Beiträge von monkele76

    Hallo Juli Moon


    Mensch, was für ein hin-und her......?(

    Was mir noch eingefallen ist, es gibt schon auch Blutwerte, die bei bösartigen Erkrankungen der Leber stark ansteigen würden, spontan fällt mir da der LDH Wert ein, gibt bestimmt noch andere. Der Wert ist unspezifisch, er schlägt auch bei Herzerkrankungen und so an, liegt er allerdings im Normalbereich, kannst du fast davon ausgehen, dass da gerade nichts dramatisches in deinem Körper vor sich geht.

    Bei Lebermetastasen würde der Wert stark ausschlagen. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, etwas mehr Sicherheit zu bekommen?

    Bei mir nimmt die Hausärztin solche Werte ab, vielleicht auch ein Onkologe?


    Alles Gute!

    Hallo fasafiso


    so ein hin-und her mit den Ärzten kennen leider einige hier....

    Ganz gleich, was es ist, du solltest es auf jeden Fall weiter abklären und nicht auf sich beruhen lassen.

    Wie Artea schon sagte, lass dir die MRT Bilder und den Bericht dazu aushändigen und gehe in ein Brustzentrum. Die Können dort dann auch einen Ultraschall machen, da sieht man oft mehr. Zusätzlich zur Senologie (Brustzentrum) kannst du auch direkt noch einen Termin in der Radiologie des Krankenhauses machen, die sollen sich die Bilder dann auch nochmal anschauen. Denn im Brustzentrum sind Gynäkologen, die machen Ultraschall, Stanze usw....Auswertung von MRT, CT usw. machen die Radiologen!


    Viele Erfolg und alles Gute!

    Liebe Namaste54


    ich glaube, ich würde es ein bißchen davon abhängig machen von:


    ist es ein gut abgegrenzter Tumor in der Brust oder zusätzlich Mikrokalk oder kleinere Herede/ Vorstufen?

    wo sitzt der Tumor ? Eher weiter obern Richtung Haut oder tief unten Nähe Brustwand?

    Kann man beim Ultraschall dein Drüsengewebe gut einsehen und evtl Veränderungen entdecken oder eher nicht?

    Tumorbiologie agressiv?


    Bei mehreren Herden und einem Tumor nahe der Brustwand ist eine Erhaltung der Brust immer ein gewisses Risiko, da irgendwo ein Fitzel übersehen werden kann.....

    Bei gut abgegrenzten Tumoren ist brusterhaltend bestimmt genauso gut.....


    Alles Gute :)

    Juli Moon


    darf ich dich mal fragen, warum eine OP der Leber keine Option für deine Ärzte war?

    Gerade bei so kleinen und wenigen Metastasen verstehe ich das nicht......

    Oder weil du nach einer OP keine Zulassung mehr zur Studie gehabt hättest??

    Das würde mich ehrlich interessieren.


    Liebe Grüße:hug:

    Hallo jessi_78


    ach Mensch......

    lass dir nochmal ganz genau erklären, warum die Ärzte einen anderen Weg gehen möchten. Sie schmeißen ja gerade alles um , dafür muss es ja eine Erklärung geben.....

    Und mach das ruhig mit der Zweitmeinung, das ist ja eine wichtige Entscheidung! Lass dir deine Befunde dafür aushändigen!

    Ich drück die Daumen:hug:

    Liebe Juli Moon


    tut mir Leid, dass du das noch obendrauf bekommen hast :(


    Es gibt ja bei wenigen Metastasen grundsätzlich schon die Möglichkeit, sie operativ zu entfernen. Ich persönlich würde das einer Biopsie vorziehen.....dann wird die Metastase nicht angestochen......

    Vielleicht gibt es die Möglichkeit bei dir!


    Alles Liebe für dich!

    Liebe jessi_78


    es tut mir Leid, dass du dich schon wieder sorgen mußt......:(

    Solange das alles wieder ein Lokalreziv ist, hast du erstmal wieder die Chance auf kurative Behandlung.

    Wie ich auch in meinem eigenen Fall erfahren durfte, kann eine Mastektomie ganz unterschiedlich sein und längst nicht immer ist alles an Drüsengewebe weg. Unter dem Drüsengewebe sitzt das Unterhautfettgewebe, dieses zieht sich bis in die Achsel, seitlich der Brust sitzt es auch und geht ganz hoch bis zum Brustansatz. Und unter dem Unterhautfettgewebe ist der Muskel, der von einem Häutchen überzogen ist (der Faszie). Auch dort können Zellen anhaften. Bei mir war es auch sehr Brustwandnah, die Faszie wurde entfernt, da muss dann aber eine Defektdeckung folgen! Das schlägt dir vermutlich nur ein Operateur vor, der auch die Defektdeckung beherrscht. Bei mir ist bisher (3 Jahre später) nichts mehr aufgetaucht.

    Frage also deinen Arzt, wie gründlich sie alles entfernt haben!!

    Oder du holst dir vielleicht noch mal eine Zweitmeinung bei einem erfahrenen Operateur aus einem anderen Brustzentrum?

    Meiner ganz persönlichen Ansicht nach geht da operativ vielleicht noch mehr......


    Alles Gute für dich!

    Liebe Ine


    bei deiner Überlegung, großflächiger zu bestrahlen, inbesondere die Mammaria interna solltest du dir vom Artzt genau aufzeigen lassen, inwieweit Herz und Lunge im Strahlenfeld liegen. Bei Bestrahlung der linken Seite ist das meistens risikoreicher. Auch bekommt die andere Brustseite mehr "Streustrahlung" ab. Ich verstehe dein Sicherheitsbedürfnis, du solltest aber auch die Risiken kennen.


    Alles Gute für dich!

    Liebe Amy48


    gegen die Sopnne am Kopf kannst du z.B ein fettfreies Sonnenspray benutzen, einfach auf die Stellen sprühen, die weniger durch Haare bedeckt sind, gibts im Drogeriemarkt oder in der Apotheke. Ich nehme das im Sommer für meinen Scheitel, da ich dort regelmäßig Sonnenbrand bekomme......


    LG :)

    Amy48


    Ja, ich habe die Beiträge zu deiner Mutter gelesen. Das ist eine Belastung, die einen völlig aus der Bahn wirft.

    Vielleicht gelingt es dir, dich nicht täglich auf den Haarausfall zu konzentrieren.

    Ich hoffe, es findet sich eine Lösung!


    Alles Liebe und Gute!

    Liebe Amy48


    zum kreisrunden Haarausfall, mein Vater hatte das in jungen Jahren. Er hatte sehr viel Stress auf der Arbeit und war am Rande seiner Belastbarkeit.Dann kam der Haarausfall, das ging so ca. 1 Jahr. Als der Stress sich wieder etwas normalisierte, wuchsen die Haare wieder. Er hatte es dann auch nie wieder.

    Es ist also gut möglich, dass es mit hohem emotionalen Stress zusammenhängt.

    Ich hoffe, deine Situation bessert sich bald!


    LG

    Hi Toscha


    wollte dir noch kurz was bzgl. Thoraxwandrezidiv schreiben. In manchen Fällen wird auch die Faszie entfernt, das ist der Muskelüberzug. Bei mir wurde das gemacht, da mein Rezidiv sehr nah an der Thoraxwand war. Bei mir wurde auch die gesamte Brust entfernt. Bisher ist alles in Ordnung, ich werde in 2 Monaten den Diep Aufbau machen......Vielleicht fragst du nochmal bei den Oprateuren nach, was genau entfernt wird?

    Man kann also zusätzlich zur Haut und Drüsengewebe auch das Unterhautfettgewebe und die Faszie entfernen, dann ist zwischen Haut und Rippe gar nichts mehr.


    Alles Gute für dich!!

    Hallo Nachttier


    die offene Biopsie wird in der Regel erstmal nicht angeboten, weil sie aufwändiger ist. Man darf aber danach fragen!

    Eine Narkose wird schon gegeben, eher eine Kurznarkose. Das hängt auch davon ab, wie gut man an den Breich rankommt, also eher oben an der Haut oder tief unten an der Brustwand?

    Mit der kompletten Gewebeentnahme hast du die Sicherheit, dass nichts übersehen wird.


    LG:)

    Hallo Nachttier


    wenn du ganz sicher gehen willst, dann frag deinen Arzt nach einer "offenen Biopsie" bzw. der kompletten Gewebeentnahme. Das ist aufwändiger als eine Nadelbiopsie und wird deshalb erstmal hinten angestellt. Du könntest aber argumentieren, dass du den gesamten Bereich untersucht haben möchtest, um Sicherheit zu haben. In dem Fall könntest du dir dann eine weitere Nadelbiopsie sparen.


    Alles Gute!

    Ihr Lieben,


    ich hatte mich auch mal zu dem Thema informiert, habe aber keine Implantate, eine Freundin von mir aber.

    Soweit ich das gelesen habe, wurden die texturierten Implantate der Firma A....gan zurückgerufen.

    Jede Firma hat aber eine andere Texturierung, deshalb kann man das nicht verallgemeinern.


    Liebe Grüße :)