etwas fetter war massiven Durchfall. ?(
    Am Freitag, am Sonntag und heute wieder und mir ist auch immer dann leicht übel.
    Jetzt habe ich, ja ich weiss man sollte net soviel googeln, aber ich habe es und dann verschiedene Ursachen dazu gelesen. ;(
    Und da stand eben auch das es von der Bauchspeicheldrüse, Leber, Galle und Darm kommen kann, eine Entzündung oder ich traue mich gar net es auszusprechen. Zu mal wie ich schon
    berichtet hatte, mein Exschwiegervater so schnell erkrankte und vor 2 Wochen auch gestorben ist.
    Ja und jetzt rennt das Gedankenkarussel und die angst steigt hoch, man fühlt sich wieder wie benebelt aber ich muss es abklären lassen. :S
    Fühle mich so verunsichert, wo ich gerade wieder etwas Sicherheit auch durch meinen neuen Job gefunden habe. ;(

    Liebe Sonja,


    da ich nicht mehr so oft hier bin aus Zeitgründen Arbeitstechnisch, habe ich heute erst die letzten Postings von dir gelesen.
    Es ist manchmal echt zum Haare auswachsen, wenn man solche Informationsbremsen ausgeliefert ist, aber du weisst dir zu helfen und kämpfst dafür und
    machst uns auch noch Mut :thumbsup: :hug: Es ist bewundernswert wie du daran gehst.
    Ich drücke dir ganz feste die Daumen, das du die neue Chemo gut verträgst und vorallem das sie diese blöden Kröten sowas von wegätzt.
    Und das du deinen Humor nicht verlierst, denn der steht dir sehr gut. :hug: