Beiträge von Sasib

    nurichundderHimmel , das freut mich sehr! Ich drücke die Daumen, dass es so weiter geht! Ich bin seit zwei Wochen fertig und fühle mich tatsächlich fitter, der Darm hat sich auch beruhigt. Allerdings habe ich auch Urlaub gerade, mal sehen, wie es im Alltag aussieht…

    carol Lopera… würde ich nur bei Bedarf nehmen, sonst bekommst Du Verstopfung. Habe es wenn nach einer Durchfallattacke genommen, bei mir reichten dann 1-2/Tag.

    carol , das ist natürlich auch ein Argument! Ich habe eingeschlichen, das bringt sehr viel! Nach sechs Wochen hatte ich dann auf einmal heftig Durchfall, am Anfang ging es mir eher insgesamt schlecht, die Übelkeit war vor allem nervig… Durchfall dann immer mal wieder, meist nur für einen Tag. Der Durchfall kann schon heftig sein, zur Toilette schafft man es aber 😉

    Liebe carol , ich möchte Deine Pläne jetzt nicht durcheinanderbringen, aber mein Tipp wäre, erst nach der Reha anzufangen. Diese drei, vier Wochen später machen keinen Unterschied und die Gefahr ist doch groß, dass Du Dir den Erfolg der Reha vereitelst. Am Anfang ist man noch so unsicher, was man essen kann, die Müdigkeit ist erstmal da und vor allem haben viele anfangs eine Übelkeit, die echt unangenehm ist, aber nach ca. drei, vier Wochen nachlässt. Die Reha ist ja wichtig und kostet auch viel Geld, wäre doch schade, sich das „vermiesen“ zu lassen… man soll ja entspannen und zur Ruhe kommen, das passt irgendwie nicht mit Neratinib zusammen, zumindest am Anfang. Eine Freundin hat auch direkt am ersten Tag nach der Reha angefangen, macht einfach Sinn. Arbeiten konnte ich bis auf vielleicht vier Tage immer…

    Alles Gute für Dich!

    nurichundderHimmel war bei mir nicht so. Ich war am Anfang vorsichtig mit dem Essen, die ersten „Sünden“ haben dann eher zu Durchfall geführt, nicht das Erreichen der vollen Dosis. Nach einiger Zeit konnte ich aber fast alles wieder essen, nur Ruccola und sehr fettiges Essen sind noch Trigger. Ich wäre beim Einschleichen zurückhaltend mit Loperamid, habe es genommen und hatte erstmal Verstopfung 🙄 Bei Bedarf eingenommen hat es mir aber gute Dienste geleistet...

    Alles Gute!

    nurichundderHimmel viel Erfolg! Du machst das! Aber ich würde wie vom Hersteller empfohlen einschleichen. Das hat in einer Studie den Durchfall am besten in Schach gehalten, noch besser als Medikamente, mein Onkologe hat das auch dringend empfohlen. Hat auch echt gut geklappt bei mir. Die übrig gebliebenen Tabletten hänge ich hinten dran, somit höre ich jetzt am gleichen Tag auf, wie ich vor einem Jahr begonnen habe. Alles Gute Dir!

    ClaudiW , eine Freundin von mir nimmt es jetzt nach Kadcyla. Es gibt halt überhaupt keine Daten, keiner weiß, wie viel es nach Kadcyla noch bringt. Ich habe sehr lange überlegt, ob ich es nehme, letztendlich vertrage ich es ganz gut und denke, man macht nichts falsch, wenn man es versucht, abbrechen kann man immer noch. Wenn man es verträgt (1-2 Monate muss man sich schon geben anfangs) ist doch gut, und vielleicht bringt es einem noch 2-3% für die Prognose, wenn es nicht geht, kann man es, glaube ich, ohne allzu schlechtes Gewissen absetzen, so ein Riesen-Gamechanger ist es einfach nicht... Ich bin jetzt fast durch und konnte die ganze Zeit arbeiten. Ich bin sehr froh, das ich mich letztendlich dazu entschieden habe.

    Alles Gute für Dich!

    Lieben Dank Holly G , Dir auch alles Liebe! Ich hoffe auch so sehr, dass wir jetzt alles getan haben, um für immer einen Haken an dieses Kapitel machen zu können...

    Holly G , ich kann nur ein Einschleichen empfehlen, dadurch hat man den Durchfall am besten im Griff. Ich verstehe nicht, dass sich verschreibende Ärzte da nicht mehr mit auseinandersetzen, so wird es nämlich auch empfohlen, da gab es eine Studie zu. Die Übelkeit hatte ich auch am Anfang, das wurde so nach zwei Wochen besser. Müdigkeit ist leider eine anhaltende Nebenwirkung bei mir. Durchfall wurde besser, habe aber immer mal ein, zwei Tage im Monat, wo es auf einmal schlimm ist. Geriebenen Apfel braun werden lassen und essen, das so entstehende Pektin hilft. Alles Gute!

    Winni138 , es gibt schon einen Thread Neratinib, ich weiß nicht, wie man das verlinkt, aber schau mal, da steht schon viel drin. Nehme es seit gut acht Monaten, Nebenwirkungen machbar...

    Hase2506 auf jeden Fall! Ich bin froh, dass ich mich letztendlich dafür entschieden habe, bin aber auch nicht böse, wenn ich meine (hoffentlich) letzten 6 Pillen genommen habe

    Hase2506 hey, ich habe das hier eingestellt 😜😂 Ich habe etwas länger gebraucht, um mich letztendlich dazu zu entscheiden, habe heute 8 Monate um, 3/4 geschafft 💪🏻
    Ich vertrage es auch ganz okay, bekomme auch Durchfall bei Stress und es macht mich ziemlich müde, wenn ich es abends genommen habe, bin ich eine Stunde später bettreif...

    Ich habe ziemlich abgenommen, fehlender Appetit, denke ich, ich hoffe, das ist nicht alles sofort wieder drauf, wenn ich es absetze... 😬😄

    Ich kann für mich sagen, dass ich es mir wesentlich schlimmer vorgestellt hatte.

    Lieben Gruß an alle, Saskia

    Hallo, weiß jemand, ob auch Kontaktpersonen von nicht pflegebedürftigen Risikopatienten priorisieren geimpft werden?
    Ich habe eine Internetseite des Gesundheitsministeriums gelesen, wo die Pflegebedürftigkeit nicht erwähnt wird, in der Verordnung steht es dann aber doch... weiß da jemand Genaueres? Danke!