Beiträge von Thora

    Ui... Großeinkauf 😁

    Misteltherapie habe ich auch schon viel von gehört, soll wohl ganz gut sein. Ich glaube auch begleitend zur Chemo.

    Ich drücke die Daumen das du dein angestrebtes Level schnell erreichst u das alles auch so gut bleibt.☺️

    so ihr Lieben... habe heute meinen Port bekommen und dann geht es auch demnächst mit den 4x EC los 😯

    Ich bekomm die aller 2 Wochen...

    wer bekommt das noch aller 2 Wochen anstatt 3 und ist das "anstrengender" oder gibt's da mehr Probleme mit dem Blutbild? Versteh den Unterschied nicht? 🤷‍♀️


    zum Thema Blutabnahme über den Port meinte der Arzt heute zu mir der den implantiert hat, dass es kein Problem sei. Man muss eben vorher u nachher spülen u alles mit diesen speziellen Portnadeln anpiecksen.

    LG, Thora 🤗

    Hallo Lilastern , das würde mich auch interessieren.

    Meine Chemo beginnt bald und ich fände es auch irgendwie eine "Verschwendung" der eigenen langen Haare. Wenn man daraus noch etwas machen könnte wäre doch toll.

    Ich weiß das es so Haarbänder gibt, wie ein Stirnband ungefähr, die an der Seite befestigt Haarteile, bzw. Strähnen haben. Also ne halbe Perücke sozusagen. Da muss dann halt ne Mütze drüber.😉

    Aber wenn man keine Lust auf eine Perücke hat wäre das ja eine Alternative. Die gibt's fertig zu kaufen.

    Aber fänd es toll die aus den eigenen Haaren machen zu lassen. Nur da habe ich leider noch nichts gefunden wer das machen kann (und wenn möglich zu einem humanen Preis) 🤔

    LG, Thora

    hi liebe Baer ,


    ich hatte im Oktober eine Mastektomie mit Sofortrekonstruktion mit Silikon.

    Ich war mit dem optischen Ergebnis sehr zufrieden, hatte aber ein starkes Fremdkörpergefühl, denke aber das ich mich daran gewöhnt hätte. Auch die Taubheit hätte evtl nachgelassen. Da kann ich leider keine Langzeiterfahrungen bieten.

    Da die Patho ein Karzinom anstatt ein DCIS ergab, musste ca. 2 Wochen später alles wieder weg u weil nicht genug Haut übrig war ging ein Aufbau mit Silikon nicht.

    Ich komme mit der Ablatio sehr gut zurecht. Schmerzen sind eigentlich gar keine vorhanden. Optisch ist das natürlich gewöhnungsbedürftig, aber ich habe nur ein A Körbchen, also kein so krasser Unterschied.

    Auch mein Mann kommt damit klar.

    Ich fühle mich gerade sehr wohl damit.

    wie viele schon geschrieben haben, ein Aufbau mit Eigengewebe ist jederzeit möglich (außer nach Bestrahlung, da sollte man etwas warten dann).

    Aber auch Implantate kann man wieder entfernen lassen sollte es gar nicht gehen.

    Ich hoffe du hast einen guten Arzt der dir evtl noch Bilder ect. zeigen kann und dich gut berät. Du kannst dir auch eine 2. Meinung in einem anderen Haus oder bei einem plastischen Chirurgen ausmachen.

    ich hoffe du findest den besten Weg für dich :hug:

    Liebe solema ,


    Vielen Dank!

    ich hoffe es ist nur eine blöde Erkältung bei dir und du bist sie bald wieder los.

    Bin schon wieder aus dem Krankenhaus raus... die Schmerzen halten sich in Grenzen nur die Bewegung ist halt noch arg eingeschränkt.

    Aber mit fleißig Physio-Übungen wird auch das besser.


    LG

    Hallo ihr Lieben...

    ich reihe mich nun seid gestern auch in die "oben ohne Fraktion" ein. Zumindest einseitig (linke Brust). Vor ca. 3 Wochen hatte ich ja schon eine Mastektomie mit Sofortrekonstruktion mit Silikon. Da aber in der entgültigen Patho ein invasives MammaCa rauskam (vorher nur DCIS durch Stanze diagnostiziert) musste das nun wieder alles raus und sehr viel Hautmantel mit weg, weil das wohl alles so nah bis an die Hautoberfläche gewachsen ist.

    Das Ergebnis sah nach nur 2 Wochen schon traumhaft aus. Allerdings habe ich mich nicht mit dem Silikon anfreunden können. Ich hatte ein sehr starkes Fremdkörpergefühl... Keine Ahnung ob ich mich noch daran gewöhnt hätte? Vor der Ablatio OP habe ich viel geweint weil ich es mir nicht vorstellen konnte so komplett ohne Brust. Ich hatte Angst nach OP aufzuwachen und es nicht verkraften zu können.

    Einen Tag nach der OP muss ich allerdings sagen: mir geht's viel besser als gedacht. Ja es sieht gewöhnungsbedürftig aus. Meine Narbe ist riesig. Aber es fühlt sich deutlich besser an als mit diesem Silikon Ding unter der Haut. Ich kann mich deutlich besser bewegen, habe kaum Schmerzen. Das war nach der 1. OP viel viel schlimmer.

    Am Montag kommt jemand mit den Prothesen u den BHs. Bin schon gespannt was es da so alles gibt.

    Was sind das für Pumpen für die Narben was einige von euch hier geschrieben haben? Wann und wie verwendet man die? Macht man das prophylaktisch? Habe etwas Angst bei meiner großen Narbe das das festwachsen kann und ich mich dann nicht mehr richtig bewegen kann... Sport machen kann ect.

    LG, Thora

    oh achso :S

    danke für die Erklärung solema


    und noch ein kurzes Update:

    das Staging is durch: Keine Metastasen :saint::)

    die Ablatio habe ich heute Mittag auch hinter gebracht... so weit so gut also. ;)


    ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend :*

    Danke ihr lieben für die vielen Tips und das Mutmachen :hug:


    solema : was passiert mit den Nägeln? =O


    @Mutze: Korb ist ja auch gar nicht so weit weg ;)

    Ich versuch entspannt zu bleiben... das ist eine gute Einstellung mit den Nebenwirkungen. Ich werds auch versuchen :)


    morgen ist endlich der CT Termin (habe zum Glück eher einen bekommen).

    Danach bin ich dann hoffentlich auch schon etwas entspannter. 😌

    Ich finde es sehr erstaunlich das viele Ärzte da so "entspannt" sind... und man als Patient immer wieder etwas permanent einfordern muss um eine Untersuchung oder so zu bekommen :rolleyes:

    Ein Glück ist es bei dir gut gegangen und das es bei dir im Endeffekt gut aussieht und die Chemo geholfen hat.

    Ich bin sehr froh das meine FA mich direkt zur Radiologie geschickt hat.

    Ja die nochmalige OP ist nicht toll aber lieber so als ein unentdeckter Tumor.

    Ich habe etwas Angst vor der Chemo... seid Freitag weiß ich, dass auf jeden Fall eine geplant ist (EC und noch was, Taxol glaub).

    Aber eure Geschichten machen mir sehr viel Mut und ihr meistert das alle so tapfer :*

    Vielen Dank fürs knuddeln solema  :* und alle anderen werden auch geknuddelt :hug:^^


    habt noch einen schönen Samstagabend 🤗

    Hallo solema

    da ich die Bestrahlung wohl unbedingt brauche macht man das Implantat wieder raus ;( Und da mein Hautmantel zu dünn ist, ist erstmal nix mit Wiederaufbau. Man ist ja von einem DCIS ausgegangen, daher gleich der Wiederaufbau bei mir. Hat keiner mit gerechnet das sich da ein invasives Ca drin versteckt. ?(

    Ich hoffe du bist mit deinem plastischen Ergebnis zufrieden und hast alles gut überstanden mit der Chemo?!

    Hallo ihr lieben...


    wollte mich nun auch mal kurz vorstellen nachdem ich mich nun endlich hier angemeldet habe (habe bisher "heimlich" mitgelesen ;)).

    Habe vor wenigen Tagen erst die Diagnose Brustkrebs bekommen (mit 32), vorher war es "nur" ein DCIS... in diesem versteckte sich aber leider doch ein invasiver Tumor X/


    Eine erste OP (Mastektomie mit Sofortrekonstruktion mit Silikon) habe ich schon überstanden. Leider kommt bald die 2. OP, da es ja nun doch Krebs ist. Die Brust bzw. das Implantat muss leider ganz weg. ?(

    Das Staging findet dann auch erst noch statt. Ich weiß also noch gar nicht so viel. Habe noch nicht mal eine entgültige Pathologie. Was mich etwas nervös macht... auch ob da evtl. Metastasen sind?

    Aber in 2 Wochen weiß ich mehr...


    Ich freue mich jedenfalls hier zu sein und hoffe auf viel Austausch von Erfahrungen und einfach auf offene Ohren (bzw. Augen) ;)


    Herzliche Grüße aus dem Schwabenland :)


    Thora